Anzeige

Anzeige

Knaus 550 TK Kaufberatung, Modell 2007 - 2008

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Knaus 550 TK Kaufberatung, Modell 2007 - 2008

      Liebe Leser, wir sind seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Stockbettwohnwagen. Wir können uns von privat einen Knaus TK 550 von Anfang 2008 anschauen. Der Wohnwagen hat keinen Hagelschaden. Er wurde für 10000 Eur inkl Vorzelt angeboten.
      Hat jemand Erfahrungen mit diesem Modell? Welche Schwachpunkte gibt es bzw. auf was sollte man achten? Und hat jemand evtl eine Knaus Broschüre mit den technischen Daten und Preisen? Wir haben im Netz nichts gefunden. Wir würden uns sehr über Eure Unterstützung freuen.
      Viele Grüße Steffi
    • hi Steffi,

      wir hatten mal so einen Knaus das war aber schon Ende der 80er. Die einzige Schwachstelle bei dem damaligen Wagen, die untere Türhälfte, die hatte Wasserschaden und wurde getaucht.

      Hier noch einige Tipps zum Kauf.
      - wenn Ihr den WOWA anschaut und alles Fenster sind schon offen, dann ist Vorsicht geboten. Wagen kann feucht sein und müffeln.
      - schaut in die Staukästen ob diese sauber sind. Deutet für mich auf die Pflege der Vorbesitzer hin.
      - alle Ecken gründlich nach Wasserschäden untersuchen
      - Unterboden nicht vergessen
      - auch unter der Spüle/Waschbecken schauen, ob dicht, Pflegezustand

      mehr fällt mir momentan nicht ein.


      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ich freue mich, wenn ihr meine Homepage cdp-fotografie.de besucht

      viele Grüße, Chris
    • Kauft euch einen Feuchtigkeitsmesser (kostet nicht die Welt).
      Die Nummer mit den Fenster offen bei der Besichtigung hatten wir auch einmal. Waren dann auch zügig wieder weg.
      Von knaus selber habe ich leider keine Ahnung, bin da keine Hilfe.
      10.000 € ist zwar viel Geld, scheint bei der derzeitigen Marktlage für das Alter aber ganz gut zu sein, würde ich sagen.
      Wir haben noch ein bisschen mehr für einen zwei Jahre älteren Dethleffs 560 sk bezahlt.
    • Wir waren letztes Jahr in einem geliehenen 550TK unterwegs. Folgende Knackpunkte waren an diesem speziellen Wagen (muss nicht allgemeingültig sein, der hatte ein bewegtes Leben): Wasserschaden neben Bugfenster durch Abdichtung Dach oberhalb des Frontbleches. Generell hier auch die Rangiergriffe und den Bereich um das Fenster prüfen. Kunststoffteile werden spröde und brechen gerne. Aufgrund der zwei Fenster bei den Stockbetten und der darunterliegenden Stauraumklappe hat sich bei diesem speziellen Wagen die Seitenwand verzogen (evtl auch mal mit Stützen angehoben).

      Offen gesagt würde ich niemals 10000€ für so eine alte Hütte zahlen, wenn es für unter 20000€ Neuwagen in der Größenordnung gibt. Aber das muss nicht heißen, dass der Wagen den Preis nicht wert ist, das ist nur meine persönliche Empfindung.
    • also einen Wohnwagen in dem Modelljahr mit Etagenbetten ist mit 10000.- sogar günstig. Wenn er euch gefällt und vor Allem dicht ist sollte man darüber nachdenken. Wichtig ist auch das zgG und das Ausgangsgewicht.
      Ob ich 10000.- oder 20000.- ausgebe ist wohl doch ein riesen Unterschied.
      Grüßle aus dem schönen Kraichgau Sylvia :0-0:
    • syste schrieb:

      Ob ich 10000.- oder 20000.- ausgebe ist wohl doch ein riesen Unterschied.
      Da kann ich auch gar nicht widersprechen, deswegen habe ich ja betont, dass das mein persönliches Empfinden ist.

      Ich selbst würde jedenfalls im Notfall eher einen etwas einfacheren, evtl. kleineren Wohnwagen kaufen. Gerade wenn das Budget eng ist, dann birgt die Beseitigung eines Wasserschadens (sofern man das nicht in Eigenleistung machen kann) ein nicht unerheblichen finanzielles Risiko. Mit einer (Dichtigkeits-)Garantie kann man sich die ersten Jahre entspannt zurücklehnen.

      Nichtsdestotrotz kann der genannte Wagen für 10000€ immer noch ein Schnapper sein und einem viele tolle Urlaube bescheren. Ich will da auch gar nichts dran madig reden. Nur sollte man über die Option Neukauf zumindest mal nachgedacht haben.
    • Hallöchen, vielen Dank für die vielen Tipps. Leider hat sich das mit dem Knaus wieder zerschlagen. Hatte einen Wassereintritt im Frontbereich über der Bugklappe. Jetzt heisst es weitersuchen.
      Aktuell haben wir bereits einen 96er Knaus, mit französischem Bett und Rundsitzgruppe. Den hatten wir 2012 bereits erworben. Nun hätten wir halt gerne eine
      Vergrößerung. Am Liebsten einen Stockbettwohnwagen, damit wir nicht mehr umbauen müssen und wenn alle Stricke reisen einen mit Einzelbetten. Da wir einen Jungen und ein Mädchen haben funktioniert das nebeinanderschlafen nicht mehr so gut. Und zu guter letzt die minimale Zuladung. Vor dem Urlaub heisst es immer aus- und umpacken. Das nervt ungemein. Aber bei der aktuellen Marktlage heisst es wohl geduldig sein und weitersuchen. Einen neuen Wohnwagen können wir uns nicht leisten, dh das was uns gefällt, liegt bei 15000 Eur aufwärts und 9500 Eur wäre unsere absolute Obergrenze. Aber da werden ja gerade nur welche verkauft, die Bj 2000-2003 sind. Mit altem Neupreis von 12000 Eur. Da passt das Verhältnis nicht.

      Noch eine Frage an Fabian1987, wie wurde die verzogen Seitenwand beim Knaus festgestellt?

      Und @spenceNRW, ein Feuchtemessgerät haben wir. Prüfen damit immer unseren aktuellen durch. Sicher ist sicher :)

      Viele Grüße
      Steffi
    • mobello schrieb:

      Noch eine Frage an Fabian1987, wie wurde die verzogen Seitenwand beim Knaus festgestellt?
      Das konntest du mit bloßem Auge sehen, die hat um die Fenster richtig Falten geworfen und auch innen waren die Befestigungen der Stockbetten lose. Wenn du mir per PN deine Nummer/E-Mail schickst, dann schicke ich dir ein Bild. Will es hier ungerne hochladen, da der Wagen nicht mir gehört.
    • Für den preisrahmen werdet ihr sicher einige annehmbare Wohnwagen finden. Wir haben auch für ungefähr so viel gekauft und sind ganz zufrieden.
      Stockbetten und Festbett sind inzwischen ja schon häufiger Standard.

      Ich empfehle euch da mobile, da findet ihr auch Caravan.

      Viel Erfolg bei der Suche!