Anzeige

Anzeige

Wohnwagen zum Mobilheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wohnwagen zum Mobilheim

      Hallo
      Vielleicht kann mir hier jemand helfen.
      Auf unserem Dauerstellplatz steht mein Wohnwagen und ein Vorzelt. Nun möchte ich das Vorzelt ausbauen, was eigentlich nicht zulässig ist.
      Nun dachte ich mir, an den Terrassenboden Rollen anzubringen und habe somit die Auflage erfüllt, dass das Vorzelt ausgebaut werden kann, da alles an dem Boden befestigt wird. Nun mein Problem. Der Wohnwagen darf dann aber nicht mehr am Vorbau sein, da Mobilheim und Wohnwagen nur mit Abstand von min. 0,5 Meter genehmigt sind. Was für Auflagen gibt es, dass ein Wohnwagen ein Mobilheim ist. Meiner Meinung nach müsste es doch das gleiche sein bis auf den Umstand, dass eins mit Straßenzulassung und eins ohne ist. Wenn ich nun den Vorbau fest mit dem Wohnwagen verbinde, sind es nicht mehr Mobilheim und Wohnwagen, sondern nur noch ein Mobilheim. Leider findet man dazu nichts im Internet. Vielleicht kennt sich damit jemand aus.
      Danke schon mal im voraus.
    • Hallo,
      wir haben auch einen WW mit festem, ausgebauten Vorzelt auf einem Dauerplatz. Das ist aber noch lange kein Mobilheim. So ein Heim sieht ja schon anders aus und ist meist 7 - 8m lang und mindestens 2,50 breit. Aus einem normalen Wohni kannst Du kein Mobilheim machen. Vorschriften oder Auflagen gibt es hierzu ebenfalls nicht.

      Wo steht denn das der WW einen halben Meter vom Vorzelt weg sein muß, hab ich ja noch nie gehört oder gelesen. Ich habe vor Jahren auch mal mein VZ ausgebaut, obwohl es eigentlich nicht gestattet war. Innen war es toll ausgebaut, aber wenn ich den Vorzelteingang mit dem Reißverschluss zugezogen habe, hat das niemand mehr gesehen und es für ein normales, einfaches VZ gehalten.
      Der Bundesumweltminister empfiehlt: "Nehmt den Bus oder die Bahn!"
      Ich habe den Bus genommen :D

      Schöne Grüße aus Mittelhessen

      Manni
    • Hallo Salibur,
      wenn ich dich richtig verstanden habe, dann muss der Wohnwagen und das ausgebaute Vorzelt einen Abstand von 0,5m haben. Das würde aber voraussetzen, dass dein Vorzelt eine Rückwand (fest oder Plane) erhält. In diesem Fall könnte man einen "Planen-Tunnel" vom Vorzelt zum Wohnwagen anfertigen, der die Verbindung herstellt. Am Wohnwagen könnte man die Plane mit Stangen und Anpresspolster fixieren - am Vorzelt fest anbringen.

      Gruß
      Römerstein