Anzeige

Anzeige

Wohnwageortung - welche Systeme nutzt ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Tosa schrieb:

      Ohne diese Firma beurteilen zu können, möchte ich an dieser Stelle aber zumindest sagen, dass es der Polizei völlig egal ist, wer den Diebstahl eines WW meldet, ob Privatperson oder Firma.
      Mir fällt auch keine rechtliche Grundlage ein, die die Handlungsweise der Polizei im Hinblick auf den Hinweisgeber in irgendeiner Weise beeinflusst.

      Wenn Du bereit bist, für das Handeln dieser Firma zu bezahlen, dann ist das völlig okay. Ein Plus an Sicherheit bietet es meiner bescheidenen Meinung nach aber nicht - allenfalls ein Plus an Bequemlichkeit.
      Der Vorteil ist, das die Firma 24h/7 Tage die Woche online ist, während ich arbeite, dadurch häufig in anderen Ländern unterwegs bin und ab und zu auch mal schlafe.
      Dazu kommt, das die Firma - es ist ein britischer Anbieter, es gibt mehrere - mit Ablegern in anderen europäischen Ländern arbeitet, die dann mit der dortigen Polizei zusammenarbeitet. Damit entfällt der "Dienstweg" z.b. einer deutschen Polizeidienststelle in Niedersachsen bis zu einer französischen Polizeidienststelle bei Bordeaux.

      Ich lebe in Frankreich, wo auch mittlerweile mein Hauptwohnsitz ist und ich halte diese Lösung für pragmatischer wie den Versuch, auf eigene Faust dem Wohnwagen hinterher zu telefonieren
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Deinen Glauben, daß es möglicherweise bei der chronisch unterbesetzten Polizei mit dem von Dir beschriebenen Weg möglicherweise schneller, bzw. weitgehend ohne Deine Mitwirkung geht, teile ich eher nicht.
      Wir leben seit knapp 12 Jahren in Frankreich, und nach unserer Erfahrung laufen solche Sachen wie der Diebstahl von (Camping) Fahrzeugen bei der französischen Polizei was die Geschwindigkeit anbelangt auch nicht schneller oder besser als z. B. in Deutschland, d. h. sie laufen eher schleppend.
    • Jeder wie er mag, Ubertino, mir gibt der Glaube daran Hoffnung. ;)
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Hallo Dennis,

      Trapper schrieb:

      bei mir ist ein Dreifachtracker (GPS/VHF/GSM) verbaut - reine GPS Tracker bringen relativ wenig und sind sehr leicht abzuschirmen. Wichtig ist imho zu einem Tracker der entsprechende Service, i.d.R. ein Dienstleister mit passendem Paket.
      Kannst Du meine Neugier stillen und mir mitteilen, wie dein Gerät heißt und welche Firma den Service liefert, damit ich mich einlesen kann?

      Danke, Gruß
      Römerstein
    • Moin Moin,


      habe mir den Tracker TK800 3G mit 20.000 mAh-Akku für mehrere Monate Standby gegönnt. Als Sim ist eine Prepaid-Karte verbaut. WW steht in einer Halle und der Tracker funktioniert tadellos. Ich sehe Wohni ja nicht jeden T
      ag aber so kann ich Ihn auch mal anrufen! :D Ach ja, auch GEO-Zäune lassen sich mit der dazugehörigen Software, die kostenlos ist, erstellen.

      Habe den Tracker im WW so gut versteckt, das ich jetzt nicht mehr weiss wo er ist. :(

      Muss mir wohl einen zweiten kaufen! ;(

      und Tschüß :0-0:
      Opel Insignia b, Diesel 170 PS
      Hobby Excellent 540 UL aus 2017
    • Ich kann nur von meinem Nachbarn berichten, da hat die Zusammenarbeit mit der polnischen Polizei reibungslos und schnell funktioniert.
      Der Anhänger würde noch am selben Abend sicher gestellt.

      Mein Wohnwagen geht nach Ostern auch in die Halle, wo ich ihn nicht mehr täglich sehe.
      Daher kommt für mich nur eine Lösung mit Stromversorgung und Geofence in Frage,
      wo sich der WW selbstständig meldet, wenn er bewegt wird.
      Viele Grüße aus Greifswald
      Maik
    • Römerstein schrieb:

      Hallo Dennis,

      Trapper schrieb:

      bei mir ist ein Dreifachtracker (GPS/VHF/GSM) verbaut - reine GPS Tracker bringen relativ wenig und sind sehr leicht abzuschirmen. Wichtig ist imho zu einem Tracker der entsprechende Service, i.d.R. ein Dienstleister mit passendem Paket.
      Kannst Du meine Neugier stillen und mir mitteilen, wie dein Gerät heißt und welche Firma den Service liefert, damit ich mich einlesen kann?
      Danke, Gruß
      Römerstein
      Ich bin im Moment weit weg von meinem WoWa und kann nicht genau nach schauen - die Firma heißt Tracker. Die haben immer mal wechselnde Angebote
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Hat jemand einen Tipp für eine günstigen Datentarif für so einen GPS Tracker (Daten, nicht nur SMS) ?
      Der Speed kann gerne auch direkt gedrosselt sein, für die paar MB an Positionsdaten reicht das allemal.

      Habe schon eine kostenlose Karte von Netzclub, dies steckt im Navi vom Auto. 100MB, dann gedrosselt, das für 0 Euro ;)

      Muss nicht kostenlos sein, andererseits will ich aber für die paar KB im Monat keine 5 oder 10 Euro im Monat ausgeben ....
      ---------------------
      VG,
      Martin

      www.mmblog.de
    • Ich brauche da auch mal einen tip zu diesem Thema.
      Ich habe mir einen ganz gunstigen tracker bestellt, und diesen dann umgehend verbaut.
      Als Sim Karte habe ich eine Karte von t-mobile verwendet die leider nur einen Gesprächs und SMS Tarif hat... Da ich dachte das nur SMS verwendet würden. Das ist er nun leider nicht so undicht darf jetzt für 4 Tage tracker Nutzung rund 100,-euro zahlen.
      Es handelt sich um solch einen tracker: amazon.de/TKSTAR-Motorrad-Fahr…&keywords=gps+tracker+car
      Hat jemand solch ein Teil im Gebrauch und kann mir sagen ob ich irgendeine Funktion (z. B. Positions Warnung oder speed control) abschalten kann um auf Daten Nutzung verzichten zu können?
      :0-0: HAUPTSACHE WEG ..................... :..:
    • Anleitung solltest du haben, anonsten hier diese?
      bluenatics.info/__olly/TK-STAR…ker_Anleitung_Deutsch.pdf

      > "Das ist er nun leider nicht so undicht darf jetzt für 4 Tage tracker Nutzung rund 100,-euro zahlen. "
      Was meinst du damit? Undicht? Ahhh... und ich .... ?
      Heißt das er GPRS (Daten) genutzt hat?

      Bei einem Tracker, der evtl. Amok-mäßig SMS versendet, würde ich nie einen Tarif nutzen, wo solche Kosten anfallen können.
      Prepaid Karte rein, dann kann höchsten das Guthaben aufgebraucht werden. Ich habe dazu eine Congstar Karte drin, 9Ct/SMS oder 100SMS für 2 Euro (in 30 Tagen). Alternativ auch 100MB für 2€.
      ---------------------
      VG,
      Martin

      www.mmblog.de
    • Hallo Leute,

      hier mein Senf:

      - ausrangiertes Smartphone (in meinem Fall iPhone 5 mit leichtem Defekt)
      - SIM-Karte eines Discounters (kleinstes Paket für 4,99 Euro pro Monat gebucht, hauptsache Internet Flat)
      - Powerbank (aktuell nur 6600 mAh)
      - APP: Life360 (kostenlos für bestimmte Funktionen)

      Das Handy habe ich so eingerichtet, dass nur die App darauf läuft und alles andere was in irgendeinerweise den Akku belasten könnte deaktiviert bzw. gelöscht. Die Powerbank habe ich permanent mit dem Handy verbunden, sodass eine Erhaltungsladung stattdindet. Wenn also die Powerbank irgendwann leer gezogen ist, wird das Handy an seine Akkureserve gehen.

      Die App ist so konzipiert, dass man eine „Gruppe“ erstellt und dort dann Personen einladen kann, die ebenfalls diese App benutzen. Man erstellt also eine Gruppe mit seinem Handy und lädt den „Wohnwagen“ ein. Dann wird permanent der Standort mitgeteilt und man kann sogar einen Alarm einstellen, wenn der Standort sich ändert.

      Bisher klappt das ganz gut.

      Kosten wie erwähnt: 4,99 p.M.
      Einmalkosten sind überschaubar, ich musste jetzt kein extra Geld ausgeben, da die Hardware bereits vorhanden war.

      Achja, in der App kann man auch den Ladestand des Akkus ersehen. Also wenn man regelmäßig reinschaut, kann man ja sehen wann man die Teile wieder aufladen sollte...
    • Amateure mag man damit aufhalten. Mein 5er BMW der aktuellen Serie wurde gerade vor meiner Haustür entwendet. Natürlich über den jetzt auch mir bekannten keyless go Verstärker. Der Wagen hatte auch alle Sicherheitsthemen und ich konnte auf meiner App immer den Standort anschauen, auf der Karte und als Umgebungsbild. Wusste den Tankinhalt usw. Wenn der Wagen angelassen wird, wird die GPS Einheit aktiv und gibt das Signal ab. Das wissen die 'Jungs' offensichtlich und mein Auto hat beim Wegfahren kein Signal gesendet - und auch später nie wieder. Gegen Amateure habe ich Zusatzwegfahrsicherungen. Aber den Aufwand mit GPS mache ich mir nicht. Das Signal ist zu leicht zu blockieren
    • Moin Moin,

      bei mir im Einsatz von Autowacht Dresden TK800 3G. Funktioniert perfekt. Der eingebaute 20.000 mAh-Akku garantiert eine mehrmonatige Standby-Zeit. Aber bei einem Hobby nicht unbedingt notwendig. :undweg:

      und Tschüß :0-0:
      Opel Insignia b, Diesel 170 PS
      Hobby Excellent 540 UL aus 2017
    • Hallo!

      Der Anhänger meines Nachbarn, der vor unserer Haustür gestohlen wurde (unser WW stand direkt davor ;( ),
      konnte dank verbautem GPS Sender geortet werden.
      Die deutsche Polizei hat sehr gut mit der polnischen Polizei zusammen gearbeitet,
      so dass der Anhänger 2 Stunden nach der Meldung zusammen mit etlichem anderen Diebesgut sichergestellt werden konnte.

      Daher will ich mir auch einen GPS Sender zulegen.
      Die Autowacht Dresden macht (von der HP her) einen sehr guten Eindruck.
      Die schaue ich mir mal genauer an! :thumbsup:
      Viele Grüße aus Greifswald
      Maik
    • Ich hatte noch ein altes iPhone 4s rum liegen, das ich dementsprechend konfiguriert und versteckt eingebaut habe. Billige prepaid Karte rein und fertig. Ortung funktioniert von jedem Rechner oder Smartphone/Tablet.
      ________________________________
      Dacia Duster Black Shadow Diesel 4x4
      Hobby Ontour 390 SF BJ 2018
      (Bürstner Club von 1984)