Anzeige

Anzeige

Grillverbot auf dänischen CP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Paul 1200 schrieb:

      Zur Unterscheidung grillen kotzbrockenmässige Holzkohle- und Gasgriller mit roten Warnwesten.
      Die netten Griller tragen dann bitte eine gelbe Warnweste.
      Das war ein guter Hinweis :thumbsup: um zum Thema des Thread zurück zu kommen :saint:

      Wir fahren schon seit Jahren als Grundausstattung mit Gasgrill in Sommerurlaub. Auf dem kann man gleichzeitig im Freien kochen. Denn Holzkohle macht im Sommer in südlichen Gefilden aber auch bei entsprechender Trockenheit überall mal Probleme. Und muss man tatsächlich mal unbedingt Holzohle-Grillen und es ist erlaubt, dann hat sich bis jetzt überall eine kleiner Dreibeingrill für unter 10 €uro gefunden, den wir nach Urlaubsende auf dem CP für andere stehen lassen, denn den schmutzigen Holzkohle-Grill möchte ich nicht im Wagen zurücktransportieren und andere freuen sich vielleicht auch.
      Gruß

      BadOffenbacher Uwe :w

      Das schönste am Wohnwagen ist der Urlaub - und der beginnt bereits mit der Fahrt :0-0:

      ...und wenn angekommen, dann :camping: und das erste :prost: :rolleyes: :lol: :ok
    • Bei Trockenheit und Wind sehe ich temporäresHolzkohlegrillverbot ein.
      Vielleicht gibt es auch bald Campingplätze, so für User Alco,mit generellem (Kohle)Grillverbot, vielleicht mit noch ein paaranderen verboten - und Plätze, die es wie bisher üblich handhaben.
      Ich würde die Üblichen unbedingt bevorzugen. Nicht, dass wirjeden Tag grillen, meist nicht mal jede Woche. Und was Skandinavienangeht, kann ich mir bei der dortigen Camperklientel, bei den vielenGrill- und Feuerstellen, ein solches dauerhaftes Verbot nur alsgeschäftsbeendigend als CP vorstellen.
      Gruß an die Camper´s und ok ni jechen.
    • Touringfahrer schrieb:

      Bei Trockenheit und Wind sehe ich temporäresHolzkohlegrillverbot ein.
      Vielleicht gibt es auch bald Campingplätze, so für User Alco,mit generellem (Kohle)Grillverbot, vielleicht mit noch ein paaranderen verboten - und Plätze, die es wie bisher üblich handhaben.
      Ich würde die Üblichen unbedingt bevorzugen. Nicht, dass wirjeden Tag grillen, meist nicht mal jede Woche. Und was Skandinavienangeht, kann ich mir bei der dortigen Camperklientel, bei den vielenGrill- und Feuerstellen, ein solches dauerhaftes Verbot nur alsgeschäftsbeendigend als CP vorstellen.
      Und dir ist es anscheinend auch egal wen du den halben CP mit deinem Qualm belästigst.
      Gruß Lois
      :0-0:


    • alco schrieb:

      Und dir ist es anscheinend auch egal wen du den halben CP mit deinem Qualm belästigst.
      Mal abgesehen,daß es sich hier um das Grillverbot im Ausland geht.
      Wir haben hier in unserem Land doch auch auf vielen Plätzen die Erlaubnis ,noch mit Kohlegrill zu grillen.
      Klar entwickelt sich da auch schon mal Qualm.
      Aaaaber qualmt es denn länger als 5 Min.?
      Da kann man doch mit leben.
      Wenn Trockenheit und Feuergefahr da ist-muß man eben auf den offenen Grill verzichten.
      Egal,ob Dänemark oder sonst wo.

      Gruß Veronika
    • Ich dachte, in diesem Thread geht es um das Grillverbot aufgrund der (im letzten Sommer) vorherrschenden Trockenheit.
      Da ging es soweit ich mich erinnere nicht nur um Holzkohle, sondern um jede Form offenen Feuers - auch gasbetriebene Herde in Wohnwagen, Teelichter etc. waren verboten.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Lakolk Strand-Rømø, CP Fährhaus Melk, Thermalcamping Papa, CP Balatonakali, CP Putterersee, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Genau, es ging um die Trockenheit in DK, deshalb Grillverbot. Die Trockenheit war dort wesentlich dramatischer als in D.

      Aber es galt nur für Holzkohlegrills. Das Grillverbot wurde Ende August 2018 aufgehoben.

      Warum ein längst versunkenes Thema hier wieder aufsteht, ist mir ein Rätsel. Ein wenig Trumpmäßig.

      Gruß
      Michael
    • takanata schrieb:

      alco schrieb:

      Und dir ist es anscheinend auch egal wen du den halben CP mit deinem Qualm belästigst.
      Mal abgesehen,daß es sich hier um das Grillverbot im Ausland geht.Wir haben hier in unserem Land doch auch auf vielen Plätzen die Erlaubnis ,noch mit Kohlegrill zu grillen.
      Klar entwickelt sich da auch schon mal Qualm.
      Aaaaber qualmt es denn länger als 5 Min.?
      Da kann man doch mit leben.
      Wenn Trockenheit und Feuergefahr da ist-muß man eben auf den offenen Grill verzichten.
      Egal,ob Dänemark oder sonst wo.
      Diesen Ausführungen schließe ich mich vollumfänglich an. :ok

      (Damit der uralte Trööt weiterlebt ... ;) ... und nein, ich heiße nicht Donald ... ^^ )
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017, 3x 2018, 1x 2019
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14 --- FuF Waldsee 4/2018, 5/2019
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!