Anzeige

Anzeige

Abzocke auf den Weg nach Griechenland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Ich wundere mich schon das man einen Fremden zu einer Werkstatt folgt,nur weil der sagt das Rad ist nicht in Ordnung.
      Und läß auf Verdacht das halbe Auto demontieren.

      Wenn ich fahre und die Antriebswelle ist kaputt merke ich das mit Sicherheit.
      Und am Rad kann man es auch nicht sehen.

      Und überhaupt,keine besonderen Geräusche oder Klappern,und trotzdem fahren die so einen hinterher ?(
      Wir reisen mit einen Dethleffs Nomad 510 ER u. Ford Kuga 4x4 Titanium 180 PS
    • dieter2 schrieb:

      Ich wundere mich schon das man einen Fremden zu einer Werkstatt folgt,nur weil der sagt das Rad ist nicht in Ordnung.
      Und läß auf Verdacht das halbe Auto demontiere
      Dann hast du die Frau dabei und erste Zweifel kommen auf.
      Es Könnte ja etwas sein.
      Wenn du die Abzockemasche nicht kennst muss du schon ziemlich willensstark sein.
    • Hasejunge schrieb:

      Dann hast du die Frau dabei und erste Zweifel kommen auf.Es Könnte ja etwas sein.
      Wenn du die Abzockemasche nicht kennst muss du schon ziemlich willensstark sein.
      Nicht willensstark,nur von Natur aus mißtrauisch.
      Zumindest ist der nächste Parkplatz oder Haltemöglichkeit meiner und ich schau mir das selber an.
      Kein Mensch kann im vorbeifahren sehen ob meine Antriebswelle kaputt ist.
    • dieter2 schrieb:

      Hasejunge schrieb:

      Dann hast du die Frau dabei und erste Zweifel kommen auf.Es Könnte ja etwas sein.
      Wenn du die Abzockemasche nicht kennst muss du schon ziemlich willensstark sein.
      Nicht willensstark,nur von Natur aus mißtrauisch.Zumindest ist der nächste Parkplatz oder Haltemöglichkeit meiner und ich schau mir das selber an.
      Kein Mensch kann im vorbeifahren sehen ob meine Antriebswelle kaputt ist.
      Mir ist etwas derartiges noch nie passiert und deshalb wäre ich auch nicht von vornherein misstrauisch geworden. Hingegen habe ich schon einmal selbst einen Autofahrer aufmerksam gemacht, weil etwas mit SEINEM Auto war. Und mir haben auch schon Leute gewunken, weil ein Scheinwerfer nicht funktionierte.

      Woher also dein Misstrauen? Bist du selbst schon mal hereingelegt worden?
      Viele Grüße, Christiane

      Pessimisten sind Menschen, denen der Stein vom Herzen mit Sicherheit auf den Fuß fällt.
    • dieter2 schrieb:

      Ich bin selber Schrauber und merke wenn selber wenn was nicht stimmt.
      Ja gut, dann bist du vielen anderen im Vorteil :ok Das Wissen kann man nicht voraussetzen. Ich mache eher einen Sprach- als einen Schrauberkurs, wenn ich ins Ausland fahre. Dann ist wohl eher mein Auto kaputt repariert, als dass ich Hammer und Kaktus serviert bekomme, wenn ich von der Speisekarte ablese. Hat auch Vorteile. :D
      Viele Grüße, Christiane

      Pessimisten sind Menschen, denen der Stein vom Herzen mit Sicherheit auf den Fuß fällt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christiane59 ()

    • dieter2 schrieb:

      Ich wundere mich schon das man einen Fremden zu einer Werkstatt folgt,nur weil der sagt das Rad ist nicht in Ordnung.
      Und läß auf Verdacht das halbe Auto demontieren.

      Wenn ich fahre und die Antriebswelle ist kaputt merke ich das mit Sicherheit.
      Und am Rad kann man es auch nicht sehen.

      Und überhaupt,keine besonderen Geräusche oder Klappern,und trotzdem fahren die so einen hinterher ?(
      Genau so ist es !

      Wer,wenn nicht der Fahrer merkt das etwas mit der Vorderachse nicht stimmt ?

      Eine kleine Unwucht im Reifen wird doch auch bemerkt.Oder falscher Luftdruck.

      Vor etlichen Jahren hatte ich in Frankreich auch ein ähnliches Erlebnis.

      Ich weiß Heute noch nicht was der von mir wollte.

      Einfach weiter fahren.Wann ich anhalte und wohin ich fahre bestimme ich immer noch selbst.
    • Verstehen kann ich diese "Leichtgläubigkeit" auch nicht wirklich, aber zumindest kann ich nachvollziehen, warum man diesen Menschen einfach mal nachfährt...
      Das wird berufsbedingt so sein...

      Man fährt in den wohlverdienten Urlaub, den man sich zusammengespart hat und möchte sich 2 oder 3 Wochen erholen. Man ist guter Dinge und vielleicht schon 2000 km von zuhause weg...
      Plötzlich wird einem eine Horrorgeschichte erzählt und man sieht seinen Urlaub schon am Horizont verschwinden oder schlimmer noch, man macht sich Gedanken, dass man vielleicht gar nicht mehr nach Hause kommen könnte.
      Und genau diese Gefühle nutzen diese Verbrecher, weil sie genau wissen, in welcher Zwangslage sich ihr Opfer befindet!
      Abgesehen mal davon werden die Opfer auch noch gern in sengender Hitze ohne Schattenplatz und Getränke gerne mal "weichgekocht"-zumindest solange, bis der Reparaturauftrag auch bestätigt wird...

      Persönlich finde ich es gut, wenn man öffentlich auf derartiges Gebahren aufmerksam macht und falls auch nur ein anderer Urlauber nicht darauf reinfällt, hat es sich schon gelohnt!
      In diesem Sinne: Allen einen schönen Urlaub und gesunde Heimkehr!
      To-Do-Liste: Einbau Außenstauklappe rechts und links
      Done-Liste: Innen-/Außenreinigung, Kühlschrank-Tuning,Komplettinspektion Heizungsanlage,Horizontalunterteilungen i.d. Schränken, Anschaffung 2x11kg Alugas, Einbau eines "kleinen" Autarkpakets (24 Ah und Ladegerät),
      Sonnenschutz (außen) für die Fenster, Austausch Dachluke gegen Mini Heki plus,neue Radkappen in cremeweiß, Austausch Hängelampe gegen flache Deckenleuchte, Einbau LED-Beleuchtung, Einbau Mover und zweites Mini Heki plus
    • Ja, Schutzbrief und ein prall gefüllter Werkzeugkoffer ist immer dabei. Meinen Kfz-ler Gesellenbrief lasse ich aber zu Hause...
      Auf einem nordafrikanischem Markt war ein Schmuckhändler dermassen scharf auf meine Ray-Ban-Brille, das er einen kleinen Ring im Tausch anbot.
      Das der Ring nichts wert war, erkannte ich sofort. Das die Brille ebenso eine Fälschung war, hat er nicht erkannt.
      Aber ich habe ein lustiges Andenken. Man muss auch mal zurückbescheissen! :D
      :prost: "Zum Wohl" aus Magdeburg! Gruss Charly :thumbsup:
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)
    • [IMG:http://up.picr.de/32799834vx.jpg]


      Ich vertraue am Auto nur noch mir selber! Dieser Radbolzen eines Dodge W200 den ich damals fuhr steht auf meinem Schreibtisch als Mahnung! 8|
      :prost: "Zum Wohl" aus Magdeburg! Gruss Charly :thumbsup:
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." (Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH)