Anzeige

Anzeige

Ausfall rechtes Rücklicht nach Bremsvorgang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • ArnoGo schrieb:

      Hallo @chef-1,

      die Rückleuchten sehen wirklich schön und elegant aus.

      Da die LED über Frequenzen geregelt werden, ist ein Fehler in der Regelung (u.a. sind Kondensatoren verbaut) in der rechten Leuchte wahrscheinlich. Trotzdem kann ich mir nicht erklären, warum dieser Fehler nur an deinem Sharan auftritt.

      Den Händler würde ich mitteilen, daß du nach dem Werkstatttermin in den Urlaub fährst, und eine Funktion der Rückleuchte daher dringend benötigst. Er kann das Ersatzteil bestellen und bei nicht Einbau halt wieder zurücksenden.
      Hallo ArnoGo,

      ich gehe jetzt auch fest von einem Fehler in der rechten LED-Einheit aus. Der von mir erwähnte Rückruf der 2017er Modellreihe betraf auch das Problem, dass die LED-Einheiten mit einigen (neueren) Fahrzeugen Probleme wie Flackern oder komplett Dunkelbleiben aufwiesen. Daher wurden im Rahmen des Rückrufs je nach Herstellungszeitraum der LED-Einheiten entweder die Kabelbäume teilweise erneuert oder die kompletten Rücklichter ausgetauscht.

      Heute Vormittag stellte ich zudem fest, dass die rechte Rückleuchte sporadisch funktioniert, wenn beim Bremsen z.B. das Blinklicht oder der Rückfahrscheinwerfer zugeschaltet ist. Aber wie gesagt alles nur sporadisch. Auch bemerkte ich ein leichtes Flackern der kompletten LED-Einheit. Ich gehe mal davon aus, dass bei mir nur der Kabelbaum geändert wurde, obwohl eventuell auch die Rückleuchten hätten getauscht werden müssen.
    • Hallo. Ich habe mit meinem Rücklicht auch diese Probleme. Beim einlegen vom Rückwärtsgang geht das rechte Rücklicht aus. Manchmal auch beide...
      Wenn ich meine el. Hevkklappe betätige dann ist mein rechtes Rücklicht auch sofort dunkel. Ich habe an meinem 750 kg Anhänger keine Probleme. Habe an meinem Wohnwagen auch schon andere PKW's getestet da funktioniert auch alles bestens.
      Sollte es an der Komination Sharan - Exciting liegen???
    • taxi0815 schrieb:

      Hallo. Ich habe mit meinem Rücklicht auch diese Probleme. Beim einlegen vom Rückwärtsgang geht das rechte Rücklicht aus. Manchmal auch beide...
      Wenn ich meine el. Hevkklappe betätige dann ist mein rechtes Rücklicht auch sofort dunkel. Ich habe an meinem 750 kg Anhänger keine Probleme. Habe an meinem Wohnwagen auch schon andere PKW's getestet da funktioniert auch alles bestens.
      Sollte es an der Komination Sharan - Exciting liegen???
      Also das hört sich auch sehr speziell an. Ich habe diese Woche einen Termin beim Bosch Dienst zur Kontrolle der Steckdose und des Steuergerätes. Ich halte einen Fehler am Sharan eigentlich für ausgeschlossen, aber vielleicht wird ja doch etwas gefunden. Beim Händler lasse ich mir demnächst ein neues Rücklicht einbauen und dann wird hoffentlich feststehen, dass es am Rücklicht liegt. Wenn der Bosch Dienst keine Fehler beim Sharan findet, muss der Fehler ziemlich sicher beim Wohnwagen liegen.

      Sehr seltsam ist die Tatsache, dass der Wohnwagen an einigen Zugfahrzeugen problemlos funktioniert. Bei einem ziemlich neuen VW Tiguan hingegen leuchteten die LED-Rücklichter des Wohnwagens auf beiden Seiten nicht. Für das Herleiten eines individuellen "Sharan-Exciting-Problems" fehlt mir die (technische) Phantasie.
    • Kurze Zwischeninfo.
      Am Montag bekommt mein Sharan(BJ 2016) bei VW eine neue Software für das AHK-Steuergerät aufgespielt. Dadurch soll lt. VW das Problem beseitigt werden. Ich werde berichten ob der Fehler dadurch behoben ist...
    • So...
      Mein Sharan (BJ 2016) hat ein Softwareupdate bekommen, die Kabel der AHK wurden auch kontrolliert. VW meint, alles OK mit dem Sharan!!!
      Der Fehler besteht aber noch immer.
      Habe von meinem Exciting 505 (BJ 2017) die Rücklichter getauscht. Das linke nach rechts und das rechte auf die linke Seite. Fehler ist immer noch das gleiche. Das Rücklicht auf der rechten Seite geht aus wenn ich den Rückwärtsgang einlege. Bei Betätigung der Heckklappe ist es rechts sofort dunkel. Ab und zu ist es dann auch auf beiden Seiten dunkel.
      Wenn der Motor läuft und das Licht an ist, da geht nach ca. 1-2 Minuten das rechte Rücklicht aus. Wenn der Motor aus ist und Standlicht an ist dann funktioniert alles.
      Aber wird die Heckklappe betätigt dann ist es dunkel...

      Nachdem mein Wohnwagenhändler meinen Exciting getestet hat und da alles Ok war bekam dieser von Hymer die Info "Wohnwagen OK. Liegt am Auto..."

      Was nun???
    • taxi0815 schrieb:

      Nachdem mein Wohnwagenhändler meinen Exciting getestet hat und da alles Ok war bekam dieser von Hymer die Info "Wohnwagen OK. Liegt am Auto..."

      Was nun???
      Jeder für sich in Ordnung,
      die Kombination nicht.

      Fragen: Wie und womit hat der WW-Händler geprüft?
      Wie und womit hat der VauWeh-Händler geprüft?

      Irgendjemand muss einen oder mehrere methodische Fehler gemacht haben.
      Oder beide.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • jan022 schrieb:

      Hm auch wenn es unwahrscheinlich ist aber ich würde Mal testweise in den Lampenkreislauf eine handelsübliche Glühbirne verbauen. Vielleicht glättet die irgendwas was dem Rücklicht Probleme bereitet.
      Ich habe heute mal eine 5 W Glühbirne zusätzlich zum LED Rücklicht mit angeschlossen.
      Motor läuft, Licht ist an (LED und Glühbirne). Rückwärtsgang eingelegt, Glühbirne bleibt an, LED geht sofort aus...
      Motor ist aus, Standlicht ist an (LED und Glühbirne). Rückwärtsgang eingelegt, Glühbirne bleibt an, LED bleibt an...

      Motor läuft, Licht ist an (LED und Glühbirne) und Bremslicht ist an, Rückwärtsgang eingelegt, Glühbirne bleibt an, LED bleibt an...

      Komisch...
    • chef-1 schrieb:

      Neben dem Verteilerkasten ist übrigens ein weiterer Kasten, in welchem die Rücklichtkabel (links und rechts) durch jeweils einen Widerstand laufen. Ich denke, diese Widerstände wurde nachträglich im Rahmen des 2017er Rückrufs wegen flackernder/nicht funktionierender LED-Rückleuchten installiert. Dieser Rückruf wurde bereits vor dem Kauf vom Händler erledigt.
      Hallo "chef-1"

      Kannst du mal bitte ein Bild von dem Kasten machen. Ich habe so etwas bei meinem Exciting 505 nicht...
      Danke und viele Grüße
    • taxi0815 schrieb:

      chef-1 schrieb:

      Neben dem Verteilerkasten ist übrigens ein weiterer Kasten, in welchem die Rücklichtkabel (links und rechts) durch jeweils einen Widerstand laufen. Ich denke, diese Widerstände wurde nachträglich im Rahmen des 2017er Rückrufs wegen flackernder/nicht funktionierender LED-Rückleuchten installiert. Dieser Rückruf wurde bereits vor dem Kauf vom Händler erledigt.
      Hallo "chef-1"
      Kannst du mal bitte ein Bild von dem Kasten machen. Ich habe so etwas bei meinem Exciting 505 nicht...
      Danke und viele Grüße
      Hallo,

      bei mir befindet sich links neben der Verteilerdose der 13-Pin-Leitung vom Anhängerstecker (im Bugbettkasten) eine weitere Verteilerdose, in welcher sich die zwei besagten Widerstände befinden. Ein Foto kann ich am Wochenende mal hier einstellen.

      Ich war übrigens inzwischen beim Bosch Dienst zum Check der elektrischen Anlage des Sharans. Die Verkabelung der Anhängersteckdose und das Steuergerät der Anhängerkupplung sind fehlerfrei. Laut dem Techniker muss der Fehler beim Wohnwagen zu finden sein. Da beim Tausch des rechten und linken Rücklichts der Fehler "mitgewandert" ist, hält auch der Techniker einen Fehler der LED-Einheit des rechten Rücklichts für wahrscheinlich. Das neue Rücklicht befindet sich bereits bei meinem Händler und wird dann Mitte Juli eingebaut. Ich berichte dann wieder hier.

      Schöne Grüße
      chef-1
    • Große Freude...

      Ich habe heute ein neues rechtes Rücklicht von meinem Händler bekommen und dieses sofort eingebaut...

      Jetzt funktioniert rechts alles wie es soll...
      auf der linken Seite geht das Licht aber noch immer aus wenn ich die Heckklappe öffne...
      Da wird jetzt das Rücklicht auch noch getauscht.

      So soll's sein...
    • So, jetzt funktioniert mein rechtes Rücklicht auch endlich einwandfrei. Der Händler hat heute eine neues eingebaut und zugleich diese Widerstände erneuert. Der Techniker meinte, dass der Fehler entweder beim Rücklicht oder beim Widerstand aufgetreten sein muss. Daher wurde vorsichtshalber gleich beides erneuert. Kosten musste ich hierbei nicht übernehmen (Gewährleistung).

      Schöne Grüße
      chef-1
    • Ich lerne bei diesem Thread, dass der ganze LED Kram nur Störungen verursacht, nett aussieht und ansonsten überflüssig ist.
      Es ist viel fehleranfälliger Krimskrams verbaut, den man besser weglassen sollte.
      Wenn man den Hersteller fragen würde, warum man so etwas verbaut, dann gäbe es vermutlich die Antwort, dass der Kunde so etwas wünscht.

      Gibt es einen Zusammenhang mit unsinnig hohen Gebrauchtpreisen bei 20 Jahre alten Wohnwagen?
    • Nein, den gibt es nicht. Das liegt einfach an Angebot und Nachfrage.

      Die Unbekannte „Anhänger“ wird immer wieder zu solchen Problemen führen.

      Einerseits ist eine Erkennung des nichtfunktionierenden Blinkers zwingend vorgeschrieben, andererseits kann kein Entwickler der Welt vorhersehen, welche Konstellation an Lampen am gezogenen Anhänger vorliegt.

      Während meiner beruflichen Tätigkeit habe ich mich des Öfteren damit beschäftigen müssen. Es gibt nichts, dass es nicht gibt.

      Eine Vereinheitlichung der Diagnosegrenzen zwischen Auto- und Anhängerhersteller wäre wünschenswert, aber praxisfern. Dafür gibt es zuviele.

      So traurig es klingt, da muss eine Norm her. Die gibt es bislang in entsprechend detaillierter Form nicht.

      Also kocht ein jeder sein eigenes Süppchen.
      Gruß
      Tosche

      ...das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke!!!

      RUT Nds 2018
      Es gibt wieder freie Plätze!

      Reisebericht Südschweden 2017


      [IMG:https://images.spritmonitor.de/643346_5.png]
    • Neu

      Was auch nicht vergessen werden darf: Wenn die LED-Einheit (Rücklicht + Bremslicht) mal ausfällt, dann kann diese nicht einzeln ausgetauscht werden bei Hymer. Man muss vielmehr ein komplettes Rücklicht für ca. 200 Euro erwerben. Spätestens dann wünscht sich so mancher bestimmt die Glühlampen zurück.