Anzeige

Anzeige

Erfahrung mit Gfk-Dächern und deren Dauerdichtheit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Erfahrung mit Gfk-Dächern und deren Dauerdichtheit

      Ich habe folgende Erfahrung mit GfK—Dächern : 26

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Angeregt durch die Aussage von @Trapper:

      modernere GfK-Beplankung anstelle der klassischen Aluhaut hat nicht nur Vorteile, die Bildung von Mikrorissen, die bei Benetzung mit Flüssigkeit durch Kapillarität diese nach innen zieht, ist bekannt und tritt nicht nur bei Wohnwagen auf.“

      hoffe ich auf rege Beteiligung bei dieser Umfrage.

      Macht bitte eure Erfahrungen publik, um künftigen Käufern eine Entscheidungshilfe pro oder kontra GfK-Dach an die Hand zu geben.

      Ich versuche, das mal in eine Umfrage reinzubasteln und hoffe auf eure Erfahrungsberichte im Threadverlauf...

      Meine persönliche Erfahrung hierzu:
      Sterckeman — Voll-GfK-Außenbeplankung (Dach und Wände) Alter 2 Jahre — keine Blasen erkennbar (Stand: Herbst 2017=Einlagerung) - noch nie auf irgendwelche Risse geachtet

      Wenn Jemand Bilder von Schäden hat, bitte mit einstellen, Danke!