Anzeige

Anzeige

Gespann über 3,5 T oder doch nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Gespann über 3,5 T oder doch nicht

      Hallo miteinander, ich verstehe es nicht ! Also hier meine Frage: KFZ also Zugwagen nach F1 ( Fahrzeugschein) 2220 kg, Wohnwagen nach F1 1300 KG....habe ich nun da es ein Gespann ist die 3500 kg Grenze überschritten ? Oder bleibe ich da beide Fahrzeuge für sich gerechnet werden unter 3,5 T, was ja für die Maut in einigen Ländern, oder die Befahrung von Straßen mit Gewichtsbeschränkung bzw. für Brücken relevant ist.


      (Wichtig die Frage richtet sich nicht auf den Führerschein, richtet sich nicht darauf ob das Gespann gezogen werden darf, oder 100 km bei uns fahren darf....also Fahrerlaubnis bzw. Anhängelast)

      coureur :0-0:
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • F1 ist ja das max. zulässige Gewicht.
      Da kommt es letztendlich auf die Bestimmung an.
      In Frankreich hast Du die Situation daß bei der Maut das zulässige Gewicht des Zugfahrzeuges gilt, also ohne das Gewicht des Anhängers dessen Höhe aber eine Rolle spielt.
      Bei der Höchstgeschwindigkeit als Gespann zählt das max. zulässige Gesamtgewicht des Zuges, NICHT das tatsächliche Gewicht.
      Also die 20 kg "drüber" reduzieren Dich auf 90 km/h auf der Autobahn.
    • nixhotel schrieb:


      Also die 20 kg "drüber" reduzieren Dich auf 90 km/h auf der Autobahn.
      Aber nur in der Theorie.
      In der Praxis wird so gut wie nicht kontrolliert und ich glaube auch nicht das die Flics die Werte im Fzg.schein fuer alle Autotypen im Kopf haben.
      Mit 110 kann man in F gut fahren.
      Gruß Bernd

      Have no fear of perfection. You'll never reach it.
      Salvador Dali
    • Du könntest den WW problemlos ohne techniche Veränderung um 20 kg ablasten lassen.

      Dann überschreitest Du die 3,5 to nicht und kannst legal in Fr.110 kmh fahren.

      Die Maut berührt das aber nicht,immer klasse 2 in Frankreich.
      Östereich auch nicht,da zählt nur das Zugfahrzeug.
      In der Schweiz muß man immer zwei Vignetten kaufen,fürs Zugfahrzeug und fürn WW.
    • Hallo danke für eure Einschätzung der Sachlage....
      irritierend ist so mancher Artikel z.b. vom ADAC wo die Begriffe durcheinander wirbeln, oder das leidige Thema Brücken.

      Bei den Verkehrszeichen fällt die Nr. 262 [IMG:http://www.strafzettel.de/stvo/zeichen/anlage_2/262.gif]auf, da muss Mensch in die StVO Anlage 2 Erläuterung schauen
      "Die Beschränkung durch Zeichen 262 gilt bei Zügen für das einzelne Fahrzeug, bei Sattelkraftfahrzeugen gesondert für die Sattelzugmaschine einschließlich Sattellast und für die tatsächlich vorhandenen Achslasten des Sattelanhängers."

      Die Idee des Gesetzgebers scheint zu sein das ein WW ein Fahrzeug (Kraftfahrzeug ?) ist, vergleichbar beim Wiegen durch die Rennleitung!

      ( Ich glaube es braucht ein Navi das alle Schilder kennt und berücksichtigt ;( )

      coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Ich staune immer wie Ihr euch alle auf eure Geschwindigkeiten einschiest.
      Wenn ich immer sehe wie manche ihre Gespanne über die Autobahn prügeln und was das teil mit dehnen macht , dann kommt mir das kalte Grauen.
      Diese WW Lenker sind vermutlich die ersten, die sich über LKW etc. beschweren.
      Fahrt eure 90 - 95 km/H und alles ist gut.
      Der Weg ist das Ziel.
      :_whistling: :ok
      es gibt keine mehr
    • l200auto schrieb:

      Ich staune immer wie Ihr euch alle auf eure Geschwindigkeiten einschiest.
      Wenn ich immer sehe wie manche ihre Gespanne über die Autobahn prügeln und was das teil mit dehnen macht , dann kommt mir das kalte Grauen.
      Diese WW Lenker sind vermutlich die ersten, die sich über LKW etc. beschweren.
      Fahrt eure 90 - 95 km/H und alles ist gut.
      Der Weg ist das Ziel.
      :_whistling: :ok
      Hallo, das war nicht die Frage....siehe oben.
      coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Hallo Grimmund, F1 ist nicht gleich F wie Frankreich.
      Also es scheint in den EU Ländern wohl die EU weite Angleichung, mit dann nationalen Sonderbestimmungen zu geben!
      Danke aber für die Erläuterung zu Frankreich.

      Coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Oh, ja gibt es wohl mehrere Spielarten.
      Meines Wissens werden in I die Achsen gezählt, wobei die Tandemachse als 2 Achsen zählt, dafür ist das Temolimit immer 80km/h.
      In Spanien zählt der Wohnwagen gar nicht, da fährt man zum Tarif vom PKW, aber auch nur 80 km/h.
      Fast so wie in A, da zählt auch nur der Zugwagen für die AB-Maut, die Höchstgeschwindigkeit hängt allerdings am Gewicht des Zuges.

      Diese Vielfalt ist wohl auch der Grund, dass es fast keine fehlerfreien Übersichten gibt - irgendwas findet sich immer.
    • Mit der Geschwindigkeit, fahre in der Regel 89 km/h und unter 10 Liter/h km, auf den meisten Straßen (BRD) kein Problem.
      Was mich beschäftigt sind die Verkehrszeichen (Verbote) Schilder 253 bis 266, da sind wir WW fahrer wenn es um Länge, Breite, Höhe und Gewichte der Gespanne, einzelnen Fahrzeuge(PKW) und Anhänger , geht schon angesprochen!
      coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • flygirl schrieb:

      Hallo Coureur,
      welche Höchstgeschwindigkeit gibt denn dein COC Papier des Wohnis her? Bei den meisten ist doch bei 100km Schluss... :whistling:
      vermutlich - bei den Franzosen (Silver, Sterckeman, Caravellair) steht 130 drin...
      Klar gilt für D für Alle 80km/h - mehr nur per Ausnahmegenehmigung.

      Putzigerweise regen sich einige über 130 auf - sind aber scharf auf die 100 :D
      Wäre Interessant zu wissen, wie diese bei einer Ausnahmegenehmigung —->>> 130km/h in D <<<—- reagieren würden :w
      Wenn ich in Rente bin, genügt mir bestimmt 88km/h :D ^^ ;)
      Was muss ein Caravan aushalten?
      Gibt es für Camper ein besseres Kabel als der Typ H07RN3x2,5
      Bußgelder bei Überschreitung der Stütz- oder Anhängelast
      Es kommt im Leben nicht darauf an, wie viel man hat, sondern wie wenig man braucht.
      "Es ist nur möglich, den Beweis zu erbringen,
      das etwas falsch ist. Aber es lässt sich nie letztgültig beweisen, das etwas wahr ist
      " --->K.-R.-Popper<---
      ;( ;( ;( Unser täglich Bier bringt uns um ;( ;( ;( Geht‘s auch mit Brot :D :D :D
    • Das heißt ja nicht, dass das richtig ist, was die Caravaning recherchiert. Für die Niederlande ist es nämlich komplett falsch. Dort darf ich mit Gespann, ob unter oder über 3,5t Gesamtzuggewicht, 90 km/h fahren. Da hat mal wieder einer falsch übersetzt...aber das ist hier nicht das Thema... :w
      Viele Grüße
      Maria

      Situs vi late in isset avernet