Anzeige

Anzeige

Kühlschank geht während der Fahrt auf!

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Kühlschank geht während der Fahrt auf!

      Hallo,

      ich habe mal eine Frage, bzw. ein Problem. Sowohl bei unserem Hymer Living Pulse als auch bei meinem Schwiegervater seinem Hymer Nova SL
      geht während der Fahrt der Kühlschrank auf. X( In beiden Fahrzeugen ist ein Kühlschrank von der Firma Dometic verbaut. Bei uns ein RMS 8500 und bei ihm ein RML 9430.
      Habt ihr auch das Problem und wie habt ihr das gelöst?

      Gruß Mike
      Gruß Mike

      Der Weg ist das Ziel
      :lol:
    • Ich nehme an, ihr habt nicht vergessen, die Transportsicherung der Kühlschranktür zu drücken.

      Bei einem meiner früheren Wohnwagen hat auch die Transportsicherung nicht mehr gehalten, vermutlich weil der Vorbesitzer während der Fahrt schwere Flaschen in der Tür stehen gelassen hat. Ich habe den dünnen Plastiknippel damals durch einen etwas längeren Stahlnagel ersetzt. Das hat das Problem gelöst.
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Das Problem ist, diese Kühlschränke scheinen keine Transportsicherung zu haben. Beim Schwiegervater ist es so, das du den Türgriff erst ziehen musst und dann die Tür aufmachen kannst. Bei uns muss man eine Taste oben in der Tür drücken um diese zu öffnen.
      Ich habe mal geschaut, wenn ich die Tür zumache und dann an der Tür rüttele, dann springt sie irgendwann auf.

      Eine Transportsicherung hatten wir im alten Wohnwagen. Aber sowas habe ich noch nicht gefunden.
      Gruß Mike

      Der Weg ist das Ziel
      :lol:
    • Gibt die Bedienungsanleitung irgend etwas her, wie der Kühlschrank zu beladen ist beim Transport?

      Habt ihr die Ladung im Kühlschrank so gesichert, dass sie nicht gegen die Tür fliegen kann? Sind die Fächer in der Tür bei der Fahrt alle leer?

      Wenn alles = Ja, dann ist vielleicht der Verschluss defekt. Vielleicht kann jemand anders hier helfen, der die gleichen Modelle hat.
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Schau Dir mal bei beiden Kühlschränken die Kante an, hinter der der Riegel fasst. Gerne werden an den Türen Metallhaken verbaut. die hinter Kunststoffkanten fassen. In solchen fällen spielt sich der Kunststoff gerne als der schlauere, der bei Belastung nachgiebt, auf. ;)

      Viele Güße
      Michael
      ...und Danke für den Fisch
    • wir haben den gleichen Kühlschrank in unserem Fendt.
      Die Verriegelung der Tür hebt man auf indem man die Stifte hochdrückt. Bei Stand hält die Tür dann nur durch die Magnetdichtung.
      Wenn man losfährt, Stifte wieder runterdrücken, dann geht die Tür mur auf indem man die Verriegelung mit der Taste öffnet.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • JueBau schrieb:

      wir haben den gleichen Kühlschrank in unserem Fendt.
      Die Verriegelung der Tür hebt man auf indem man die Stifte hochdrückt. Bei Stand hält die Tür dann nur durch die Magnetdichtung.
      Wenn man losfährt, Stifte wieder runterdrücken, dann geht die Tür mur auf indem man die Verriegelung mit der Taste öffnet.



      Moin,
      wie der Vorschreiber schon bemerkte
      liegts daran:

      Kühlschrank_Tür.jpg

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Kann der Grund sein, muss es aber nicht alleine. Diees Schieber gibt es zum Schutz der Kunststoffriegelkante.
      Bei Abholung unseres Wagens wurde mir "eingebläut" am Urlaubsort bzw. zuhause den Fanghaken über den Schieber hoch zu stellen, damit beim Zudrücken der Kühlschranktür der Haken nicht immer über die Riegelkante streicht und diese verschleist.
      Es kann also ein offener Schliesshaken oder eine abgenutzte Schließkante die Ursache sein.

      Viele Grüße
      Michael
      ...und Danke für den Fisch
    • Wir haben den gleichen Kühlschrank, um die Tür zu öffnen muß man mit zwei Fingern oben an der Türkante eine Taste drücken, die den Verriegelungshaken anhebt, dann kann man die Tür öffnen.
      Der kleine Hebel wird durch eine Druckfeder nach dem Schließen der Tür dann in die Halteposition zurückgedrückt.
      Solange die Feder i. O. ist, klappt das wunderbar, und auch wenn die Tür z. B. mit Flaschen vollbeladen ist, bleibt die Tür zu. Eine zusätzliche Transportsicherung gibt es nicht.
      Bei uns war dies kleine, aber wichtige Feder gebrochen, so daß die Tür nicht mehr verriegelt war.
      Es ist zwar eine arge Fummelei, aber ich habe die Feder durch eine neue und stabilere ersetzen können.
      Seitdem klappt alles wieder, und die Tür hat sich auch nicht wieder unbeabsichtigt während der Fahrt geöffnet.
    • Das Absenken der Kühlschranktür ist durchaus möglich, in unserem Fendt sind alle Toleranzen von Dometic bis auf den mm ausgenutzt.
      Ich habe mir da was einfallen lassen, weil die Tür immer klemmte.
      Das hatten wir fast genau vor einem Jahr.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • Jungs ihr seid klasse! :thumbsup:

      Es ist wirklich das Schloss (s.Bild) Das kommt davon, wenn die Vorbesitzer und wir leider auch den Kühlschrank falsch benutzen. :whistling:

      Nun gut, man lernt halt nie aus. werde versuchen den Fangmechanismus auch aus Edelstahl zu bauen, bzw zu verstärken.

      JueBau: Deine Idee mit dem Winkel werde ich auch umsetzen, da bei uns die Tür auch etwas hängt :ok

      Danke an alle für eure Tipps!!!
      Dateien
      Gruß Mike

      Der Weg ist das Ziel
      :lol:
    • Bei dem 9430er vom Schwiegervater sieht das Schloss komplett anders aus. Welches Baujahr ist der Wagen?
      Da gab es mehrere Revisionen von dem Schloss, bis es dann auch funktionierte.


      Das Bild vom 8500er lässt auf eine abgesenkte Tür schließen. Dann reicht der Weg vom Haken nicht mehr ausreichend beim Öffnen der Tür und man bleibt minimal daran hängen. Der hakelt dann auch leicht beim öffnen und schließen.
      Zudem fehlt auf dem Bild die Abdeckung, die die ganze Konstruktion nochmals etwas stabilisiert.
    • Wenn sich die Tür gesenkt hat, je nach Modell, den unteren Träger in dem die Tür eingehängt ist mit einer großen Rohrzange vorsichtig nach oben biegen. Als zusätzliche Sicherung habe ich oben und unten Vorreiber installiert.

      Gruß troms
    • Worschtsopp: Der Wohnwagen ist von 2018, also neu. Was das Schoss bei uns angeht, ja die Tür hängt. Außerdem war es doch reichlich abgenutzt.

      Ich habe es jetzt geändert, wie man unten sehen kann. Habe jetzt mit Edelstahl ein Inlet gemacht, wo der Haken einrasten kann.
      Dateien
      Gruß Mike

      Der Weg ist das Ziel
      :lol:
    • Camper-Toby schrieb:

      JueBau schrieb:

      wir haben den gleichen Kühlschrank in unserem Fendt.
      Die Verriegelung der Tür hebt man auf indem man die Stifte hochdrückt. Bei Stand hält die Tür dann nur durch die Magnetdichtung.
      Wenn man losfährt, Stifte wieder runterdrücken, dann geht die Tür mur auf indem man die Verriegelung mit der Taste öffnet.
      Moin,
      wie der Vorschreiber schon bemerkte
      liegts daran:

      Kühlschrank_Tür.jpg

      Gruß Thomas
      jetzt habe ich das umgekehrte Problem.
      Die Stifte halten nicht mehr oben. Es ist doch lästig bei längerer Standzeit immer den Schnapper aufzudrücken.
      Gibt es da irgendwelche Ersatzteile?
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama