Anzeige

Anzeige

Der Pickup-Thread

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • tng schrieb:

      Insbesondere bei Ford nicht.
      Gerade bei Ford würde ich mir Sorgen machen. Bei Wohnmobilen mit dem 2,2 l TDCI Motor sind vor einigen Jahren reihenweise die Turbos mit anschließendem Motorschaden kaputt gegangen. Und Ford? Wollte von alldem nichts wissen. Erst als sich der ADAC usw. eingeschaltet hatten, wurde langsam eingelenkt. Da war ich froh, dass ich den Ford (lag aber am Händler) abbestellt und ein anderes Wohnmobil auf einer Fiat Basis gekauft hatte.
      In jungen Jahren (also schon arg lang her :D ) hatte ich mal zwei Ford Sierras. Gerade der zweite war der neue 2,0 Liter mit 120 PS Einspritzer. Da dachte ich, dass gut motorisiert bin. Aber gegen ein 75 PS Golf hatte ich am Berg keine Chance. Die PS, welche Ford auf dem Papier verspricht, sucht man meist vergeblich am Antriebsrad.

      LG
      Steve
    • steve_1962 schrieb:

      tng schrieb:

      Insbesondere bei Ford nicht.
      Gerade bei Ford würde ich mir Sorgen machen.
      Man kann das, was ich geschrieben habe, auch anders verstehen. Nicht gerade als Lob für das, was um den Motor herumgebaut ist (wenn du verstehst, was ich meine).
      Allerdings hatte ich mit Ford-Motoren tatsächlich noch nie ein Problem und kenne persönlich auch niemanden der eines hatte. Das heißt aber nicht viel.

      lg
      Gernot
    • Die Frage ob doppelt aufgeladen oder großen Hubraum stellt sich doch in allen Klassen.
      Wenn ihr mal den Thread verfolgt hättet wo die kleinen doppelt aufgeladenen TSI Fahrer sich erbosen betreffend ihres Spritverbrauches mit Caravan - es war köstlich.
      Eigentlich ist doch der Spritverbrauch egal wenn wann mit Caravan fährt. Sei es mit PKW oder Pickup oder sonst etwas.
      Was kratzen mich im Urlaub Spritverbrauch und Spritpreise. :)
      Und ja - ich bin auch der Meinung nach wie vor - Hubraum ist durch nix zu ersetzen. !
      LG andreas
    • tng schrieb:

      [..]
      Allerdings hatte ich mit Ford-Motoren tatsächlich noch nie ein Problem und kenne persönlich auch niemanden der eines hatte. Das heißt aber nicht viel.
      [..]

      Du glücklicher ... ;)

      Leider hatte unser 2l Tddi im Mondeo MK3 bei 180tkm durch einen Kolbenfresser das zeitliche gesegnet. Unser 1,6 Tdci im Mondeo mk4 lief ab ca 90tkm wie ein Sack Nüsse. Da wurde einiges getauscht wie zb die Dieselrückleitung, Einspritzdüsen etc. Fehlermeldung = 0 Wirkung ebenfalls 0. Kabelbaum teilweise blank durch Vibrationen, so dass unabhängig voneinander eine Ford Werkstatt sowie mein freier Schrauber mich zum abstoßen geraten haben.

      Schade, beide Autos fand ich echt angenehm.
      :anbet:
    • Dwarsloeper schrieb:

      Unser 1,6 Tdci im Mondeo mk4 lief ab ca 90tkm wie ein Sack Nüsse.
      Das ist bei Ford-Dieseln eben so. Hört sich an, als würde der Motor demnächst auseinander fallen, tut er aber nicht. Ein Freund hatte vor einiger Zeit einen recht großen Taxi-Betrieb (>30 Fahrzeuge) mit überwiegend Mondeos, da gab es alle möglichen Problem, aber wenig motorisches.

      Aber das führt jetzt vom Pickup-Thread zu weit weg. On-Topic: Hier in der Gegend sieht man extrem viele Ranger, ist der meistverkaufte Pickup. Und die ziehen öfters auch Baumaschinen-Anhänger mit 3,5to. Ich hätte da keine Sorge bezüglich der Zuverlässigkeit.

      lg
      Gernot
    • tng schrieb:

      Dwarsloeper schrieb:

      Unser 1,6 Tdci im Mondeo mk4 lief ab ca 90tkm wie ein Sack Nüsse.
      Das ist bei Ford-Dieseln eben so. Hört sich an, als würde der Motor demnächst auseinander fallen, tut er aber nicht. Ein Freund hatte vor einiger Zeit einen recht großen Taxi-Betrieb (>30 Fahrzeuge) mit überwiegend Mondeos, da gab es alle möglichen Problem, aber wenig motorisches.
      Aber das führt jetzt vom Pickup-Thread zu weit weg. On-Topic: Hier in der Gegend sieht man extrem viele Ranger, ist der meistverkaufte Pickup. Und die ziehen öfters auch Baumaschinen-Anhänger mit 3,5to. Ich hätte da keine Sorge bezüglich der Zuverlässigkeit.

      lg
      Gernot

      Da hast Du in allem Recht ... aber Du hast ja unseren MK4 auch nicht gehört bzw gefühlt. :cursing:

      Btw finde ich den Ranger auch jut und es sind eher die Ford Händler in meine Gegend die mich gänzlich von Ford angebracht haben.

      Jetzt lese ich als nicht PU Fahrer wieder still mit - nicht das ich hier aus dem PU Thread fliege. :saint: :D
      :anbet:
    • Morphantro schrieb:

      Wird schon nen Grund geben warum "viele" den Ranger fahren... Irgendeinen.
      Ich würde mal darauf tippen das er mächtig und beindruckend (vor allem der Wildtrack) aussieht und danach das Ford eine Traditionsmarke in Deutschland ist.
      Aber es ist so das VW/Audi bei Dieselmotoren die Nase eoin schönes Stück weiter vorne hat.

      steve_1962 schrieb:

      Bei Wohnmobilen mit dem 2,2 l TDCI Motor sind vor einigen Jahren reihenweise die Turbos mit anschließendem Motorschaden kaputt gegangen.
      Ich habe einen Sardischen Bekannten der vor Jahren hat einen neuen Ford 9 Plätzer Hochdachbus für die Firma gekauft und das war das totale Montagsauto.
      Trotz Garantie war Ford superzickig obwohl die Probleme schon ab dem ersten Tag und mit der Wagen keine 10TKM erreichte.
      Schlussendlich reparierte Ford die Probleme und er verkaufte den Wagen da er mehr in der Werkstatt stand als er ihn benutzen konnte.

      Ich halte Ford als einen der guten Autobauer, aber mit grossen Dieselmotoren haben sie nicht so ein gutes Händchen.

      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - L'Estartit)
    • Schmitzer schrieb:

      Dabei baut Ford im Amiland Powerstroke Diesel 7,3L welche nicht schlecht sein sollen.
      Lg Alfred
      Da scheiden sich die Geister und streiten gerne wegen der Leistung und Haltbarkeit mit dem im RAM verbauten 6.7L Cummins oder dem 6.7L Ford
      Der 7.3L Power Stroke wird seit 2003 nicht mehr gebaut, Nachfolger ist der 6.7L Power Stroke
      Richtig, ich red aber nich von Amiland 6L+ und V8 Motoren, das ist wieder eine ganz andere Welt da dies nahezu LKW-Motoren sind und gut und gerne mehr als eine halbe Milion Kilometer machen
      Es scheint auch so zu sein das die in den USA neuen +/- 3L Diesel gut funktionieren,
      diese sind aber auch wieder was anderes als der in Europa verbaute 3.2L Power Stroke.
      Wer des Englischen mächtig ist und es interessiert kann sich gerne hier informieren:
      Duratorq Motoren
      Powerstroke Motoren

      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - L'Estartit)
    • Moin,
      jetzt wird der Motor, den es vorher schon im "normalen" Ranger gab,
      als Ranger-Motor angepriesen X(



      Ford Ranger Thunder (2020) bringt den Donner nach Europa



      .........kommt mit dem 2,0-Liter-Biturbo-Diesel des Ranger Raptor....................

      Ne'n bischen Farbe, andere Nähte und eine Ladungssicherung


      Im Übrigen - mein 3. Ford
      Mondeo MKIII TDCI 2.0 l Diesel - 130 PS - 130.000 KM - Probleme die ersten 10TSD KM mit defekter Delphi-Einspritzpume - war schlimm, dann aber super
      KUGA MKI 2.0 l Diesel - 163 PS - 120.000 KM - keine Probleme
      Ranger 2.0 l Diesel 213 PS - 2.200 KM - bislang noch keine Probleme, aber letzter Woche 1 SW-Update der Automatik

      Hier trifft dann eher
      Er fuhr Ford und kam nie wieder :D

      Gruß Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Der Preis wird sicherlich 30-50% über den Baby Raptor liegen.
      Bin mal gespannt darauf.
      Lachhaft

      StGB § 328 Absatz 3:
      Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
      eine nukleare Explosion verursacht.
    • Nix Hotel schrieb:

      Der Preis wird sicherlich 30-50% über den Baby Raptor liegen.
      Bin mal gespannt darauf.
      Moin,
      nein
      Da es diese Ausstattungsvariante nur für den Wildtrak gibt,
      kommt man mit einem Aufpreis von € 2.350,25 aus.
      Da er die meisten Komponenten schon hat finde ich es ziemlich happig.

      In der Preisliste ( Seite 19 ) von Ford gibt's den Thunder ja schon länger

      Kein Raptor Fahrwerk, was evtl. ein Vorteil sein kann, wenn man es braucht
      Das ist ja grob, der einzig wichtige technische Unterschied - mit all seinen Vor- & Nachteilen
      Wirkt vor der Eisdiele natürlich ganz anders :rolleyes: :saint:

      Gruß Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Guten Tag in die Runde,

      ich habe mich bewusst gegen den Ranger und für den Mitsibishi L200 entschieden. Ich nutze das Auto auch als Jagdfahrzeug und gerade der Allradantrieb ist dem des Rangers überlegen. Ich habe beide im Gelände hinreichend getestet. Die 10 Gang Automtatik beim Ranger finde ich allerdings Klasse.

      Viele Grüße
      Jens
      Dateien
      • IMG_9956.jpg

        (447,22 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_9995.jpg

        (504,81 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_9940.jpg

        (311,66 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Meier schrieb:

      Guten Tag in die Runde,

      ich habe mich bewusst gegen den Ranger und für den Mitsibishi L200 entschieden. Ich nutze das Auto auch als Jagdfahrzeug und gerade der Allradantrieb ist dem des Rangers überlegen. Ich habe beide im Gelände hinreichend getestet. Die 10 Gang Automtatik beim Ranger finde ich allerdings Klasse.

      Viele Grüße
      Jens
      artgerechte Haltung :ok
      Viele Grüße

      Kalle :thumbup:

      Im Wald da rauscht ein Wasserfall und wenns nimmer rauscht - ists Wasser all :lol:
    • Und hast einiges an Pulver gespart sicherlich. :D
      Lachhaft

      StGB § 328 Absatz 3:
      Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
      eine nukleare Explosion verursacht.