Anzeige

Anzeige

Hund und Fliegenschutz an der Türe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hund und Fliegenschutz an der Türe

      Hallo zusammen!
      Wir machen nun schon seit Jahren Camping mit unserem Havaneser. Mit dem neuen Wohnwagen kommen aber neue Herausforderungen auf uns zu. :)
      Bisher hatten wir eine geteilte Eingangstür und ein Fliegengitter, dass von oben runtergerollt wurde und auch nur die obere Hälfte abdeckte (Eifelland). Wenn unser Hund sich dann meldete, passierte es in der Regel, dass er sich an dem unteren Türberiech bemerkbar machte. So weit so gut, konnte nichts passieren.

      Beim neuen Wohnwagen (Knaus Sport) geht der Fliegenschutz nun aber die ganze Türlänge. Heißt also, wenn Fliegenschutz runter, würde der Hund zwangsläufig mit den Pfoten an dem Fliegenschutz kommen. Wie sind da so eure Erfahrungen? Wie empfindlich sind diese Teile? Klar, man kann das dem Hund beibringen, dass er da nicht dran soll, aber ich fürchte bis dahin hat der Fliegenschutz erste Macken.... ?(
      Gibt es irgendwelche Tipps, wie man das Problem umgehen kann?

      Gruß
      Thomas
    • Ich hatte zuerst große Bedenken, der Matze ist sehr aktiv (da ist vermutlich Känguruh mit drin) und es war durchaus möglich, dass er durch das geschlossene Insektenrollo springen könnte. Und da er etwa 37 kg wiegt, war das Risiko für das Rollo dabei größer als beim Havaneser. :D

      Wir haben es ihm gezeigt damit er es kennenlernt und weiß dass er da nicht durchspringen soll :pinch: , und wir haben das Rollo nur im Betrieb wenn wir (mit den Hunden) vor dem Wohnwagen sitzen und quer lüften, oder wenn wir (ebenfalls mit den Hunden) drin sitzen.

      Hund drin, wir draußen (oder umgekehrt) und die Wohnwagentür offen nur mit Insektenschutz geht nicht gut. :lol:
      Also alle drin, alle draußen oder Tür zu.
      Viele Grüße

      Martin




      “Why do you go away? So that you can come back. So that you can see the place you came from with new eyes and extra colors. And the people there see you differently, too. Coming back to where you started is not the same as never leaving.” (Terry Pratchett)
    • matze-und-bonnie schrieb:

      Also alle drin, alle draußen oder Tür zu.
      Tja so wird es mir heuer auch gehen ,

      mein Hobby hatte ja auch die geteilte Tür und die Hunde waren das so gewöhnt.
      Nun aber im neuen Fendt mit der Fliegengittertüre werde ich es halten müssen wie matze und bonnie.

      Ich glaube zwar nicht das mein großer einfach durchspringt , aber mit der Pfote mal am Fliegengitter anzuklopfen wenn er drinnen ist das
      ist gut möglich und wird der Fliegengittertüre bestimmt nicht gut tun.
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Nein tut es nicht !! Meinem flammenden vorzelt übrigens auch nicht...

      Weiß jemand wie Mann sowas wieder in Ordnung bringt ?? Ic hatte an sprükleber und ein neues Stück Gaze drüber zu kleben....

      Jemand ne bessere Idee ? Schöner wird dadurch nicht,aber Schadenbegrenzung wäre dann betrieben
      Nimm das leben nicht so ernst, du kommst da eh nicht lebend raus...
    • Also Fliegenschutzgitter stellt für unsere beiden Boston Terrier nur eine psychologische Sperre da, d.h. wenn wir draussen hocken und nicht wollen, dass die Hunde rauskommen, dann können wir es zuziehen. Wir müssen aber in Sichtweite bleiben. Denn wenn nicht ... dann finden Sie uns. So geschehen, zum Glück blieb das Fliegengitter heil (haben sich irgenwie durchgezwängt).

      Hier noch eine Idee:
      Über youtube folge ich einigen Campern (Video-Log). Einer (Leni und Toni) hat wegen/für seinen Hund folgendes Hundegitter Link an der Tür platzsparend angebracht. Somit bleibt Hund drinne und Fliegengitter ganz.

      Gruß aus Berlin

      Sven
      (shomann)
    • matze-und-bonnie schrieb:

      Hund drin, wir draußen (oder umgekehrt) und die Wohnwagentür offen nur mit Insektenschutz geht nicht gut.
      Ich glaube, wenn unsere da einmal mit der Pfote drangehen würde, ist das Teil hinüber. An unserer Balkontür haben wir über das untere Teil eine dünne Folie geklebt. Da rutschen die Pfoten ab.
      Natürlich geht dann auch keine Luft mehr durch. Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass die Gaze länger als einen Tag durchhält, sollte euer Fellnäschen damit beschäftigen.

      Klar kann man das einem Hund beibringen, aber eine Türe wäre der Preis dafür.
    • Hallo zusammen

      ich bin dann auch mal gespannt.........

      der alte WW hatte so einen "Sinti und Roma Bommel Vorhang" den der Hund nicht wirklich wahrgenommen hat und einfach durchgelaufen ist.

      Der Neue hat nun eine "Mückentür" von L nach R, das ganze ist praktisch und funktioniert auch, so die bisherigen Tests :) aber wenn 35 Kg Labrador das nicht begreifen und versuchen durch zu marschieren wird es min 1 x eine Neuanschaffung geben.......

      wir werden uns im Mai überraschen lassen was passiert und wie teuer die Sache wird ;)

      liebe Grüße
      Let the good times roll
    • Wenn das Fliegenschutzgitter eine richtige Tür ist, dann würde ich den unteren Bereich mit Zusatzmaterial verstärken, zum Beispiel mit einer transparenten Plastikfolie, die mit Klett oder Magneten aufgebracht wird. Als Material würde sich eine transparente Plastiktischdecke anbieten, die es in Baumärkten von der Rolle gibt.

      Bei Plissees wird das nicht gehen, hier müsste man eine eigene Konstruktion innen vor die Insektentür spannen.Vielleicht eine Folie oder ein Stoff, der rechts und links an 2 Latten befestigt und innen vor der Tür mit Klett oder Magneten vorgespannt wird. Neodym Magnete wären schon haltbar, wenn Hundi nicht gerade randaliert.

      Alles jetzt mal allein zum Schutz der Insektentür gedacht.
      Viele Grüße, Christiane

      Pessimisten sind Menschen, denen der Stein vom Herzen mit Sicherheit auf den Fuß fällt.
    • Ob der Hund das begreift?
      Als wir 2005 mit unserem neuen 560 Kmfe in Kroatien ankamen, verspürte ich den Wunsch draußen zu schlafen. Vorzelt war noch nicht aufgebaut. Unser Collie-Rüde war ebenfalls platt von der Fahrt und lag neben mir. Nachts fing es an zu gewittern. Mit einem Satz war der Hund über die halbhohe Tür und durch das Fliegenschutzrollo gesprungen.
      Es hält definitiv nur Insekten ab. Bei ner Hummel hätte ich schon Bedenken.

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Also wir waren jetzt zum ersten mal mit dem Fendt Tendenza und Fliegentüre am Wolfgangsee ,

      ich habe es so durchgezogen wie oben schon angemerkt : Wir draußen - Hunde draußen , wir drinnen - Hunde drinnen.

      Hat wunderbar geklappt und die Tür blieb heil , erst wollte ich einen versuch starten -- ich draußen - Hunde drinnen -- das habe ich
      dann jedoch nicht gemacht - nennt mich einen Feigling :D aber meine Türe ist ganz.
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Oskar, DrahthaarFox, ging öfters rein oder raus durch die geschlossene Fliegengittertür. Bei jeder Reise immer eine Rolle, ca 25m, Kunststoff-Fliegengitter im Gepäck und es übt ungemein wenn man's öfters macht. Kader raus, neues Gitter rein, Kader eindrücken und Ränder abschneiden, fertig. Kein Grund zur Aufregung, Urlaub halt, beste Zeit für Schrauber.
      Paul
    • Klawitter schrieb:

      Oskar, DrahthaarFox, ging öfters rein oder raus durch die geschlossene Fliegengittertür. Bei jeder Reise immer eine Rolle, ca 25m, Kunststoff-Fliegengitter im Gepäck und es übt ungemein wenn man's öfters macht. Kader raus, neues Gitter rein, Kader eindrücken und Ränder abschneiden, fertig. Kein Grund zur Aufregung, Urlaub halt, beste Zeit für Schrauber.
      Paul
      So geht's natürlich auch :thumbsup:
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Warum nicht einfach dem Hundi unten in die Fliegentür einen Rahmen einsetzen, einen von diesen Magnet-Fliegenvorhängen passend da hineinhängen, und schon kann er durch und die Tür bleibt ganz.
      Viele Grüße, Christiane

      Pessimisten sind Menschen, denen der Stein vom Herzen mit Sicherheit auf den Fuß fällt.
    • Christiane59 schrieb:

      Warum nicht einfach dem Hundi unten in die Fliegentür einen Rahmen einsetzen, einen von diesen Magnet-Fliegenvorhängen passend da hineinhängen, und schon kann er durch und die Tür bleibt ganz.
      Die Fliegentüre wird von links nach rechts zusammengeschoben und da wäre ein Rahmen hinderlich.
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Dieter1958 schrieb:

      Christiane59 schrieb:

      Warum nicht einfach dem Hundi unten in die Fliegentür einen Rahmen einsetzen, einen von diesen Magnet-Fliegenvorhängen passend da hineinhängen, und schon kann er durch und die Tür bleibt ganz.
      Die Fliegentüre wird von links nach rechts zusammengeschoben und da wäre ein Rahmen hinderlich.
      ok, ich dachte an solch eine Tür, die innen in die Wohnwagentür geklickt wird. In die Falttür einen Rahmen aus z. B. Schrägband einnähen wird dann vermutlich auch nicht passen?
      Viele Grüße, Christiane

      Pessimisten sind Menschen, denen der Stein vom Herzen mit Sicherheit auf den Fuß fällt.
    • Christiane59 schrieb:

      ok, ich dachte an solch eine Tür, die innen in die Wohnwagentür geklickt wird. In die Falttür einen Rahmen aus z. B. Schrägband einnähen wird dann vermutlich auch nicht passen?
      Kann sein das es auch andere Türen gibt ?( meine ist zum schieben und da wird das nicht funktionieren.

      Aber möglich ist vieles - wenn man es den ausprobiert. :ok
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Ich finde die Variante nicht störend, wo mein Hund einfach bei mir ist, egal ob drin oder draußen, so wie @Dieter1958 auch schreibt. Und ganz ehrlich, wenn er im Eifer des Gefechts tatsächlich mal durchspringt, geht die Welt auch nicht unter.
      Viele Grüße

      Martin




      “Why do you go away? So that you can come back. So that you can see the place you came from with new eyes and extra colors. And the people there see you differently, too. Coming back to where you started is not the same as never leaving.” (Terry Pratchett)