Sie sind nicht angemeldet.

Anzeige

Anzeige

   
 

JOCHIM

Foren-Camper

  • »JOCHIM« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2006

Wohnort:

Beruf:

Hobbys:

Zugfahrzeug: VW- Tiguan 2.0 TDI 7 DSG

Wohnwagen: Tabbert Vivaldi 495 HE

  • Nachricht senden

1 741

Sonntag, 8. Februar 2015, 13:17

Bei uns gab es heute eine Feta-Gemüse Pfanne, sehr lecker



Dazu Schweinelendchen und einen leichten Rotwein :thumbsup:

Gruß Joachim, :

aHa15

Foren-Camper

  • »aHa15« ist weiblich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2015

  • Nachricht senden

1 742

Sonntag, 8. Februar 2015, 14:32

Das Lendchen und den Rotwein nehme ich. Mit Feta kann ich mich leider nicht anfreunden. Oft versucht - klappt nicht. ;(

Schafs- und Ziegenkäse - keine Chance. Ich musste als Kind' wegen Kuhmilchunverträglichkeit , Ziegenmilch trinken.
Kuh geht heute - aber alles andere hat bei meinen Geschmacksnerven bleibende Schäden verursacht. 8o

L. G. a
Ha15

Ein breites Lächeln ist die coolere Variante, seinen Feinden die Zähne zu zeigen.

Ralf Neuenbürg

Foren-Camper

  • »Ralf Neuenbürg« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. September 2012

Wohnort: Neuenbürg

Zugfahrzeug: Viano 2.2 CDI extralang

Wohnwagen: Tabbert Baronesse 620 D (K) Eigenumbau mit Stockbetten und Waschraum

  • Nachricht senden

1 743

Sonntag, 8. Februar 2015, 20:02

Bei uns gab es heute eine Feta-Gemüse Pfanne, sehr lecker



Dazu Schweinelendchen und einen leichten Rotwein :thumbsup:

Ich liebe ja Schafs- und Ziegenkäse. Aber die Farbzusammenstellung zwischen Essen, Teller und Tischdecke passt m.E. gar nicht. :undweg:

JOCHIM

Foren-Camper

  • »JOCHIM« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2006

Wohnort:

Beruf:

Hobbys:

Zugfahrzeug: VW- Tiguan 2.0 TDI 7 DSG

Wohnwagen: Tabbert Vivaldi 495 HE

  • Nachricht senden

1 744

Montag, 9. Februar 2015, 00:08

Ich liebe ja Schafs- und Ziegenkäse. Aber die Farbzusammenstellung zwischen Essen, Teller und Tischdecke passt m.E. gar nicht.


Mir ist wichtig das Essen schmeckt, und die Farbzusammenstellung der Teller und Tischdecke sehe nach
den zweiten od. dritten Glas Wein sowieso nicht mehr. :D
Gruß Joachim, :

aHa15

Foren-Camper

  • »aHa15« ist weiblich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2015

  • Nachricht senden

1 745

Dienstag, 10. Februar 2015, 20:55

Heute habe ich mir das miese Wetter schön gekocht. Sommer auf den Teller :!:

Ratatuille mit Baguett royal. :ok

In einem anderen Tread habe ich mir Hunger auf diese Baguettes geholt. Das ist eine Baguette Art, die mit kalter Teigführung gemacht wird . Klingt furchbar kompliziert, weil die Hauptzutat GEDULD ist. Der Teig reift insgesamt über 50 Stunden. Die reine Arbeitszeit ist jedoch minimal.

Einen Vorteig aus 160 g Weizenmehl 550, 160 g kaltem Wasser mit 1 Krümel frischer Hefe klümpchenfrei anrühren.index.php?page=Attachment&attachmentID=96665
2 Std. bei Zimmertemperatur, mit einem Tuch bedeckt, stehen lassen. Anschließend für ca.16-18 Std. in den Kühlschrank stellen ( bei +5 ° ) f.

Dann den Vorteig mit 350 g Mehl und 165 ml Wasser verrühren und 30 Min. abgedeckt ruhen lassen. So sieht er dann aus index.php?page=Attachment&attachmentID=96667
Dann 3 g frische Hefe index.php?page=Attachment&attachmentID=96666 zugeben ( einfach drüber krümeln ) und alles 15 Min. verkneten - mit der Hand oder Maschine - wie man mag. 10 g Salz in 50 ml Wasser auflösen und schluckweise zum Teig geben und weitere 7 Min. kneten. Teig sollte sich von der Schüssel lösen.

Danach folgt eine Teigruhe von 1 Std bei 24 ° C ( eine Gärbox wäre optimal, es funktioniert aber auch an einem warmen Ort ) In Dieser Std. muss man den Teig alle 20 Min einmal dehnen und falten. Danach in eine größere Schüssel geben Er hat dann schon Spannung wie man sieht index.php?page=Attachment&attachmentID=96668 Mit einem feuchten Tuch bedeckt für ca. 30 Std. wieder in den Kühlschrank stellen ( +5° )

Am Backtag 1 Std. bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen und in 3 Teile teilen ( für kurze Baguettes ) In einem Tuch ( es muss nicht unbedingt Bäckerleinen sein ) 15 Min. ruhen lassen. Anschließend die Baguettes formen und 45-60 Min. bei 22-24° C gehen lassen Mit einer scharfen Klinge 3 mal schräg einschneiden und bei 250° 20-25 Min. backen.

Dabei für sehr viel Dampf sorgen. Am besten beim aufheizen schon einen Metallbehälter mit Wasser mit erhitzen und nach dem Einschub sofort ca. 1/8 ltr. Wasser auf den Backofenboden gießen ( Vorsicht ). Nach 10 Min. den Schwaden wieder abziehen lassen.( Ich verschließe die Dampfaustrittöffnungen in der Backofentür wärend dieser Zeit mit einem zusammengedrehten Küchentuch. )

In der Warte- und Backzeit habe ich das Gemüse für Ratatuille index.php?page=Attachment&attachmentID=96670 geschnitten und Zwiebel, Knoblauch, Paprika, Aubergine und Zuccini nach und nach in Olivenöl jeweils 5 Min. angedünstet. Dann in eine feuerfeste Schale gegeben und gehäutet und geachtelte Tomaten, gehackten Thymian,und Rosmarin sowie Pfeffer und Salz dazugegeben .

Für ca. 45 Min. bei 180 ° C garen. ( Der Ofen ist ja noch heiß - Gemüse geht sofort nach den Baguettes rein.)index.php?page=Attachment&attachmentID=96671
Mit Zitronensaft, etwas Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem frischen Baguette genießen. index.php?page=Attachment&attachmentID=96672

Vielleicht traut sich ja einer das zu versuchen :_whistling: Wenn man nicht gerade ein Backanfänger ist, geht das relativ leicht. Diese Baguettes sind innen wunderbar weich und saftig und außen knusprig ohne hart zu sein.

LECKER!!!

L. G. a
Ha15

Ein breites Lächeln ist die coolere Variante, seinen Feinden die Zähne zu zeigen.

Kerze 2

Foren-Camper

  • »Kerze 2« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Industriemeister

Hobbys: Handball, Skifahren

Zugfahrzeug: VW Touareg 3.0 V6

Wohnwagen: Bürstner Averso Top 560 TK Neu ab März 2014

  • Nachricht senden

1 746

Dienstag, 10. Februar 2015, 21:05

Super Bericht...bei uns gab es nur was vom Griechen... :D 8o :thumbsup:
Reiseplanung 2014
WINTER - Skifahren Serfaus
Osterferien - Fehmarn
Pfingsten - Campingpark Lüneburger Heide
Sommerferien - Alfsee

Reiseplanung 2015
WINTER - Skifahren Serfaus :thumbup:
Osterferien - Hardenauer See
Pfingsten - Campingpark Lüneburger Heide
Sommerferien - ?
Herbstferien - ?

Gsälzbär

Foren-Camper

Registrierungsdatum: 10. November 2013

  • Nachricht senden

1 747

Mittwoch, 11. Februar 2015, 00:24

Dieser Thread ist immer wieder eine pure Folter :D

*schleck*

Grüßle

takanata

Foren-Camper

  • »takanata« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juni 2011

Hobbys: Campen und PU fahren

Zugfahrzeug: Toyota Hilux 3,O d Executive, Schalter

Wohnwagen: Fendt Saphir 47O tfb

  • Nachricht senden

1 748

Mittwoch, 11. Februar 2015, 17:29

Hallo Astrid,
da hast Du ja wieder mal was Tolles hingezaubert.Ich selbst trau mich da erst malnicht dran.
Aber echt gut,was Du uns hier vor den Augen und Nase hinsetzt!!!

Gruß Veronika :w :w

aHa15

Foren-Camper

  • »aHa15« ist weiblich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2015

  • Nachricht senden

1 749

Mittwoch, 11. Februar 2015, 18:15

Hallo Veronika,

mit den Bildern wollte ich eigentlich anderen Mut machen sich zu trauen. Der Teig ist sehr weich und sieht nicht aus wie ein gewöhnlicher Hefeteig. Das einzige was etwas Erfahrung fordert, ist der Umgang mit diesem weichen Teig.

Einfach ausprobieren!

Wenn es beim ersten Mal nicht so schön aussieht - macht nichts. Dann lässt man den Misserfolg trocknen und macht Paniermehl draus - oder Hühnerfutter :evil:

Gruß Astrid

L. G. a
Ha15

Ein breites Lächeln ist die coolere Variante, seinen Feinden die Zähne zu zeigen.

aHa15

Foren-Camper

  • »aHa15« ist weiblich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2015

  • Nachricht senden

1 750

Donnerstag, 19. Februar 2015, 15:48

Heute komme ich dazu, das Rezept für Balkan-Linseneintopf einzustellen. Den gab es über die Karnevalstage, als " Katerkiller " für Bedürftige :evil: .

Für eine ausreichende Notfallration wurden benötigt:

200 g Pardinalinsen ( brauchen nicht eingeweicht werden )
1 Bund Suppengemüse ( Lauch, Möhre, Knollensellerie und einige Stängel Petersilie )
1 1/2 L Wasser
150 g gewürfelter durchwachsener Speck
2 mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 rote Paprika
2 rote Peperoni ( oder auch mehr )
2-3 Tomaten
1 EL Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
Tomatensaft ( oder ein wenig Brühe )
1 Lorbeerblatt
1 TL gehackter Thymian
Instant Brühpulver
abgeriebene Zitronenschale
Pfeffer, Salz und etwas Zucker

Das Suppengemüse, außer der Petersilie, sehr klein schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und hacken. Die Paprikaschoten schälen, das Weiße und Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Peperoni entkernen und ganz klein würfeln.

Die Hälfte der Zwiebeln in etwas Rapsöl andünsten und das kleingeschnittene Suppengemüse anschließend kurz mitbraten. Dann 1 1/2 Ltr. Wasser und die Linsen dazugeben. Ohne Salzzugabe separat gar kochen. Die Petersilienstängel ganz dazu geben. Die werden zum Schluss entfernt.
In der Zwischenzeit die restlichen Zwiebeln,den Knoblauch und den Speck kurz anschwitzen. Die gewürfelten Paprika, die Peperoni und eine Prise Zucker dazugeben und ein paar Minuten dünsten.
Danach mit Paprikapulver und Tomatenmark, gut verrührt, ein wenig rösten. Gehäutete und entkernte Tomaten kleinschneiden und dazugeben. Dann etwas Tomatensaft - oder Wasser und das Lorbeerblatt hinzufügen. Mit Pfeffer, Salz, Thymian, Zucker und Zitronenschale würzen. Wenn man es mag, noch ein paar Löffel Ajvar dazugeben und alles köcheln lassen, bis die Linsen und das Suppengemüse gar sind.

Dann wird alles vermischt. Da an den Linsen kein Salz ist, mit etwas Instant-Brühpulver, nach Flüssigkeitsmenge und persöhnlichem Geschmack würzen und noch einige Zeit bei kleiner Hitze weiter köcheln lassen. Die Linsensuppe profitiert von Zeit.
Den Flüssigkeitsverlust durch das längere kochen gleiche ich übrigens mit diesem Tomatensaft (besser gesagt -Elixier) aus . Den mache ich mir im Sommer, wenn es reichlich Tomaten gibt, auf Vorrat. Das gibt ein super Tomatenaroma an entsprechende Gerichte.

Die Suppe vor dem Verzehr noch einmal nachwürzen, evtl. noch etwas Flüssigkeit dazugeben ( je nach dem wie man Eintopf liebt ) und kleingeschnittene Brühwürstchen reingeben.
Dieser Eintopf hat nichts mehr mit der altbekannten "schmutzigen Suppe " wie man sie kennt, zu tun. Hier der Beweis LECKER!!!

Nachkochen - empfehlenswert :thumbsup:

L. G. a
Ha15

Ein breites Lächeln ist die coolere Variante, seinen Feinden die Zähne zu zeigen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »aHa15« (19. Februar 2015, 15:59)


Buxi13

Foren-Camper

  • »Buxi13« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. April 2014

Wohnort: Buxtehude / NDS

Hobbys: Camping, Fussball, Grillen

Zugfahrzeug: Skoda Octavia 2.0TDI RS

Wohnwagen: Hobby 440SFe

  • Nachricht senden

1 751

Donnerstag, 19. Februar 2015, 16:10

Heute komme ich dazu, das Rezept für Balkan-Linseneintopf einzustellen. Den gab es über die Karnevalstage, als " Katerkiller " für Bedürftige .


Sieht lecker aus und wird nachgekocht :thumbsup:

@aHa15: Wie machst du dein "Tomatenelixier"? Wenn du es verraten möchtest?
Grüße aus dem alten Land an der Elbe

Thilo

:thumbsup:

aHa15

Foren-Camper

  • »aHa15« ist weiblich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2015

  • Nachricht senden

1 752

Donnerstag, 19. Februar 2015, 16:37

Wie machst du dein "Tomatenelixier"? Wenn du es verraten möchtest?
Aber gerne.

Für ca. 2,5 l Saft benötigt man 3,5 - 4 kg Strauchtomaten

Die Tomaten waschen, grob zerkleinern und im Mixer nach und nach mit insgesamt 250 ml Wasser fein pürieren. In ein, mit einem Mulltuch (dünnes Küchentuch geht auch ) ausgelegtes großes Sieb füllen.
Das Tuch fest zusammen drehen und am besten über Nacht über einem Metalleimer aufhängen, damit der klare Saft ablaufen kann.Ich drücke zum Schluss den verbleibenden Tomatenrest noch einmal aus, damit nichts verloren geht. Dadurch wird der Saft etwas trüb aber die Trübstoffe setzen sich , wie man auf dem Bild sieht, wieder ab.

In Flaschen gefüllt und bei 75 Grad pasteurisiert , bleibt das Aroma erhalten.

Für eine weiße Tomatensuppe gießt man vorsichtig den klaren Saft ab. Bei diesem Eintopf habe ich ihn aufgeschüttelt und alles verwendet.

Ist ganz einfach - oder :?:

L. G. a
Ha15

Ein breites Lächeln ist die coolere Variante, seinen Feinden die Zähne zu zeigen.

takanata

Foren-Camper

  • »takanata« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juni 2011

Hobbys: Campen und PU fahren

Zugfahrzeug: Toyota Hilux 3,O d Executive, Schalter

Wohnwagen: Fendt Saphir 47O tfb

  • Nachricht senden

1 753

Donnerstag, 19. Februar 2015, 17:11

Weisse Tomatensuppe hatte ich mal als Vorspeise gemacht,als ich Gäste zum essen hier hatte.Hatte ich imGrunde genommen genauso wie Du gemacht.
Die Gäste waren total erstaunt,daß es eine weisse Tomatensuppe gab.
So kann man mit kleinen Dingen andere gross überraschen!!


Gruß Veronika :w :w

Buxi13

Foren-Camper

  • »Buxi13« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. April 2014

Wohnort: Buxtehude / NDS

Hobbys: Camping, Fussball, Grillen

Zugfahrzeug: Skoda Octavia 2.0TDI RS

Wohnwagen: Hobby 440SFe

  • Nachricht senden

1 754

Freitag, 20. Februar 2015, 11:19

Danke. :thumbsup:

Wird nachgemacht.
Grüße aus dem alten Land an der Elbe

Thilo

:thumbsup:

takanata

Foren-Camper

  • »takanata« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juni 2011

Hobbys: Campen und PU fahren

Zugfahrzeug: Toyota Hilux 3,O d Executive, Schalter

Wohnwagen: Fendt Saphir 47O tfb

  • Nachricht senden

1 755

Freitag, 20. Februar 2015, 15:24

Heute mach ich mit dem Multizerkleinerer der KW einen halben Weißkohl klein.Für einen Krautsalat.
Zuerst den halben Kohl mit 1 Zwiebel kleinraspeln.Ab in einer Schüssel.2Eßl.Oel,1Eßl.Essig,1eßl.Zucker und 1/2 Eßl.Salz,etwas Pfeffer dazu geben.
Alles mit den Händen gut verkneten,so das der Saft vom Kohl heraustreten kann.Abschmecken-aber vorsicht mit dem nachwürzen-muß ja noch durchziehen.Im Kühlschrank eine Nacht ziehen lassen.
So,den anderen halben Kohl auch kleinraspeln.Der geht mit in die Ofensuppe.Soll heißen:Rindfleisch,Schweinefleisch u.Pute nacheinander in Würfel geschnitten anbraten.Dann rausnehmen,Kohl und 2 -3 Zwiebeln andünsten.Wenn glasig-2Paprika in Streifen dazu geben,2 Dosen bakad Beans,entweder frischgeschnittene Scheiben Champignons oder 2 Gl.davon,1kl.Fl.Chillisosse,1kl.Fl.Zigeunersosse und ein Tetrapack Tomatenpürree,etwas Gemüsebrühe
dazugeben.1Dose geschnittenen Ananas und wer will,auch Knobi mit dazugeben.Das ganze in einer großen Auflaufform oder in einem Bräter geben .Bei 180 Grad Umluft im Backofen 1-1/2 Stunden schmoren.Mit Sahne abschmecken und etwas andicken.Dazu schmeckt sehr gut "selbstgebackenes"Baguettebrot oder Laugenbrezel.Das Rezept kann man je nach Menge des Fleisches reduzieren.Dies Rezept reicht auf alle Fälle für gut 6-8Personen.Von dem Fleisch habe ich jeweils gut 500-600g genommen.Kann man alles auch gut vorbereiten,wenn Gäste kommen.Die Ofensuppe gart im Backofen,Brot od.Brezeln entweder frisch dazu.Ansonsten,wenn man gefrorenes nimmt,auf das letzte End mit in dem Backofen!
So-vieleicht hat einer Spass an diesem Rezept.
Gruß Veronika :w :w :w

takanata

Foren-Camper

  • »takanata« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juni 2011

Hobbys: Campen und PU fahren

Zugfahrzeug: Toyota Hilux 3,O d Executive, Schalter

Wohnwagen: Fendt Saphir 47O tfb

  • Nachricht senden

1 756

Freitag, 20. Februar 2015, 15:40

Zurück zum Weißkrautsalat,
der ist ja nun zum durchziehen imKühlschrank-hält sich auch einige Tage.
Da es erst mal die Ofensuppe gibt,ist der Krautsalat für die nächste Woche bestimmt.Übrigens hat der Kohl auch viele Vitamine und ist momentan auch recht günstig.!
Den Krautsalat gibt es dann,als Beilage, mit einem Spiess,auf dem abwechselnd Putenfleisch,Ananas und geräucherten Speck draufsteckt.Dazu dann eine selbstgemachte Hirtencreme.Man nimmt 20 Oliven in Scheiben geschnitten,2-3Knobizehen,400g Feta,200g Schmand,4Eßl.Tomatenmark,Salz,Pfeffer und Oregano.Alles miteinander verrühren.Dazu dann selbstgebackenes Brot.Also-Salat,Spiess,Hirtencreme und Brot-saulecker.

Gruß Veronika :w :w :w

aHa15

Foren-Camper

  • »aHa15« ist weiblich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2015

  • Nachricht senden

1 757

Donnerstag, 26. Februar 2015, 19:05

Pallim-Pallim. Keiner mehr in der Küche :?:

Mir hat es geschmeckt :ok

Es gab heute: Eier mit süßer Senfsoße, Bratkartoffeln und Salat. Klingt vielleicht etwas seltsam aber schmeckt köstlich. :rolleyes:

Die Eier - 2 pro Person - sind hart gekocht und werden kalt mit dieser Soße gegessen.

In ca. 1 Tasse milden Delikatesssenf ca. 1 Tasse neutrales Pflanzenöl, mit dem Handmixer - wie bei Majonaise - nach und nach untermixen. Dann ein wenig fein geriebene Zwiebel (ca.1 TL), etwas Zitronensaft, Pfeffer, Salz und ca 3 EL Zucker unterrühren. Anschließend mit ca. 1 Tasse 7,5%ige Kondensmilch - je nach Geschmack auch etwas mehr - unter Rühren auffüllen, je nach dem wie scharf oder mild man die Soße haben möchte. Bis zum anrichten kalt stellen, dann dickt sie leicht an.

Die Soße über die halbierten kalten Eier geben und mit knusprigen Bratkartoffeln und Salat servieren LECKER!!!

Schmeckt gut und ist relativ schnell gemacht :ok

L. G. a
Ha15

Ein breites Lächeln ist die coolere Variante, seinen Feinden die Zähne zu zeigen.

1 758

Samstag, 28. Februar 2015, 21:58

Wir hatten heute Lammkeule mit Ziegenfrischkäse und Ouzofrüchten aus dem Dutch Oven :-)

Bericht gibts hier:

http://bbq-altperlach.de/?p=544

und ein paar Fotos anbei :-)
»Schrotti« hat folgende Dateien angehängt:
  • kl12.jpg (168,04 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 21:57)
  • kl14.jpg (142,77 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 21:57)
  • kl17.jpg (112,94 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 21:57)
  • kl18.jpg (104,5 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 21:57)
Ciao

Schrotti
--------------------------------

Mein kleines Grillblog:
http://www.bbq-altperlach.de

Currywurst

Foren-Camper

  • »Currywurst« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Juni 2009

Zugfahrzeug: VW Bus 4Motion

Wohnwagen: Fendt Saphir 540 TG (2009)

  • Nachricht senden

1 759

Sonntag, 1. März 2015, 14:12

Hi,

gestern gabs Saganaki....Schafskäse gebacken.

"Wer immer tut, was er kann....bleibt auch immer das, was er schon ist"

Mr H. Ford

1 760

Sonntag, 1. März 2015, 16:11

Da nehme ich auch gerne eine Portion :)
Ciao

Schrotti
--------------------------------

Mein kleines Grillblog:
http://www.bbq-altperlach.de