Anzeige

Anzeige

Komplett Sanierung Kanus Südwind 1987

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Komplett Sanierung Kanus Südwind 1987

      Hallo zusammen,

      ich möchte euch hier von meinen Erfahrungen meiner Sanierung berichten. Ich hoffe ich kann damit dem ein oder anderen einige Tipps geben.

      nach 2 Jahren Zelten haben ich mich im letzten Sommer dazu entschieden auf einen Wohnwagen umzusteigen. Ich brauchte über diese Anschaffung nicht lange nachdenke, meine Frau allerdings schon :D . Nach einigen Diskussionen haben wir uns geeinigt das die Investitionen 2000 € nicht übersteigen. Also machte ich mich auf der Suche...... relativ schnell habe ich einen Knauf Südwind von 1987 gefunden. Der Preis lag bei 450 €. Vor Ort sah er gar nicht so schlecht aus. Es roch ziemlich muffelig allerdings war nur an der Frontscheibe ein Wasserschaden zu sehen. Ich hatte mich vorher noch nie damit beschäftigt und mich ausschließlich über das Forum etwas über die Sanierung eines WW informiert. Etwas blauäugig habe ich den Wagen gekauft und so begann die Rettung :) .... Hier einige Bilder dazu:
      IMG_4152.JPGIMG_4148.JPGIMG_4193.JPG So habe ich ihn abgeholt. Hier sieht man auch die vermeidlich einzige nasse Stelle :wacko:

      IMG_4200.JPGSah bis hierhin noch gar nicht so schlecht aus.

      Leider blieb es nicht dabei
      IMG_4207.JPGIMG_4210.JPGIMG_4213.JPGIMG_4214.JPGIMG_4216.JPGIMG_4221.JPG
      Der gesamte vordere Bereich war komplett nass. Die Ursache war schnell gefunden. Einer der Vorbesitzer hatte die Wände lackiert. Während der letzten Jahre ist Wasser eingedrungen, konnte aber durch den Lack nicht mehr aus den Wänden. Somit standen die Wände im wahrsten Sinne des Wortes unter Wasser. Teilweise lief das Wasser heraus nach dem die Wandreste entfernt wurden. Die Bodenplatte war ebenfalls ca. 50cm nass und brüchig. Die Standfüße sind bei der ersten Berührung so herunter gefallen.

      Also war klar das der Boden, die Front sowie beide Seiten komplett erneuert werden müssen. Im nächsten Post zeige ich euch mehr.

      LG Daniel
    • Ich hatte die Hoffnung das ich die oberen Hängeschränke drin lassen kann damit die Stabilität bleibt. Da ich null Erfahrung hatte war meine schlimmste Befürchtung das ich das ganze nicht mehr zusammen bekommen :).
      IMG_4226.JPGLeider wellte es sich im Schrank. Somit mussten diese auch runter.
      IMG_4229.JPG Das Wasser ist bis kurz unter die Decke gezogen.
      IMG_4230.JPG Den Staukasten habe ich komplett entfernt.
      IMG_4237.JPGDas nasse Holz sowie die Styroporisolierung wurde entfernt.


      IMG_4247.JPG

      IMG_4250.JPGIch habe die gesamte Front entfernt. Den Boden habe ich ebenfalls entfernt und neu angesetzt.
      IMG_4251.JPGHier die Bauaufsicht :)
      Dateien
      • IMG_4248.JPG

        (307,86 kB, 94 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4252.JPG

        (228,75 kB, 87 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Die Dichtungsschienen am Dach habe ich bis zur Mitte des Dachs entfernt da die Schrauben total verrostet waren. Von einer Kedernleiste war schon nichts mehr zu sehen :) In der Front habe ich alle Kabel zur Beleuchtung erneuert.
      Nun ging es an den Wiederaufbau der Front und der Bodenplatte. Ich habe die Verlattung originalgetreu wieder aufgebaut. Das ganze wurde komplett verklebt. Sehr Zeit aufwändig. Für den Boden habe ich eine Siebdruckplatte eingesetzt. Diese wurde verschraubt und verklebt.
      IMG_4253.JPGDie Fensterwinkel konnte teilweise gerettet werden :)
      IMG_4255.JPG
      IMG_4303.JPGDie Fenster im selben Prinzip.

      Nun ein kleiner Sprung. Leider keine Fotos gemacht. Die Wände habe ich mit HDF Platten verkleidet. Danach wurde der Staukasten und die Fenster wieder eingebaut. Ich habe die Fenstergummis gereinigt und neu eingeklebt. Die Fenster habe ich mit Arcrylpolitur wieder zum Strahlen gebracht.

      IMG_4325.JPG
      IMG_4326.JPGAlles wieder da wo es hin gehört und trocken :)
      Dateien
      • IMG_4322.JPG

        (164,4 kB, 91 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bis dahin hatte ich die Hoffnung dass, das Heck trocken ist. Natürlich war es das nicht. Das gesamte Spiel von vorne, war auch am Heck fällig :cursing: .
      IMG_4256.JPG
      IMG_4301.JPGHier schon mit neuer Verlattung
      IMG_4302.JPG
      IMG_4304.JPGHier habe ich aus wärme Gründen die Sandwich Methode benutzt.
      IMG_4305.JPGEin Chaos :)
      IMG_4306.JPGDie Küchezneile war der einzige Trockene Bereich im gesamten Wohnwagen.
      IMG_4328.JPGFertig :)
    • Hi,
      Das passt ja sehr gut, haben uns auch gerade einen Südwind bj. 1985 zugelegt und werden ihn nach Ostern abholen. Dann sehen wir mehr. Bis jetzt habe ich nur gesehen das es im Heck etwas nass war.

      Ist das ein vizsla auf dem Bild?
      Wäre ja witzig, wir haben auch einen :)

      Ich werde dann auch berichten wie es bei uns aussieht.

      Bin gespannt wie es weiter geht bei euch!

      Gruß Daniel
    • Die Elektrik, wurde komplett erneuert. An der Heizung habe ich die Zündung und die Lüftung erneurt. Ansonsten funktionierten alle Gas Geräte auf Anhieb und waren dicht. Im Heck habe ein ein Doppelbett verbaut. Diese kann man hochklappen. Die Wände wurden mit einer Glasfasertapete bezogen und der gesamte Wohnwagen wurde weiß gespritzt.

      IMG_4337.JPGDie Schränke wurden Lackiert.
      IMG_4348.JPG
      IMG_4353.JPGDie Wände wurden mit atmungsaktiver Farbe gestrichen.
      IMG_4354.JPG
      IMG_4355.JPGHinter der Küche habe ich nach langer Überlegung ebenfalls alles erneuert.
      IMG_4384.JPG
      IMG_4400.JPG
      IMG_4401.JPG
      IMG_4402.JPG

      Der Innenausbau war hier soweit fertig.
    • daniels schrieb:

      Hi,
      Das passt ja sehr gut, haben uns auch gerade einen Südwind bj. 1985 zugelegt und werden ihn nach Ostern abholen. Dann sehen wir mehr. Bis jetzt habe ich nur gesehen das es im Heck etwas nass war.

      Ist das ein vizsla auf dem Bild?
      Wäre ja witzig, wir haben auch einen :)

      Ich werde dann auch berichten wie es bei uns aussieht.

      Bin gespannt wie es weiter geht bei euch!

      Gruß Daniel
      Hi... na dann viel Erfolg... ja es ist eine Viszla Dame :)

      LG Daniel
    • Von außen habe ich das Braun gegen ein grau ersetzt. Das weiß konnte ich im letzten Jahr leider durch das bescheidene Wetter in Aachen nicht mehr erneuern. Da bin ich gerade bei.
      IMG_4356.JPG
      IMG_4358.JPG
      IMG_4372.JPG
      IMG_4558.JPG
      IMG_4569.JPG
      IMG_4707.JPG

      Das war nun das letzte Bild aus dem letzten Jahr. Vor 2 Wochen habe ich die weiße Außenlackierung erneuert und die Dachluken ersetzt. Zur Zeit erneuere ich das Bad. Die Bilder und ein Bericht folgt in den nächsten Tagen.

      LG Daniel
    • Hallo ,

      super Arbeit die du da gemacht hast . Sehr gut gefällt mir auch das Innenraum Design :thumbup: :thumbup: :thumbup:

      Nichts ist hässlicher als dunkelbraune Möbel - gerade in so kleinen Räumen wie es ein WW ist sollte man möglicht helle Farben verwenden und mit Dunkelgrau oder Schwarz bei Polster ggf auch bei Schranktüren Akzente setzen .

      Bin übrigens auch dabei einen Knaus Südwind zu restaurieren - der ist allerdings schon fast 50 Jahre alt . Der Feuchtigkeitsschaden ist bei meinem aber deutlich geringen als es der bei deinem WW war .

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
    • Hallo zusammen,

      letzte Woche habe ich das gute Wetter genutzt und den Wagen von außen lackiert. Das Weiß musste noch erneuert werden. Außerdem habe ich die erste Dachluke gewechselt. Die im Badezimmer folgt an den Ostertagen wenn das Wetter mitspielt.
      IMG_6392.JPG
      IMG_6393.JPGDie originalen Aufkleber wurden ebenfalls wieder angebracht.
      IMG_6391.JPG
      IMG_6383.JPG Ich glaube es wurde Zeit :)
      IMG_6385.JPG
      IMG_6390.JPGDie Neue Fiamma Vent wurde verbaut. Der Ausschnitt passte glücklicherweise. Im Bad muss ich allerdings schneiden.
      Dateien
      • IMG_6382.JPG

        (385,73 kB, 88 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Das Thema Badezimmer bin ich letzte Woche angegangen. Der Raum ist der einzige der noch einen Restwasserschaden hatte. Die Duschwanne habe ich rausgeschmissen. Bin noch nicht ganz fertig aber so langsam wird es :).

      IMG_6058.JPG Hier der Altzustand. Unter dem Waschbecken ist der überklebte Wasserschaden zu sehen.
      IMG_6065.JPGEin unbekannter Vorbesitzer war hier zuhause :)
      IMG_6064.JPG
      IMG_6285.JPGDie Wände habe ich isoliert und dann mit 40cm Paneelen in Fliesenoptik verkleidet. Ist super leicht und ganz einfach zu verarbeiten.
      IMG_6353.JPGHier die Abkofferung der Heizung.
      IMG_6356.JPG
      IMG_6388.JPGDas Waschbecken habe ich auf die andere Seite verlegt. So muss man es nicht mehr hochklappen für den Toilettengang.
      IMG_6407.JPG
      IMG_6415.JPG

      Die Abwasserrohre werden morgen verkleidet und ein neuer 70 Liter Tank wird unter die Sitzbank gebaut. Außerdem werden noch einige Lampen angebracht und ein Heizungsrohr wird bis unter das Bett verlegt. War etwas kalt im Fussbereich :). Ich berichte sobald es etwas neues gibt....

      LG Daniel
      Dateien
      • IMG_6066.JPG

        (178,02 kB, 95 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • alfi2001 schrieb:

      Das sieht echt spitzenmäßig aus Daniel. Respekt. Wo hast du die Panels in Fliesenoptik her? Gefällt mir sehr gut, hast du da ne nähere Bezeichnung von?
      Grüße

      der Belgier
      Guten Morgen, danke.

      Die Panele habe ich in Holland in einem Baumarkt bekommen. Habe ich in Deutschland bisher auch nicht nicht gesehen. Der Hersteller ist Grosfillex.

      LG
    • Gestern habe ich das Bad fertiggestellt.

      Ich habe einen 70 Liter Tank installiert. Bisher hatte ich nur einen 15 Liter Kanister unter dem Bett. Das ewige Hochklappen war schon ziemlich lästig. Daher jetzt 70 Liter unter der Sitzbank mit Außenanschluss.

      IMG_6456.JPGHier musste er rein.
      IMG_6455.JPGPasst :)
      IMG_6457.JPG Ich habe Anschlüsse für Frischwasser, Entlüftung und Pumpe installiert.
      IMG_6461.JPGAlles installiert. Die Entlüftung wird noch angeschlossen. Da warte ich auf ein passendes Fitting.
      IMG_6458.JPG
      IMG_6459.JPG
      IMG_6462.JPGEndlich fertig :)
      IMG_6463.JPGVerkleideter Radlauf und Heizungsrohr.
      IMG_6465.JPG
      IMG_6466.JPG

      Anfang der Woche wird noch der Kleiderschrank erneuert in dem auch die Elektrik sitzt. Diese wird nochmals optimiert. Ich installiere einen Netzschalter mit Automatikmodus. Dieser schaltet 230V zwischen Landansschluss und Netzrichter. Sobald es einige Tage trocken ist werde ich im Badezimmer noch die Dachluke erneuern.

      Frohe Ostern.