Anzeige

Anzeige

Das Forum und die DSGVO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Troy McClure schrieb:

      Seadancer schrieb:

      Hallo ,

      dann wird ja auch hier( hoffentlich ) das Fenster " Teilen " am Ende der Seite verschwinden , ich persönlich finde das eh total überflüssig .

      LG Seadancer
      ... hier wäre der "gefällt-mir-Button" gut zu gebrauchen ... :undweg:
      Finde ich super!
      Wenn man das "gefällt mir" teilen könnte, wär´s optimal! :ok
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Kealy schrieb:

      x-file schrieb:

      Was heißt windige Abmahnanwälte, die nutzen die Möglichkeiten, die das Gesetz hergibt. Problem ist die Gesetzgebung.
      Da hätte ich jetzt gerne mal schlüssig erklärt, was irgendeine Anwaltskanzlei die z.B. mit einem privaten Wohnwagenforum nicht das geringste zu tun hat dazu berechtigt, dieses Forum wg. irgendwelcher Verstöße abzumahnen und dafür auch noch Geld zu kassieren. ....
      Das kann Dir niemand schlüssig erklären, weil das gar nicht geht.
      Es kann lediglich ein Anwalt im Auftrag z.b. eines Mitbewerbers bei entsprechender Grundlage.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Schwaben-Oli schrieb:

      Hallo,
      auch für “Hobby-Fotografen“ hat das Auswirkungen.
      ipcl-rieck.com/allgemein/wisse…ipps-fuer-fotografen.html
      Also, hier Bilder einstellen von Campingplätzen auf denen Personen sichtbar sind,ist nicht mehr. =O
      Dafür benötigt man ab sofort die Zustimmung des photografierten Objekts/Person.
      DSGVO- bürokratischer Schwachsinn.
      Die windigen Abmahnanwälte freuen sich schon auf den 25.05. :thumbdown:

      Gruß Oli
      Dazu hat @worschtsopp hier schon einen interessanten Artikel verlinkt, der das ganze etwas weniger apokalyptisch und IMHO wesentlich treffender beschreibt:
      Tips, Tricks und Kritik zum Fotografieren

      Ein ganz entscheidender Punkt, der bei vielen Panik-Artikeln zur DSGVO immer wieder vergessen wird, ist die Unterscheidung zwischen privater und geschäftlicher Tätigkeit, wobei die DSGVO nur auf zweitere anzuwenden ist:
      dsgvo-gesetz.de/erwaegungsgruende/nr-18/

      Wichtig für die Anwendbarkeit der DSGVO ist also der "Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit". Dieser ist IMHO bei der Erstellung von Fotos als Hobbyfotograf genausowenig gegeben, wie beim Einstellen der Bilder hier im Forum zB im Rahmen eines Urlaubsberichts.
      Bisher 12 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 2677km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D)
      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • kaindl schrieb:


      Wichtig für die Anwendbarkeit der DSGVO ist also der "Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit". Dieser ist IMHO bei der Erstellung von Fotos als Hobbyfotograf genausowenig gegeben, wie beim Einstellen der Bilder hier im Forum zB im Rahmen eines Urlaubsberichts.
      Für den USER der hier im Forum seine Bilder einstellt gilt das in der Tat nicht. Sehr wohl aber für den Forenbetreiber weil gewerblich da Werbung geschaltet. Egal ob damit der Server auch nur ansatzweise bezahlt ist.
    • @Kealy: Dass die DSGVO für das Forum hier relevant ist, ist klar, hab und wollte ich auch nie in Frage stellen!
      Drum hab ich mich explizit auf die Aussage von @Schwaben-Oli bezogen, dass die DSGVO für Hobby-Fotografen relevant wäre.

      Was das Einstellen der Bilder im Forum angeht: Die sind genauso User-Content, wie wenn ich hier (würde ich sie kennen ;) ) deine Adresse, Geburtsdatum und Konfession oder ähnliches posten würde.
      Ich musste mich zum Glück noch nicht mit DSGVO und User-Content auseinandersetzen, würde aber stark vermuten, dass es sich hier so verhält, wie aktuell auch schon immer mit User-Content:
      Man kann vom Betreiber idR nicht verlangen, allen User-Content zu sichten und zu bewerten, wird er aber darauf hingewiesen, muss er handeln. Wenn dich also du an die Forenleitung wendest, weil ich ein Foto von dir oder persönliche Daten von dir in Schriftform gepostet habe, dann muss die entsprechend handeln.
      Zumindest bin ich fest überzeugt, dass es sonst darüber schon einen viel größeren Aufschrei gegeben hätte, das wäre ein unlösbares Problem für jede Plattform, die mit User-Content arbeitet, was heute ja fast überall der Fall ist.
      Bisher 12 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 2677km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D)
      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • Macht doch nicht so eine Panik um die DSGVO, es ändert sich doch auch für dieses Forum oder private Blogs kaum etwas, wenn die Betreiber bisher alle Regelungen des Schutzes personenbezogener Daten (BDSG) eingehalten haben - was nur im Interesse aller User sein kann.
      Die DSGVO schafft im Wesentlichen eine Vereinheitlichung der in der EU bisher z.T. unterschiedlichen Bestimmungen - ich finde das gut so.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Es gibt wenige Gesetze, über die so viel Blödsinn geteilt wird.

      Hier mal ein PDF vom BFF, so entsprechende Fragen vom Innenministerium beantwortet wurden.
      bff.de/news/die-bff-justiziari…igkeit-personenaufnahmen/

      Wie sie sehen, ändert sich selbst für Berufsfotografen so gut wie nichts. Für uns Hobbyknipser noch weniger.

      Für die Betreuung von Webseiten wird es allerdings etwas spannender. Wobei vieles dabei aber auch kein ganz großes Problem darstellt. Es ist nur wieder mit Aufwand verbunden.
    • Trapper schrieb:

      Macht doch nicht so eine Panik um die DSGVO, es ändert sich doch auch für dieses Forum oder private Blogs kaum etwas, wenn die Betreiber bisher alle Regelungen des Schutzes personenbezogener Daten (BDSG) eingehalten haben - was nur im Interesse aller User sein kann.
      Die DSGVO schafft im Wesentlichen eine Vereinheitlichung der in der EU bisher z.T. unterschiedlichen Bestimmungen - ich finde das gut so.
      Ich finde es auch interessant, wie viele Menschen, die nicht direkt davon betroffen sind (nicht nur hier, da kann ich ja schlecht wissen, ob es den ein oder anderen bei seinen Tätigkeiten außerhalb vom Forum nicht doch betrifft), sich über die DSGVO so aufregen, die ja eigentlich für den Nutzer eine sehr gute Sache ist!
      Für diejenigen, die es trifft ist es nur selten das Problem, dass manches nicht mehr so gemacht werden kann, wie bisher (und dann ist es oft auch noch gut so, dass es nicht mehr so gemacht werden kann).
      Die einzigen Probleme bei der DSGVO sind, dass es für die Betroffenen mit viel Zeit und evtl auch Geld und mit einer gewissen, möglichen Rechtsunsicherheit verbunden ist. Das kommt aber IMHO hauptsächlich davon, dass es so neu ist. Es gibt noch wenige, die sich wirklich gut damit auskennen, also ist es aufwändig, sich zu informieren, was man tatsächlich umsetzen muss und man muss entweder viel Zeit in gute Recherche oder Geld in Fachleute investieren. Und die Rechtsunsicherheit kommt daher, dass es bei einer neuen Rechtslage logischerweise noch keine Urteile gibt, auf die man sich zur Auslegung der Verordnung stützen kann, da bleibt nur der Text selbst und die Erwägungsgründe, sowie allgemeine Erfahrungen aus der Rechtsprechung.
      Wenn dann die notwendige Umsetzung klar ist, kostet auch diese Zeit und evtl Geld, aber nach allem, was ich bis jetzt mitbekommen habe, ist das bei kleineren Sachen, wie zB dem Forum, eher der geringere Anteil.
      Bisher 12 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 2677km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D)
      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • Ein Teil des Problems liegt wohl auch darin, dass von manchen Seiten absichtlich Panik verursacht wird. Für die Anwaltskanzleien ist das ein gefundenes Fressen, denn mit Beratungsgesprächen lässt sich auch viel Geld verdienen für vergleichsweise wenig Einsatz.

      Und wenn dann gerade alles aufgescheucht wurde, kommt von den einschlägigen Seiten das übliche Regierungsbashing noch dazu.
    • Kealy schrieb:

      Was macht Ihr mit Tapatalk? Sind die schon konform? :D
      Seitdem sich Tapatalk zunehmend zum Datensauger entwickelt hat, nutze ich persönlich genausowenig wie Facebook oder ähnliches.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Libero schrieb:

      ...wenn ich mir die Angebote so anschaue, die meine Website für DSGVO fit machen soll, scheint mir das so eine Art Abwrackprämie für die IT Branche zu sein.... :D
      Wo siehst du das Problem?
      Umstellen auf TSL/SSL Zertifikat, sprich https://, somit sind die Daten verschlüsselt.
      Kosten dafür sind je nach Privider unterschiedlich, liegen aber nicht über 80€ im Jahr.
      Ein DSGVO sicheres Impressum und DSGVO sichere AGBs, die gibt es kostenlos DSGVO gerecht zum online editieren.
      Habe gerade einen Onlineshop umgestellt, nur das Zertifikat dauert noch ein wenig, die sind nicht so schnell.
      Moje Trójmiasto Gdańsk
      Gdy Pomorze nie pomoże, to pomoże może morze, a gdy morze nie pomoże, to pomoże może Gdańsk.
      Wenn Vorpommern nicht hilft, dann kann das Meer helfen, und wenn das Meer nicht hilft, kann dir Danzig helfen.
    • Dr.pc schrieb:

      Libero schrieb:

      ...wenn ich mir die Angebote so anschaue, die meine Website für DSGVO fit machen soll, scheint mir das so eine Art Abwrackprämie für die IT Branche zu sein.... :D
      Wo siehst du das Problem?Umstellen auf TSL/SSL Zertifikat, sprich https://, somit sind die Daten verschlüsselt.
      Kosten dafür sind je nach Privider unterschiedlich, liegen aber nicht über 80€ im Jahr.
      Ein DSGVO sicheres Impressum und DSGVO sichere AGBs, die gibt es kostenlos DSGVO gerecht zum online editieren.
      Habe gerade einen Onlineshop umgestellt, nur das Zertifikat dauert noch ein wenig, die sind nicht so schnell.
      .....ich meine jetzt auch nicht, was ich zahle, sondern was man in der allgemeinen Hysterie so alles angeboten bekommt...bis hin zum full-Service-Wartungsvertrag. Ich bin mit einmalig 120€ dabei, damit kann ich leben.
    • Wie haben die Datenschutzerklärung schon seit geraumer Zeit verlinkt. Unten links.

      Die verschlüsselte Übertragung stellen wir noch um, wäre aber im Sinne der DSGVO nicht unbedingt notwendig.

      Wer Auskunft über seine Daten benötigt, kann diese jederzeit in seinem Profil abfragen und einsehen. Wer das nicht kann, kann uns auch fragen. Persönliche Daten wurden noch nie und werden auch zukünftig nicht an Dritte weitergegeben. Wer persönliche Daten offen ins Forum einstellt, ist dafür selbst verantwortlich und muss das uns melden, falls er diese nicht mehr entfernt bekommt (es kommt ja immer mal wieder vor, das z.Bsp. jemand seine Telefonnummer in einem Thread offen einstellt ohne darüber im Voraus nachzudenken).

      Beim Einstellen von Bildern und Links, die dem User nicht gehören oder die jemanden verunglimpfen, muss immer noch vorher die Forenleitung erstmalig gebeten werden, das Bild zu entfernen. Alles weitere geht an den User, der es eingestellt hat. Das war schon immer so und wird sich nach meinem Verständnis der DSGVO auch so bleiben.

      Das 'Teilen' rauszunehmen muss nicht sein. Es gehen dadurch keine persönlichen Daten verloren, weder Twitter noch Fratzenbuch noch sonst welcher unnütze Kram bekommt von uns irgendwelche persönliche Daten geliefert.

      Auch weiterhin geben wir nur persönliche Daten raus, wenn uns die Staatsanwaltschaft mit richterlichem Beschluss dazu auffordert.

      Ich wüsste derzeit nicht, was sonst noch gemacht werden muss.

      Ich finde die DSGVO in ihren Grundzügen sehr gut, gerade so Firmen wie Fratzenbuch waren mir persönlich schon immer ein Dorn im Auge und ich bin auf Grund des seit Anfang an dort nicht vorhandenen Datenschutz auch nie angemeldet gewesen. Mir ist auch nicht klar, warum jeder sein Essen, seinen Toilettengang und seine nächste Tasse Kaffee öffentlich posten muss. Aber auch das ist ja selbst nach der DSGVO noch möglich.

      Ich hoffe wir haben alles notwendige was so ein kleines Forum braucht auch umgesetzt. Zu viel Panikmache zu dem Thema schadet nur. Wenn wir dann doch etwas umsetzen müssten, was uns noch mehr Zeit und Aufwand kostet, muss man vielleicht - nach nun schon bald 12 Jahren - doch mal über das aufhören nachdenken. Aber soweit ist es noch nicht.


      PS: im übrigen glaube ich ja auch, dass die Anforderung eines Impressums gesetzlich gegen die DSGVO widerspricht :rolleyes: Wir als Betreiber müssen vom Staat gefordert schon immer unsere Daten öffentlich darstellen :rolleyes:
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Das kann man sehen wie man will, ich persönlich finde die Neue Verordnung unnötig. Da machen sich Leute einen Kopf um Dinge, die eigendlich selbstverständlich sind. Ob man Daten im Internet nun verschlüsselt über TSL/SSL oder nicht, halte ich für unwichtig was normale Foren, Webseiten und Kontaktanfragen betrifft.
      Wir sind eh alle so transparent, das ein Kristallglas dagegen schwarz wäre.
      Über eine Milliarde oder sogar zwei Milliarden user schreiben täglich über Frazebook Wasgehtapp Messenger. Zuckerberg weiss alles und gibt auch weiterhin Daten weiter. Wer anderes denkt, denkt falsch. Die Werbebranche ist so mächtig, da ist ein Amt für Datenschutz ein Pups.
      Ich persönlich nutze nur den Wire Messenger, ein Schweizer Programm mit nur deutschen Servern.
      Sicher? Hoffe ich doch.
      Ich arbeite nun schon über 35 Jahre im IT Bereich als Selbstständiger und habe schon unmögliche Sachen gesehen, die es eigentlich nicht geben sollte.
      Gestern meinen MAC neu aufgesetzt und ohne eigenes Dazutun gleich den Search.smokyashan.com im System gefunden. Wo Apple doch so sicher ist. Nun ja, gelöscht und clean.
      Ich denke mal, ihr macht eure Arbeit gut und ich habe online nichts bei euch auszusetzen.
      Ob nun BurningBoard, phpbb oder andere, ohne gute Admins geht nichts.
      Das Lob gehört euch.
      Auf gute Forenzeit......Dr.pc
      Moje Trójmiasto Gdańsk
      Gdy Pomorze nie pomoże, to pomoże może morze, a gdy morze nie pomoże, to pomoże może Gdańsk.
      Wenn Vorpommern nicht hilft, dann kann das Meer helfen, und wenn das Meer nicht hilft, kann dir Danzig helfen.