Anzeige

Anzeige

Dauerplus nicht obligatorisch ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • sonic07 schrieb:

      Moerser schrieb:

      sonic07 schrieb:

      Hallo und Glückwunsch zum neuen Zugesel. :ok Das ist ja das Schwestermodell vom Kia Sportage. Was darf Tucson ziehen und wie hoch ist die Stützlast?
      Danke.............wir haben einen Schaltwagen und der darf 2200 kg ziehen und hat 100 kg Stützlast.
      Das ist deutlich mehr was meiner ziehen darf. Weißt Du zufällig was deiner mit einem Automatikgetriebe ziehen dürfte?
      ...........1900 kg :!:
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Moerser schrieb:

      sonic07 schrieb:

      Moerser schrieb:

      sonic07 schrieb:

      Hallo und Glückwunsch zum neuen Zugesel. :ok Das ist ja das Schwestermodell vom Kia Sportage. Was darf Tucson ziehen und wie hoch ist die Stützlast?
      Danke.............wir haben einen Schaltwagen und der darf 2200 kg ziehen und hat 100 kg Stützlast.
      Das ist deutlich mehr was meiner ziehen darf. Weißt Du zufällig was deiner mit einem Automatikgetriebe ziehen dürfte?
      ...........1900 kg :!:
      Gut zu wissen. Meiner nur 1600kg. Da mir der aktuelle Sportage nicht gefällt werde ich den Tucson mal im Auge behalten. Der gefällt mir persönlich deutlich besser.
    • Hallo! Was mit gerade beim Lesen von diesem Thema einfällt:

      Wie verhält sich es eigentlich mit dem ATC des WoWa? :huh:

      Braucht man dafür eigentlich eine Dauerplusleitung am Zugfahrzeug?? ?(
      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschliessen."

      "Ein Auto kann man nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen."
      (Walter Röhrl)
    • Hellraiser schrieb:

      Hallo! Was mit gerade beim Lesen von diesem Thema einfällt:

      Wie verhält sich es eigentlich mit dem ATC des WoWa? :huh:

      Braucht man dafür eigentlich eine Dauerplusleitung am Zugfahrzeug?? ?(
      Das ATC bezieht den Strom aus dem Dauerplus des Autos.
      Man könnte jetzt überlegen das an die interne Wohnwagenbatterie zu klemmen, ob das dann noch der ABE entspricht wage ich mal zu bezweifen. Funktionieren würde es aber ;)
    • Okay, danke!

      Werde es mal prüfen und ggf. nachrüsten lassen...
      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschliessen."

      "Ein Auto kann man nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen."
      (Walter Röhrl)
    • Im einfachsten Fall nimmt man einen Sicherungshalter 20A, 5m 2,5q Kabel und eine Ringöse. Das eine Ende kommt direkt an den Pluspol, das andere Ende auf Klemme 9 der Dose. Material unter 10 Taler...
      Hat man hinten einen Sicherungskasten, kann man Dauerplus auch dort abgreifen, zur Not geht man an die Steckdose im Kofferraum, sofern vorhanden, üblicherweise ist die schon mit 20A abgesichert. Das Kabel führt man mit dem Kabelbaum der zur Dose geht hinaus durch die Karosserie. Falls Klemme 13 der Dose nicht belegt ist, muss dort noch Masse angeschlossen werden. Klemme 10 ist dann Zündungsplus, da muss man aber schon ein bisschen gucken, wo man das im Fahrzeug abgreift.
      Wenn man keine 10 Daumen hat, braucht man der Werkstatt für diese Pippifax-Arbeit kein Geld in den Rachen werfen.
      :prost: "Zum Wohl" aus Magdeburg! Gruss Charly :thumbsup:
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)
    • Haben unseren Galaxy als JW bekommen und die AHK (starr) dazu geordert. Aufgrund der Erfahrungen mit dem Vorgängerfahrzeug (Nissan QQ) gleich ausdrücklich das Dauerplus dazu vermerken lassen (weil ATC an der Wohndose). Hat wunderbar geklappt :ok Towerkühli läuft unterwegs Dank CS auf Gas (wo erlaubt).
      2017: Klosterneuburg/ Wien; Camping Mentl am Ossiacher See; Campingplatz Kasten, Donau; Hegi Camping; Camping Moosbauer, Bozen + Camping Fornella, San Felice d. B.; Camping Piantelle, Moniga d. G.

      2018: Koningshof, Rijnsburg; Mentl, Ossiacher See; Schlosshof, Lana; MdV, Cavallino; Zur Perle, Büsum; ...
      :0-0:
    • Dann braucht es auch keine 13er Dose! Wenn 13er, dann gefälligst mindestens mit Dauerplus. Als ich die Hängerkupplung damals bei meinem Vito selbst nachgerüstet habe (300 Taler, Mercedes wollte 1000 :pinch: ) , war im Kabelbaum nur das Dauerplus drin, das Zündungsplus musste ich extra verlegen. Kein Anbieter hatte Kabelsätze mit Zündungsplus im Programm.
      :prost: "Zum Wohl" aus Magdeburg! Gruss Charly :thumbsup:
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)
    • Hallo,
      als ich meinen Wagen mit AHK bestellt habe, hat mein Händler gefragt, was ich damit ziehen möchte. Als ich sagte, u.a. Wohnanhänger, sagte er gleich, dann bräuchte ich den E-Erweiterungssatz mit Dauerplus und Ladeleitung, das die Standard E-Sätze von Westfalia und Jäger die nicht enthalten.
      Zusätzlich hat er mir einen Batteriewächter (gibt es bei Jäger als Ergänzung) empfohlen, damit beim autarken Stehen die Kfz-Batterie nicht leergezogen wird.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • bastl-axel schrieb:

      Hobbel schrieb:

      Dann braucht es auch keine 13er Dose!
      Doch. Für die inzwischen obligatorische Rückfahrleuchte. Denn damit wären es 8 Pins.
      Ja, obligatorisch. Was man in 10m Entfernung vom Fahrersitz aus von der Funzel noch beleuchtet sieht, danach fragt keiner!
      Für mich gehört bei einer dreizehner Dose eine volle Beschaltung einfach dazu, alles andere ist mal wieder Kosteneinsparung zu Lasten des Endverbrauchers. Wenn ich einen Achtzylinder kaufe, will ich auch das alle acht Zylinder arbeiten und nicht etwa zwei sinnlose Hülsen den Motorblock verlängern.
      :prost: "Zum Wohl" aus Magdeburg! Gruss Charly :thumbsup:
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)
    • Hobbel schrieb:

      Was man in 10m Entfernung vom Fahrersitz aus von der Funzel noch beleuchtet sieht,
      danach fragt keiner!
      Die Rückfahrleuchte dient ja auch weniger deinem eigenem Komfort, sondern soll eher die Verkehrsteilnehmer hinter dir, davor warnen, das du gleich rückwärts fährst.

      Hobbel schrieb:

      Für mich gehört bei einer dreizehner Dose eine volle Beschaltung einfach dazu, alles andere ist mal wieder Kosteneinsparung zu Lasten des Endverbraucher.
      Eher umgekehrt, denn die Beschaltung von Pin 9 bis 13 ist doch viel aufwändiger
      und auch teurer, als die nur von Pin 1 bis 8.
      Also, warum soll einer, der nur einen kleinen Baumarkt-Hänger ziehen oder nur einen Fahrradträger
      montieren will, eine für ihn völlig unnötige, aber deutlich teurere Beschaltung bezahlen?
    • bastl-axel schrieb:

      Hobbel schrieb:

      Was man in 10m Entfernung vom Fahrersitz aus von der Funzel noch beleuchtet sieht,
      danach fragt keiner!
      Die Rückfahrleuchte dient ja auch weniger deinem eigenem Komfort, sondern soll eher die Verkehrsteilnehmer hinter dir, davor warnen, das du gleich rückwärts fährst.

      Hobbel schrieb:

      Für mich gehört bei einer dreizehner Dose eine volle Beschaltung einfach dazu, alles andere ist mal wieder Kosteneinsparung zu Lasten des Endverbraucher.
      Eher umgekehrt, denn die Beschaltung von Pin 9 bis 13 ist doch viel aufwändigerund auch teurer, als die nur von Pin 1 bis 8.
      Also, warum soll einer, der nur einen kleinen Baumarkt-Hänger ziehen oder nur einen Fahrradträger
      montieren will, eine für ihn völlig unnötige, aber deutlich teurere Beschaltung bezahlen?
      Sehe ich auch so. Ich schrieb ja schon - mein Autohändler fragte nach, wofür ich die AHK brauche. Laut seiner Aussage brauchen heutzutage sehr viele eine AHK für einen Fahrradträger, einige schleppen gelegentlich kleine Baumarkthänger und ein paar wenige ziehen tatsächlich Wohnanhänger.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Moerser schrieb:

      Hola,

      wir haben uns ein neues Zugfahrzeug zugelegt und der freundliche Händler baut noch eine abnehmbare Anhängerkupplung drunter. Heute morgen mal kurz nachgefragt ob mit dem Übergabetermin morgen alles klar geht und Dauerplus an der AHK wohl sicherlich auch vorhanden ist.
      Wir haben beim Kaufgespräch mehrere Male unseren Wohnwagen erwähnt und jetzt sollen wir für das verlegen von Dauerplus noch 110 € zahlen weil die AHK jetzt schon montiert ist :cursing:

      Habe ich zu naiv gedacht das Dauerplus bei der Montage einer neuen AHK immer vorhanden ist oder muss das immer extra erwähnt bzw. beauftragt werden :?: (bei Mazda hatte ich da nie Probleme)

      Danke vorab ;)
      Unser Renault kadjar mit werkseitiger einklappbarer AHK hat ebenfalls kein Dauer und kein schaltplus (Pin 9 und 10). Hat mich auch schon aufgeregt, ist aber offensichtlich dort ebenfalls kein Standard. Kostet uns nochmal 130 Euro.
      Ich vermute, der Aufwand für die Zusatzleitungen ist halt deutlich größer, da man eben von Motor zur Kupplung muss.
      Ist halt immer die Frage, ob man diese braucht, ob man den Kühlschrank auf 12v braucht und ob man unterwegs übernachtet.
      Autark Wohnwagen sollten es natürlich eh haben, damit die Batterie mit geladen wird.
    • Hallo Zusammen,

      Ich habe das Thema nochmas hervorgeholt.
      Bei meinem neu bestellten Premium habe ich das ETS Plus mitbestellt.
      Hatte ich bislang bei meinen letzten WoWas nicht.
      Zur Inbetriebnahme wird ja Dauerplus benötigt.
      Ich hatte bislang Skoda Octavia, VW Tiguan, Skoda Superb - Alle mit Dauerplus ab Werk.
      Auch hatte ich einen Renault Scenic, hier aber ohne Dauerplus.
      Ich muss gestehen, am Audi A6 habe ich den WoWa noch nie angehängt, kann also gar nicht sagen, ob dieser Dauerplus hat :/
      Jetzt meine Frage, da ich eventuell mal kein Fahrzeug mehr aus dem VW-Konzern möchte.
      Wie sieht es bei Ford, Opel, Mazda, Peugeot und eben auch bei Renault aus?
      Gibt es hier jetzt Dauerplus ab „Werk“?
      ETS sollte schon funktionieren, wenn man es hat :ok
      Liebe Grüße
      Slider:0-0:
    • Das ist ein Meter Kabel vom Kofferraum aus zu Dose!
      Daran würde ich meine Fahrzeugwahl nicht festmachen!
      :prost: "Zum Wohl" aus Magdeburg! Gruss Charly :thumbsup:
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)