Anzeige

Anzeige

Südsee-Camp 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Südsee-Camp 2018

      Wir sind gerade zurück von unserem ersten Besuch im Südsee-Camp in der Lüneburger Heide. Im Vorfeld haben wir im Tenor immer gehört "Mit Kindern optimal, aber wer Erholung und einen günstigen Urlaub sucht, fährt besser woander hin.".
      Wir (36 / 36 / 7 / 3 Jahre) fallen aber in die erste Kategorie.

      1. Ankunft / Check-In
      Im Vorfeld bekommt man alle nötigen Unterlagen und vor allem auch die Gäste Karte per Post. Man kann also am Anreisetag ab 15:00 Uhr gleich durch fahren zu seinem Platz. Wer vorher kommt, findet auf dem großzügigen Warteparkplatz erstmal eine Warteposition. Falls der Platz schon frei ist, kann man auch früher drauf. Muss man nur mit der Rezeption klären.
      Wir kamen zufällig gegen 15:15 Uhr an und machten uns dementsprechend gleich auf den Weg zum Platz (im Wrogewald).
      Die Zufahrt ist geteert aber teilweise recht eng. Wenn uns ein anderes Gespann entgegen gekommen wäre, hätte es knapp werden könen. Eine Einbahnstraßenführung gibt es in dem Bereich nicht.

      2. Stellplatz
      Wir standen im Wrogewald auf W12L. Ist ein XXL Platz. Und der hat XXL auch wirklich verdient.
      Stellplatz.jpg
      Der Untergrund ist Tannenwaldboden. Also an der Oberfläche eher weich. Ganz eben ist er auch nicht, da durch die vielen Bäume auch entsprechend viele Wurzeln da sind. Aber kein Problem. Den WW haben wir dann so ausgerichtet, dass uns die Wurzeln nicht gestört haben. Wie man auf dem Bild sieht, spenden die Bäume sehr angenehmen Schatten. Die Bäume sind sehr hoch und eher "lufitg" in der Krone.
      Wasser, Strom und Abwasser sind am Platz verfügbar. Abwasser ist topografisch eher ungünstig gelegen, wenn man wie wir am unteren Teil steht. Für den DVB-C Anschluss kann man sich ein entsprechendes Kabel leihen oder einen BNC-Adapter mitnehmen. Wir haben unsere Sat-Schüssel mit und damit auch Empfang.

      3. Der Campingplatz
      Der ganze Platz ist riesig!
      Platzplan.jpg
      Mit dem Fahrad habe ich in den 10 Tagen über 30 km nur auf dem Platz gemacht. Es wirkt aber insgesammt nicht zu groß, da die Umgebung irgendwie immer anders aussieht. Auf dem Gelände verteilt sind 12 Waschhäuser und 7 Möglichkeiten zu speisen (Von der Frittentheke zum Restaurant). Die Preise sind durchweg human, da alles an verschiedene Leute vermietet ist. So ensteht untereinander auch eine gewisse Marktwirtschaft. Die Hälfte der Stellplätze ist für Urlauber, die andere Hälfte für Dauercamper. Eine gute Mischung wie ich finde.
      Für die Kinder natürlich ein Highlight ist der große Badesee. Von unserem Platz quasi gleich vor der Tür. Der See hat eine vorgelagerte Kinderbadebucht mit liebevoll gestalteten Spielgeräten und einer Wasserrutsche.
      In der Badebucht ist es auch für kleinere Kinder nicht ganz so gefährlich, da die Wassertiefe mit ca 50cm recht überschaubar ist. Wenn man aus der Bucht rausgeht, wird es merklich tiefer. Ich konnte mit meinen 1,92m nicht mehr stehen. Waschhaus und eine Außendusche sind auch gleich am Strand, der übrigens recht gepflegt und nicht vermüllt war. Auch die Wasserqualität ging (Anfangs) in Ordnung. Durch die hohen Temperaturen über 34°und den fehlenden Regen kam die Bio-Filteranlage aber dann doch an ihre Grenzen. Wir sind dann auf das Hallenbad ausgewichen.
      Für Dinge des täglichen Bedarfes ist auf dem Platz eine kleiner Supermarkt. Unter anderem dort gibt es morgens auch frische Brötchen. Wenn man nach der Öffnungszeit noch was braucht, kann man zum Automaten nebenan gehen und sich neben einer Zahnbürste etc. auch Grillzeug ziehen.
      Campingzubehör und Gas gibt es sowohl auf dem Platz selber, als auch im 5 Minuten entfernten Südsee-Caravans. Ein Händler, der ebenfalls zum Familienbetrieb gehört. Da kann man auch den B96 Führerschein machen wenn man möchte.

      4. Waschhäuser
      Wie ich gelesen habe, ist für jedes Waschhaus eine eigene Reinigungskraft eingstellt. Daher war es auch (eigentlich) immer sauber. Wenn natürlich wieder irgendein Vollidiot meint er müsste alles dreckig machen und das Klopapier überall verteilen, muss natürlich erstmal wieder die besagte Reinigungskraft ran. Ist aber zum Glück in unserem Waschhaus nur 2mal vorgekommen.
      Duschen, Toiletten und Waschbecken sind in angemessener Anzahl vertreten. Was wir sehr gut fanden, war das Kinderland. Ein Waschhaus im Waschhaus. FÜr die kleinsten gibt es kleine Badewannen in Hüfthöhe, für die mittleren etwas höher gelegte Duschen und für die "großen" richtige kleine Duschen. Auch hier immer alles sehr sauber.
      Im Untergeschoss sind Waschmaschinen, Trockner und Familienbäder. Die Bäder kann man sich wohl mieten. Waschen ist im Vergleich zu anderen CPs recht günstig und an die Gradzahl gekoppelt. in der Regel haben wir 2€ pro Waschladung gezahlt.
      Für den Abwasch sind Waschbecken (mit Stöppseln) vorhanden. Warmes Wasser ist vorhanden und kostenlos (wie natürlich auch die Duschen).
      Das Waschhaus an der Kinderbadebucht ist natürlich etwas stärker frequentiert und dementsprechend schneller schmutzig. Aber auch hier war es nie dreckig.
      Neben dem Waschhaus ist ein Camperclean Automat (2€ / auch für Dometic Kassetten) aufgestellt. Den habe ich aber nur 2mal benutzt und bin dann wieder zur herkömmlichen Methode zurückgekehrt. Der Ausguss ist auch in einem kleinen von außen zugänglichen Raum vom Waschhaus.

      5. Animation / Bespaßung
      Durch Schwimmbad, Sportplatz, Badebucht, Minigolf, Dschungelgolf, jeder Menge Spielplätze, Trampolinen etc. ist für Groß und Klein immer was zu finden. Mehrmals am Tag fährt auch die "Rappelkiste" (eine G-Klasse mit Anhänger) über den ganzen Platz. Sehr beliebt bei den Kindern und immer voll ;).
      Animation ist auch immer da. Nicht nur für die Kleinen. hier hat man mal einen kleinen Überblick über die aktuelle Animation.

      6. Preise
      Viele Sachen kosten extra. Dazu zählt vor allem das Hallenbad, Minigolf und die Trampoline. Aber es hält sich tatsächlich in Grenzen. Und wenn man das vorher weis, kann man sich auch darauf einstellen.
      Unser großer war eh fast den ganzen Tag auf dem Fußballplatz, die kleine ist auch mit den Spielplätzen schon zufrieden. Für uns ging das alles in allem in Ordnung.
      Die Preise für den Stellplatz sind je nach größe auch ok für einen 5 Sterne Platz, wenn auch am oberen Ende angesiedelt.

      7. Fazit
      Wir kommen auf jeden Fall wieder (bzw. haben sogar schon reserviert). Die Kinder fanden es auch total super und sind immer mit einem Lächeln ins Bett gegangen / gefallen.
      Für eine Familie mit Kindern lässt der Platz fast nichts zu wünschen übrig. Wenn man mit mehreren Familien anreist, kann man sich im Vorfeld auch gute Plätze aussuchen um auch aus kleineren Plätzen einen größeren Bereich zu machen. Was uns noch fehlt, ist ein Indoor-Spielplatz für den Fall, dass es mit dem Wetter nicht so bombastisch passt wie dieses Jahr...
      Gruß
      Frederik
    • Super Bericht! Bisher sind wir um den Platz herumgefahren, da uns die Preisgestaltung zu ambitioniert erschien. Dein Bericht liest sich jedoch sehr vielversprechend, so dass ich mir vorstellen könnte mal im Herbst dorthin zu fahren. Ist ja nicht so weit von uns, das würde sich anbieten ;) Danke dafür!
      Viele Grüße,
      Junior
      ________________________________________________________________
      Wer den Kopf über der Suppe lang genug schüttelt, der wird ein Haar darin finden.
    • Netter Bericht, uns (besonders den Kindern) hat es dort auch immer gut gefallen. Er bietet eine gute Mischung aus allem.

      Zur Zeit sind wir auch auf einem 5 Sterne Platz und doch etwas enttäuscht, weder wirkliche Animation noch irgendwelche Essen Möglichkeiten. Wir vermissen den Südseecamp :)

      Im Herbst geht es also wieder zurück.
    • Auf welchem Platz seit ihr denn nicht zufrieden.

      Wir sind auch immer auf der Suche nach Unterhaltung für die Kinder und würden daher diese Erfahrung nicht zwingend selber sammeln müssen ;)

      Also den Südseecamp macht ihr uns aber immer interessanter... Hoffentlich ist bald Herbst :D
      Viele Grüße,
      Junior
      ________________________________________________________________
      Wer den Kopf über der Suppe lang genug schüttelt, der wird ein Haar darin finden.
    • Wir sind zur Zeit auf dem Camping Platz SüdHeide. Es ist Ansich alles da, zwei Spielplätze, ein schöner (kleiner) Natur Badepool. Waschhäuser sind auch sauber und besonders das neue sieht sehr schön aus. Die Kinderduschen sind ok, für die ganz kleinen fehlen aber Bademöglichkeiten, lediglich im neuen Haus ist eine Badewanne.

      Die Stellplätze sind größtenteils sehr sonnig, zudem haben wir das Pech genau auf einem Ameisennest zu stehen. Der Campingplatz ist zudem sehr leer, daher findet die große auch nicht so den Anschluß. Da auch stetig ein kommen und gehen ist.

      Der Platz verfügt nur über einen Imbiss und der ist zur Zeit geschlossen, Einkaufsmöglichkeiten gibt es auf den Platz gar nicht und die Rezeption schließt mittags und recht früh am Abend, so daß man nicht mal richtig ein Eis essen kann.

      Also der Platz ist nicht schlecht, aber uns sagt er irgendwie auch nicht so richtig zu, in meinen Augen auch nicht unbedingt ein 5 Sterne Platz. Vielleicht sind wir vom Südseecamp auch einfach zu verwöhnt.
    • Eure Eindrücke können wir bestätigen. Wir waren auf dem Platz mal im Herbst. Habt ihr noch viel Urlaubszeit und würdet umziehen?
      Viele Grüße,
      Junior
      ________________________________________________________________
      Wer den Kopf über der Suppe lang genug schüttelt, der wird ein Haar darin finden.
    • Nein, wir brechen auch vorzeitig ab. Mit dem umziehen ist momentan nicht so einfach, da der Wohnwagen Kauf spontan kam und nicht erst im Herbst. So habe ich noch nicht den passenden Führerschein und muss mich von meinen Vater bringen lassen.

      Aber die Woche Südseecamp direkt davor, im Standmietwohnwagen hat uns sehr gefallen gehabt und war sehr entspannend.