Anzeige

Anzeige

Der Blinker geht, geht nicht, geht, geht nicht, geht, geht nicht ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Der Blinker geht, geht nicht, geht, geht nicht, geht, geht nicht ...

      Wir haben unseren Wohnwagen am Sonntag nach ca. 6-7 Wochen Pause vom Platz geholt, wo er die Saison über abgestellt wird, wenn wir ihn nicht benutzen. Der Wohnwagen ist jetzt reichlich ein Jahr alt, die Anhängerkupplung inkl. Steckdose wurde im Januar letzten Jahres eingebaut.

      Nach dem Ankuppeln dann der obligatorische Lichttest. Blinker rechts völlig okay. Bei Blinker links war aber die Signalfrequenz deutlich erhöht und am Wohnwagen blinkte gar nichts. Schreck. Ausgestiegen, Stecker rausgezogen und nochmals reingesteckt. Wieder das Gleiche ... aber nach ca. 5-10 Sekunden plötzlich die normale Signalfrequenz im Auto und der Hinweis von meiner Frau, jetzt ginge der Blinker auch am Wohnwagen.

      Das ist uns jetzt das erste mal passiert. Kennt ihr auch so was? ?( Muss ich mich darauf einrichten, dass so was jetzt öfter kommt?
      gruß knut
    • Evtl hat die Birne im Wohnwagen nen wackler?

      Ich glaube zwar, dass betrifft vor allem ältere Pkw, aber wenn ein Blinkerleuchtmittel defekt ist, merkte man dies früher ja auch an der Frequenz.
      Vielleicht sorgt hier die Birne im Wohnwagen dafür?
      Oder eben ein Kontaktfehler in der Anhängerkupplung, vielleicht dort ein wackler am Stecker?
    • Wenn der Anhaenger nicht zurueck meldet, dass die Birne da ist dann reagiert das Zugfahrzeug mit erhoehter Blinkfrequenz, das ist normal - vermutlich als permanente Erinnerung.
      Meistens ist es der Stecker der in die AHK kommt.
      Genau das hatte ich mit unserem Garten Anhaenger.
      Kontaktspray drauf geruettelt und gut wars.
      Gruß Bernd

      Have no fear of perfection. You'll never reach it.
      Salvador Dali
    • An unserem Ex-Hobby hatten wir mal ein ähnliches(?) Problem. Da hatten sich ein paar Pins des Steckers nach innen gedrückt und somit gab es mal keinen, mal etwas Kontakt.

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Hallo Knut,
      ein ähnliches Problem hatte ich im Frühjahr mit einem Lastenanhänger, 7pol. und deshalb mit Adapter.

      An eine Verbindung hatte ich auch eine schlechte Verbindung, die Anhängersteuerung brauchte 3-4 Leuchtphasen des Blinkers um den Fehler festzustellen und durch erhöhte Blinkfrequenz anzuzeigen.
      Durch Wackeln am Stecker ging der Blinker am Anhänger wieder, jetzt brauchte meine Anhängersteuerung mind. 5-8 Leuchtphasen um den Fehler zu löschen und zum normalen Rhythmus zurückzukehren.
      Schöne Grüße aus Thüringen
      Gerd :camping:
    • hansolo22 schrieb:

      Wenn der Anhaenger nicht zurueck meldet, dass die Birne da ist dann reagiert das Zugfahrzeug mit erhoehter Blinkfrequenz, das ist normal - vermutlich als permanente Erinnerung.
      Meistens ist es der Stecker der in die AHK kommt.
      Genau das hatte ich mit unserem Garten Anhaenger.
      Kontaktspray drauf geruettelt und gut wars.
      Klingt soweit plausibel. Danke für eure Hinweise. Werde ich uns mal Kontaktspray besorgen. Wo gibt's so etwas? Baumarkt? ATU?
      gruß knut
    • Hat der Wohnwagen einen 7 Poligen Stecker ? Ich vermute Mal das Auto hat 13 Pole. Es scheint allgemein so zu sein das die 13 Poligen Stecker weniger Ärger machen als die 7 Poligen. Sofern der Wohnwagen noch 7 Pole hat macht eine Umrüstung sinn. Danach sollte Ruhe sein.
    • jan022 schrieb:

      Es scheint allgemein so zu sein das die 13 Poligen Stecker weniger Ärger machen als die 7 Poligen.
      Nicht wirklich, eher umgekehrt. Oft liegt es auch daran, das Adapter im Spiel sind.
      7-polige werden einfach reingesteckt, 13-polige müssen exakt angesetzt werden und mit einer Drehung verriegelt werden und da haben viele, wie man hier und in anderen Foren liest, schon eher ihre Probelme damit.
    • Hallo.

      7poliger Stecker??? ?(

      Ich dachte WW ist erst ein gutes Jahr alt.
      Deshalb auch die Frage nach led. Weil die led manchmal nicht genug Spannung sns Auto liefern. Und das denkt dann die Leuchte ist defekt. Wie gesagt...das Problem hab ich auch. Da gibts wie gesagt in dem Thread LED wechseln entsprechende Lösungen.

      Gruß Rainer
    • luettringhaus schrieb:

      Hallo.

      7poliger Stecker??? ?(

      Ich dachte WW ist erst ein gutes Jahr alt.
      Deshalb auch die Frage nach led. Weil die led manchmal nicht genug Spannung sns Auto liefern. Und das denkt dann die Leuchte ist defekt. Wie gesagt...das Problem hab ich auch. Da gibts wie gesagt in dem Thread LED wechseln entsprechende Lösungen.

      Gruß Rainer
      Nein, nein. Es handelt sich beim Stecker des Wohnwagens als auch der Dose bei der AHK um 13polige Anschlüsse. LED hat der Wohnwagen m. E.. Ich meine, da sind stinknormale Glühlampen verbaut. Habe allerdings noch nicht nachgesehen.
      gruß knut
    • Hat dein Pkw led Blinker?
      Manche Hersteller bieten extra Converter zur Signalumwandlung an, wenn ihre Fahrzeuge led Beleuchtung hat.
      Aber, ich halte auch ein kontaktproblem für am wahrscheinlichsten.

      Aus meinen damaligen Zeiten mit einem VE T3 weiß ich: es ist immer die Maße.
    • spenceNRW schrieb:

      Hat dein Pkw led Blinker?
      Manche Hersteller bieten extra Converter zur Signalumwandlung an, wenn ihre Fahrzeuge led Beleuchtung hat.
      Aber, ich halte auch ein kontaktproblem für am wahrscheinlichsten.

      Aus meinen damaligen Zeiten mit einem VE T3 weiß ich: es ist immer die Maße.
      Nee LED-Blinker hat der nicht. Das Auto ist Bj. 2009. Ich werde mich morgen mal im Baumarkt nach Kontaktspray umsehen und berichten, sollte das Problem nochmal auftreten.
      gruß knut
    • LED am PKW sind nicht das Problem, meiner hat LED hinten und alles funktioniert, erkennt zuverlaessig nicht funktionierende Gluehbirnen am Haenger oder Fahrradtraeger.
      Gruß Bernd

      Have no fear of perfection. You'll never reach it.
      Salvador Dali
    • hansolo22 schrieb:

      LED am PKW sind nicht das Problem, meiner hat LED hinten und alles funktioniert, erkennt zuverlaessig nicht funktionierende Gluehbirnen am Haenger oder Fahrradtraeger.
      Bei mir sind die led am WW schon das Problem. PKW hst auch led. Trotzdem kommt immer mal wieder ne Fehlermeldung obwohl keine Leuchte defekt ist. Aber das scheint ja hier nicht das Problem zu sein.
      Gruß Rainer