Anzeige

Anzeige

Suche einen Wohnwagen für 7 Personen ( 4 E,3K)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Suche einen Wohnwagen für 7 Personen ( 4 E,3K)

      Hallo

      Wir wollen uns einen Wohnwagen zulegen und suchen jetzt ein Model es darf bis ca. 10.000 kosten und maximal 1.700 kg wiegen

      habt ihr da Marken und Modele für mich bin noch ganz neu auf dem Gebiet

      wollen nach Schweden mit dem Geschütz
    • Hallo,

      ein Wohnwagen mit 7 Schlafplätzen und maximal 1700 kg...das klingt für mich nach "Quadratur des Kreises"

      Da sollten doch schon ein paar Infos mehr her...wie groß sind die Erwachsenen und wie alt die Kinder?

      Habt ihr Euch mal zu siebt in einem Wohnwagen mind. eine halbe Stunde aufgehalten, in einem WW der max. 1700kg wiegen darf? Wollt ihr damit rumreisen, oder bleibt ihr an einem Ort(Vorzelt)? :rolleyes:
    • 7Personen und 1700kg? Ist das ein verspäteter Aprilscherz? Schaut mal bei Caraworld, bzw. Autoscout rein und gebt eure Daten dazu und schaut was überhaupt mal angeboten wird.
      Ich würde sagen in dieser Preis und Gewichtsklasse nichts wo man drin wohnen möchte.

      Bitte überlegt nochmals wie ihr den Rahmen ausdehnen könnt...
    • Also ich sehe auch das zzG. als Problem.

      Wir sind zu 4, 2 Erw. 2 Kinder 5 und 9 Jahre.

      Unser Wohni hat auch 1700 zzG. Und wir haben, wenn er soweit reisefertig ist, knapp 1640 Kg.

      Gefüllt mit der Grundausstattung (Tische, Stühle, Satanllage, Spiele, Küchenzubehör, Gas groß und klein, etc, sowie gefülltem Toilettenspülwassertank), welche immer im Wohni ist, liegt er bei 1490 kg. Damit bleiben 210 kg für

      Fahrräder, Anziehsachen inkl. Schuhen und Essen.

      Einziger Sondereinbau ist ein Mover mit Batterie und ein Fahrradträger auf der Deichsel. Sonst alles Serienausstattung.

      Daher 7 Personen und 1700 Kg. ?( Außer ihr habt das passende Zugfahrzeug, in welches ihr noch massig Sachen Paken könnt. :0-0:
    • Uii. Das wird kompliziert.


      Einerseits kann solch ein Wagen nicht groß genug sein für sieben, andererseits verbietet sich groß mit Skandinavien.


      Tricky!!


      Eine Idee hab ich trotzdem:

      Den klassischen Familiengrundriss mit Mittelsitzgruppe und 3-er Stockbett.

      Hier wird nur das Sitzen im Wohnwagen kompliziert. Die normalen Sitzgruppen reichen mit Glück für vier.

      Somit fällt „meine Wahl“ auf einen Wagen, der

      • Zusätzliche Sitzplätze gegenüber dem Tisch hat
      • Eine Tischplatte hat, die sich ausziehen lässt.

      Kuschelig wird es dennoch auf jeden Fall.


      Das einzige Angebot für einen:

      Tabbert Da Vinci 540 DM mit 3er Stockbett

      derzeit hat jedoch zwei Nachteile:
      • Der Wagen ist 2,5 Meter breit. Es gibt diesen auch mit gleichem Grundriss in 2,3 Meter. Das wäre meine erste Wahl für Skandinavien.
      • Der aufgerufene Preis ist leider ein wenig über Budget.

      Vor Jahren haben wir eine Skandinavien-Tour mit einem Wohnmobil auf Mitsubishi L300 Basis gemacht. Zu Viert. In der Erinnerung misste immer einer auf das Klo und einer in den Kühlschrank, wenn etwas im Mobil passieren sollte.

      Das dürfte bei Euch ähnlich werden.


      Wendel
    • 4 Erwachsene und 3 Kinder, dabei aber nur 1.700kg?
      Ich vermute, da limitiert bereits das (bisher nicht genannte) Zugfahrzeug die Anhängelast. Welches Zugfahrzeug hat 7 Sitze aber so wenig Anhängelast?
      Ein Touran als 7-Sitzer wäre so ein Kandidat, hätte dann aber mit 7 Personen praktisch keinen Kofferraum mehr. Mit der Kleidung für 7 Personen komplett im Wohnwagen wäre dann aber sofort der WW überladen.
      Das wird schwierig und ist ohne Nennung des Zugfahrzeuges pures Rätselraten.
    • wendel schrieb:

      andererseits verbietet sich groß mit Skandinavien.
      Hallo Wendel,

      wie meinst Du denn diese Aussage? Gerade in Skandinavien kann man doch bestens mit großen Gespannen fahren? Unser WoWa hat nur 7,5m Meter, ich hatte noch nie in Schweden Probleme...und die Schweden an sich sind ja sehr oft mit großen Kabe- oder Cabby-Wagen unterwegs... ?(

      viele Grüße
      Stefan
    • Hejhej schrieb:

      ...gerade in Skandinavien kann man doch bestens mit großen Gespannen fahren? Unser WoWa hat nur 7,5m Meter, ich hatte noch nie in Schweden Probleme...

      Na ja, meine Erinnerung ist etwas älter.
      Vor 20 Jahren waren die Straßen zum Teil noch nicht so Dolle. Zumindest wenn man ein Wenig von den Touristen-Trampelpfaden wegwollte.
      Aber Du hast sicher recht. Da hat sich in den Jahren sicher auch einiges getan.
      Dennoch würde ich niemandem empfehlen, als erste Tour gleich mit einem riesen Trümmer als Anhängsel auf eine solche Tour zu gehen.
      Hier wäre der verlinkte Wagen wahrscheinlich ein guter Kompromiss.
      Vor allem dürfte sich ein QDK-Wagen nach der Tour entweder gut von einer Familie weiternutzen, oder zum guten Kurs wieder verkaufen lassen…
    • Das Problem sind die 10.000€ und erst recht 1,7t.

      Ihr braucht 2 Campingtischen, 7 Stühle oder Hocker, Gepäck für 7 Leute! Töpfe und Geschirr für 7 Leute, Bettzeug für 7 Leute, Jacken für 7 Leute und die schuhe erst.... .... das ist selbt bei den 700er Wohnwagen NICHT vorgesehen. Die Hersteller schreiben immer lustig 7 Schlafplätze drauf, aber genug Platz für die Sachen dieser Leute ist nicht geplant. Unser 7 Schlafplätze Wohnwagen hat einen Schuhschrank, für 4 Paar Schuhe! Die Garderobestangebin 50 cm lang, da passen nur gequetscht unsere Jacken. Trocknen können die da nicht.

      Höchstwahrscheinlich habt ihr auch gleichzeitig ein volles Auto, d.h die schweren Sachen können nicht alle mit dem Zugfahrzeug transportiert werden.
      Wir fahren immer zu siebt und haben 2,5t und das ist sogar manchmal knapp weil ein grosses Vorzelt , 2 Kajaks, 2 Kinderräder und so ein Gedöns dabei ist.

      nur mal ein anderes Beispiel: unsere Besteckschublade. Wir haben dort drin 14 Messer, 10 Gabel und 10 grosse und kleine Löffel drin + Kochbesteck. Schon zweimal ist die Schublade während der Fahrt rausgefallen und kaputt gegangen. . Händler sagt uns: Sie dürfen da nicht soviel Besteck reinlegen, die ist nicht dafür gebaut!

      Geht mal „probewohnen und probeliegen“ in den kleinen 500er Wägen und schaut mal ob man in einer umgebauten Sitzgruppe auf 124cm breite gut zu schlafen ist.
      Viele Grüße

      Müsli
    • Vier Erwachsene und drei Kinder in einem Wohnwagen, eine seltsame Konstellation. Erstes Problem, alle müssen sich gut verstehen und extremst rücksichtsvoll sein. Zweitens wird es bei sovielen Leuten in einem riesigen Caravan schon eng, ihr wollt aber einen relativ kleinen, d. h. immer umbauen und bei schlechtem Wetter ist es unmöglich, dass alle im Wowa sind.
      Drittens ist das Gewicht von 1700kg absolut unrealistisch bei der Personenzahl.
      Viertens ist das Budget viel zu knapp bemessen um Wagen mit Stockbetten und vier weiteren Schlafmöglichkeiten zu erwerben, sowas gab es früher nur bei riesigen Wohnwagen und für neuere Modelle reicht das Budget nicht. Also nochmal die Anforderungen bzw. Budget überdenken.
    • Die Bedenken hier in den anderen Beiträgen sind sicher richtig.

      Aber wie imer im Leben, kommt es nur auf die Ansprüche an, ob das klappt oder nicht.

      Vorzelt: ? eine Markise muss halt reichen.
      Möbel: ? Zwei leichte Rolltische und 7 Klapphocker bringt man schon gut unter
      Jacken ? eine dünne Regenjacke und eine Softshell kann auch reichen
      Küche: ? Drei Flammen, drei Töpfe. Dazu Melamin für acht und Blechbesteck. jeder ein (Kunststoff)Glas dazu. Mehr ist halt nicht.

      Klar wird das kein "Glamping". Aber klappen wird das schon.

      Hier wäre noch ein möglicher Kandiadat.


      Bürstner Ventana 550tk




      Skeptisch wäre ich wegen der schecht verschraubten Kleiderhaken draussen?? und der Kunststofffront, die in diesen Baujahren schon mal zu Rissen und folgenden Wasserschäden führte.
    • Hallo zum Fahrzeug es wird ein Seat Alhambra dürfte 2,2 to ziehen

      aber ich darf nur mit B96 4.250 kg fahren deshalb nur die 1700 kg

      also die kinder sind 9,9,3

      also Tagsüber werden wir überall sein wir brauchen den WW nur zum schlafen werden die Orte maximal 3 Tage bewohnen
    • Nehmt einen ganz normalen 1700-kg-Wohnwagen mit Einzelbetten und umgebauter Rundsitzgruppe für die Erwachsenen, und lasst die Kinder in einem (Dach-)Zelt schlafen.
      Entweder ein Familienzelt für die Kinder kaufen, oder ein Dachzelt für den Zugwagen (kann man auch mieten).
      Viele Grüße

      Martin


      The way I see it, if you want the rainbow, you gotta put up with the rain. - Dolly Parton -
    • Ducati748 schrieb:

      Hallo zum Fahrzeug es wird ein Seat Alhambra dürfte 2,2 to ziehen

      aber ich darf nur mit B96 4.250 kg fahren deshalb nur die 1700 kg

      also die kinder sind 9,9,3

      also Tagsüber werden wir überall sein wir brauchen den WW nur zum schlafen werden die Orte maximal 3 Tage bewohnen
      Also...jedem das Seine...aber ich stelle mir gerade vor, wenn es nachts kälter ist und die Fenster zu sind :undweg:
      Egal...betrachten wir das mal technisch...als 7-Sitzer hat der Alhambra fast keinen Kofferraum mehr, kann durch eine Dachbox gelöst werden. Aber ich vermute mal, dass allein durch die Leute und die Stützlast der Alhambra an seine zul.Grenze kommt. Der Rest müsste dann in den WW. Alles machbar...aber ob da Freude aufkommt :_whistling:
    • und wie wäre es mit einem Hobby De Luxe 515 UHK
      hat ein Hubbett, d.h. vorne können 4 erwachsene - hinten dann ein Stockbett für 2 Kinder und noch eine kleine Sitzgruppe zum mit einem Schlafplatz.
      Da vorne ein Hubbett müsst ihr nichts mehr umbauen. Ob dann in der Rundsitzgruppe 7 platz haben, kann ich nicht sagen.
      Hat dann die Möglichkeit bis 1750 aufzulasten, ist 7,5m lang und 2,3m breit.

      Wäre das was ?
    • Albe schrieb:

      und wie wäre es mit einem Hobby De Luxe 515 UHK
      hat ein Hubbett, d.h. vorne können 4 erwachsene - hinten dann ein Stockbett für 2 Kinder und noch eine kleine Sitzgruppe zum mit einem Schlafplatz.
      Da vorne ein Hubbett müsst ihr nichts mehr umbauen. Ob dann in der Rundsitzgruppe 7 platz haben, kann ich nicht sagen.
      Hat dann die Möglichkeit bis 1750 aufzulasten, ist 7,5m lang und 2,3m breit.

      Wäre das was ?
      Kann in den Hubbett-WW unter dem Hubbett auf der (umgebauten) Rundsitzgruppe geschlafen werden?
      Oder ist das von der Höhe her zu knapp?
      Also oben 2 und unten 2 Personen?
      :0-0:

      April 2018: CP De Kleine Wolf, NL
      Juni 2018: CP Ter Spegelt, NL
      August 2018: CP Sonnensee, D