Anzeige

Anzeige

Der Pickup-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Morphantro schrieb:

      Meier schrieb:

      Guten Tag in die Runde,

      ich habe mich bewusst gegen den Ranger und für den Mitsibishi L200 entschieden. Ich nutze das Auto auch als Jagdfahrzeug und gerade der Allradantrieb ist dem des Rangers überlegen. Ich habe beide im Gelände hinreichend getestet. Die 10 Gang Automtatik beim Ranger finde ich allerdings Klasse.

      Viele Grüße
      Jens
      artgerechte Haltung :ok
      Das stimmt absolut. Der Allradantrieb vom Ranger kommt technologisch aus den 80ern. Reicht aber für uns, da wir den nur im Winter brauchen und dank guter WR selbst da recht selten. Daher stört mich das fehlende Mitteldiff nicht. Off-road muss er nicht können, geht wohl mit Sperre hinten gut.
      Ich fand’s im Pajero super wie der Allrad Aufgebaut ist.
      Einzig als sich ein Camper auf Eis mit dem China SUV festgefahren hatte, konnte ich dank 2xSperre und Untersetzung, SUV und WoWa bergen. Ebenso 4,2T WoMos abschleppen wenn wegen dem Fortantrieb nix mehr geht bergauf, hat gut geklappt. Man muss sich aber mit den Einschränkungen die der Allrad hat befassen. Beim ML musste man nur fahren, den Rest hat die Elektronik gemacht. Einzig Sperren und untersetzung müssen selbst da per Knopfdruck aktiviert werden. Aber preislich liegen zwischen einem Ragee und dem L200 mit vergleichbarer Ausstattung keine Welten.
    • OnkelR schrieb:

      JanS schrieb:

      Ich danke Euch allen. Wir haben heute Farben geschaut und unser Bus geht wohl nächste Woche schweren Herzens weg. Er hat uns fünf Jahre treu begleitet.
      Nachfolger wird mit ziemlicher Sicherheit ein Ranger WT 2.0.
      Danke für den Hinweis mit der Garantie 7J/140 TKM.
      Habt Ihr eine Adapterplatte in der Anhängerkupplung, um diese auf Standardhöhe zu bringen?


      Ja habe ich, da ich einen Tandem fahre braucht man eine Tieferlegung und das Distanzstück wegen der Alko ASK.

      CD7E9BAA-CA17-4CB6-B46B-90FAA70D376B.jpeg26347A0D-E37E-4803-AA70-C691C670ACFC.jpeg

      Welche Winterreifen fahrt Ihr auf dem Ranger?


      Bridgestone Blizzak, lass dir blos nicht einreden dass AT reifen oder gar die Sommer Serienreifen bei Schnee ansatzweise das Auto beim Bremsen zum stehen bekommen.


      Habt Ihr noch eine spezielle Rostvorsorge gemacht?

      Nein da er geleast is, ansonsten solltest du das auf jeden Fall machen.




      Hier noch der Link zur Abdeckung, wenn du in der Ford Ranger Facebookgruppe bist gibts da nochmal Rabatt drauf

      4x4fibertek.de/produkte/11-outback/


      Viele Grüße

      Jan

      Moin OnkelR,

      wo hast Du das Distanzstück für die AHK her und wie viel mm ist es ungefähr dick, das die Alko ASK geht?
      Die Adapterplatten sind nicht das Problem, aber das Distanzstück und ohne das würde es mit dem Ranger schwierig werden...
      Mein Fordhändler könnte das nicht besorgen und fragt nach einer Quelle?

      Viele Grüße und besten Dank im Voraus....

      Jan
    • Moin,
      Egal woher, achte auf die Zulassung mit ABE oder E-Nummer.
      Das ist nicht ganz klar und der eine oder andere Hersteller gibt da unterschiedliche Hinweise..

      Ich habe eine 25 mm Distanzplatte montiert. Gereicht hätte auch die 12 mm.

      Anbieter dazu gibt es viele.
      Meist haben die einen Shop oder bieten über Ebay an

      Beispiele
      ahk-onlineshop.eu/zubehoer-ahk…#cc-m-product-15259827822
      ebay.de/itm/Distanzplatte-Kuge…4e5e69:g:vuQAAOSwa~NduBZb

      venta-supply.de/Produkte/AHK%2…%202%20Loch%20Systeme.htm

      aukup.de/Zubehoer/AHK-Zubehoer:::3159_3160.html

      Ford bzw die meisten Händler (meiner auch) kann man dabei vergessen, obwohl ähnliches serienmäßig beim Raptor verbaut wird.

      Ist halt ein LKW und gilt die Norm für Kugelhöhen nicht

      Gruss Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Moin,

      ein tolles Forum. Ich danke Euch für die wahnsinnig schnelle Rückmeldung.
      Mein Fordhändler fragt jetzt an und wenn er dass nicht hinbekommt, dann schraube ich es selber an, braucht ja wohl keine Eintragung.

      Vielen Dank und beste Grüße

      Jan
    • JanS schrieb:

      Moin,

      ein tolles Forum. Ich danke Euch für die wahnsinnig schnelle Rückmeldung.
      Mein Fordhändler fragt jetzt an und wenn er dass nicht hinbekommt, dann schraube ich es selber an, braucht ja wohl keine Eintragung.

      Vielen Dank und beste Grüße

      Jan
      Obwohl das ganze ja eigentlich nix mit dem Fahrzeughersteller zu tun hat...
      Die AHK Hersteller müssten nur nen anderen Kugelkopf liefern bzw verbauen...
      Vielleicht wäre das sogar ne einfachere Lösung
      Viele Grüße

      Kalle :thumbup:

      Im Wald da rauscht ein Wasserfall und wenns nimmer rauscht - ists Wasser all :lol:
    • JanS schrieb:

      OnkelR schrieb:

      JanS schrieb:

      Ich danke Euch allen. Wir haben heute Farben geschaut und unser Bus geht wohl nächste Woche schweren Herzens weg. Er hat uns fünf Jahre treu begleitet.
      Nachfolger wird mit ziemlicher Sicherheit ein Ranger WT 2.0.
      Danke für den Hinweis mit der Garantie 7J/140 TKM.
      Habt Ihr eine Adapterplatte in der Anhängerkupplung, um diese auf Standardhöhe zu bringen?


      Ja habe ich, da ich einen Tandem fahre braucht man eine Tieferlegung und das Distanzstück wegen der Alko ASK.

      CD7E9BAA-CA17-4CB6-B46B-90FAA70D376B.jpeg26347A0D-E37E-4803-AA70-C691C670ACFC.jpeg

      Welche Winterreifen fahrt Ihr auf dem Ranger?


      Bridgestone Blizzak, lass dir blos nicht einreden dass AT reifen oder gar die Sommer Serienreifen bei Schnee ansatzweise das Auto beim Bremsen zum stehen bekommen.


      Habt Ihr noch eine spezielle Rostvorsorge gemacht?

      Nein da er geleast is, ansonsten solltest du das auf jeden Fall machen.




      Hier noch der Link zur Abdeckung, wenn du in der Ford Ranger Facebookgruppe bist gibts da nochmal Rabatt drauf

      4x4fibertek.de/produkte/11-outback/


      Viele Grüße

      Jan

      Moin OnkelR,
      wo hast Du das Distanzstück für die AHK her und wie viel mm ist es ungefähr dick, das die Alko ASK geht?
      Die Adapterplatten sind nicht das Problem, aber das Distanzstück und ohne das würde es mit dem Ranger schwierig werden...
      Mein Fordhändler könnte das nicht besorgen und fragt nach einer Quelle?

      Viele Grüße und besten Dank im Voraus....

      Jan

      Camper-Toby schrieb:

      Moin,
      Egal woher, achte auf die Zulassung mit ABE oder E-Nummer.
      Das ist nicht ganz klar und der eine oder andere Hersteller gibt da unterschiedliche Hinweise..

      Ich habe eine 25 mm Distanzplatte montiert. Gereicht hätte auch die 12 mm.

      Anbieter dazu gibt es viele.
      Meist haben die einen Shop oder bieten über Ebay an

      Beispiele
      ahk-onlineshop.eu/zubehoer-ahk…#cc-m-product-15259827822
      ebay.de/itm/Distanzplatte-Kuge…4e5e69:g:vuQAAOSwa~NduBZb

      venta-supply.de/Produkte/AHK%2…%202%20Loch%20Systeme.htm

      aukup.de/Zubehoer/AHK-Zubehoer:::3159_3160.html

      Ford bzw die meisten Händler (meiner auch) kann man dabei vergessen, obwohl ähnliches serienmäßig beim Raptor verbaut wird.

      Ist halt ein LKW und gilt die Norm für Kugelhöhen nicht

      Gruss Thomas

      Morphantro schrieb:

      Habe diese auch verbaut... Das Problem hat nicht nur der Ranger in Verbindung mit der Alko ASK
      Ja da habe ich die auch her. Aber Achtung bei der Montage: Auf jeden Fall mit dem Drehmomentschlüssel kontrollieren. Achso was ich dringend empfehlen würde. Gescheite Gummi Fußmatten ( Weathertech für vorne und Hinten) und dann nach den Thule ProRide Radträgern gebraucht schauen. Wenn der Sportbügel abkommt, gleich eine 3. Bremsleuchte zum kleben schauen. Lass dir auch nicht erzählen das das Mountaintop Rollo oder der Sportbügel etwas an Geld bringen wenn du die selber verkaufst. Das gilt auch für die Reifen und Felgen. Daher am besten gleich beim Kauf rausbrechen lassen
    • JanS schrieb:

      Moin,

      ............... braucht ja wohl keine Eintragung.

      Vielen Dank und beste Grüße

      Jan
      Moin,
      wie schon geschrieben ist das nicht klar.
      Meine 25 mm haben keine Nummer ;(

      Ein Hersteller schreibt zu seinem Teil

      Kugelverstellplatte hat ein ECE-Prüfzeichen ( eintragungsfrei ). Da bei der Montage an einen vorhandenen Anhängebock, die Bauart von dem AnhängeBock verändert wird, ist es ratsam, diese von einer Prüfstelle z.B. ( TÜV oder Dekra ) eintragen zu lassen. Viele Prüfer schicken die Kunden weiter und erklären denen "die Platte hat eine ECE-Prüfung, man braucht nichts machen" Aber man verändert die Statiik der AHK. Mit dieser Platte bewegt man sich in einem Grau-Bereich.....

      Gruss Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Einfach mal etwas hier im Thread lesen.
      Macht bisl Arbeit aber lohnt sich.
      Wurde schon mehrfach mit Links und Bildern von mir und anderen erfahrenen Fahrern hier genau beschrieben.
      Lachhaft

      StGB § 328 Absatz 3:
      Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
      eine nukleare Explosion verursacht.
    • Morphantro schrieb:

      Wird schon nen Grund geben warum "viele" den Ranger fahren... Irgendeinen.
      Zum Glück gibts ne Menge Auswahl.
      Der Grund ist meines erachtens ganz einfach - gute Verfügbarkeit und natürlich der Preis. Beim Ranger / Ford werden die meisten Preisnachlässe geboten, damit ist der Range in vielen Fällen der billigste Wagen.
      Viele Ranger haben so Ihre Weh-Wehchen, mal mehr mal weniger schlimm. Wichtig ist dann eine gute Werkstatt in der nähe. Wichtig ist auch wie lange soll das Fahrzeug gefahren werden ?
      wenn in 8 oder 10 Jahren mal ein Defekt am Bi-Turbo oder an der 10 Ganautomatik auftritt, ist der bestimmt kostenintensiver als an dem einfach gestrickten Motor/Getriebe. Und dann ist das mühsam über den Verbrauch gesparte Geld dahin.
      VG Jörg
    • Kollege von mir hat sich den Ford Ranger mit kleinen Motor und günstiger Ausstattung geleast.

      1000 Euro Anzahlung und laut ihm ca 150 Euro Leasingrate pro Monat.

      So bekommt man die Autos auch unter die Leute.. Welche Schlusskonditionen dann sind, fragt mich bitte nicht.

      Schon verlockend solche Angebote.
      Viele Grüße

      Kalle :thumbup:

      Im Wald da rauscht ein Wasserfall und wenns nimmer rauscht - ists Wasser all :lol:
    • Hallo zusammen, eine Frage an die Monteure von Adapter und Distanzplatten.
      Habe gerade auch eine Adapterplatte + 12mm Distanzplatte verbaut.
      Meine Frag nun: Gibt es eine Vorschrift/Empfehlung wie fest (Anzugsmoment) man die Schrauben anziehen muss ?
      Oder riecht einfach so fest es geht.
      Ford Ranger Wildtrak, 3,2 ltr. mit Knaus Südwind 500EU SilverSelection :thumbsup: :thumbsup:
    • Bei meinem habe ich den Wert
      von 230 bis 260 Nm gelesen.
      Wichtig ist, daß die Schrauben auch die entsprechende Festigkeit aufweisen.

      By the way
      Wenn du zugelassene Teile mit E-Nummern hast,
      sollte eine Einbauanleitung dabei sein ?(

      Gruss Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER