Anzeige

Anzeige

Suche günstigen Wohnwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Suche günstigen Wohnwagen

      Hallo

      meine Frau und ich möchten uns einen günstigen Wohnwagen (bis max 4k €) zulegen. Der Wagen sollte max 1400 - 1500 kg Gesamtgewicht schwer sein, mehr darf das Zugfahrzeug nicht ziehen ohne Updates. Als Zuladung sollten schon 250 oder mehr kg möglich sein.
      Der WW sollte entweder 2 Einzelbetten längs (wäre ideal) oder ein Doppelbett (längs) haben und eine Rundsitzgruppe. Beim Doppelbett ist uns wichtig, das jeder das Bett verlassen kann, ohne das der andere zur Seite robben muss :)
      Vorzelt wäre schön, ev. auch Markise. Nach Möglichkeit helle moderne Möbel, die rustikalen Wagen mit den Glasschränken sind nicht so unser Ding, aber das kommt immer auf den Gesamteindruck an.
      Das der Wagen trocken sein sollte versteht sich von selbst. Auch sollte der Boden noch tragfähig sein, also bitte keine Ruine auf Rädern.
      Standort so bis zu 150 km um Regensburg wäre gut, bin aber bereit, weiter zu fahren, wenn ein interessantes Gebot kommen sollte.

      Danke fürs Lesen

      Helmut
    • Hallo,
      ich denke das ihr da kaum etwas findet.
      1. Euer Budget ist zu gering
      2. Doppelbett wo keiner über den anderen klettern muss ist ein Kingsize Bett und das findet ihr nicht in der Gewichtsklasse und vor Allem nicht für den Preis in hellen Möbeln
      3. Einzelbettenwagen gibt es wenige für das Geld und wenn sind sie von ca. 1985 bis evtl. 1995. Die Möbel sind dann auch dementsprechend.

      sollte jemand solch einen Wagen verkaufen der dicht und OK ist wird der sofort weg sein.
      Also Augen auf und bei den einschlägigen Verkaufsportalen schauen und hoffen.

      Evtl. eure Kriterien noch Mal überdenken.
      Grüßle aus dem schönen Kraichgau Sylvia :0-0:
    • Beim geforderten Längsbett und Gewicht sowie dem vorhandenen Budget kommt eigentlich nur ein Wohnwagen mit zum Längsbett umbaubarer Rundsitzgruppe in Frage. Bürstner z. B. hatte auch Anfang der 90er Jahre schon helle schlichte Möbel. Vielleicht findet ihr da was.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Hallo
      danke erstmal.
      Wegen des Budgets, ev auch bis 5k, dann ist aber Schluss, da wir das ganze nur mal testen wollen.
      Baujahr ist für mich weniger bedeutend, wichtiger ist der Zustand. Ein 10 Jahre alter Wagen kann runtergerockt sein während ein 25 Jahre alter Wagen gepflegt dasteht. Sind in den Mobile und caraworld-Seiten etliche Fälle drin.
      Allerdings inserieren dort hauptsächlich Händler, die Fahrzeuge in meinem Zielbereich ohne Garantie als Bastler-Fahrzeuge anbieten.
      Da kaufe ich doch lieber von privat, als beim Händler fürs Rumstehen nen Aufschlag zu bezahlen.
      Außerdem finde ich, Wohnwagen und -mobile sind von privat oft besser in Schuss als beim Händler.
      Geht ev. nur das schwer verkäufliche Material dorthin und die besseren Fahrzeuge vorher schon privat weg? Nur eine Vermutung.
      Wenn ich jedoch Wohnwagen sehe, deren Matrazen aussehen, als wäre dort jemand gestorben, nein danke....

      Ich suche mal weiter....
      Helmut
    • Christiane59 schrieb:

      Beim geforderten Längsbett und Gewicht sowie dem vorhandenen Budget kommt eigentlich nur ein Wohnwagen mit zum Längsbett umbaubarer Rundsitzgruppe in Frage. Bürstner z. B. hatte auch Anfang der 90er Jahre schon helle schlichte Möbel. Vielleicht findet ihr da was.
      Ja, ein Bürstner ist mir vor der Nase weggeschnappt worden. Hätte meine Wünsche erfüllt, war bei 4K VB....
    • Der Zeitpunkt jetzt ist für einen Gebrauchtkauf nicht günstig.
      Da sind die Chancen am Ende der Saison schon besser.
      Dem steht aber wiederum der Boom auf dem Caravansektor entgegen.

      Ich bin allerdings wie @syste der Meinung, daß für Eure Wünsche das Budget zu niedrig angesetzt ist, aus den oben genannten Gründen.
      Weshalb ein Kauf von Privat nun soviel besser sein soll, leuchtet mir wegen der Begründungen nicht so ganz ein. Ich würde einen seriösen Händler, und die gibt es, allemal vorziehen! Und vor allem hätte ich viel, viel Zeit.
      Vielleich solltet Ihr den Radius für Eure Recherchen etwas vergrößern.
    • Heimdall schrieb:

      Wenn ich jedoch Wohnwagen sehe, deren Matrazen aussehen, als wäre dort jemand gestorben, nein danke....
      Das, zum Beispiel, könnte schon ein Fehler sein: wenn jemand nur schlechte Bilder machen kann, dann sieht die Matratze auf den Bildern u.U. schlecht aus, dabei kann der Wohnwagen womöglich dennoch gut sein; ein paar neue Polster / Matratzen sind deutlich günstiger und einfacher zu beschaffen als (z.B.) Alufraß, einen Wasserschaden oder eine Kunststoff-Front zu reparieren. Die teuren Sachen sind, neben Wasserschäden, Kühlschrank und Fenster - letztere sind manchmal obendrein nur noch schwierig erhältlich. Alles Themen, die einem bei dem Budget regelmäßig begegnen.

      Hinfahren, vor Ort mit allen Sinnen gründlich prüfen, evtl. bei umliegenden Campingplätzen die Angebote am schwarzen Brett sondieren und/oder eine Suchanzeige da aufhängen, Mund-zu-Mund-Propaganda nutzen indem man überall (inkl. bei den umliegenden Händlern) kundtut dass man auf der Suche ist...
      Viele Grüße

      Martin


      The way I see it, if you want the rainbow, you gotta put up with the rain. - Dolly Parton -
    • Den Fendt habe ich bereits gesehen, danke. Bin am überlegen, ihn anzuschreiben. SInd einfach von mir aus rund 230 km...

      Ubertino schrieb:

      Der Zeitpunkt jetzt ist für einen Gebrauchtkauf nicht günstig.
      Da sind die Chancen am Ende der Saison schon besser.
      Dem steht aber wiederum der Boom auf dem Caravansektor entgegen.
      Ist mir schon klar, daß ich mitten in der Saison bin, nur irgendwann muss ich beginnen, mir eine Übersicht zu schaffen.
      Deshalb war ich beim örtlichen Händler und musste feststellen, er ist im Durchschnitt um mind. 1/3 teuerer als die privat angebotenen Wagen.
      Und das ohne Garantien, was ausser gucken soll ich dann dort?



      Ansonsten
    • @Heimdall

      Moin,
      wenn ich den Eröffnungsthread lese, seid ihr auf der Suche nach der "Eierlegendenwollmilchsau". Kein Gelsenkirchenerbarock, Einzelbetten oder Kingsize( beim Längsdoppelbett seitlich im Wagen belästigt man ja auch den Partner), Vorzelt und auch noch Günstig das ist ne Aufgabe.
      An irgend einen Punkt werdet Ihr sicherlich Kompromisse eingehen sonst wird die Suche bis zum Sanktnimmerleinstag andauern.
      Wenn man z.B einen mit Querbett nimmt hatte Knaus schon in den 80er Wagen mit heller Innenausstattung. Anders z.b. der Fendt Längsbetten aber halt Rustikal eingerichtet. Und was kann ein WW mit 1300kg und fast 7m Länge noch zuladen. Die Länge ist natürlich in erster Linie den Betten geschuldet.
      Aber vieleicht ist es ja genau Richtige!

      Viel Erfolg

      LG Thomas
    • Das sind alles verständliche Wünsche und ich habe dazu nur eine wirklich empfehlenswerte Lösung. Denn alle Kaufoptionen die mir dazu einfallen, setzen wirklich ein geschultes und sensibles Auge bei der Besichtigung / Kauf voraus. Sonst ist die Enttäuschung vorprogrammier.

      Mieten statt kaufen wäre mein Vorschlag. Grundriss findet sich bestimmt. Dekor ist dann auch neuzeitlich, die Matratzen sind neu (da die meisten Vermieter jährlich den Fuhrpark wechseln). Zum "nur mal ausprobieren" wäre das meine Empfehlung. Alles andere ergibt für meinen Geschmack keinen Sinn.
      Viele Grüße,
      Junior
      ________________________________________________________________
      Wer den Kopf über der Suppe lang genug schüttelt, der wird ein Haar darin finden.
    • Ich sehe das genauso wie Junior. Für 4-5T€ bekommt man heute kaum einen vernünftigen Wohnwagen. Wir haben unseren 9 Jahre alten Knaus Südwind 500 FDK im Fühjahr für 12200€ verkauft bekommen, als einziges Extra hatte er eine Dachklima Domatic FreshJet 1700.
      Zum Testen würde ich eine Wohnwagen mieten. Die kosten liegen beim Händler zw. 50-80€ am Tag je nach Modell und Ausstattung.
      Grüße
      Andreas
    • Auch in diesem Preissegment gibt es viele gute Wohnwagen, man muss halt etwas genauer hinschauen. Wir haben z.B. nur recht wenig Zeit den Wohnwagen zu nutzen und haben daher nur gute Gebrauchte gehabt und damit sehr gute Erfahrungen gemacht, das Angebot ist groß truckscout24.de/search/ger/lis…e=0&newCar=&accidented=-1 ich würde allerdings empfehlen jemanden mit zu nehmen, der sich mit Wohnwagen aus kennt. Oder sich hier im Forum die "Schwachpunkte" des ins Auge gefassten Objekts abfragen und dann bei der Besichtigung die Liste abarbeiten. Es gibt viele alte Wohnwagen in gutem Zustand an denen man noch einige Jahre Freude haben kann.
      Viele Grüße vom Smart :0-0:
    • Smart schrieb:

      Auch in diesem Preissegment gibt es viele gute Wohnwagen, man muss halt etwas genauer hinschauen.
      Auch meine Meinung. Nur für die 2-3 mal ein bis zwei Wochen im Jahr einen neuen WW, rechnet sich nicht.
      Wir sind ja auch mindestens einmal im Jahr mit WoMo und Bikes unterwegs.
      Vielleicht gibts mal nen neuen WW wenn ich älter bin und das WoMo- und Bikefahren aufgebe.

      Ich suche weiter.
    • Heimdall schrieb:



      Ubertino schrieb:

      Der Zeitpunkt jetzt ist für einen Gebrauchtkauf nicht günstig.
      Da sind die Chancen am Ende der Saison schon besser.
      Dem steht aber wiederum der Boom auf dem Caravansektor entgegen.
      Ist mir schon klar, daß ich mitten in der Saison bin, nur irgendwann muss ich beginnen, mir eine Übersicht zu schaffen.


      Ansonsten
      Seit wann gibt es den beim Camping (spezielle Wohnwagen) eine Saison ?

      Ist doch keine Motorrad was im Winter "kaum" genutzt wird.
      Eine Saison gibt es nicht bei Wohnwagen.
      Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit ......

      MfG
      Gordon
    • mopeto schrieb:

      Seit wann gibt es den beim Camping (spezielle Wohnwagen) eine Saison ?
      Der größte Teil der Wohnwagenbesitzer nutzt den Wohnwagen im Winter nicht, das sieht man auch recht gut an den Preisen, zum Herbst wird es schwer einen Wohnwagen zu verkaufen bzw. geben die Preise nach, im Frühjahr ziehen die Preise an und das Interesse der Käufer ist viel höher. Also kann man doch gut von einer Saison sprechen.
      Außerdem haben sehr viele Campingplätze über Winter geschlossen.
      Viele Grüße vom Smart :0-0:
    • Moin, ich habe vor 5 Jahren einen WW gesucht über 7 Monate. Aktuell gucke ich wieder seit 12 Monaten. Es gibt KEINE Saison bzw. Preisunterschiede am Markt, das könnt Ihr vergessen. Das einzige was mir aufgefallen ist zum Sommerende gibt es tendenziell MEHR Familiengrundrisse zur Auswahl. Der Preis ist aber imm im oberen Bereich.