Anzeige

Anzeige

Neuigkeit: Enders bietet zwei mobile 3fach Grills mit Anschluss an die 30mbar Außensteckdose an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Neuigkeit: Enders bietet zwei mobile 3fach Grills mit Anschluss an die 30mbar Außensteckdose an

      Hallo,

      es handelt sich um den Explorer Grill mit zusätzlicher Koch - und Backfunktion in der leichteren Version und dem Urban in der schweren Version vom Gewicht her.

      Dazu werden optional Grill- und Plancha Platten angeboten.

      Erhältlich im werkseigenen Shop


      grill-profi-shop.de/gasgrills/…sgrills/explorer-caravan/


      grill-profi-shop.de/gasgrills/mobile-gasgrills/

      Im Gegensatz zum Cadac 2 Cook, den wir sehr lange zu unserer Zufriedenheit hatten, hat dieser eine echte Backofenfunktion, bedeutet , der Deckel kann trotz Plancha oder Grillplatten geschlossen werden.

      Das Teil ist im Moment ein Angebot nur vom werkseigenen Shop.

      Ich habe mir den Explorer geordert.

      Gruß
      Michael
      2090_Explorer_Stand-Tischgeraet_600x600.jpg2090_Explorer_Stand-Tischgeraet_600x600.jpg2076-Edelstahlpfanne-Urban_600x600.jpg2075_gusswendeplatte_Urban_600x600.jpg2075_gusswendeplatte_Urban_600x600.jpg2075_gusswendeplatte_Urban_600x600.jpg2075_gusswendeplatte_Urban_600x600.jpg2090_Explorer_Kochen5676fbfb883fa_600x600.jpg2090_Explorer_Grillflaeche_600x600.jpg
    • @mft

      Prima Sache! Ich habe gerade gesehen, dass es jetzt sogar Guss-Wendeplatten gibt. Wenn man sie umdreht, hat man eine Pfanne z. B. für Bratkartoffeln auf der einen Seite und kann auf der anderen weiter normal grillen.

      Was ich nur nicht verstehe ist, dass die Grills mit 30 mBar genau so viel Watt haben sollen (2,2 kw pro Platte) wie mit 50 mBar. Wie kann das sein?
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Enders bietet keine Austauschdüsen an, um Druck und Leistung anzupassen.

      Beim Cadac konnte man für 30mbar einfach andere Düsen einschrauben. Hier leider nicht, man bestand auf Tests, damit die Leistung bleibt.

      Bei Enders hatte ich ja aufgrund eines Berichts, den Du mir abgeliefert hattest, Danke! , bei Enders immer wieder nachgebohrt. Ich wurde auf eine Liste gesetzt und bekam nun diese Angebot.

      Ich werde mir die Plancha und die Transporttasche dazu bestellen. Die Grillplatten sind schön, aber zu zweit doppelt so schwer.

      Freue mich schon darauf, nun auch einen Backofen mit Kochen und Grill wie zu Hause im Urlaub haben zu können!
      Gruß
      Michael
    • mft schrieb:

      Freue mich schon darauf, nun auch einen Backofen mit Kochen und Grill wie zu Hause im Urlaub haben zu können!
      Lass gerne mal hören, wie es mit dem Backen klappt. Das ist das Einzige, was ich damit noch nicht probiert habe. Soll aber gut gehen, wenn man nur 1 Brenner anzündet und dann daneben auf der nicht brennenden Seite die Form hinstellt. Evtl. kann man ja für mehr Höhe die Grillplatte rausnehmen und die Form auf den Topfhalter stellen. Viel Spaß damit!
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Hallo,

      ich habe den Explorer in der 50mbar-Variante und bin damit sehr zufrieden.
      An der Gasaussensteckdose hängt im Vorzelt der Gaskocher, den Grill nutzen wir vorm Vorzelt mit separater Flasche.

      Lediglich die Emaille-Grillroste sind eher übel (anbraten vom Grillgut, ...), ich werde mir für 30 € 2 Gussgrillroste bestellen (oder alternativ 1 x Gussgrillrost und 1 x Gusswnedeplatte... )

      Viele Grüsse,
      Steffan
      :0-0:

      April 2018: CP De Kleine Wolf, NL
      Juni 2018: CP Ter Spegelt, NL
      August 2018: CP Sonnensee, D
    • Hallo Steffan,

      die Gussplatten sind auch emailliert. Ich reibe sie vor dem Grillen immer mit Olivenöl ab und lasse sie richtig heiß werden, bevor Grillgut aufgelegt wird.

      Nach dem Grillen kann man sie abbrennen, dann sind sie einfach mit der Drahtbürste abzubürsten. Das Emaille geht allerdings mit der Zeit ab, genau wie bei den Blechplatten. Es ändert aber nichts an der Handhabung. Nur wenn man sie ins LIcht hält, sieht es dann etwas fleckig aus.
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Christiane59 schrieb:

      Hallo Steffan,

      die Gussplatten sind auch emailliert. Ich reibe sie vor dem Grillen immer mit Olivenöl ab und lasse sie richtig heiß werden, bevor Grillgut aufgelegt wird.

      Nach dem Grillen kann man sie abbrennen, dann sind sie einfach mit der Drahtbürste abzubürsten. Das Emaille geht allerdings mit der Zeit ab, genau wie bei den Blechplatten. Es ändert aber nichts an der Handhabung. Nur wenn man sie ins LIcht hält, sieht es dann etwas fleckig aus.
      Hallo Christiane,

      vielen Dank für die Info!
      Du meinst die "einfachen" Gussroste, wie sie auch der Urban hat?
      Weisst du, ob die Wendeplatte ebenfalls emailliert ist?

      Das ist eine wichtige Info für mich, dann werde ich das wechseln auf die Gussroste nochmal überdenken...

      Viele Grüsse,
      Steffan
      :0-0:

      April 2018: CP De Kleine Wolf, NL
      Juni 2018: CP Ter Spegelt, NL
      August 2018: CP Sonnensee, D
    • Also ich habe mir die Enders Grill mals in der "Variante Aldi" angeschaut. Dort gibt es den Grill wenigstens mit Edelstahlrosts. Aber ansonsten halte ich die Dinge für einfach nicht sauber zu halten: Zu viele ecken und Schrauben und Kanten im Innenraum. Und dazu dann noch eine raue Beschichtung innen. für mich ein absolutes No-Go. Also, meine Erfahrung: Nicht nur nach dem rost schauen, sondern auch ganz genau in den Innenraum schauen. Der bekommt auch sein Fett ab und muss entsprechend gereinigt werden...
    • Steffan_WW schrieb:

      Christiane59 schrieb:

      Hallo Steffan,

      die Gussplatten sind auch emailliert. Ich reibe sie vor dem Grillen immer mit Olivenöl ab und lasse sie richtig heiß werden, bevor Grillgut aufgelegt wird.

      Nach dem Grillen kann man sie abbrennen, dann sind sie einfach mit der Drahtbürste abzubürsten. Das Emaille geht allerdings mit der Zeit ab, genau wie bei den Blechplatten. Es ändert aber nichts an der Handhabung. Nur wenn man sie ins LIcht hält, sieht es dann etwas fleckig aus.
      Hallo Christiane,
      vielen Dank für die Info!
      Du meinst die "einfachen" Gussroste, wie sie auch der Urban hat?
      Weisst du, ob die Wendeplatte ebenfalls emailliert ist?

      Das ist eine wichtige Info für mich, dann werde ich das wechseln auf die Gussroste nochmal überdenken...

      Viele Grüsse,
      Steffan
      Hallo Steffan_WW,

      in der Produktbeschreibung zur Wendeplatte steht:
      "Massives, hochwertiges emailliertes Gusseisen"

      Viele Grüße,
      Markus
    • Maverick81 schrieb:

      Hallo Steffan_WW,
      in der Produktbeschreibung zur Wendeplatte steht:
      "Massives, hochwertiges emailliertes Gusseisen"

      Viele Grüße,
      Markus
      Hallo Markus,

      vielen Dank für die Info, hätte ich auch lesen können... :rolleyes: :whistling:

      Ich hab gerade mal bei den Grills von Napoleon (Travelq285) und Weber (Q1200) geschaut: bei beiden steht in der Beschreibung mit "porzellan-emailliertem" Gussrost...

      also sind wohl alle bzw. die meisten Gussroste "emailliert", vmtl. ist die Qualität dieser Beschichtung unterschiedlich (?)

      Ich werde dann wohl doch 2 "normale" Gussroste bei Enders nachbestellen (wie sie der Urban bereits serienmäßig hat).
      Ich kann ja berichten, falls Interesse besteht

      Viele Grüße,
      Steffan
      :0-0:

      April 2018: CP De Kleine Wolf, NL
      Juni 2018: CP Ter Spegelt, NL
      August 2018: CP Sonnensee, D
    • Lt Amazon hat die Plancha- Platte amazon.de/Enders-Edelstahl-Gri…tahl-Pfanne/dp/B079X7Q6P7 die Abmessungen von 32X46 bzw.

      Die Gußwendeplatten dann wohl das halbe Maß. Leider sind die fast überall ausverkauft.

      Als Alternative könnte man doch 2 normale Grillpfannen 23x23 cm (siehe oben) nehmen und auf die Roste stellen.

      Gruß
      Michael

      amazon.de/dp/B003VV3C46/ref=as…a-420553298046&th=1&psc=1

      rondell-kochshop.de/fuer-den-k…3VOw-QEAkYASABEgL6i_D_BwE

      direktkauf.idealo.de/portal/sh…2yJQwBEAkYDiABEgKfRPD_BwE
    • Die Innenräume dieser Backofen Grills sehen immer so aus, egal ob Aldi Süd für 99€ oder Weber für 1199€.

      Das ist kein Ausschlusskriterium. Der Innenraum ist und bleibt nur bedingt putzbar. Der Rest wandelt sich durch die Hitze in Kohlenstoff um.

      Wir selbst haben zu Hause einen Terrassengrill mittlere Preislage ca 500€ .

      Anfangs durfte kein Grillrest kleben bleiben, aber nun sehen wir es anders. Grobe Verschmutzungen werden stets beseitigt, aber die ganzen Fettspritzer kann man im Innenraum durch die groben Verschraubungen nicht beseitigen, ohne sich zu verletzen.

      Und wie gesagt...

      So ein Backofengrill erreicht schnell die 250° C. Das bleibt nur noch Kohlenstoff übrig, es ist somit kein Hygenieproblem.

      Probiere es selbst aus!

      Und- was soll man für die 159€ als 3-fach Grill von Enders erwarten? Nach 5-7 Jahren ist der abgenutzt. Na und? 5 bis 7 Jahre eine schöne Zeit damit gehabt , auch wenn man schon lange manuell zünden musste.

      Andere müssen einen Morsche fahren, um ein Glücksgefühl spürbar werden zu lassen. Z.B. meine raffgierige Zahnärztin. Ehemalige.
      Gruß
      Michael
    • guido_brunetti schrieb:

      Christiane59 schrieb:

      Bei welchem Aldi gibt es den denn?

      Ich kenne nur die Explorer Variante vom letzten Jahr, der war aber innen glatt und hatte Emaille Roste.
      Bei Aldi-Süd. Als Hauseigene Variante. Gab es anfangs im Laden und mittlerweile als Bestellprodukt für 99,-€. Die Grillroste sahen tauglich aus... Aber der Innenraum....
      Meinst du den hier?

      Das ist kein Explorer. Irgendwo hatten wir das Thema neulich schon hier, als der ins Angebot kam. Den Explorer gab es letztes Jahr. Meine Tochter hat ihn, und sie sind auch damit zufrieden.
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Nur mal so zur Ansicht, das hier ist unser Vereins-Urban :D

      2 Jahre alt und intensiv auf manchem langen Camping-Wochenende für 4-12 Leute genutzt. Morgens zum Kaffee- und Eierkochen, abends zum Grillen. Zufällig steht er gerade noch vom letzten Event hier, denn sauber machen muss ich ihn immer. Kein Problem bisher.

      grill.jpg
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Also aus eigener Erfahrung (benutze selbst den Explorer) kann ich sagen, dass die Reinigung des Innenraums eigentlich kein großes Thema ist.

      Schüssel mit Spülwasser unter die Ablauflöcher, mit dem Schwamm immer schön voll Wasser und Spüli gereinigt.
      Die Dreckbrühe tropft in die darunter stehende Schüssel, nachspülen, wegkippen und gut.

      Im Innenraum ist mir auch noch nie was nennenswert festgebrannt. Direkte Hitze kriegt ja nur der Grillrost ab.
      Ausbrennen "für Faule" geht auch ganz gut, mein kleiner schafft in kurzer Zeit glaube ich um die 300°? Bin mir da nicht ganz sicher, ohne nachzusehen. Rechter Anschlag Thermometer :-). Nachwischen muss man aber natürlich trotzdem.

      Mit den Grillrosten bin ich weniger zufrieden. Dünnes Blech und schlechter zu reinigen, geht aber grade noch.
      Deshalb überlege ich auch grade, ob ich mir die Wechselplatte und / oder Plancha bestellen soll.

      Alles in allem bin ich mit dem Explorer WESENTLICH besser zufrieden als mit dem Cadac Carri Chef I. Das war im Vergleich ne Katastrophe.
      Gewicht und Packmaß sind hier beim Explorer auch deutlich wohnwagentauglicher.
      Und hier habe ich zwei Kochstellen, ich habe mittlerweile den zweiflammigen Gaskocher im Vorzelt auch deshalb ausrangiert.

      Die Aldi-Variante gefällt mir vom Bild her auch gut, Innenraum sehr ähnlich Explorer wg. Reinigung, die Deckelhöhe scheint mir sogar größer als beim Explorer (Backofengröße). Auch den Warmhalte-Rost finde ich prinzipiell super, geht aber natürlich zu Lasten der nutzbaren Backofengröße.
      Weiß nicht, ob man den Warmhalterost vielleicht rausnehmen kann?

      Viele Grüße,
      Markus
    • Christiane59 schrieb:

      Meinst du den hier?
      Das ist kein Explorer. Irgendwo hatten wir das Thema neulich schon hier, als der ins Angebot kam. Den Explorer gab es letztes Jahr. Meine Tochter hat ihn, und sie sind auch damit zufrieden.
      Ja, den meinte ich.
      Übrigens ist der Warmhalterost auch nur eingehangen. Kann man also auch weglassen. Und er hat halt Edelstahlroste. Die emaillierten Gussroste sollen dem Vernehmen nach ja nicht so toll sein.
      Ich aktzeptiere eure Einwände bzgl. der Innenraumreinigung. Mir sah es zu komplziert aus, daher habe ich ihn zurückgegeben.
      Und auch wenn er nicht der Original Urban ist, dann ist er zumindest verdammt nah dran.