Anzeige

Anzeige

Navigations-Apps auf dem Smartphone

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Navigations-Apps auf dem Smartphone

      Hallo zusammen,

      Navigon hat den Ausstieg angekündigt und wird Smartphone-Apps nur noch 2 Jahre lang supporten, was ich sehr sehr schade finde. Ich schätze das Routing und die 3D-Darstellung sowie die präzisen Abbiegehinweise. Habe bisher nichts Besseres gefunden. Der Kreis der Lösungen reduziert sich daher langsam.

      Welche Apps gibt es, was sind Stärken und Schwächen, was sind Eure Erfahrungen?

      Ich fange mal eine - mglw. unvollständige - Aufstellung an:

      • TomTom
      • google Maps
      • Here
      • Open Street Map
      • Waze
      • SyGic
      • CoPilot
      • V-Navi
      • Scout
      • iGo
      • Garmin


      Habe ich noch ein vergessen?

      Und jetzt Eure Erfahrungen, bitte, gleich ob solo oder mit Gespann. Bin gespannt.
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Hi,
      das interessiert mich auch brennend. Bin aktuell am überlegen die CoPilot Wohnmobil App für iOS zu kaufen.
      Derzeit gibt es mit Europakarte + einigen Extras 30% - 59,99 Euro
      Kann mir jemand sagen ob dann immer Kartenupdates livetime enthalten sind :)

      THX
      Pfingsten 2018 Elba CP Stella Mare
      Sommer 2018 Dordogne CP Le Paradis, Katalonien CP Le Brasilia

      Denk an die Umwelt, fahr mit dem Bus (-:
    • maps.me
      LocusMap Pro in Verbindung mit BRouter

      Gerade das letztgenannte ist für uns von Bedeutung. Zum einem kann ich Fahrzeugprofile erstellen, zum anderen Offroadrouten bzw. Tracks. Allerdings erfordert Locus etwas Einarbeitung. Von der Funktionalität aber fast unschlagbar.

      Viele Grüße

      Paula
      Viele Grüße aus dem Münsterland :)

      Paul und Paula
    • Alfista schrieb:

      Ich fange mal eine - mglw. unvollständige - Aufstellung an:





      Open Street Map

      iGo
      Hallo,
      ihr nutze IGO nextgen auf TAB und smartphones.
      Sehr gut auf TAB, auf dem S3 (2017) (noch) instabil.....

      Nebenbei fahre ich auch auf den Geräten
      OsmAnd+ welches im PKW-Bereich ganz gut ist, aber speziell beim Radfahren mehr bietet.

      Kartenmaterial von IGO ( here oder TomTom) ist eigentlch perfekt.
      Fehlrouten gaannnnzz selten ( 1 x in 2017 -Wanderweg statt Hauptstrasse in den ital. Bergen ) )

      Egal ob Gespannbetrieb oder Solo, ich habe immer die PKW-Einstellung.
      Ansonsten würde mich die USCHI an vielen Städten weit herumführen......LKW-Sperrungen

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Hallo,
      ich nutze seit ca. einem Jahr GoogleMaps intensiv.

      Bin sehr zufrieden, da

      - die Karten immer auf dem aktuellen Stand sind
      - Online Verkehrsmeldungen (Stau-, Baustellen) sehr gut sind
      - Hardwareunabhängig
      - Routen und Orte parallel auf Mobil, Desktop, Tablett geführt werden
      - per Spracheingabe beliebige Ziel schnell definieren kann (z.B. OBI in Köln, Thailändisch Restaurant in Buxtehude, Campingplatz ... in ....)
      - Routen automatisch in der Cloud gespeichert werden
      - Offline Karten herunterladen kann
      - Kostenfrei ist

      Hatte vorher immer in meinen Zugfahrzeugen fest eingebaute Navis. Die hatten den Nachteile, daß die Karten schnell veraltet waren, keine Verbindung zum Internet hatten und die Hardware irgendwann nicht mehr mit der neuen Software kompatibel waren.

      Mit GoogleMaps habe ich eine hardwareunabhängige Software. Da die Mobiles nach ca. 4 Jahren für mich veraltet sind, tausche ich nur mein Mobil gegen ein Neues. Den einzigen Nachteil, den ich sehe, ist daß man bei Fahrtantritt das Mobile in die Halterung stecken muß. Aber das mache ich nur bei längeren Strecken, da die Sprachführung über mein eingebautes Bluetoothradio mit Freisprecheinrichtung bestens funktioniert.

      Funktionen wie Eingabe von Fahrzeughöhe-, breite (LKW-Betrieb) benötige ich nicht. Bisher bin ich nirgendwo mit meinem WoWa hängen geblieben.
      Gruß

      ArnoGo :prost:
    • Google Maps, :anbet: bestes Kartenmaterial
      mit optimaler Verkehrsinfo, Alternativrouten werden immer angeboten.
      Für offline und als Reserve habe ich noch Here mit Karten im Speicher.
      Das Navi im Auto ist nur noch gelegentlich für schnell nach Hause.
      Ich habe allerdings 100GB Speicher im Smartphone damit noch ein paar Bücher und Filme Platz haben. :thumbsup:
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • Hallo,

      sind gerade in Holland auf CP Kijkduin.
      Herfahrt parallel mit Garmin Navi und Navigator App.
      Die Geräte waren sich einig und ich bin im blinden Vertrauen mitten in Den Haag gelandet.
      Zum Glück war es Sonntagvormittag und so haben wir doch rel. entspannt die Innenstadt durchquert und schon mal den Friedenspalast aus der Nähe bewundern dürfen.
      Am Montag wollten wir nach Leiden. Auch hier waren sich die beiden Geräte für die Tour durch die Stadt einig.
      Habe dann HERE genutzt und konnte dann die Innenstadt problemlos umfahren.
      Auch zuhause versucht Navigator mich immer durch die Stadt zu lotsen.
      Werde diese App nun löschen.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Ich habe Navigon und Google Maps auf dem Handy, beides immer online.

      Navigon mag ich sehr und finde die Einstellung auch schade. Aber Google Maps ist auch nicht schlecht und führt auch Verbesserungen ein:

      Google scheint aktuell an der Navigation von Maps zu arbeiten, insbesondere die Ansagen während einer laufenden Navigation werden gerade spürbar verbessert. Bislang zwar noch nicht bei uns, doch das könnte sich in Zukunft natürlich ändern. Erste englischsprachige Nutzer berichten von Verbesserungen, welche die Sprachausgabe der Navigation betreffen. Google Maps will uns genauer verraten können, an welcher Kreuzung wir denn nun tatsächlich abbiegen sollen.

      Gerade in fremden Großstädten kann das immer wieder ein Problem sein, denn oftmals gibt es an größeren Straßen direkt nacheinander mehrere Möglichkeiten abzubiegen. Zudem ist das Navi bei Ansage der Entfernung etwas „grob“, auch die Geschwindigkeit spielt eine Rolle. Muss ich nun also in die erste Straße rein oder in die nächste nur wenige Meter später? Oh verdammt, das wäre die Abfahrt gewesen.
      Google Maps nennt Orientierungspunkte
      Maps hat offensichtlich eine neue Lösung parat, denn zusätzliche Orientierungspunkte werden genannt. Wann wir abbiegen sollen, wird somit ersichtlicher.
      Demnächst rechts abbiegen, direkt nach „Burger King“.

      Quelle: smartdroid.de/google-maps-navi…rden-deutlich-verbessert/

      [/quote]
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!
    • Nicht zu vergessen ist die Sprachsteuerung von Google Maps und viele Informationen in der Nähe.
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • ElaO schrieb:

      Maps hat offensichtlich eine neue Lösung parat, denn zusätzliche Orientierungspunkte werden genannt.
      So neu ist das nicht, das macht mein iGo auf dem fest verbauten Navi (Zenec) schon lange ;)
      "An der zweiten Ampel rechts abbiegen", "nach der Tankstelle links abbiegen" und ähnliches.

      MIt dem iGo auf dem fest verbauten Gerät war ich bisher solo immer sehr zufrieden. (mit Gespann auch, aber da würde ich die Erfahrung noch zu gering ansehen, um da eine belastbare Aussage draus zu machen ;) ) Mit der Hardware und der anderen Software auf dem Gerät leider nicht so. Ich wollte irgendwann mal testen, ob die iGo-App genauso gut ist und ob ich herausfinde, was die so alles online macht bzw ob sie auch ohne Internetverbindung gut funktioniert.
      Vielleicht kannst du da ja schon was dazu sagen, @Camper-Toby?

      OsmAnd finde ich an sich auch äußerst interessant, es fehlt halt nur die Möglichkeit, die Verkehrsdaten reinzubekommen und zu verarbeiten :/

      GoogleMaps fällt bei mir raus, ich hab nicht grundlos ein komplett Google-Dienste freies Smartphone (LineageOS) und bezahle meine Navigation lieber mit Geld als mit meinen Bewegungsprofilen ;)
      Bisher 12 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 2677km damit unterwegs gewesen :0-0:
    • Das wäre aber schade ! Wir fahren seit vielen Jahren mit der Europa Version auf dem IPhon , war immer zufrieden , haben in Italien , Frankreich die kleinste Gasse gefunden .
      Navigon kann ich bis jetzt nur loben !
      LG Axel :0-0:
    • Maka schrieb:

      Hi,
      das interessiert mich auch brennend. Bin aktuell am überlegen die CoPilot Wohnmobil App für iOS zu kaufen.
      Derzeit gibt es mit Europakarte + einigen Extras 30% - 59,99 Euro
      Kann mir jemand sagen ob dann immer Kartenupdates livetime enthalten sind :)

      THX
      ich benutze den copilot in der nicht-wohnmobil-variante seit einigen jahren.... den hardcore-test hat er im letzten jahr mit 4500 km-vespa-tour durch italien absolviert. bin von der software schwer begeistert. besonders gut gefällt mir die routenplanung von jedem beliebigen anfangsort mit unendlichen zwischenzielen. ob die kartenupdates livetime sind weiß ich nicht, bei mir meldet sich dei app immer wenn es neue karten gibt und dann werden die fröhlich runtergeladen.

      gruß aus ostwestfalen
      klaus
    • Vielleicht hab ich das bislang in den Einstellungen der verschiedenen Navi Apps übersehen, aber gibt es eine Einstellung in der ich die Geschwindigkeit vorgeben kann?
      Wenn ich eine Strecke eingebe, wird mir ja die vorraussichtliche Ankunftszeit angezeigt. Diese wird ja nicht für eine Gespanngeschwindigkeit berechnet und passt somit nicht .
      Kann man das einstellen, mal abgesehen von speziellen LKW oder Wohnmobil Navis?
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!
    • ElaO schrieb:

      Vielleicht hab ich das bislang in den Einstellungen der verschiedenen Navi Apps übersehen, aber gibt es eine Einstellung in der ich die Geschwindigkeit vorgeben kann?
      Wenn ich eine Strecke eingebe, wird mir ja die vorraussichtliche Ankunftszeit angezeigt. Diese wird ja nicht für eine Gespanngeschwindigkeit berechnet und passt somit nicht .
      Kann man das einstellen, mal abgesehen von speziellen LKW oder Wohnmobil Navis?
      Das geht mit Copilot (die normale Version) und auch mit Navigator
      Copilot verwende auch schon seit Jahren. Es git ein oder zweimal im Jahr ein kostenloses Kartenupdate.
      Viele Grüße Manfred (manni) :w
      -- Unterwegs mit Hyundai Tucson 4WD CRDI gefolgt von Dethleffs Camper 510DB --