Anzeige

Anzeige

Batterie für Mover - wie wird diese geladen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Batterie für Mover - wie wird diese geladen?

      Hallo,

      wir haben eine Batterie extra für den Mover. Ich habe das so ein roten Schlüssel zum drehen (Batteriebetrieb ein /aus).

      Meine Frage ist, muss ich um die Batterie zu laden den Schlüssel auf "AN" drehen?

      Wird diese sowohl über Dauerplus vom Auto als auch über den Stromzugang an der CEE Dose geladen?

      Letzte Frage - wie schaffe ich es, die 12V Verbraucher wie Licht usw. über die Batterie laufen zu lassen? Aktuell bin ich nicht autark....

      Grüße
    • Hallo



      wir haben eine Batterie extra für den Mover. Ich habe das so ein roten Schlüssel zum drehen (Batteriebetrieb ein /aus).

      Der "Schlüssel" schaltet die Batterie und den Mover zusammen, nur dann läuft der Mover


      Meine Frage ist, muss ich um die Batterie zu laden den Schlüssel auf "AN" drehen?

      Nein, s.o.

      Wird diese sowohl über Dauerplus vom Auto als auch über den Stromzugang an der CEE Dose geladen?

      Schau neben dem Steuergerät in der Nähe des Mover, da sollte eine Steckdose sein auf die das Steuergerät vom Mover zugreift.
      Du wirst wohl Landstrom 220V für die Batterie benötigen....

      Letzte Frage - wie schaffe ich es, die 12V Verbraucher wie Licht usw. über die Batterie laufen zu lassen? Aktuell bin ich nicht autark....

      Wie auch immer geh zum Händler/ Werkstatt deines Vertrauens und lass dir alles noch mal erklären...dann wird das auch mit Autark klar..
      selbst willst du das doch nicht umbauen?

      coureur



      Grüße
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Hallo,

      die Stellung vom Schlüssel ist egal beim laden.
      Bei mir hab ich einen extra 13-poligen Stecker an der Deichsel montiert.
      Das Kabel endet an der Batterie im Wohnwagen.
      Ich wollte eine schnelle und einfache Lösung, die auch getrennt vom Stromnetz im Wowa ist.
      Funktioniert super.

      Viele Grüße

      CaVa
    • und dann stellt sich die Frage: was für ein WW ist das eigentlich?
      coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Hallo frad

      frad schrieb:

      Hallo,

      wir haben eine Batterie extra für den Mover. Ich habe das so ein roten Schlüssel zum drehen (Batteriebetrieb ein /aus).

      Meine Frage ist, muss ich um die Batterie zu laden den Schlüssel auf "AN" drehen?

      Wird diese sowohl über Dauerplus vom Auto als auch über den Stromzugang an der CEE Dose geladen?

      Letzte Frage - wie schaffe ich es, die 12V Verbraucher wie Licht usw. über die Batterie laufen zu lassen? Aktuell bin ich nicht autark....

      Grüße
      eine Menge Fragen, die darauf schließen lassen, dass du keinerlei elektrische Kenntnisse besitzt.
      Bitte nicht selbst herumbasteln, wenn du dir nicht sicher bist was du tust!

      Der "rote Schlüssel zum drehen" wird im allgemeinen Sprachgebrauch übrigends "Natoknochen" genannt.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • bastl-axel schrieb:

      CamperVentana schrieb:

      Geladen wird nichts vom Auto. Habe ich bewusst so so gemacht.
      Warum?
      Ich wollte keinen Booster (hätte man glaubig verbauen müssen) oder sonst etwas verbauen. Der Aufwand war mir u.a. zu hoch.

      Es sollte einfach wieder rückgängig gemacht werden können.


      Mein Auto ist sehr anfällig, wenn die Batterie minimal Spannung verliert. Es kommen sofort Fehlermeldungen vom Auto.
      Ich wollte keine Verbindung zum Auto.

      Viele Grüße
      CaVa
    • Hallo Frad,
      das einfachste ist die Mover-Batterie da anzuklemmen wo derzeit die 12V vom Auto am Umformer ankommen.
      Aber nicht parallel anklemmen zur Autobatterie, das könnte zu hohen Ausgleichsströmen führen.

      Nachteil wäre das die Mover-Batterie ggf. auch während der Fahrt genutzt würde.
      Dafür gibt es aber hier im Forum weitere Lösungsbeschreibungen.

      Du solltest aber auch bei dieser einfachen Lösung zum Elektriker gehen, der kennt auch die benötigten Kabelquerschnitte. :)
      Grüsse
      Didi
    • didimausi schrieb:

      ...die Mover-Batterie da anzuklemmen wo derzeit die 12V vom Auto am Umformer ankommen.
      Aber nicht parallel anklemmen zur Autobatterie, das könnte zu hohen Ausgleichsströmen führen.
      Du verbindest am Umformer das Plus der Bordbatterie mit dem Plus der Autobatterie und Minus mit Minus. Das ist parallel und kann natürlich zu Ausgleichströmen führen. Aber eine 20A-Sicherung dazwischen würde durchbrennen, wenn zu hohe Ausgleichströme fließen sollten.
    • frad schrieb:

      Hallo,

      wir haben eine Batterie extra für den Mover. Ich habe das so ein roten Schlüssel zum drehen (Batteriebetrieb ein /aus).

      Meine Frage ist, muss ich um die Batterie zu laden den Schlüssel auf "AN" drehen?

      Wird diese sowohl über Dauerplus vom Auto als auch über den Stromzugang an der CEE Dose geladen?

      Letzte Frage - wie schaffe ich es, die 12V Verbraucher wie Licht usw. über die Batterie laufen zu lassen? Aktuell bin ich nicht autark....

      Grüße
      Vieles bleibt ungewiss.
      Und unsere Glaskugeln sind entsprechend beschlagen.
      Du weißt, wie das alles bei dir aussieht.
      Wir nicht.
      Wenn alles unklar, könnten einige Fotos aus verschiedenen Perspektiven zur bestehenden Verkabelung rund um den Moverakku und dem "roten Schlüssel" zweckmäßig sein.
      Jeder Jeck bleibt anders.

      Zur letzten Frage wäre es gut, was bisher die 12V-Versorgung herstellt.
      Und bitte ein Foto davon.
      Danke.

      Wie auch immer: Selbst solltest du bitte auf keinen Fall Hand anlegen.
      12V kribbeln zwar nicht, können jedoch mit Akkuhilfe bei Kurzschluss SEHR schnell die Leitungen glühen lassen.
      Sei sicher: Das fackelt deinen WW ganz schnell mit ab.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät