Anzeige

Anzeige

Dauerplus nicht obligatorisch ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Dauerplus nicht obligatorisch ?

      Hola,

      wir haben uns ein neues Zugfahrzeug zugelegt und der freundliche Händler baut noch eine abnehmbare Anhängerkupplung drunter. Heute morgen mal kurz nachgefragt ob mit dem Übergabetermin morgen alles klar geht und Dauerplus an der AHK wohl sicherlich auch vorhanden ist.
      Wir haben beim Kaufgespräch mehrere Male unseren Wohnwagen erwähnt und jetzt sollen wir für das verlegen von Dauerplus noch 110 € zahlen weil die AHK jetzt schon montiert ist :cursing:

      Habe ich zu naiv gedacht das Dauerplus bei der Montage einer neuen AHK immer vorhanden ist oder muss das immer extra erwähnt bzw. beauftragt werden :?: (bei Mazda hatte ich da nie Probleme)

      Danke vorab ;)
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Hab bei Neubestellung des KIA die abnehmbare Westfalia geordert. Hat sich
      rausgestellt, daß wenn man nicht konkret drüber redet, die AHK prinzipiell
      ohne Dauerplus und Ladeleitung montiert wird. Die beiden hat er auf meinen
      Wunsch zusätzlich verlegt und nix extra verlangt. War bei meinem Vorgänger
      Toyota genauso. Wurde nachträglich montiert und die beiden Leitungen hab
      ich separat mitbestellen müssen. Von alleine sagen die anscheinend nix. Blöd!
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Der Händler/Verkäufer hat wohl keine Erfahrung mit Wohnwagen. Nur 110 Euro finde ich ist recht happig.
      Vielleicht weist du ihn mal auf die Einbauanleitung für den E.-Satz hin, da müßte Dauer-Plus ja aufgeführt sein?
      Ein aufmerksamer Einbauer, hätte es sehen könne und dann vielleicht Fragen können.
      Bin schon etwas verwundert das im E-Satz die Dauerplus-Leitung nicht vorhanden war.
      Bei meinem nachträglichen Einbau mit E-Satz war die Leitung da und mußte nur noch entsprechend der Vorgabe von LMC
      angeschlossen werden.

      Mfg.
      Vilm
    • Hatte 2016 einen neuen Subaru Outback gekauft ohne Anhängerkupplung,dann eine Anhängerkupplung von Subaru nachrüsten lassen,der Händler hatte mich damals gefragt mit oder ohne Dauerplus,hab es abgelehnt und später doch nachgerüstet wegen Wohnwagen kauf..auf jeden Fall hättet er euch fragen können!
      Beste Grüße Ugur :0-0:
    • Für unseren FORD Grand-C-Max (Bj. 2018) haben wir eine Kupplung ab Werk bestellt. Dauerplus war vorhanden. Nur die Ladeleitung musste extra geordert werden.
      ALLE REDEN VOM URLAUB - WIR HABEN NICHT MAL DAS GELD ZUM DAHEIMBLEIBEN.
      Tschüß
      Nydam
      :0-0:
    • Das liest man hier im Forum öfter, dass Händler mit nachgerüsteten Kupplungen mit der Stromversorgung sparsam umgehen. Das ist schnell verdientes Geld.

      Aber egal. Jeder ist bei Auftragserteilung immer gut beraten wenn die zu erbringende Leistung exakt beschrieben wird. Und zwar schriftlich. Denkt mal nur an die vielen Diskussionen über den Liefertermin. Der Händler sagte mir . . . so fangen dann die Klagelieder an.
      Es grüßt Jürgen :w
    • Moerser schrieb:

      der freundliche Händler baut noch eine abnehmbare Anhängerkupplung drunter.
      Bei den üblichen Elektrosätze ist die StVO-konforme Elektrik (also Aussenbeleuchtung) zwingend.
      Komfortelektrik (dazu gehört die nicht-StVO-nötige Ausstattung) kann vorgesehen sein, muss jedoch mit Erweiterungssätzen fahrzeugzpezifisch angeschlossen werden.
      Wenn nicht beauftragt, unterbleibt das.

      Moerser schrieb:

      und Dauerplus an der AHK wohl sicherlich auch vorhanden ist.
      Vorhanden kann sein, aber ohne expliziten Auftrag nicht angeschlossen.

      Es ist nie falsch, das schriftlich zu fixieren.
      Auch, wenn manche Marken das von Haus aus anschließen.
      Sicher ist sicher.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • Ich habe vor 2 Jahren meine AHK beim örtlichen Bosch Dienst einbauen lassen. Vor Bestellung des Elektrosatzes wurde ich schon gefragt, ob ich Dauerplus haben will oder nicht. Das hätte erstens etwas mehr gekostet, und zweitens wollte ich das ausdrücklich nicht, weil ich meine Schusseligkeit kenne und ggf. bei Zwischenübernachtungen in angekuppeltem Zustand vergessen könnte, Verbraucher wie den Kühlschrank umzuschalten.

      Da bin ich auch nicht die einzige lt. Boschdienst. Wenn man nur Lastanhänger ziehen will, ist ja auch kein Dauerplus notwendig.

      Sollte ich mal einen ganz neuen Wohni kaufen, wo man unbedingt 12 V für z. B. die Toilette braucht, dann würde ich das mit einer separaten Batterie lösen.

      Also hat mein Auto kein Dauerplus. Natürlich könnte man das jederzeit zu vertretbaren Kosten nachrüsten.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Bei Audi ( zumindest Modell Q3 und A3 ) ist es so, dass wenn man eine AHK ab Werk oder die originale bei einem Audi Zentrum nachrüsten lässt, ebenfalls nur die Beleuchtung angeschlossen ist.
      Ich hatte das "Glück" , dass mir einer ganz leicht hinten drauf gefahren ist ( eigentlich nur ein Kratzer an der Schürze ) aber aus Sicherheitsgründen wurde die schwenkbare Ahk getauscht. Der Gutachter meinte sicher ist sicher. Da habe ich mit dem Audi Zentrum gesprochen ob sie nicht in dem zuge wenn eh gewchselt wird, Dauerplus mit angeschlossen werden kann. Ich habe somit nichts dafür bezahlt ;) Standart ist es jedenfalls keineswegs.
    • Christiane59 schrieb:

      Ich habe vor 2 Jahren meine AHK beim örtlichen Bosch Dienst einbauen lassen. Vor Bestellung des Elektrosatzes wurde ich schon gefragt, ob ich Dauerplus haben will oder nicht. Das hätte erstens etwas mehr gekostet, und zweitens wollte ich das ausdrücklich nicht, weil ich meine Schusseligkeit kenne und ggf. bei Zwischenübernachtungen in angekuppeltem Zustand vergessen könnte, Verbraucher wie den Kühlschrank umzuschalten.

      Da bin ich auch nicht die einzige lt. Boschdienst. Wenn man nur Lastanhänger ziehen will, ist ja auch kein Dauerplus notwendig.
      Da hat Dein Boschdienst keine Ahnung gehabt und Dich falsch beraten.
      Der Kühlschrank wird nämlich nicht über Dauerstrom betrieben.
      Das macht die Ladeleitung,und die ist stromlos bei Motorstillstand.
      Es würde nur das Licht sein was über Dauerstrom betrieben wird,und das merkt man schon wenn man schlafen will ;)
      Aus datenschutzrechlichen Gründen steht meine Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags !
    • bei meinem Jäger Satz lag das Kabel für Dauerplus und geschaltetes Plus im Kabelstrang mit drin und war in der Dose aufgelegt. Nur der Erweiterungssatz mit Relais musste von der Batterie bis nach hinten gelegt und angeklemmt werden. Die 110€ sind noch ein guter Preis, das ist richtig aufwendig.
    • Klaus.S. schrieb:

      Die 110€ sind noch ein guter Preis, das ist richtig aufwendig.
      Kommt auf das Zugfahrzeug an.
      Einige haben im Kofferraum eine kleine "Zentralelektrik", an dem sind alle Anschlüsse schon vorhanden.
      Einfach dranstecken, fertig.

      Für die überwiegende Mehrheit der Zugfahrzeuge sind jedoch Extraleitungen zum Starterakku zu legen.
      Wobei bei nicht wenigen Anhängerelektroniken (wie von JAEGER) ohnehin eine Plusleitung dorthin verlegt werden muss.

      So gesehen wäre nur der Preis des Erweiterungssatz korrekt, denn eine Leitung für die Anhängerelektronik muss ohnehin verlegt werden.
      Da verursachen zwei weitere keinen zusätzlichen Verlegeaufwand.

      110 €ypo für ein bisschen 2,5 mm² Kabel und ein D+Relais ist dann schon recht frech.

      Besser (und günstiger) ist die Verlegung von üblichen KFZ-Kabel mit 6 mm² oder noch mehr zur Batterie, dann klappt es mit dem auf 12V beheizten Kühlschrank auch gleich viel besser.
      Der gute Autoelektriker weiß, was zu tun ist.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • Wir haben bei unserem Insi auch die AHK nachgerüstet.
      Leider hat man uns nicht aufgeklärt/ gefragt / wir haben uns damit nicht genug befasst und wir müssten
      das Dauerplus jetzt auch noch einmal mit 110€ bezahlen.
      Wir haben erstmal verzichtet. Bis jetzt gehts ohne.
      :saint: 12 / 2017 - Hart erkämpft
    • ...........zunächst einmal danke für die vielen Infos / Beiträge :thumbup:

      Meine Frau hat heute Mittag das Zepter in die Hand genommen und mit dem Verkäufer telefoniert, am Ende des Gesprächs war er der Meinung sich zu erinnern das im Kaufgespräch mehrmals der Wohnwagen erwähnt wurde und der Fehler somit beim Autohaus liegt. Ich finde das mehr als in Ordnung, zumal ich eine "Teilschuld" bei uns sehe ;)
      Die Werkstatt benötigt wohl 1,5 Std. um Dauerplus zu verlegen und wir können das Auto morgen pünktlich in Empfang nehmen :thumbup:

      Noch eine Frage.........einer Fachwerkstatt/Vertragshändler traue ich zu das alles ordentlich zu verkabeln, oder hat da schon jemand böse Überraschungen erlebt ?(
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Beim Vorgänger-Auto gings auch ohne, aber jetzt isses doch angenehmer, wenn die Spülung funktioniert ... :_whistling:

      Bei mir war auch keine AHK vorhanden. "Da muss aber eine dran ..." Also dem FORD-Verkäufer mitgeteilt, das wir beim Anbau der Kupplung gerne "Strom" mitgeliefert bekommen würden. Antwort, sinngemäß, er hätte auch einen Wohni und die Mechaniker/Schrauber kriegen das schon in die Welt. Bekamen sie auch. Preis weiß ich nicht mehr ... :_whistling: Bis jetzt keine böse Überraschungen, funzt alles ... :ok
      :0-0:
      mfg Jens
      :prost:
      CLXX
    • Vilm schrieb:

      ...110 Euro finde ich, ist recht happig....
      Nee, wenn man dazu den Strom von der Batterie bis nach hinten verlegen muss, ist das eher noch zu wenig.

      Vilm schrieb:

      Vielleicht weist du ihn mal auf die Einbauanleitung für den E.-Satz hin,
      da müßte Dauer-Plus ja aufgeführt sein?
      Nee, dazu muss man einen Extra Einbausatz mitbestellen.

      Klaus.S. schrieb:

      ..Nur der Erweiterungssatz mit Relais musste von der Batterie bis nach hinten
      gelegt und angeklemmt werden.
      Die 110€ sind noch ein guter Preis, das ist richtig aufwendig.
      So isses. Aber, es gibt auch Autos, wo schon eine komplette Verteilerbox im Kofferraum sitzt.
      Das ist natürlich super, aber leider viel zu selten.
    • jan022 schrieb:

      Dann lasst in jedem Fall den Schaltplus auch legen !!! Der Aufwand ist der gleiche und du bekommst ne Anfall wenn dein Kühlschrank jetzt wieder nicht geht!!
      ...........Schaltplus sagt mir jetzt gar nichts ?(
      ......klug war es nicht, aber geil :D