Anzeige

Anzeige

Fremdschämen auf Vox. Es geht wieder los!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Fremdschämen auf Vox. Es geht wieder los!!!

      Ab Sonntag dem 15.4.18 um 18:15 Uhr geht es wieder auf Vox los.
      Fremdschämen :/ bei " Einmal Camping, immer Camping" wie bereits bei den voran gegangenen Sendungen :pinch: .
      Der Trailer läst Böses erahnen :thumbsup: .
      Für Neulinge ein gutes Lehrvideo :ok wie es nicht sein sollte :thumbdown: :xwall: :motz: .

      Gruß Achim :w
    • Es war von Fremdschämen die Rede.
      Das kann ich schon nachvollziehen. Wenn man davon ausgeht, dass die Sendung mit ebendiesem Titel den Blick der Nichtcamper auf das campende Volk mit prägen könnte, dann kann man sich unter Umständen auch für den einen oder anderen Protagonisten fremdschämen.

      Wir werden es uns anschauen, wenn wir Zeit und Lust haben und das Wetter nichts anderes zulässt.
    • ali1966 schrieb:

      Schämen kann man sich meiner Ansicht nur, wenn man sich in solchen Serien selbst findet.
      Ich kann eher darüber lachen.Eine Folge zumindest.

      Roland
      Hallo Roland,
      ich weiss nicht aus welchem Kaugummiautomaten du diese Weissheit gezogen hast.
      Auf mich trifft diese jedoch nicht zu.

      Fremdscham ist für mich ein soziales Gefühl und eine Form von Mitleid.
      Hier werden von den Protagonisten diverse Verhaltensweisen an den Tag gelegt welche sie womöglich selbst merken noch Ihnen peinlich erscheint.

      Das man darüber auch lachen kann wird hier von mir ja nicht bestritten.
      Deiner Bemerkung mir gegenüber dass ich mich durch das Fremdschämen in der Sendung selbst wiederfinde, weise ich entschieden zurück.
      Vielleicht solltest Du das ganze nochmal in Ruhe lesen und mir nichts unterstellen was nicht stimmt.

      Ich kann von mir behaupten dass ich Camping seit fast 50 Jahren kenne und praktiziere.
      In dieser Zeit habe ich sehr wohl gelernt wie man sich der Umwelt und dem Umfeld gegenüber verhält.
      Dass ich bestimmt nicht alles perfekt und 100% richtig mache versteht sich von selbst.
      Nobody is Perfect.!!!

      Ein Verhalten wie in der Sendung habe ich selbst nie an den Tag gelegt und muss mich daher auch nicht schämen oder finde mich gar in der Sendung wieder.
      Wenn du das aber für dich selbst so siehst ist es alleine deine Sache, aber bitte nicht auf andere wie mich implizieren.
      Gruß Achim :w
    • DieKnausingers schrieb:

      Es war von Fremdschämen die Rede.
      Das kann ich schon nachvollziehen. Wenn man davon ausgeht, dass die Sendung mit ebendiesem Titel den Blick der Nichtcamper auf das campende Volk mit prägen könnte, dann kann man sich unter Umständen auch für den einen oder anderen Protagonisten fremdschämen.

      Wir werden es uns anschauen, wenn wir Zeit und Lust haben und das Wetter nichts anderes zulässt.
      :ok Genau darum geht es.
      Nicht-Camper bekommen einen völlig verklärten Blick auf das Campende Volk.
      Gruß Achim
    • Hallo,

      wir machen ja nun auch schon seit über 20 Jahren Camping (mit versuchsweisen Alternativen zwischendurch) und wir wurden schon immer wieder mal von Kollegen oder Nachbarn angesprochen, warum uns das gefällt. Da merkt man schon, dass diese Sendungen - überladen mit Klischees - sehr meinungsbildend prägen.

      Da gibt es die einen, die meinen, man mache Camping, um Geld zu sparen.. :_whistling:
      Dann gibt es viele, die den Campingplatz als "enge Anlage" auf Tuchfühlung mit Fremden sehen und zum Schluss haben doch einige einen Urlaub vor Augen, der geprägt ist von festen Strukturen, man könnte schon Rituale sagen, wie das tägliche zeitgleiche Aufbrechen zum Spülschüsseltragen - am besten mit geblümten Kittel und Lockenwicklern :D - während die Herren im befleckten Feinripp vor dem mit Gartenzwergen bestückten Wohnwagen sitzen und ein Bierchen genießen.

      Bis auf das Bierchen wäre mir das auch ein Horror :lol:
    • Ich finde es wird Zeit das Camping so angesehen wird, wie es in der Sendung von VOX dargestellt wird.

      ....damit nicht noch mehr Leute herausfinden wie schön campen wirklich ist! :thumbsup:

      Wenn mich jemand fragt warum ich campe:

      "Hab leider nicht soviel Geld mir jährlich das Zimmer 786, siebter Stock mit kleinem Balkon und Vollpension im Hotel MIRAMARE in Benidorm zu leisten...." :_whistling: :D
      Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurstbratgerät!!!
    • far-lands schrieb:

      Ist doch ein Muss für Camper - oder ??
      Eigentlich schon, gerade wenn ich an Typen wie den Pickup-Fahrer in NL oder Kalle in Venedig denke.

      Die Sendung könnte sogar richtig gut sein, wenn sie auf einzelne Aspekte des Campings näher eingehen würde. Wenn also ein Kalle mal genau erklären würde, wie er die Markise aufbaut oder warum er seine Toilettenklappe geschrottet hat oder wie die Teilnehmer sich auf die Reise mit dem Wohnwagen vorbereitet haben. Was nimmt man mit, was war am Ende überflüssig? Der "Holländer" hatte ein Luftvorzelt für den gemieteten Knaus Südwind im Einsatz, das sah alles andere als easy und befriedigend aus. Auch ein Kommentar dazu wäre nett gewesen.

      Wenn man aber bedenkt, dass es eher eine Werbesendung für Vacansoleil oder so ähnlich ist, dann passt das schon so einigermaßen.
    • Hallo, Ihr Lieben,
      voll Assi. Ich weiß nicht, wann ich die letzte ähnlich schlechte Doku gesehen habe, die das Thema "Camping" so verkehrt dargestellt hat.
      Fremdschämen ist gar kein Ausdruck für so ein Elend im TV.
      Wir haben schon viel erlebt, sowas Gott sei Dank noch nicht.
      Mein Schatz meinte eben, sie würde nicht einen Meter mit mir losfahren, wenn wir uns schon im Vorfeld so anstellen und stressen würden.
      War die erste und letzte Folge dieses Schwachsinns, die wir uns gegönnt haben.
      Nicht auszudenken, wenn es in echt so wäre und man nur von sowas umgeben wäre.
      Solange sowas gen Süden fährt, bleibt unser Traumziel der Norden - Skandinavien! Dieses Jahr wieder Schweden.
      LG
      der-jwostler
    • Benutzer online 1

      1 Besucher