Anzeige

Anzeige

Jungfernfahrt an den Wolfgangsee

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Jungfernfahrt an den Wolfgangsee

      Mit unserem neuen Wohnwagen ging es für 11 Tage an den Wolfgangsee. Die Anreise war bei guten Wetterverhältnissen und durchschnittlichem Verkehr recht gut. Die 340km schafften wir mit zwei kleinen Stopps in knapp vier Stunden. Der Dethleffs hing super an unserem Evoque und das Schluckverhalten lag bei 10,6 Litern.
      Unser Lager schlugen wir am Camping Birkenstrand in Schwand auf. Bei unserer Anreise am Karfreitag waren wir die ersten Gäste dieser Saison und daher hatten wir natürlich freie Wahl bei der Stellplatzsuche. Die Sonne scheint, es hat angenehme 15°Cund wir richten uns am Wasser ein. Der Wohnwagen war dank Mover rasch in Position. Strom, Wasser und Abwasser wurden direkt angeschlossen und die automatische Sat-Schüssel fand schnell den Satelliten.
      Danach ging es zum Mittagessen in den knapp 300m entfernt liegenden Gasthof Gamsjaga. Den Rest des Tages genossen wir in der Sonne vor unserem Wohnwagen. Samstag und Sonntag waren kalte, verregnete und windige Tage. Es schneite sogar bis Mitte der Berge herunter. So konnte auch die Alde mit Fußbodenheizung sich bestens bewähren.Ab Montag ging es mit dem Wetter rasch bergauf – Sonne und bis 20°C. Nur am Donnerstag zog noch einmal kurz eine Schlechtwetterfront am Vormittag durch und für die nächsten fünf Tage war wieder viel Sonnenschein und Temperaturen bis 23°C angesagt. Wir machten Radausflüge in die Umgebung, besuchten den Traunsee und das Gut Aiderpichl Natürlich war dazwischen auch immer wieder relaxen angesagt.
      Den gesamten Bericht und mehr Bilder findet ihr auf meiner privaten HP.

      DSC09363.JPGDSC09420.JPGDSC09463.JPGDSC09529.JPGDSC09562.JPG
      Liebe Grüße aus Niederösterreich
      Josef
      biker-peppal.at

      04/2018 Wolfgangsee (Birkenstrand)
      05/2018 Waldviertel (Waldenstein)
      06/2018 Cavallino-Treporti (Union Lido)
      09/2018 Tirol, Kramsach (Seencamping Stadlhofer)
      11/2018 Bairisch Kölldorf (Camping im Thermenland)
    • Guten Morgen Josef,

      Glückwunsch zur Jungfernfahrt und das alles gut geklappt hat - bei einem neuen Wohnwagen ist das immer sehr spannend. Euren Verbrauch mit WW finde ich sehr günstig :ok und danke für den Reisebericht.
      Die Gegend am Wolfgangsee kennen wir auch, aber wir hatten leider schlechtes Wetter dort im Juni vor einigen Jahren.
      Gruß aus dem Rheinland vom

      Thomas
    • ttt schrieb:

      Guten Morgen Josef,

      Glückwunsch zur Jungfernfahrt und das alles gut geklappt hat - bei einem neuen Wohnwagen ist das immer sehr spannend. Euren Verbrauch mit WW finde ich sehr günstig :ok und danke für den Reisebericht.
      Die Gegend am Wolfgangsee kennen wir auch, aber wir hatten leider schlechtes Wetter dort im Juni vor einigen Jahren.
      Servus Thomas,
      ja - hat alles geklappt!

      Bei der Alde-Heizung war ich etwas skeptisch, da ich im Wohnmobil die Truma C6000 hatte und von dieser sehr guten Heizung verwöhnt war.
      Aber ich muss zugeben, die Alde und dann noch mit der Fußbodenheizung dazu, das hat was und die kann was :thumbsup: !

      Das mit dem Dieselverbrauch hat mich auch überrascht, da ich trotz zwei kurzer Stopps 87km/h auf die Stecke unterwegs war. Auf der Heimfahrt verbrauchte ich bei 86km/h Schnitt (nur eine kurze Pause) sogar nur 10,4L. Aber bei der Anreise hatte ich praktisch kaum Wind und bei der Heimfahrt erst auf den letzten ~100km vorwiegend Seitenwind.

      Schade, dass ihr bei eurem Aufenthalt am Wolfgangsee schlechtes Wetter erwischt habt, aber wenn der Schnürlregen im Salzburgerland hängt, dann wird man den nicht so schnell los ;) ! Einfach wieder versuchen und der Camping Birkenstrand ist aus meiner Sicht wirklich zu empfehlen.

      uleb schrieb:

      Birkenstrand war eine gute Wahl :ok

      Wir waren letztes Jahr auch da und haben uns sehr wohl gefühlt :w
      Hallo Norbert,
      am CP Birkenstrand haben wir uns wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt - den Tipp mit dem CP habe ich aus diesem Forum bekommen!


      Danke euch beiden für die nette Rückmeldung und wünsche euch eine schöne Reisesaison :thumbup: !
      Liebe Grüße aus Niederösterreich
      Josef
      biker-peppal.at

      04/2018 Wolfgangsee (Birkenstrand)
      05/2018 Waldviertel (Waldenstein)
      06/2018 Cavallino-Treporti (Union Lido)
      09/2018 Tirol, Kramsach (Seencamping Stadlhofer)
      11/2018 Bairisch Kölldorf (Camping im Thermenland)
    • Noch ein Tipp wenn ihr mal wieder da seid:

      Mit dem Auto nach Fuschl fahren und gegen den Uhrzeigersinn um den Fuschlsee wandern. Nach etwas über der Hälfte des Wegs kommt ihr an der Fischerei Schloss Fuschl vorbei. Da gibt es frisch geräucherte Forellen, sehr lecker. Und wenn man nicht mehr laufen will gibt es noch eine Barkasse mit der man sich nach Fuschl zurück schippern lassen kann. Wir sind jedoch gelaufen ^^
      ---
      Gruß
      Norbert

      Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
      (I. Kant, 1784)
    • uleb schrieb:

      ... Nach etwas über der Hälfte des Wegs kommt ihr an der Fischerei Schloss Fuschl vorbei. Da gibt es frisch geräucherte Forellen, sehr lecker...
      Danke Norbert, kennen wir und habe wir auch schon genutzt :ok - ist aber jetzt schon einige Jahre her.
      Diesmal haben wir beim Landgasthof Batzenhäusl (vis a vis steht eine Holzhütte mit Räucherofen) frisch aus dem Räucherofen einen Saibling und eine Reinanke gegessen. Die Fische waren auch aus dem Fuschlsee und so lauwarm echt lecker!
      Liebe Grüße aus Niederösterreich
      Josef
      biker-peppal.at

      04/2018 Wolfgangsee (Birkenstrand)
      05/2018 Waldviertel (Waldenstein)
      06/2018 Cavallino-Treporti (Union Lido)
      09/2018 Tirol, Kramsach (Seencamping Stadlhofer)
      11/2018 Bairisch Kölldorf (Camping im Thermenland)