Anzeige

Anzeige

Wo kocht ihr hauptsächlich wenn ihr mit dem WOHNWAGEN unterwegs seid?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • bummi8 schrieb:

      Bei uns, besser für uns, wird in der Gaststätte gekocht. :prost:
      So halten wir es auch. :thumbsup:
      Entweder die lokale Gastronomie oder was vom Grill.

      Zu Hause wurde netterweise das Bett nicht direkt an die Kochstelle angebaut.

      Trapper schrieb:

      So was versteh ich überhaupt nicht - warum kauft man sich einen Wohnwagen, wenn man den nicht richtig nutzt? :_whistling:
      Sorry dass ich mir erlaube meinen Wohnwagen weiterhin "falsch" zu benutzen.
      Aber ich erklärs Dir gerne: Das Zelt wurde uns mit den Jahren zu mühsam. Der Wohnwagen ist also faktisch ein fahrbares Zelt mit Heizung, Kühlschrank und bequemem Bett, das auch nach zwei Tagen Dauerregen immer noch trocken ist.
      Irgend ein Depp hat da eine Kochstelle und eine Duschwanne eingebaut.

      Es gibt immer zwei Meinungen, meine und die falsche. :whistling:
    • Littlecamper schrieb:

      Aber ich erklärs Dir gerne: Das Zelt wurde uns mit den Jahren zu mühsam. Der Wohnwagen ist also faktisch ein fahrbares Zelt mit Heizung, Kühlschrank und bequemem Bett, das auch nach zwei Tagen Dauerregen immer noch trocken ist.
      Nun, dann hätte ich nichts "von der Stange" genommen, sondern mir einen Wagen nach Maß gebaut bzw. bauen lassen - das bekommt man für das Geld auch und hat dann genau das, was man braucht. Ein Freund hat sich z.b. von "Wohnwagenmanufaktur Klein - Fein - Dein" aus Güstrow einen Wagen bauen lassen.
      Klasse dabei ist, dass man genau seine Vorstellungen umsetzen kann. Man muß ein bisschen suchen, aber es gibt solche Hersteller.
      Ich habe meinen Eriba innen auch ein bisschen umbauen lassen, weil ich einige Dinge nicht brauchte, die Sitzecke mir viel zu groß war und ich z.b. eine Tischspülmaschine eingebaut haben wollte.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Trapper schrieb:

      Nun, dann hätte ich nichts "von der Stange" genommen, sondern mir einen Wagen nach Maß gebaut bzw. bauen lassen - das bekommt man für das Geld auch und hat dann genau das, was man braucht. Ein Freund hat sich z.b. von "Wohnwagenmanufaktur Klein - Fein - Dein" aus Güstrow einen Wagen bauen lassen.Klasse dabei ist, dass man genau seine Vorstellungen umsetzen kann. Man muß ein bisschen suchen, aber es gibt solche Hersteller.
      Ich habe meinen Eriba innen auch ein bisschen umbauen lassen, weil ich einige Dinge nicht brauchte, die Sitzecke mir viel zu groß war und ich z.b. eine Tischspülmaschine eingebaut haben wollte.
      Meine Bemerkung von dem "Depp der mir da einen Kocher und eine Duschwanne eingebaut hat" war zugegebenermassen etwas provokativ.

      Der Kocher frisst kein Heu und das Duschpaket (Duschvorhang, Brause usw.) haben wir gar nicht erst geordert. Also ist das jetzt eine Toilette mit leicht zu reinigendem Boden (sprich Duschwanne), der auch noch Vorteile bietet wenn tropfnasse Sachen aufgehängt werden müssen.
      Somit kein Grund gleich zum Individualausbauer zu gehen.

      Versteh mich nicht falsch: Mir gings nur etwas in den falschen Hals dass in diesem Thread wieder mal definiert wird wie "richtiges" Campen auszusehen hat. Der eine brutzelt im Wohni einen Fünfgänger zusammen der andere macht höchstens mal Teewasser und geht bevorzugt ins Restaurant. Beide werden nicht verhungern und haben Urlaub genau nach ihren Vorstellungen.
    • Littlecamper schrieb:

      Trapper schrieb:

      Nun, dann hätte ich nichts "von der Stange" genommen, sondern mir einen Wagen nach Maß gebaut bzw. bauen lassen - das bekommt man für das Geld auch und hat dann genau das, was man braucht. Ein Freund hat sich z.b. von "Wohnwagenmanufaktur Klein - Fein - Dein" aus Güstrow einen Wagen bauen lassen.Klasse dabei ist, dass man genau seine Vorstellungen umsetzen kann. Man muß ein bisschen suchen, aber es gibt solche Hersteller.
      Ich habe meinen Eriba innen auch ein bisschen umbauen lassen, weil ich einige Dinge nicht brauchte, die Sitzecke mir viel zu groß war und ich z.b. eine Tischspülmaschine eingebaut haben wollte.
      Meine Bemerkung von dem "Depp der mir da einen Kocher und eine Duschwanne eingebaut hat" war zugegebenermassen etwas provokativ.
      Der Kocher frisst kein Heu und das Duschpaket (Duschvorhang, Brause usw.) haben wir gar nicht erst geordert. Also ist das jetzt eine Toilette mit leicht zu reinigendem Boden (sprich Duschwanne), der auch noch Vorteile bietet wenn tropfnasse Sachen aufgehängt werden müssen.
      Somit kein Grund gleich zum Individualausbauer zu gehen.

      Versteh mich nicht falsch: Mir gings nur etwas in den falschen Hals dass in diesem Thread wieder mal definiert wird wie "richtiges" Campen auszusehen hat. Der eine brutzelt im Wohni einen Fünfgänger zusammen der andere macht höchstens mal Teewasser und geht bevorzugt ins Restaurant. Beide werden nicht verhungern und haben Urlaub genau nach ihren Vorstellungen.
      und damit hast Du genau ins Schwarze getroffen, jeder nach seinem Gusto.

      Gruß Jürgen
      Lebenskunst = nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten. Vittorio de Sica
    • Bei den möglichen Antworten der Umfrage hätte ich mich nicht wirklich wieder gefunden.

      Ich habe es bisher immer so gehalten, wie es notwendig war. Oft grillen wir im Urlaub, von daher natürlich draußen. Wenn es aber mal was anderes gibt, dann koche ich auch im Wohnwagen, da hab ich absolut kein Problem mit.

      Das Ding ist da ja drin um genutzt zu werden.

      Was die Duschwanne etc. angeht, ich habe bei unserem Neuen kein Duschpaket genommen. Also nix Vorhang etc. Das liegt aber daran, dass ich keinen Bock auf das ständige Trockenwischen hätte und Wasser nachfüllen. Wir stehen selten an Plätzen mit Citywasser-Anschluss. Dann geh ich lieber am CP duschen - weil einfach einfacher. ;)
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein