Anzeige

Anzeige

Norwegen Juni 2018 – Wale gucken und die Lofoten

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Neu

      PW4000MD11 schrieb:

      Guten Tag zusammen
      wir planen ja für nächstes Jahr einen Tripp zu den Lofoten, wie sieht es da mit der Gasversorgung aus.
      Ich habe keine Lust 2 grosse Gasflaschen mit zu schleppen. Ich habe nun aber gehört das man die leere
      Flasche auch über einen Adapter befüllen kann, stimmt das so? Und zweitens kann mir jemand ein Stellplatzführer
      für Norwegen empfehlen?
      Beste Grüsse
      Ja, das stimmt. Du kannst an Gastankstellen füllen. Die meisten haben einen Adapter. Es lohnt sich auch vorher den Preis zu vergleichen. Die Unterschiede beim Gaspreis sind heftig.
      lpgnorge.no/stasjonsoversikt/german/
    • Neu

      Wir waren heuer vier Wochen in Norwegen unterwegs und hatten wegen dem Gewicht nur eine Gasflasche dabei. Allerdings haben wir davon gut eine Woche nicht gekocht, dafür 4 Tage den Kühlschrank mit Gas betrieben. Heizung haben wir etwa 3x benutzt. Beim nächsten mal würde ich zusätzlich einen Heizlüfter mitnehmen. Strom ist auf den Campingplätzen meist inclusive oder kostet eine Pauschale. Ich hatte mir die Liste mit den LPG Tankstellen auch mitgenommen, aber wir haben sie nicht benötigt. Es ist sogar noch was in der Flasche drin.