Anzeige

Anzeige

Campingplätze mit Wlan, das nicht funktioniert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Campingplätze mit Wlan, das nicht funktioniert

      Man müsste sie mal an den Pranger stellen oder ist es irreführende Werbung.
      Wir stehen jetzt wieder auf solch einem Platz, der grossartig auf seiner Webseite ankündigt, kostenloses Wlan auf allen Stellplätzen. Und es ist offen, komplett.
      Die Infrastruktur dafür stimmt ja auch noch in etwa, ich habe Empfang mit unter 70 dB. Aber das funktioniert dann wohl nur bis zum Server oder nur nach Mitternacht, wenn alles schläft.
      Warum sagen Sie nicht, zahle soviel und du hast schnelles? Und meinetwegen, wer nicht zahlt, hat eben nicht funktionierendes.
      Da fühlt man sich doch vera....t.
      Leider kommt dann noch dazu, das auf vielen Plätzen auch das Netz noch schlecht ist

      Und ich weiß, noch schlimmer ist es, wenn man zahlt und es funktioniert nicht, wie auf dem els prats.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • Mit dem Wlan und LTE auf dem Campingplatz hatte ich auch schon meine Probleme.
      Deshalb habe ich immer ein bisschen Technik dabei.

      Wlan mit rundstrahl und LTE Antenne auf dem Dach und CPE im Wohnwagen.

      Ich habe folgende Vorgehensweise.

      Zuerst Wlan testen ob es etwas taugt mit der Rundantenne.
      Wenn Signal zu schwach mit dem CPE210.

      Bei schlechtem Internet per Wlan kommt bei mir mein LTE-Router mit Antenne auf dem Dach zum einsatz.
      Von allen Mobilfunkbetreiber habe ich eine Handykarte dabei.
      Meistens langt aber Telekom.

      Das Wlan ist halt auch meistens überlastet da sehr viele Leute Videos aus dem Netz streamen

      Harry
    • Hallo in die Runde.

      Gibt es denn Geräte, welches das Funksignal vom eigenem Handy verstärken, um besseren (LTE) Netzempfang zu bekommen.
      Zum Beispiel auf dem Campingplatz.

      Will nur ungern ein LTE Router mit intergrierten Sim Karten Slot erwerben.

      Lg
    • Hallo ISDNMODEM,
      meine Lösung:
      - Ich habe eine App auf dem Smartphone, mit dem ich das Empfangssignal testen bzw. ablesen kann.
      - Das verändert sich je nach Standort im Wohnwagen.
      - Gute Erfahrungen habe ich unter der geöffneten große Heki (befestigt mit einer Saugnapfhalterung) oder beim Küchenfenster gemacht.

      Gruß
      Römerstein
    • es ist ja schön, dass ihr hier eure technischen Lösungen vorschlägt, ich nehme die mit dem LTE Router vom Harry erstmal mit.
      Mir schwebte eigentlich vor, dass man die CP's bloßstellt, die mit kostenlosem WLAN werben und dann so eine einfache Hobbylösung haben, die bis max 5 Teilnehmer funktioniert.
      Wir waren z.B. auf dem CP "an der dänischen Wiek" in Greifswald, der verlangt 3,50€ fürs Einrichten und dann gibt's Internet, dass funktioniert.
      Wir sind öfter auf dem els Prats und fallen immer wieder rein, bezahlen viel und nichts geht. Bei Beschwerde geht's plötzlich, aber nur für eine Stunde.
      Auf dem Waldcamping hier in Greifswald ist die Anbindung an Wlan auch gut, aber dann geht nichts und heute Mittag von 12 bis 14.00 Uhr war's erträglich, also Ping von 40, 3,5 Download und 1,8 Upload. Jetzt geht nix.
      Aber es wird Werbung gemacht mit kostenlosem WLAN auf den Stellplätzen.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • Hallo,

      wir kommen gerade aus dem Urlaub in Polen zurück.
      Alle der dort besuchten 7 CPs boten kostenloses WLAN an.
      Auf fast allen CPs mussten wir uns einloggen.
      Jedoch auf 2 CPs funktionierte dieses nur mit dem Win10-Notebook.
      Mit Android-Geräten war dieses nicht möglich.
      Daher habe ich die Freeware „Connectify Hotspot“ auf dem Notebook installiert.
      Damit konnte dann auch die Android-Geräte über das WLAN ins I-Net.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Da ich mich im Berufsalltag oft mit verbastelten W-Lan Installationen von Wald und Wiesen-Systemhäusern rumärgern darf, habe ich einen festen LTE Router mit Dachantenne auf dem Wagen. Ich hab ja Urlaub :lol: Man sieht recht schnell ob da investiert wurde oder nicht. Daher gehen ich den umgekehrten Weg wir Harry. Entweder gibts brauchbare Bandbreite via LTE oder der Wisp wird ausgepackt. Zu 90% ist via LTE mehr Bandbreite zu holen. Zumal an entlegenen Plätzen das bischen DSL neimals reicht, um auch nur ein Bruchteil der User mit vernünftiger Bandbreite zu versorgen.
    • Hallo Harry, ich bin noch etwas unbedarft!
      12 GB LTE,
      Ist das Prepaid, ist das etwa pro Monat oder nur 30 Tage gültig?
      Oder einfach, wo hast du die gekauft?
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • HarryB66 schrieb:

      Hallo OnkelR
      Da wir nur zu zweit im Wohnwagen sind, mach ich es auch so. Habe ein 12gb LTE Karte.
      Wenn man Kinder dabei hat würde ich Wlan vorziehen.

      Harry
      Wir haben 2 Kinder dabei die hier und da mal etwas Streamen/Runterladen. Meine Frau ist selbstständig, daher braucht sie einen halbwegs stabile& sichere Anbindung . Ich muss auch hier und da mal ne Videokonferenz oder Teamviewersitzung aufbauen können, sonst könnten wir den Wagen weniger intensiv nutzen...
      Wir haben als grundversorgung 14GB EU weit und in D zusätzlich 50GB. Im Ausland nutzen wir immer lokale Prepaidanbieter.
    • Hallo Jürgen
      das ist ein Vertrag von der Telekom.

      Aber reine Datentarife gibt es mein Media markt, Habe gerade für das Auto einen abgeschlossen. 10 GB LTE Telekom 19.00 Euro über Mobilcom.
      Wenn man den Vertrag über Media markt abschließt bekommt man noch einen Gutschein.

      Harry
    • Wir stehen auch gerade in Kühlungsborn auf dem CP und haben für 2 Geräte 20€ bezahlt. Hier gibt es ein Hotsplot System das einem für 8-10 Minuten Internet in erträglicher Geschwindigkeit bietet, danach schmeißt es einen wieder raus und man muss warten bis es irgendwann wieder die Verbindung findet. Mit Glück geht es nach 5 Minuten wieder -.-

      Wir werden wohl gleich mein iPhone als Hotspot und das LTE nutzen,so macht das keinen Spaß.

      Beste Grüße,
      Christian
    • JueBau schrieb:


      Mir schwebte eigentlich vor, dass man die CP's bloßstellt, die mit kostenlosem WLAN werben und dann so eine einfache Hobbylösung haben, die bis max 5 Teilnehmer funktioniert.
      Mir schwebt eher Nachsitzen vor fuer Hobby Experten die keine Ahnung haben und laestern.

      Ist dir klar was fuer eine Leitung auf dem Camping ankommen muss wenn du nur 100 Stellplaetze mit sagen wir schlappen 10Mbit bedienen willst?

      Einfach mal den Taschenrechner nehmen = 1000Mbit/sek ich kenne nur dezidierte Glasfaserkabel fuer teuer Geld die das liefern.

      Ist dir auch klar das ein WLAN Router oder Accesspoint im 2,4GHz Band lediglich 200Mbit Netto liefert - bestens bei vollem Signalpegel.

      Dann teile das mal durch 100 und du landest bei 2 Mbit.

      Die Realitaet fuer viele Campingplaetze auf dem Land ist dass es nur eine 10 oder maximal 50 Mbit Leitung zum CP gibt die sich dann alle teilen muessen.

      Auch Hobbyloesungen koennen mehr als 5 Teilnehmer bedienen im uebrigen.

      Aber die besten Router und Accesspoints koennen die Leitung zum Campingplatz nicht verbessern.
      Gruß Bernd

      Have no fear of perfection. You'll never reach it.
      Salvador Dali
    • hansolo22 schrieb:

      JueBau schrieb:

      Mir schwebte eigentlich vor, dass man die CP's bloßstellt, die mit kostenlosem WLAN werben und dann so eine einfache Hobbylösung haben, die bis max 5 Teilnehmer funktioniert.
      Mir schwebt eher Nachsitzen vor fuer Hobby Experten die keine Ahnung haben und laestern.
      Ist dir klar was fuer eine Leitung auf dem Camping ankommen muss wenn du nur 100 Stellplaetze mit sagen wir schlappen 10Mbit bedienen willst?

      Einfach mal den Taschenrechner nehmen = 1000Mbit/sek ich kenne nur dezidierte Glasfaserkabel fuer teuer Geld die das liefern.

      Ist dir auch klar das ein WLAN Router oder Accesspoint im 2,4GHz Band lediglich 200Mbit Netto liefert - bestens bei vollem Signalpegel.

      Dann teile das mal durch 100 und du landest bei 2 Mbit.

      Die Realitaet fuer viele Campingplaetze auf dem Land ist dass es nur eine 10 oder maximal 50 Mbit Leitung zum CP gibt die sich dann alle teilen muessen.

      Auch Hobbyloesungen koennen mehr als 5 Teilnehmer bedienen im uebrigen.

      Aber die besten Router und Accesspoints koennen die Leitung zum Campingplatz nicht verbessern.
      Hüstel, im Prinzip ist das so, aber mit vernünftige Proxies dazwischen und L7 Trafficshaping geht natürlich schon was bei mehreren 1000 Usern. Hat aber je nach Fläche und Userzahl schon seinen Preis. Als Platzbetreiber ist das nicht soeben aus der Portokasse zu zahlen. Dazu wird mit steigendem Netzausbau die Investition immer risikoreicher, da immer mehr mobile Daten benutzen.