Anzeige

Anzeige

Dauercampen/Wasserversorgung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Dauercampen/Wasserversorgung

      Hallo,
      wir sind frischgebackene Dauercamper (die auch noch auf Reisen gehen) und ich hätte folgende Frage…

      Wir möchten auch beim Dauercampen die interne Wasserversorgung das WoWa nutzen. Allerdings frage ich mich, wie lange man das gefüllte System stehen lassen kann. Sollte man das Wasser nach jedem Wochenende ablassen oder lasst ihr die Leitungen und den Tank befüllt?

      Danke und Gruß aus dem Frankenland

      (Sorry, falls ich das Thema irgendwo überlesen habe) :anbet:
    • Da bietet sich doch ein sog. "City-Wasseranschluß" an, falls sich ein Wasserhahn für Euch am Platz befindet. Ebenso wäre ein Abwasseranschluß sinnvoll.
      Wir sind zwar keine Dauercamper nutzen aber nach Möglichkeit so ein Teil, und zwar den "Colorado" von Reich. Der Colorado umgeht den internen Wassertank.
    • Einen City-Wasseranschluß haben wir, aber der Tank ist ja noch das kleinste Problem. Ich denke mehr an die Schläuche, in denen das Wasser dann zwei drei Wochen bei 30 Grad steht. Gerade im Sommer ist das sicher nicht so lecker. Aber ich wüsste nicht wie man das praktikabel/schnell ändern könnte.
    • Unsere Anschlußschlauch besitzt an beiden Seiten einen Gardena-Anschluß.
      Schnell abzunehmen und auch wieder anzuschließen.
      Das Restwasser ausblasen und fertig.
      Nach den drei Wochen wieder anschließen, gut durchspülen und fertig.
      Mach wir schon immer so, und wie leben noch!!
      Beim Abwasserschlauch spielt dieser Aufwand wohl eher keine Rolle.