Anzeige

Anzeige

Serviceheft im Wohnwagen?

    • Die dicke Mappe mit den Betriebsanleitungen bleibt zu Hause.
      Das Serviceheft, die Gaspruefung und Zulassungen sind im Auto.
      Der Wohni mit dem Moover fährt uns nicht davon.
      Wichtige Papiere sind zusätzlich in Kopie im Auto und im WW.
      Mehrere verschiedene gute Verstecke mit Bargeld erhöhen die Sicherheit.
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • Hallo Zusammen,

      Vielen Dank für die guten Infos.

      Ich werde jetzt einfach 2 Kopien von den wichtigen Unterlagen machen und die Originale im Wohnwagen sowie eine Zuhause und eine im Zugfahrzeug lassen.

      Viele Grüße

      Frank
      __________________
      Dethleffs Tourist HD 400 DB mit Frau und Hund
    • Liegt im WW wo auch sonst.
      Was nützt mir das gedruckte Papier daheim im Schrank ?

      Brief ist natürlich zuhause, Schein im Auto und die Mappe mit allem im WW immer zugänglich.
      In der Mappe stehen alle wichtigen Telefonnummern usw drinnen.
      Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit ......

      MfG
      Gordon
    • mopeto schrieb:

      Brief ist natürlich zuhause, Schein im Auto und die Mappe mit allem im WW immer zugänglich.
      In der Mappe stehen alle wichtigen Telefonnummern usw drinnen.
      Jau, :ok
      auch als PDF auf dem mobilen Gerät dabei

      Die ABE gehören natürlich auch in den WoWa ;)
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt:
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Bei uns hat auch noch nie jemand nach der Gaspruefung gefragt
      aber vielleicht hat jemand auf den Aufkleber geschaut.
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • onkel wolli schrieb:

      Bei uns hat auch noch nie jemand nach der Gaspruefung gefragt
      aber vielleicht hat jemand auf den Aufkleber geschaut.
      Wer liest sich denn schon die Campingplatz Ordnung durch?
      nur als exemplarisches Beispiel
      chiemsee-camping.de/agbs-und-c…zordnung#__32._Gaspr_fung

      Gruss Thomas
      der sich die sonst auch nicht durchliest
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt:
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • MeLex schrieb:

      Da fahre ich nicht hin.

      Die Gefahr scheint mir sehr groß zu sein, ständig gg irgendwas zu verstoßen.
      Dann viel Spass..... :saint:
      Jeder Platz hat so ein Camping Ordnung.....
      ...und nicht jeder Abschnitt gefällt einem

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt:
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:

      MeLex schrieb:

      Da fahre ich nicht hin.

      Die Gefahr scheint mir sehr groß zu sein, ständig gg irgendwas zu verstoßen.
      Jeder Platz hat so ein Camping Ordnung.....
      ...und nicht jeder Abschnitt gefällt einem
      Gruß Thomas
      Schlimmer sind die Plätze, wo ein griesgrämiger Chef seine selbstherrliche Ordnung verkündet.
      Und vor allen Dingen, wenn diese dann noch je nach Nase des Campers variiert
      Grüsse vom Jürgen

      Gott behüte mich vor Feuer und Wind und Camper, die keine sind
    • Wenn es unerträglich wird muss man halt den Platz wechseln :anbet:
      Deshalb nie mit Reservierung :thumbsup:
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • MeLex schrieb:

      Da fahre ich nicht hin.
      Die Gefahr scheint mir sehr groß zu sein, ständig gg irgendwas zu verstoßen.
      Ich finde das in Ordnung! Ist mir lieber als einen Dödel mit einer nicht geprüften Anlage und vielleicht auch noch mit selbst Frikelei an Bord neben mir. Der Platzeigentümer hat die Aufsichtspflicht und das Hausrecht. Das Gasprüfungsheft gehört genauso wie die Zulassung oder eine ABE zu den Pflichtpapieren, wenn die Anlage nicht abgeklemmt ist.
    • Neu

      Wir haben gar kein Serviceheft ?( Im Dezember waren wir wegen der Gasprüfung bei unserem Händler (kein Sterckeman -Händler, sondern Reisemobile, aber er hat uns den WW bestellt, verkauft und macht alles drumrum). Er wollte , dass wir das Serviceheft bringen, damit er seinen Stempel reinschnuppern kann . Da wir ihm glaubhaft versicherten, dass er uns keines ausgehändigt hat, hat er wohl nachgefragt und uns erzählt, es gäbe keins.
      Komisch, oder?
    • Neu

      So ein Dokument für Gasprüfung kann doch jeder Händler neu ausstellen, man kann Dokumente doch auch verlieren.
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • Neu

      BiggiH schrieb:

      Wir haben gar kein Serviceheft ?( Im Dezember waren wir wegen der Gasprüfung bei unserem Händler (kein Sterckeman -Händler, sondern Reisemobile, aber er hat uns den WW bestellt, verkauft und macht alles drumrum). Er wollte , dass wir das Serviceheft bringen, damit er seinen Stempel reinschnuppern kann . Da wir ihm glaubhaft versicherten, dass er uns keines ausgehändigt hat, hat er wohl nachgefragt und uns erzählt, es gäbe keins.
      Komisch, oder?
      Komisch! Dann soll er eine Abnahme ausstellen, wenn die erste gelbe voll ist, gibt es ja auch eine neue.
      Der meinte wohl die Erstabnahme
      Gas Erstabnahme ohne Daten.jpg
      Grüsse vom Jürgen

      Gott behüte mich vor Feuer und Wind und Camper, die keine sind
    • Neu

      BiggiH schrieb:

      oh, sorry, wir waren zur Dichtigkeitsprüfung, nicht zur Gasprüfung .
      Wir haben einen Zettel darüber als Nachweis erhalten.
      Oh je.
      Da würde ich mich wg der Garantie aber mal beim Hersteller kundig machen, nicht, dass da was schief geht.

      Normal ist, dass vom MARKENhändler mit dem Neufahrzeug auch ein Serviceheft übergeben wird. Darin werden die Leistungen dokumentiert, die zur Garantieerhaltung vorgeschrieben sind, bspw. die Dichtigkeitsprüfungen. Durchzuführen von einem MARKENhändler.

      Möchte noch ein eigenes Erleben nachtragen:
      Vor 2 Jahren habe ich die Dichtigkeitsprüfung bei einem Fendt-B-Händler machen lassen, der mit meinem Markenhändler zusammenarbeitete.
      Der durfte aber das Serviceheft nicht abzeichnen, dazu brauchte ich wieder meinen Markenhändler. Dem gefiel das aber überhaupt nicht, ers nach vielem hin und her bekam ich doch den Eintrag.
      Der B-Händler hätte mir aber auch den WW bestellen und liefern können, aber eben nicht die Garantieleistungen.
      Mit Fendtlichem Gruß
      __________________
      MeLex