Anzeige

Anzeige

Urlaub in Südnorwegen im Sommer, Campingplatz reservieren, ja oder nein?

    • Urlaub in Südnorwegen im Sommer, Campingplatz reservieren, ja oder nein?

      Moin Moin,

      ich plane im Sommer gemeinsam mit meiner Frau eine 14-tägige Tour nach Südnorwegen. Fahren wollten wir Anfang Juli. Jetzt meine Frage: Ist es besser einen Platz zu reservieren oder gibt es genügend freie Plätze. Kann einer schöne Plätze empfehlen? Es sollte im Umkreis von ca. 150 km um Kristiansand herum sein.

      Wir nehmen unsere EBikes mit, schöne Radwege in der Nähe des Platzes wären optimal. Danke schon im vorraus für die vielen Tips.

      und Tschüß :0-0:
      Opel Insignia b, Diesel 170 PS
      Hobby Excellent 540 UL aus 2017
    • Hallo ...,

      Buchung ist in Südnorwegen nicht erforderlich, zumindest haben wir es noch nie gemacht. Juli ist eine sehr gute Zeit, da es kaum regnen wird, sofern man sich nicht an der Westküste aufhält. Im Landesinneren, entlang der E9 ist die wärmste und trockenste Region. Da ist verbranntes Gras nahezu Standard. Unsere, nach 20 Mal Norwegen favorisierte Gegend ist zwischen Kristiansand und Ose. Vor Odda wird es aber auch wieder tiefer und man kommt in die Kirschgegend.

      Etwa 70km nördlich von Kristiansand ist der CP Nesset Camping. Er ist ziemlich komfortabel und der Platzbetreiber Olaf spricht fast perfekt deutsch. Der nächste Olaf (spricht auch sehr gut deutsch) ist in Longerak ca. 15km weiter nördlich. Das ist unser sehr einfacher Platz. Ankommen, irgend wo auf den Platz stellen und abends wird kassiert (Bild im Avatar). Nicht vergessen ab 3 Tage über den Preis zu sprechen.
      Zu dem Platz ist auch ein Link in meiner Signatur. Die angebotene Waschmaschine, würde ich eher streichen wollen.

      Gruß Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      Hallo,also wir waren 3 wochen in norge unterwegs von kristiansand bis alesund.also es war immer platz auf den plätzen, weil die meisten leute auch ständig weiterreisen. außerdem verpflichtet buchen und spontan anhalten ist viel cooler.mache dir entweder mit einem campingführer in buchform oder online einen groben überblick, so, dass du dich nachmittags entscheiden kannst, wohin du bis zum abend kommst.radwege kannst du komplett vergessen.für uns war es überall traumhaft , aber wenn du nicht so weit willst , wenigstens zum preikestolen! wir waren dort früh allein zum sonnenaufgang. das foto hängt bei mir 2x3m groß in der diele .für uns eines der schönsten naturaugenblicke überhaupt.aber alles andere war auch toll. gletscher, hochgebirge, fjorde, waleim sognefjord, campen im schnee am bergsee usw. ,usw. wer einmal da war, kommt nicht wieder von los, glaube ich. achso,noch eins! man verschätzt sich bei der dauer der jeweiligen tour, weil man meistens nur sehr langsam fahren kann(60-80 kmh) also plane lieber kürzere strecke! viel spaß, du wirst es nicht bereuen! schöne grüße hardo
    • Neu

      Hallo,

      auch wir haben letztes Jahr nicht reserviert und auch nicht benötigt. Für unsere Rundreise waren wir in Mandal auf dem CP Sjosanden Feriensenter. Der war recht nett gelegen in einer kleinen Bucht mit schönem Sandstrand, die Einrichtungen waren kinderfreundlich und es waren zumindest dort gut ausgebaute Radwege vorhanden. Wie groß das Radwegnetz ist kann ich aber nicht sagen...

      Grüße