Anzeige

Anzeige

Van / Minibus nur mit Aufstelldach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Van / Minibus nur mit Aufstelldach

      Hallo Camperfreunde,

      mich beschäftigt das zukünftige Familienfahrzeug mit meiner Frau und den drei Kindern!

      Ich überlege mir einen "Bus" zu kaufen mit Aufstelldach / Hubdach, damit die zwei größeren Mädels da drin nächtigen am Campingplatz, und der Sohn mit uns im Wohnwagen.
      Der nächste Vorteil wäre nach unserer Vorstellung, dass der Wohnwagen auch wieder etwas kleiner werden könnte, und die Etagenbetten ja auch ab nem gewissen alter einfach zu klein werden.

      Meine Frage an euch ist jetzt:
      Welche Hersteller (bin nicht Markengebunden) gibt es die so etwas NUR mit Aufstelldach haben? Also keine Ausbauten mit Küche usw.

      Ich weiß das es die VW Busse und V-Klassen nur mit Aufstelldach gibt, aber ich denke auch an die neuen Peugeot, Citroen usw. Und hat Ford mit dem Transit auch einen am Start?

      Über konstruktive Antworten freue ich mich schon jetzt! Und bitte keine Diskussion, das ist besser und alles andere ist blöd... liest man leider sehr oft in Foren.

      beste Grüße

      Wingman
      Urlaub beginnt wenn "Heidi" dran hängt :-)
    • wingman87 schrieb:

      Über konstruktive Antworten freue ich mich schon jetzt!
      Da hätte ich zunächst die Frage, ob es ein Zelt (Freistehend oder Vorzelt) nicht auch tut? Oder, wenns nicht auf dem Boden sein soll: Dachzelt!

      Ansonsten, wenn Klappdach sein muss, kommst am Calli kaum vorbei. Das ist immer noch die beste Lösung.
      .Preferred
      • Campingplatz: Sexten
      • Urlaubsland: Norwegen
      • Hund: Berger de Picardie
      • Zugwagen: Bulli
    • Wenn man nur das Schlafdach haben möchte, dann kauft man besser einen passenden Bus und lässt es einbauen. Gibt es z. B. bei Reimo. Das ist vielleicht die günstigste Lösung. Die fertigen Busse wie Beach sind alt und gebraucht immer noch richtig teuer.

      Oder du kaufst einen VW Bus Multivan. Da kannst du die Rücksitze zum Bett ausklappen.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Christiane59 schrieb:




      Oder du kaufst einen VW Bus Multivan. Da kannst du die Rücksitze zum Bett ausklappen.
      so haben wir das auch gemacht, bevor wir uns jetzt den Cali angeschafft haben. Für zwei Personen und wenn es wirklich „nur“ zum Übernachten gedacht ist, wäre das eine Alternative zum teureren Aufstelldach. Auch da kann man natürlich nach Alternativen gucken, auf denen nicht VW steht :)
    • Also Danke schonmal für die Anregungen!
      Das mit dem Zelt ist schon auch ne Idee, aber wie auch schon geschrieben wäre es für meine Frau und mich dann auch ne super Alternative mal fürs WE schnell wohin zu fahren, wenn die Kids mal älter sind und daheim bleiben dürfen ;)

      Sowas wie der California wäre schon klasse, aber die leider schlechte Erfahrung mit VW und der hohe Preis schrecken mich da eher ab. Genau hierzu ne Alternative die ähnlich den Aufbau hat aber im Inneren noch Vollwertig PKW ist um die Meute zu transportieren, das wäre die gesuchte Lösung! Mit Hubdach für ein Kind und das zweite liegt unten auf der umgeklappten Bank.

      Nach meiner Recherche gibt es auch von Plössl den Citroën Minibus mit Hubdach, aber auch nur mit Küche und das ist Zuviel!

      Und bei Ford die Nugget Ausstattung ist halt auch mit Küche...

      Frage zum Ausbau von Reimo: selber schon Erfahrungen damit gemacht? Kosten, Langlebigkeit usw.?
      Urlaub beginnt wenn "Heidi" dran hängt :-)
    • gerade nochmal geschaut bei Reimo: hier wird nur VW T5 oder T6 ausgebaut...

      Wie gesagt über alternative am Markt wäre ich sehr froh! (Falls es die gibt...)
      Urlaub beginnt wenn "Heidi" dran hängt :-)
    • ....willst du denn auch außerhalb des Sommers unterwegs sein?

      Wenn ja, ist ein guter Camper schon eine bessere Lösung als ein halbgarer Umbau...weil dann die Kids mal im Bus sitzen/spielen wollen ( gerade, wenn man einen kleinen WW will) , also Drehsitze und Klapptisch wären hilfreich, ebenso eine Heizung, Verdunklung, Ablagen, Schränkchen, Stromeinspeisung, gute und isolierte Fenster usw..... -> :D California
    • Reimo baut auch auf den Caddy Maxi ein Aufstelldach drauf. Aber Achtung, es ist schmaler als beim Bus.

      Wir haben ja ein Aufstelldach zum Schlafen auf unserem Wohnwagen. Diese Option kann ich wärmstens empfehlen!

      Unser Bus hat ein festes Hochdach. Das ist vor allem wegen der Stehhöhe praktisch. Diese Busse sind teilweise recht günstig zu kriegen.
      oben auf dem Wohnwagen drauf zu zelten ist auch irgendwie Camping, oder? auf höherem Niveau natürlich :camping:

      Vorstellungs-Thread
    • wingman87 schrieb:

      Also Danke schonmal für die Anregungen!
      Das mit dem Zelt ist schon auch ne Idee, aber wie auch schon geschrieben wäre es für meine Frau und mich dann auch ne super Alternative mal fürs WE schnell wohin zu fahren, wenn die Kids mal älter sind und daheim bleiben dürfen ;)

      Sowas wie der California wäre schon klasse, aber die leider schlechte Erfahrung mit VW und der hohe Preis schrecken mich da eher ab. Genau hierzu ne Alternative die ähnlich den Aufbau hat aber im Inneren noch Vollwertig PKW ist um die Meute zu transportieren, das wäre die gesuchte Lösung! Mit Hubdach für ein Kind und das zweite liegt unten auf der umgeklappten Bank.

      Nach meiner Recherche gibt es auch von Plössl den Citroën Minibus mit Hubdach, aber auch nur mit Küche und das ist Zuviel!

      Und bei Ford die Nugget Ausstattung ist halt auch mit Küche...

      Frage zum Ausbau von Reimo: selber schon Erfahrungen damit gemacht? Kosten, Langlebigkeit usw.?
      Wir haben mittlerweile den vierten Bus und ich kann nur sagen, alles super. Geilstes Auto von Welt :D
      Eine Nachrüstung des Klappdachs ist möglich, aber kostenseitig kommst Du da nicht billiger weg. Dafür ist es dann kein "Original", gebraucht kauft Dir das entweder niemand oder nur mit heftigen Abschlägen ab, während der Beach seinen Preis hält. Das SCA Dach ist übrigens deutlich besser, als das von Reimo.

      Der Marco Polo von Mercedes ist noch eine Alternative, wenns definitiv kein VW sein soll. Funktional / Raumangebot aber mit Einschränkungen gegenüber T5 (Motor längs eingebaut).

      Wirklich gut gemacht finde ich den Pössl Campster, bei dem die Küche mit wenigen Handgriffen entfernt werden kann. Allerdings ist das schon eher ein richtiger Camper, und der ist ja hier nicht gewünscht.

      Ansonsten gibts recht häufig den Opel Vivaro mit nachgerüstetem Aufstelldach zu sehen. Hier findest Du ein paar Beispiele für nachgerüstete Fahrzeuge.

      Zurück zum Bulli: Hatte ich schon erwähnt, dass der Calli super ist? :thumbsup:
      .Preferred
      • Campingplatz: Sexten
      • Urlaubsland: Norwegen
      • Hund: Berger de Picardie
      • Zugwagen: Bulli
    • Wenn ein Buss dan nur Heckantrieb oder halt Allrad wenns ein Frontkratzer in Frage kommt.
      Da so ein kleines WOMO recht schwer ist und auch noch den WW ziehen soll stößt man mit reinem Frontantrieb schnell an seine Grenzen.
      Diese umklappbaren Sitze bzw. Rückbänke die man zur Schlafeinheit umlegen kann sind wirklich nur Notbehelfe.Spätestens nach der ersten Nacht tun einem alle Knochen weh.
      Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit ......

      MfG
      Gordon
    • mopeto schrieb:



      Diese umklappbaren Sitze bzw. Rückbänke die man zur Schlafeinheit umlegen kann sind wirklich nur Notbehelfe.Spätestens nach der ersten Nacht tun einem alle Knochen weh.
      Ich kenne Leute, die schlafen gut drauf, ich zum Beispiel. Und ich kenne andere, die legen sich einen Topper oder eine dünne Matratze drauf, und schlafen auch gut.

      Bei den Kindern, die hier drauf schlafen sollen, ist das bestimmt noch kein Problem.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Wir suchen auch nach einem Bus und haben auch schon viel angesehen. Bei uns wird's mit 99% Sicherheit ein California Ocean oder Coast.

      Von Mercedes gibt es noch den Vito Activity. Der hat Schlafdach und Tisch, aber keine Küche. Leider sind da auch nur Vorhänge drin und keine Rollos.

      Gruss

      Heike
    • Kurz um: Man kommt an VW und Mercedes nicht vorbei... das erklärt auch den sehr hohen Preis!

      Das mit dem Wiederverkauf bezüglich nachgerüstetem Dach könnte tatsächlich ein Problem sein... Aber wenn ich an die T5 Geschädigten mit Alu Aufstelldach denke ( Alurost probleme soll laut VW durch GFK Teile gelöst werden. Bekannter wartet schon 1 Jahr darauf...) komm ich immer wieder ins Grübeln.
      Die gute Erfahrung aber hier macht dann schon wieder Mut.

      Danke für den Link, schau ich gleich mal rein!

      Zum Ford Euroline: auch guter Tipp, aber auch hier ist alles schon eingebaut? Zumindest auf der Ford-Seite kann ich keine Option erkennen um die Küche weg zu lassen und 7 Sitze rein zu machen.
      Urlaub beginnt wenn "Heidi" dran hängt :-)
    • Sieh dir vielleicht auch mal den Pössl Campster an. Ist zwar auch ausgebaut aber der Küchenblock lässt sich ausbauen und es gibt auf Wunsch 7 Sitze. Der Bus an sich ist dort ein Citroen
      Timo

      Grüße aus Weißenburg (Mfr.) :w