Anzeige

Anzeige

Auslass vom Grauwasser unter Ww

    • Auslass vom Grauwasser unter Ww

      Hallo,

      ich war mir meiner Familie letztes WE kurz auf Urlaub.
      Hat alles gut geklappt.
      Eine Sache ist mir aber sauer aufgestossen.
      Vorzelt aufgebaut, Windschürze unter Ww angelegt und ich war stolz wie Oskar.
      Dann kam der Grauwassertank. Hat ein Planer nicht nachgedacht? Der Grauwasserabfluss ist fast mittig vom Ww auf der Vorzeltseite.
      D.h. ich muss die Windschürze jedesmal für das entleeren entfernen. Ist doch Sch...!
      Will jetzt mal schauen ob ich diesen verlegen kann, evtl mit neuen Rohren auf die andere Seite oder nach hinten legen.
      Hat jemand von Euch die gleichen Erfahrungen gemacht und wie habt Ihr die Angelegenheit gelöst?

      Gruß
      Weinsi
      In dieser Welt muß man viel ertragen, sogar sich selbst. :w
    • Mit Grauwassertanks haben es die Wohnwagenplaner nicht so.
      Da bei mir das Ventil zum öffnen in Fahrtrichtung rechts im Stauraum sitzt, der engentliche Auslass aber auf der
      linken Seite ca. 20 cm vom Wagenrand innen ist, benötige ich immer Unterstützung wenn ich ein Abwassertaxi benutzen muß.
      Dieser darf dann rechtzeitig voll rufen, damit ich dann wiederum das Ventil schliessen kann.
      Abhilfe ich gehe nur noch auf Plätze wo ich einen Abwasserschlauch an den Auslass anschliessen kann :) .

      Mfg.
      Vilm
    • Ist bei unserem auch so bescheiden gelöst.
      Da ich die Schürze nicht fest gemacht hatte, war es mir rel. egal.
      Aber, ein Stück Schlauch am Stutzen wäre schön. So hat das Wasser etwa 15 cm freier Fall und kann schön rumsauen bis es in den Behälter fällt. Das von dir angesprochene verlegen wäre natürlich auch eine Option. Da ich demnächst den Mover montiere, liege ich eh unter dem WW und schau mir das noch mal genauer an.
    • Hallo Weinsbergfreund.

      Danke, so ähnlich habe ich mir das auch vorgestellt.
      Die Bilder sind für mich Gold wert.
      Ist der Schlauch am Auslass nur aufgesteckt? Sollte ja halten da drucklos.

      Gruß
      Weinsi
      In dieser Welt muß man viel ertragen, sogar sich selbst. :w
    • JA - mit diesem Set hier campingshopwagner.de/product_i…2GDQ6FEAQYAyABEgL2LPD_BwE

      Die eine Seite des Schlauchs passt 100% .

      Den Schlauch kannst du mit stabilen Kabelbinder im U - Profil des Wohnwagens befestigen.

      Die Schellen zur Mitte sind aus dem Sanitärbereich - Rohrschellen mit Gewindestangen.

      Du musst halt sehen das du vom Gefälle nicht zu hoch kommst.

      Funktioniert schon seit 5 Jahren :D

      Der Schlauch ist nicht günstig aber was wichtig ist das er von innen glatt ist.

      Rillenschlauch fängt eher an zu stinken wenn was hängen bleibt ;(

      Bernd

      PS: den Bogen am original Ablass mach ich weg und steck den Schlauch da drauf wo der Bogen dran war.

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • Danke Euch.

      Die Idee neben der Deichsel ist auch nicht schlecht.
      Das Abwasserrohr, vorgeschlagen von Weinsbergfreund, ist bestellt.
      Dann kann man schauen welches Ergebniss am besten passt.

      Schönen Abend noch.
      Weinsi
      In dieser Welt muß man viel ertragen, sogar sich selbst. :w
    • Erni schrieb:

      Hallo Weinsi,

      hier meine Lösung für das auch mir so bekannte Abwasserproblem.
      Der Ablauf liegt vorn unter dem Gaskasten und ist damit immer gut erreichbar
      Hi Erni,
      schöne Lösung! :ok
      Werde ich wohl nachbauen, jedoch in kleinerer DN, da ich kein "abwasserbehälter" für unterwegs brauch. Da ich demnächst eh unterm Wohni liege, wird das gleich mit gemacht.
    • Da musst du aber vorher nachsehen wegen dem Platz.

      Mein Anliegen war nicht tiefer zu kommen wie andere Anbauteile.

      Ich hatte das Problem das die Türe vorne ist und drunter das Lüftungsrohr geht.

      Beim FDK ist die Türe ja hinten da müsste es gehen mit vorne - aber beim QDK ist die Türe vorne.

      Auf jeden fall mal vorher nachsehen :D

      Möglichkeit wäre ja auch einfach quer rüber wenn es vom Platz geht.

      Dann steht der Behälter auf der anderen Seite.

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • Weinsbergfreund schrieb:

      Da musst du aber vorher nachsehen wegen dem Platz.

      Mein Anliegen war nicht tiefer zu kommen wie andere Anbauteile.

      Ich hatte das Problem das die Türe vorne ist und drunter das Lüftungsrohr geht.

      Beim FDK ist die Türe ja hinten da müsste es gehen mit vorne - aber beim QDK ist die Türe vorne.

      Auf jeden fall mal vorher nachsehen :D

      Möglichkeit wäre ja auch einfach quer rüber wenn es vom Platz geht.

      Dann steht der Behälter auf der anderen Seite.

      Bernd
      Danke für den Tip!
      Richtig, Tür ist hinter dem Rad und Abwasser vor dem Rad.
      Evtl. müsste ich "nur" vom Gefälle von Küchenwaschbecken zum WC-Waschbecken / Dusche das Gefälle ändern. Wenn das geht, wäre ich ja schon fast in dem Bereich wo ich hin will/muss.

      Vom Rohr bis zum Abwassertaxi sind gute 15 cm Luft. Wenn der Wagen mal "Bergauf" stehen sollte, wird es natürlich eng. Gibt es überhaupt CP die so schief sind?

      Alternativ die Seite wechseln, denn auf der "Rückseite" ist es immer noch besser als am Zelt.
    • Ich hab's ähnlich angegangen wie Erni.
      Mein Grauwassertank hat ca. 30l Fassungsvermögen,
      liegt IMHO auch hoch genug zwischen den Trageholmen.

      Das Problem bei den standardmäßigen Abflussrohren ist eh die gesteckte Verbindung.
      Da bauen die Weinsbergler ab und an eine rückläufige Senke ein und schon hat man den Salat bzw. den Gestand im Wohni :|
      Ich würde euch da allen empfehlen, mal an einem sonnigen Tag unter den Weini zu krabbeln und das Gefälle der Abflußleitungen
      zu kontrollieren und dann ggflls. Nachjustieren.
      Dateien
      Möge die Sonne mit euch sein! 8o