Anzeige

Anzeige

Blockabfertigung Inntalautobahn / Brenner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Blockabfertigung Inntalautobahn / Brenner

      Hallo,

      gegen Ende Mai möchte ich in Richtung Sterzing - Chioggia aufbrechen. Da gibte es auch 3 Tage mit Blockabfertigung. Ich kenne die Auswirkungen auf Caravan Fahrer als Frankreich Fan bisher nicht. Steckt man im Lkw Stau fest, d.h. Überholverbot? Oder kämpft man sich entsprechend langsam auf der Pkw Spur voran? Was tun? "Augen zu und durch" oder Reisetag verschieben? Fernpass kenne ich nur ohne Gespann. Möchte ich mit Caravan eher nicht fahren. Was raten die Experten?
      MfG
    • Wie es da genau abläuft, kann ich dir leider nicht sagen, aber toll ist es bestimmt nicht ;) Wenn du aus Richtung München kommst, würde ich wohl versuchen, das ganze über den Achensee zum umgehen. Also je nachdem, aus welche Richtung du genau kommst entweder A8 RIchtung Salzburg, Holzkirchen runter und von da weiter zum Achensee oder A95 Richtung Garmisch und dann über Bad Tölz, Sylvensteinspeicher zum Achensee.
      Bisher 32 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 4641km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)
      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • Aktuell ist kommender Montag und Mittwoch, ab 5:00 Uhr geplant, mit der LKW Zählung. Wenns so is wie diese Woche, dann stehen die von Kiefersfelden bis Weyern zurück.
    • Ok, das die Lkw's ein Problem haben ist ja wohl klar. Aber wie sieht es mit den WW Gespannen aus? Sind die zwischen den Lkw's eingeklemmt wg. Überholverbot oder dürfen die auf die Pkw Spur. Das ist doch die entscheidende Frage. Wie läuft das genau ab?

      Mfg
    • Überholverbot gibts da keins und wenn du auf Nummer sicher gehen willst solltest du unter der Woche zwischen 22-5 Uhr die Strecke passieren, da herrscht ja Nachtfahrverbot.
    • Hier sind die weiteren Termine für die Blockabfertigung, wenn irgendmöglich diese Tage zur An- und Abreise meiden:

      • 30.04.2018 Montag
      • 02.05.2018 Mittwoch
      • 07.05.2018 Montag
      • 08.05.2018 Dienstag
      • 11.05.2018 Freitag
      • 22.05.2018 Dienstag
      • 23.05.2018 Mittwoch
      • 24.05.2018 Donnerstag
      • 28.05.2018 Montag
      • 29.05.2018 Dienstag
      • 30.05.2018 Mittwoch
      • 01.06.2018 Freitag
      • 02.07.2018 Montag
      • 09.07.2018 Montag
      • 16.07.2018 Montag
      • 23.07.2018 Montag
      • 30.07.2018 Montag
      • 16.08.2018 Donnerstag
      • 27.10.2018 Samstag
      • 02.11.2018 Freitag
      • 05.11.2018 Montag
      Tierschutz in Deutschland und Kroatien => Urlaubspfoten e.V. Mein Urlaubsdomizil => Istrien
    • Hallo,

      ich fahre auch Anfang Mai und nehme den Fernpass. Bin ihn schon öfters mit Wohnwagen gefahren, ist kein Problem. Und dann über den Reschen bis Bozen und dann wieder auf die Autobahn. Entspanntes Reisen und landschaftlich wunderschön.

      Gruss

      Frank
    • Moin,
      aufgeschreckt durch den Thread habe ich das gefunden:

      23. April 2018, 18:50 Uhr - Brenner

      Blockabfertigung in Kufstein

      Die Landesregierung in Tirol hat wieder eine ihrer umstrittenen Blockabfertigungen angekündigt. Am Donnerstag ab fünf Uhr sollen maximal 300 Lastwagen pro Stunde die deutsch-österreichische Grenze bei Kufstein Richtung Süden passieren. Grund ist ein Lkw-Fahrverbot am Mittwoch wegen des italienischen Feiertags "Anniversario della Liberazione" (Tag der Befreiung). Schon am Mittwoch, vor allem aber am Donnerstag ist deshalb mit erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Inntalautobahn Richtung Süden zu rechnen.




      Gut ist nicht immer unser Reiserichtung ( nur die letzren 2 Jahre ),
      aber davon hagtte ich bislang solche Störungen nur von Tunnel gehört

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Danke schon mal für die Tipps. Wir kommen der Sache schon näher. An eine Alternativroute habe ich auch schon gedacht. Immer diese öde Brennerstrecke ... schon gefühlte 1000x gefahren, zum Einschlafen. Mit dem Reschenpass könnte ich mich anfreunden. Noch nie gefahren ... schaffe ich das mit dem Passat? Nächste Fragen:
      - ich komme von Norden nach München rein (A9). Was ist derzeit die beste Route für die Westumgehung in Richtung Garmisch, d.h.A95? Einfach dem Autobahnring nach oder gibt es einen Schleichweg?
      - sicher gibt es einen empfehlenswerten CP im Vinschgau für eine Zwischenübernachtung, aber wo?

      Danke
      MfG
    • Wenn du über die A9 reinkommst ist es egal ob du A9->A99 nimmst oder A9->A92-A99 fährst. Am Kreuz Feldmoching wird momentan die Brücke saniert. Solltest du unter der Woche fahren, dann schau das du bis spätestens15 Uhr den Aubinger Tunnel pasiert hast.
    • Haumdaucha schrieb:

      Mit dem Reschenpass könnte ich mich anfreunden. Noch nie gefahren ... schaffe ich das mit dem Passat?


      ... sicher gibt es einen empfehlenswerten CP im Vinschgau für eine Zwischenübernachtung
      Die Route in den Vinschgau über den Fern- und Reschenpass fahre ich seit fast 30 Jahren, mit verschiedenen Gespannkombinationen. Selbst mein damaliger 60-PS-Diesel mit Wohnwagen hatte keine Probleme. Der Reschenpass ist mittlerweile sehr entspannt zu fahren. Auf der österreichischen Seite ist der Reschenpass durch einige Tunnel deutlich entschärft worden.

      Auf der halben Strecke zwischen Reschen und Meran gibt es in Goldrain einen sehr empfehlenswerten CP (camping-cevedale.com).
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Haumdaucha schrieb:

      - ich komme von Norden nach München rein (A9). Was ist derzeit die beste Route für die Westumgehung in Richtung Garmisch, d.h.A95? Einfach dem Autobahnring nach oder gibt es einen Schleichweg?
      Wenn du es schaffst, zu einer Zeit in München zu sein, zu der nicht viel Verkehr ist, kannst du auch einfach durch München durch fahren. Also einfach die A9 bis zum Autobahnende, dann den mittleren Ring Richtung BMW/Olympiapark, am Olympiapark rechts abfahren um dem mittleren Ring weiter Richtung A95 zu folgen und dann im Luise-Kieselbachtunnel die Abfahrt Richtung A95 nehmen.
      Wenn du in den sauren Apfel beißen musst und bei starkem Verkehr bei München musst, würde ich über die A92 -> A99 -> A96 fahren. Dann aber nicht die A96 bis zum Ende und durch den Luise-Kieselbach-Tunnel, sondern schon in M.-Laim abfahren, und über die Fürstenrieder Straße zur A95 fahren.
      Bisher 32 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 4641km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)
      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • Hallo,
      @kaindl u. Bütschti: Danke für die wertvollen München Tips. Ist eine gute Orientierung.

      @dercamper96: Deine Zeilen beruhigen mich sehr. Nur die Chefin hat noch etwas Muffensausen vor der Passfahrt :P Danach wird sie wieder begeistert sein .Toll der Tip mit dem CP. Der kleine Spezialitätenlade erzeugt schon Vorfreude.

      Besten Dank an alle.
      MfG
    • Haumdaucha schrieb:

      Nur die Chefin hat noch etwas Muffensausen vor der Passfahrt :P Danach wird sie wieder begeistert sein .


      Der kleine Spezialitätenladen erzeugt schon Vorfreude.
      Die eigentliche Pass-Strecke sind ja nur 10 km, von der Kajetansbrücke bis Nauders. Von Landeck (hier solltet Ihr den Tunnel nutzen; der ist allerdings Vignettenpflichtig) bis zur Kajetansbrücke ist es eine top ausgebaute Bundesstraße, ohne nennenswerte Steigungen. Ab Reschensee runter bis in den Vinschgau wird die Chefin mit einem tollen Blick ins Tal und auf die umliegenden Berge belohnt.

      Der Laden auf dem CP hat einen wunderbar leckeren Speck im Angebot: seeeeeehr zu empfehlen!
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Mahlzeit,
      durch Zufall diesen Thread gefunden und in meiner Meinung bestärkt, das ich München und die A8 sowie den Brenner auf unserer reise nach Livorno meiden werde.
      Manchmal ist der weitere weg der entspannteste. Allen die aber den Brenner diese saison nutzen müssen - gutes durchkommen.

      LG andreas aus Dresden
      es gibt keine mehr
    • Ok dercamper96, dann fahre ich in Imst gleich auf die AB, 10 Tages Vignette dann für je 9 EUR hin- u. zurück erofrderlich. Bis zu Deinem empfohlenen CP werde ich es aber wohl nicht ganz schaffen. Wir sind nicht so die km Fresser und fahren meist so 400 -450 km max.
      Südl. von Landeck gibt es in Prutz und Ried auch 2 annehmbare ACSI Plätze.

      Gruss
    • Am Ortseingang von Prutz gibt es auf der linken Seite eine große Tank- und Rastanlage (Eni Gutmann). Dort noch mal gut volltanken, denn je dichter zur italienischen Grenze, desto teurer wird der Sprit. Am Ortsausgang von Prutz liegt links unten der Hofer (Aldi). Dort gibt es auch für Gespanne viel großzügigen Parkraum.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Dem Hasen kann man trauen: Wer es lieber flach in der Anfahrt mag kann über Bregenz in aller Ruhe fahren. Die Ortsdurchfahrt Landeck konnte ich ( April 2018) ohne Probleme fahren, die anschließende Straße bis Fließ ist nicht besonders gut, geht aber auch. Wer vom Fernpass kommt sollte aber den Tunnel nehmen, der endet in Fließ.

      Der CP Cevedale ist eine sehr gute Empfehlung vom Hasen, leider war noch alles ohne Grün als wir durch das Vinschgau gefahren sind.

      Die Rückfahrt haben wir von Sabbioni über Salzburg absolviert, viel entspannter als über den Brenner, nur am Grenzübergang Salzburg ca 35 Minuten, wegen der Sichtkontrolle durch den Zoll..d.h. alle stehen im Stau und nur ein Wagen wurde überprüft ( vermutlich einer in jeder Stunde, das Personal langweilte sich sichtlich...darum Sichtkontrolle ?!)



      coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Hi, es sollte aber vielleicht noch erwähnt werden das es von Mals bis Algund nie so richtig gut läuft. Ist halt immer viel Verkehr und mitten drin die Apfelbauern. Ich fahre auch schon seit 25 Jahren Fern und Reschenpass mit vielen verschiedenen Fahrzeugen ohne Probleme. Fernpass merkt man fast gar nicht ist wie bei uns im Sauerland. Ich fahre auch nicht durch den Tunnel sondern durch Landeck, gehört für mich schon irgendwie zum Urlaub dazu.

      Kurz und gut bleib vom Brenner weg, es entgeht dir eine tolle Landschaft. Der Tipp vom Hasen mit Prutz sollte befolgt werden da hat er zu 100 Prozent recht an der Tanke ist viel Platz für Gespanne. Die anderen sind bedeutend kleiner. Direkt nach der Tanke kommt auch noch ein super MPreis mit vielen frischen Lebensmitteln, wo Du auch mit Gespann halten kannst.

      Gruß von Stefan der sich im Juni auf den Weg macht und jetzt auf Münstertal steht. :thumbsup:

      Ps. Die Autobahn Meran-Bozen (MeBo) ist nicht Gebührenpflichtig und geht Ruck Zuck.