Anzeige

Anzeige

Besuch der Plitvicer Seen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Besuch der Plitvicer Seen

      Wie ich bereits an anderer Stelle geschrieben habe wollen wir diesen Sommer erst nach Slowenien und zum Abschluss noch ein paar Tage (endlich mal) an die Plitvicer Seen. Mein erster Gedanke war natürlich auf den Campingplätzen vorzubestellen. Von der Slowenischen Adria sind es immerhin reichlich 5 Stunden und die wollen wir natürlich ungerne vergeblich aufwenden. Nach der Internetseite des Autocamp Korana sind dort allerdings in der zweiten Augustwoche alle Stellplätze belegt (lt. ADAC Campingführer immerhin 525 Stellplätze).

      Kam mir komisch vor. Also habe ich denen einfach eine Mail geschickt, um einen Stellplatz zu reservieren. Zur Antwort bekam ich den Hinweis, für Vorbestellungen bitte das Internet zu nutzen. Ich habe geantwortet, dass dies leider nicht funktioniert, weil danach alles belegt wäre.

      Ich bekam ich darauf die Antwort, im Internet sei nur ein geringer Teil vorbestellbar. Sie hätten aber noch genügend freie Plätze, wir sollten ruhig kommen. Hmm. Da sind wird leider wieder beim Ausgangspunkt. Eine solche Anreise ohne reservierten Platz birgt die natürlich das Restrisiko, die Anreise vergeblich unternommen zu haben.

      Daher meine Frage: war jemand in den letzten Jahren im Hochsommer dort (Autocamp Korana) und kann aus eigener Anschauung beurteilen, ob dort in der Hochsaison tätlich regelmäßig Plätze frei sind?

      Vielleicht bin ich aber einfach auch nur ein zu großer Schißhase :)
      gruß knut
    • Hallo,
      locker bleiben.

      Am oderen Teil vom Natinoalpark sind 4 CP
      Grabovac - Rakovica
      Korita - Rakovica
      Korana - Dreznik Grad
      Bear - Rakovica
      und am unteren Ende den CP
      Borje - Korenica

      da findest du immer ein Plätzchen.
      Schluß mit Camping ?, zuviele Wölfe, nervige Parkplatzüberfälle, falsche Reifen bei der ersten Schneeflocke, Stromschlaggefahr wegen fehlendem Erdungsmast am WW, Keime im Trinkwasser, schmale Einfahrten am CP, Parzellen-Teilflächenokkupanten, die Gefahr von Gasexplosionen, rauchende und türknallende Nachbarn und und und... So gehts nicht!

      Applaus den Sandburgenbauern, die sich zum Architekten des Lebens ernennen.
    • Im schlimmsten Fall hast Du eine schöne Rundfahrt gemacht..... :evil: :undweg:

      Nee, Spaß beiseite. Ich hätte bei so einer weiten Tour auch ein komisches GEfühl wenn ich keinen festen Platz hätte.
      Aber eigentlich hat Quadmaster ja Recht. Wenn man nicht so wählerisch ist, findet sich immer ein Plätzchen.
    • Wir waren Anfang Mai in Autocamp Korana. Der Platz ist groß und hügelig. Wenn es voll wird mußt du dich irgendwo zwischen quetschen ;( Parcellen gibt es nicht. Einen ebenen Platz wirst du dann wohl lange suchen. Bei Regen werden die Schuhsohlen immer dicker, klebriger roter Lehm. Die Ausweise wollen die als Pfand behalten. Ich mußte leider lauter werden (Personalausweisgesetz) dann haben sie verzichtet. Die Plitvicer Seen, voll mit Reisebussen und Asiaten. Viel Spaß.

      M f G Weazle :prost:
    • Halle, wir waren unangemeldet im August 2017 da. Wir konnten uns einen Platz frei aussuchen aber wie schon geschrieben wurde ist der CP hügelig. Die 25m Rolle kann reichen muss es aber nicht. Bei meinem Nachbar haben 50m nicht gereicht und ist auf einen anderen Stellplatz gewechselt. Die meiste bleiben nur zwei drei Tage um die Plitvicer Seen an zuschauen. Dich erwarten Menschenmassen bei den Seen. Wir sind 9 Stunden drin gewesen es ist beeindrucken und schön gewesen auf den Spuren von Winnetou zu gehen. Wir waren in den 90er nach dem Krieg schon mal da. Da war das alles noch nicht so Überlaufen. Und bitte nicht die Gaststätte besuchen auf dem Platz, ist teuer und wirwaren vom Essen enttäuscht. Da gibt es draußen genügend möglichgeitenEssen zu gehen die besser sind.

      Da wo der Stift hien zeigt haben wir gestanden.
      20170828_185815 - Kopie.jpg

      Roter Pfeil ist der Stromkasten.
      20170828_135433 - Kopie.jpg

      Plitvicer Seen
      20170829_140348 - Kopie.jpg

      Eintritskarten Nationalpark Plitvicer Seen 180 Kuna pro Person (1) - Kopie.jpg
    • Hallo,
      wir waren vor 2 Jahren auf dem Turist Grabovac, 2 Nächte, Mitte Juni, außerhalb jeglicher Ferien. Ankunft um ca. 15:00Uhr, da waren noch einige Plätze frei. Um 17:00 dann voll belegt. Ich würde den Platz eher der schlechteren Kategorie zuordnen. Kaum ebene, relativ kleine Stellplätze. Ich konnte unseren Wagen mit 5,6m Aufbaulänge nicht waagrecht aufstellen, da zu lang. Ich wundere mich dann oft warum viele Camperkollegen mit großen Tandemwagen hier schreiben sie hätten nie Probleme. Im Einfahrtbereich relativ steil und geschottert. Dort sollte man ohne Allrad und mit Wohnwagen nicht stehenbleiben. Ich konnte, dank Allrad, problemlos wieder losfahren, andere Camper hingen mit durchdrehenden Rädern fest. Wasserzapfstellen und Sanitärgebäude je nach Stellplatz sehr weit weg. Positiv: Direkt am Eingang zwei einfache Lokale, nichts besonderes aber ok. Auch ein Supermarkt der einfachsten Sorte befindet sich direkt am Eingang, dort fährt auch ein Bus direkt zu den Seen.

      Viele Grüße!
      scand
    • Wenn Camp Korana egal aus welchen Gründen nicht machbar ist, überfüllt, gefällt nicht, u.s.w., einfach auf der B1 25km weiter fahren zum Camp Borje. Liegt am südl. Ende des Nationalparks.
      Dort ist die Welt noch in Ordnung, d.h. weder überfüllt noch Massentourismus. Hier machen auch Wander begeisterte Gäste wochenlang Urlaub.
      Es grüßt Jürgen :w
    • ERIBA 530SL schrieb:

      Wenn Camp Korana egal aus welchen Gründen nicht machbar ist, überfüllt, gefällt nicht, u.s.w., einfach auf der B1 25km weiter fahren zum Camp Borje.
      Die hatte ich auch auf dem Schirm. Leider mit demselben Ergebnis. Onlinereservierung nicht möglich wegen "voll". Das läuft allerdings über dasselbe Portal des Nationalparks wie für Korana. Was Du, Jürgen schreibst klingt für uns eigentlich noch verlockender. Vielleicht gucken wir doch als erstes beim Borje nach freien Plätzen. Gibt's dort morgens frische Backwaren/Brötchen?
      gruß knut
    • Ich behaupte mal ganz forsch eine Reservierung ist dort nicht dringend geboten. Ja, die CP gehören alle zur Nationalparkverwaltung.

      Die meisten Besucher kommen von Norden zu den Plitvicer Seen (Plitvička jezera) und diejenigen die vom Süden, sprich von der Küste aus anreisen, fahren in der Regel bis zum nördlichen Eingang wo auch der CP Korana liegt. Der liegt eben etwas näher an einen der Eingänge. Aber mit den hier schon angesprochenen Nachteilen.


      Ich würde auch persönlich das Risiko eingehen und den CP Borje ansteuern, habe ich auch schon mehrfach gemacht.
      Es grüßt Jürgen :w
    • ERIBA 530SL schrieb:




      Mini-Market, so die kroatische Bezeichnung für kleinen (ganz kleinen) Supermarkt am Platz
      Brot = Kruh
      Brötchen = Zekan
      Besser frisches Weißbrot kaufen, in ganz Kroatien.

      Restaurant ebenfalls auf dem CP.
      Das klingt doch alles super. Da fahren wir dann erst mal hin und gucken was geht. Wenn es nur nicht noch so lange hin wäre.
      gruß knut
    • Wir waren auch vor zwei Jahren auf dem
      Turist Grabovac, aber für uns war es für 2 Tage in Ordnung. Die Pizza am Pool war super. Die Sanis waren halt einfach. Das Personal sehr nett und der Mini Market gut sortiert.
      Gruß Peter