Anzeige

Anzeige

Fußboden Stabilität ERIBA Exciting 530

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Fußboden Stabilität ERIBA Exciting 530

      Hilfe bitte meldet euch ... Wir haben uns im April 2018 einen neuen ERIBA Exciting 530 Bj. 2017 gegönnt. Er war ein Ausstellungsstück auf der ABF. Beim ersten Urlaub über Ostern kam das böse Erwachen. Die Sitzpolster rutschen ständig hin und her. Die Alustangen haben keinen Halt und rutschen in den Bettkasten. Das eigentliche Problem ist aber der Fußboden. Wenn man die Bigfoot Stützen runterkurbelt drückt sich der Fußboden in den Bettkasten. Wir haben es nicht Geschafft den Wagen stabil hinzustellen. Bei der kleinsten Bewegung wackelt der Tisch. Selbst wenn der Hund sich kratzt wackelt es. Es nervt !!!! Wir würden ihn am liebsten wieder zurück geben.Kann es an dem dünnen Fußbodenaufbau 39 mm liegen? Bei unseren anderen Wohnwagen Dethleffs und Bürstner hatten wir das Problem noch nie. Bei Nachfrage an Hymer: das Problem ist nicht uns bekannt. X(
      Habt ihr auch Probleme mit dem Boden. Meldet euch bitte Dringend....
    • Hallo,
      dies würde ich sofort beim Händler reklamieren, oder hast Du mit den Stützen versucht den Wohnwagen aufzubocken?

      Das was Du hier aufführts hatte ich noch an keinem Wohnwagen.

      Gruß
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      [IMG:http://www.h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann.jpg][/url]
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER

    • Hallo Camper T5,
      welche Alustangen rutschen in den Bettkasten? Wie kann es sein, dass Sitzpolster "hin und herrutschen"? Liegen die nicht fest eingeklemmt?
      Wie richtet ihr den Wagen aus? Mithilfe einer Wasserwaage?

      Die geschilderten Probleme sind alle recht merkwürdig. In jedem Fall ist der Händler - nicht der Hersteller - der erste Ansprechpartner.
      Ich wünsche euch, dass ihr kein "Montags-Fahrzeug" erwischt habt und dass sich alles regeln lässt.
      Herzliche Grüße von Christel
    • Hi,

      ich schau mir das mit dem Fußboden mal bei Zeiten bei meinem 540 an.
      Habe aber bis dato nichts negatives feststellen können.
      Ja, die Sitzpolster rutschen bei mir auch, aber bei dem Stoff und der Holzoberfläche ist das mE normal.
      Aber was für Alustangen meinst Du?

      Gruß leo
      Mein Transit verbraucht -> 9,4 L/100km (immer zügig unterwegs!)

      Verbrauch mit Wohnwagen (1,8t) -> 11,0 L/100km (bei max. Ausnutzung der Geschwindigkeitsbeschränkung!)

      Wo war ich? -> Hier

      Meine Bilder: -> view.stern.de
    • Moin, rutschende Polster habe ich mal bei einem Ausstellungswagen festgestellt. Bei dem lag es daran, daß er von einem Kunden mit besonderer Polsterfarbe bestellt wurde und dann nicht abgenommen wurde. Die waren nicht so passgenau, wie die originalen.
      Daß der Wagen wackelt und daß die Stützen den Boden hochdrücken ist auf keinen Fall normal. Der 530 von Eriba hat Schwerlaststützen, soweit ich mich erinnere. Damit steht er Bombe. Fahr zum Händler und führe dein Problem vor. Spätestens dann ist es ihm bekannt oder er kann einen eventuellen Userfehler korrigieren.
    • Hallo camper T5,

      Dein "Problem" mit dem Fußboden über den Stützen spricht wirklich dafür, daß Du nur
      mit den Stützen den Wohnwagen versuchst auszurichten. Damit killst Du jeden Boden.
      Im Forum wurde schon viel über das Ausrichten des Wohnwagens geschrieben. Keiner macht es nur mit den Stützen.
      Auffahrkeile, Scherenwagenheber u.a. werden genutzt, um den WW erstmal quer auszurichten, dann mit dem Bugrad längs und die Stützen erhalten dann nur noch Bodenkontakt + eine Umdrehung.
      Wenn ich mich geirrt habe, darfst Du mich gern korrigieren.
      Gruß Teddy!
      Es ist niemals der Mensch der stört, es ist immer nur sein momentanes Verhalten.
    • Machst Du mal bitte Fotos von dem verbogenen Blech bzw. dem hineindrückenden Fußboden und stellst sie hier ein.
      Ich habe einen Eriba Exciting 560 und noch nicht dergleichen gesehen.
      Unsere Polster rutschen auch, zumindest die der beiden am Gang liegenden Plätze, weil die ja nirgends eingeklemmt werden. Verhindern läßt sich das z.B. mit Klettband an der Polsterunterseite und den Truhendeckeln. Macht ein freundlicher WW-Händler sicher nicht zum ersten Mal, wenn man ihn darauf anspricht.
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • Hallo Cristel
      Beim neuen Exciting 530 sind keine Sperrholz Platten mehr als klappen,sondern eine sehr dünne Sperrholz Platte in den Polster ein geschoben.
      Als Auflage für die Polster liegen Aluschienen über den Bettkasten die nicht befestigt sind.
      Rutscht man mit dem Po nach vorne zum Tisch, Rutscht die Aluschiene aus der Halterung.
      Dann sitzt man auf den frisch Wassertank.
      Das ausrichten des WW mit Hilfe einer Wasserwaage.
      Waren schon beim Händler der hat Fotos von den stützen gemacht und zu Hymer geschrieben leider noch keine Antwort!
      bei den Aluschienen ,hat der Händler sie einfach festgeschraubt.ist aber nicht die Lösung Mann kann jetzt keine größeren Sachen mehr in den Bettkasten verstauen.



      Mit freundlichen Grüßen
      Camper T5
    • Ich hab jetzt ne ungefähre Vorstellung von der Funktion der Aluschienen, wie es bei unserem alten Hobby war, wenn man die vordere Sitzgruppe zum Bett umfunktioniert hat. Da rutschte auch ständig die dafür vorgesehene Leiste aus der Nut. Ich hatte mir Bretter zugeschnitten, die diesen Bereich dauerhaft und rutschfest abdeckten. Die Beladung der Staufächer war dadurch nur noch von außen möglich, ohne das ganze Bett abzubauen. Man hat sich damit arrangiert.

      Gruß Bernd
    • Sind jetzt die Sitzpolster und damit die Sitzkästen / -truhen gemeint oder geht es um die Bettkästen und damit um die Matratzen ?
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • Bin grad am Wohni und hab jetzt mal schnell geschaut, wie es bei Fendt aussieht. Bei uns ist diese Schiene mit einem dicken Winkel am Rahmen befestigt. Wesentich stabiler...aber wenn ich mit der Hand in dem Bereich am Boden entlang streiche, spüre ich auch da, daß er sich LEICHT einwölbt. Man sieht das so nicht. Fühlt sich nur ganz etwas bauchig an. Hinten laufen die Stützen direkt im Rahmen lang. Da wölbt sich gar nichts.
    • Hi,

      da muss ich dann wohl vorn auch mal genauer hinschauen wie die Schiene bei mir aussieht. :/

      Das mit den Polstern ist ja wohl ein Witz.
      Mit langen Gegenständen von innen beladen kannst Du dann echt vergessen. X(

      Gruß leo
      Mein Transit verbraucht -> 9,4 L/100km (immer zügig unterwegs!)

      Verbrauch mit Wohnwagen (1,8t) -> 11,0 L/100km (bei max. Ausnutzung der Geschwindigkeitsbeschränkung!)

      Wo war ich? -> Hier

      Meine Bilder: -> view.stern.de
    • Campground Sylt schrieb:

      ich würde für die Sitzbänke 2 passende Sperrholzplatten mit Scharnieren aus dem Baumarkt holen. Das ist ja billigste Verarbeitung! Und sowas macht Eriba? ;(
      Ja, ich bin auch ziemlich überrascht, um es mal vorsichtig auszudrücken. Ist bei unserem 2016er noch besser mit klappbaren Sperrholzplatten gelöst.
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.