Anzeige

Anzeige

Probleme mit der Elektrik der Wasserpumpen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Probleme mit der Elektrik der Wasserpumpen

      Hallo liebe Mitleser,

      Ich möchte mich erstmal kurz vorstellen.
      Bin 41 Jahre alt ,lese seit ca. 4 Jahren im Forum und seit kurzem Besitzer eines 86er Tabbert Comtesse 460 TN.
      Diesen habe ich mir vor circa 3 Wochen gekauft.
      Bin gerade am schick und reisefertig machen .
      Gas funktioniert alles, Elektrik ist so ein bisschen naja..
      Der Wohnung hat eine Solaranlage verbaut und soll damit wohl autark laufen .
      Klappt soweit ganz gut. Licht 12V und 220V gehen . Kühlschrank läuft auf 12V ebenfalls.
      Das einzige was mir ein bisschen Probleme macht ist die Elektrik im Zusammenhang mit den Wasserpumpen. Wenn ich über den Stromanschluß 220V gehe funktionieren die Wasserpumpen nicht und auch autark auf 12V haben sie kurz funktioniert aber dann wieder nicht. Bin im Moment etwas ratlos was ich in Angriff nehmen soll bzw. was ich überprüfen könnte. ?(
      Wenn jemand einen Tipp hätte wäre ich sehr dankbar. :)

      Viele Grüße Tilo
    • Hallo nochmal,

      Habe den Fehler gefunden. Ein lockerer Kabelschuh am Trafo war der Übeltäter.
      Die Batterie hat 13,6V .
      Wasser hatte ich auch ausreichend im Tank.
      Die 2 Wasserpumpen laufen über die Solaranlage. Hatte erst gedacht der Trafo im Küchenschrank ist dafür verantwortlich. Dem war aber nicht so. Die 2,5 A reichen glaube ich nicht aus. Eine Pumpe kommt wohl auf knapp 24 Watt Leistung.
      Der Vorbesitzer hat es wohl so geklemmt das die Pumpen über die 12V der Solaranlage laufen , davon gehe ich jetzt erstmal aus
      Das nur Mal so zur Info.
      Freundliche Grüße Tilo