Anzeige

Anzeige

Tempo 80 auf Nationalstraßen in Frankreich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Tempo 80 auf Nationalstraßen in Frankreich

      Seit dem 1. Juli 2018 gilt in Frankreich ein Tempolimit von 80 km/h auf vielen Nationalstraßen, statt wie bisher 90 km/h.

      Viele (deutsche) Autofahrer nutzen französische Landstraßen, um die Autobahnmaut zu umgehen.
      Künftig gehört Frankreich allerdings zu den EU-Ländern mit den strengsten Regeln, was die Tempolimits angeht. Deshalb die Warnung an alle Touristen, die gerne mal aufs Gaspedal treten:
      Man riskieren bei überhöhter Geschwindigkeit auf Frankreichs Landstraßen mindestens 68 Euro Geldbuße, und es wird an Ort und Stelle kassiert, und vor allem häufig kontrolliert.
      Wer seine Urlaubskasse nicht mit vermeidbaren Ausgaben schmälern möchte, sollte die Geschwindigkeitsbegrenzungen unbedingt einhalten.
      Leute, die mich ärgern können, suche ich mir selber aus!! :D :D

      Gerhard Polt sagte einmal in einem Sketch: „Also, dass diese Frau Mayer so nachtragend ist, das vergesse ich ihr nie“!
    • ............uns haben sie auf der Hinfahrt Richtung Espana auf der Autobahn in Metz geblitzt. Tempo 90 war angesagt, ich hatte auf dem Bescheid Tempo 96 minus 5 km/h Toleranz ...........macht also nur 91 km/h :!: :!: :!:
      Trotzdem wurde uns folgender Bussgeldbescheid zugestellt :xwall: : Verminderte Geldbuße bis 6 Wochen nach dem Bescheid = 45€, pauschale Geldbuße = 68€, danach 185 € =O

      Natürlich haben wir sofort die 45€ gezahlt :cursing:
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Moerser schrieb:

      ............uns haben sie auf der Hinfahrt Richtung Espana auf der Autobahn in Metz geblitzt. Tempo 90 war angesagt, ich hatte auf dem Bescheid Tempo 96 minus 5 km/h Toleranz ...........macht also nur 91 km/h :!: :!: :!:
      Trotzdem wurde uns folgender Bussgeldbescheid zugestellt :xwall: : Verminderte Geldbuße bis 6 Wochen nach dem Bescheid = 45€, pauschale Geldbuße = 68€, danach 185 € =O

      Natürlich haben wir sofort die 45€ gezahlt :cursing:
      dann fahr nie nach Schweden dort kosten die 1km/h ca. 150€ und Innerorts 200€.
    • Moerser schrieb:

      ............uns haben sie auf der Hinfahrt Richtung Espana auf der Autobahn in Metz geblitzt. Tempo 90 war angesagt, ich hatte auf dem Bescheid Tempo 96 minus 5 km/h Toleranz ...........macht also nur 91 km/h :!: :!: :!:
      Trotzdem wurde uns folgender Bussgeldbescheid zugestellt :xwall: : Verminderte Geldbuße bis 6 Wochen nach dem Bescheid = 45€, pauschale Geldbuße = 68€, danach 185 € =O

      Natürlich haben wir sofort die 45€ gezahlt :cursing:
      Das ist überall so, auch in Deutschland - ist man nach Abzug der Toleranz im relevanten Bereich, zahlt man, egal ob 1 oder 5 oder 8 km/h drüber.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Moerser schrieb:

      ............uns haben sie auf der Hinfahrt Richtung Espana auf der Autobahn in Metz geblitzt. Tempo 90 war angesagt, ich hatte auf dem Bescheid Tempo 96 minus 5 km/h Toleranz ...........macht also nur 91 km/h :!: :!: :!:
      Trotzdem wurde uns folgender Bussgeldbescheid zugestellt :xwall: : Verminderte Geldbuße bis 6 Wochen nach dem Bescheid = 45€, pauschale Geldbuße = 68€, danach 185 € =O

      Natürlich haben wir sofort die 45€ gezahlt :cursing:
      ein Schnäppchen wenn man das mit den Autobahngebühren vergleicht. :D
    • Hallo,

      stellt doch einfach mal für euch fest, dass ihr zu schnell unterwegs wart.
      Es scheint immer nur darum zu gehen, auch den letzten Kilometer an Geschwindigkeit heraus zu holen.

      Auf die Gesamtstrecke gesehen, werden da doch nur ein paar Kilometer gewonnen.
      Wenn ihr das „Risiko“ nicht scheut, zahlt halt und jammert hier nicht rum.

      Gruß
      espresso
    • espresso schrieb:

      Hallo,

      stellt doch einfach mal für euch fest, dass ihr zu schnell unterwegs wart.
      Es scheint immer nur darum zu gehen, auch den letzten Kilometer an Geschwindigkeit heraus zu holen.

      Auf die Gesamtstrecke gesehen, werden da doch nur ein paar Kilometer gewonnen.
      Wenn ihr das „Risiko“ nicht scheut, zahlt halt und jammert hier nicht rum.

      Gruß
      espresso
      Quark mit Sosse, wer kann den EXAKT 80kmh fahren ohne Tempomat?
      Die einzige Alternative 10kmh weniger fahren - nur dann wirst du zum Verkehrshindernis und provozierst gefaehrliche Ueberholmanoever.

      Meine Empfehlung:
      Einen Gefahrenwarner wie Blitzer.de Pro der warnt vor Stauende, Pannenfahrzeugen und Tempokontrollen.
      Funktioniert auch in F und I recht gut.

      Die 10 Euro fuers Abo sind schnell wieder drin.

      Und bevor jetzt gleich wieder eine Diskussion aufkommt.
      Nein - ich rase nicht sondern halte mich an Limits.
      Nur wer ist perfekt und uebersieht nicht mal ein Schild - auser @espresso natuerlich.
      Gruß Bernd

      Have no fear of perfection. You'll never reach it.
      Salvador Dali
    • hansolo22 schrieb:

      espresso schrieb:

      Hallo,

      stellt doch einfach mal für euch fest, dass ihr zu schnell unterwegs wart.
      Es scheint immer nur darum zu gehen, auch den letzten Kilometer an Geschwindigkeit heraus zu holen.

      Auf die Gesamtstrecke gesehen, werden da doch nur ein paar Kilometer gewonnen.
      Wenn ihr das „Risiko“ nicht scheut, zahlt halt und jammert hier nicht rum.

      Gruß
      espresso
      Quark mit Sosse, wer kann den EXAKT 80kmh fahren ohne Tempomat?Die einzige Alternative 10kmh weniger fahren - nur dann wirst du zum Verkehrshindernis und provozierst gefaehrliche Ueberholmanoever.

      Meine Empfehlung:
      Einen Gefahrenwarner wie Blitzer.de Pro der warnt vor Stauende, Pannenfahrzeugen und Tempokontrollen.
      Funktioniert auch in F und I recht gut.

      Die 10 Euro fuers Abo sind schnell wieder drin
      Hallo,
      ich weiss nicht, warum wir darüber diskutieren.
      Zu schnell = Zahlemann und Söhne

      Ich fahre seit über 30 Jahren mit Gespann durch Frankreich und ich bin nicht der Typ, der sich ans Tempolimit hält.
      Meist 10 KMH drüber,
      also auch auf Landstrasse eigentlich immer nach Beschilder plus 10 KM/H

      toi toi toi
      - bisher ist der Kelch an mir vorüber gegangen.
      Auch in den anderen besuchten Ländern.


      Also so schlimm,wie es oft geschildert wird, sind die "Abzocker" X(
      in den anderen Ländern anscheinend doch nicht

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:

      hansolo22 schrieb:

      espresso schrieb:

      Hallo,

      stellt doch einfach mal für euch fest, dass ihr zu schnell unterwegs wart.
      Es scheint immer nur darum zu gehen, auch den letzten Kilometer an Geschwindigkeit heraus zu holen.

      Auf die Gesamtstrecke gesehen, werden da doch nur ein paar Kilometer gewonnen.
      Wenn ihr das „Risiko“ nicht scheut, zahlt halt und jammert hier nicht rum.

      Gruß
      espresso
      Quark mit Sosse, wer kann den EXAKT 80kmh fahren ohne Tempomat?Die einzige Alternative 10kmh weniger fahren - nur dann wirst du zum Verkehrshindernis und provozierst gefaehrliche Ueberholmanoever.
      Meine Empfehlung:
      Einen Gefahrenwarner wie Blitzer.de Pro der warnt vor Stauende, Pannenfahrzeugen und Tempokontrollen.
      Funktioniert auch in F und I recht gut.

      Die 10 Euro fuers Abo sind schnell wieder drin
      Hallo,ich weiss nicht, warum wir darüber diskutieren.
      Zu schnell = Zahlemann und Söhne

      Ich fahre seit über 30 Jahren mit Gespann durch Frankreich und ich bin nicht der Typ, der sich ans Tempolimit hält.
      Meist 10 KMH drüber,
      also auch auf Landstrasse eigentlich immer nach Beschilder plus 10 KM/H

      toi toi toi
      - bisher ist der Kelch an mir vorüber gegangen.
      Auch in den anderen besuchten Ländern.


      Also so schlimm,wie es oft geschildert wird, sind die "Abzocker" X(
      in den anderen Ländern anscheinend doch nicht

      Gruß Thomas
      Ich lebe ja nun in Frankreich und habe auch auf längeren Strecken überhaupt kein Problem, mich im Toleranzbereich der entsprechenden Geschwindigkeitsbeschränkungen zu bewegen - und das sogar ohne Tempomat, klappt prima.

      Btw - die neuen Geschwindigkeitsbeschränkungen auf den benannten Strassen haben durchaus ihre Berechtigung. Ich treffe immer wieder auf Caravanfahrer, die auf diesen Strecken ein Problem haben, weil ihnen auf den engen Strassen entgegenkommende LKW allein durch den Luftdruck die Zusatzspiegel mitsamt Fahrzeugspiegel zum Anklappen und den ganzen Zug ins Schwanken brachten.

      Letztendlich ist das nur eine Angleichung an die Tempobegrenzung, wie sie auch in Deutschland gilt.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Hier geht es doch um die Landstraßen ohne (gestrichelte oder durchezogene) Mittelinie (was mir neu war, dachte an alle)
      Richtig?
      Da geht es doch meist recht eng zu mit Gespann und da wird sich Frage ob 90 oder 80 km/h eher selten stellen.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Trapper schrieb:

      Letztendlich ist das für Gespannfahrer nur eine Angleichung an die Tempobegrenzung, wie sie auch in Deutschland gilt.
      Da hab ich was vergessen.

      x-file schrieb:

      Hier geht es doch um die Landstraßen ohne (gestrichelte oder durchezogene) Mittelinie (was mir neu war, dachte an alle)
      Richtig?
      Es geht um Landstrassen ohne trennenden Mittelstreifen (Leitplanke o.ä.).

      Es sind auch weitere Maßnahmen im Gespräch.
      So ist u.a. auch geplant, daß die Pflicht, einen Alkotest mitzuführen, demnächst kontrolliert und bei Verstoß sanktioniert werden soll. Ob das wirklich umgesetzt wird, steht noch in den Sternen.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • x-file schrieb:

      Alkoholtester gab es schon, da wurde doch 2013 die Mitführungspflicht ausgesetzt.
      Nicht die Mitführungspflicht wurde ausgesetzt - die gilt unverändert. Ausgesetzt bzw. nicht eingeführt wurden Sanktionsmaßnahmen.

      Findet sich auch z.b. hier: de.ambafrance.org/Fahrzeugausr…in-Frankreich-Pflicht-ist
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)