Sie sind nicht angemeldet.

Anzeige

Anzeige

   
 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wohnwagen-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schattenparker007

Foren-Camper

  • »Schattenparker007« ist männlich
  • »Schattenparker007« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnwagen: Knaus 500 KU

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Juli 2008, 23:24

Weiche Dichtungen 500 KU

Hallo,
ich hoffe hier kann mir jemnad weiterhelfen.
Wir haben vor 4 Wochen einen gebrauchten Knaus Südwind 500 KU BJ 2005 erworben und waren jetzt zwei Wochen mit dem Fahrzeug in Kroatien. Dort ist mir aufgefallen, das die Abdichtmasse zwischen Seitenwand und Dach hervorquillt. Dies war auch schon bei unserem alten Knaus Bj. 1995 so. Nur bei unserem neuen Fahrzeug ist die Masse noch so weich, das man sie auch ständig an den Fingern kleben hat. Auch beim einziehen des Vorzeltes haben wir uns diese mit dem Dichtmittel versaut. Ist es normal das das Zeug noch so weich ist und noch richtig klebt? Was kann man dagegen unternehmen und wie bekommt man den Kleber wieder von den Dingen ab, wo er nicht hingehört?

Danke für ihre Tips und Erfahrungen!

450 FS

Foren-Camper

  • »450 FS« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Februar 2008

Wohnort: Bochum

Beruf: selbstständig

Wohnwagen: Knaus 450FS

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. Juli 2008, 12:47

RE: Weiche Dichtungen 500 KU

Das ist mir bei meinem neuen auch aufgefallen. Da der WW bei mir zu Hause draußen steht und es da auch Bäume gibt, sind die Dichtungen am Dach, auch an den Luken alle total versaut. Da kleben Nadel, Blätter und als son Zeug dran und das bekommt man auch nicht ab, es sei den man schaubt, schneidet die überstehende Dichtungsmasse ab.

Gruß Kersten

Caravanfan

Foren-Camper

  • »Caravanfan« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Wohnort: Mittelland Schweiz

Beruf: Aussendienst

Hobbys: Campen, Eisenbahnen

Wohnwagen: Knaus Südwind 550 QS Baujahr 2012

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Juli 2008, 16:14

RE: Weiche Dichtungen 500 KU

Das scheint eine Knaus-Krankheit zu sein, bei meinem EU500 Jg.2004 habe ich das selbe Problem. Als das Fahrzeug neu war viel die helle Dichtmasse noch nicht auf, aber jetzt ist alles grau und schmutzig und sieht hässlich aus. :(
Ich versuche während des nächsten Winter wenn es mal so richtig gefroren ist, ob sich die hervorquellende Dichtmasse wegbrechen lässt. Habe aber keine Ahnung ob das geht.
Vielleicht gibt es noch Jemand der Rat weiss?

Gruss Tony
Den Knaus am Haken und die Welt ist in Ordnung

Schattenparker007

Foren-Camper

  • »Schattenparker007« ist männlich
  • »Schattenparker007« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnwagen: Knaus 500 KU

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. Juli 2008, 20:16

Bei mir sind die Dichtungen zwar noch sauber, aber beim Rangieren oder beim Einziehen des Vorzeltes kommt man leider mit dem Sauzeug in berührung und versaut alles. Kann man das Zeug nicht glatt streichen und dann mit einer Silikonschicht überdecken? Und wie bekomme ich die Flecken wieder vom Lack und vom Vorzelt.