Anzeige

Anzeige

Wahl einer SAT-Anlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wahl einer SAT-Anlage

      Hallo zusammen,

      ich brauche eine neue Satellitenanlage in meinem Wohnwagen. Eigentlich wollte ich mir keine feste mehr aufs Dach bauen. Das hatte ich im alten WW und hatte meisten Bäume davor. Ich dachte an eine SAT-Schüssel auf einem Dreifuß. Das Kabel würde ich dann an die Außensteckdose anschließen. Welche System empfehlt ihr mir? Ich möchte mich so einrichten, dass ich in ganz Europa deutsches Fernsehen empfangen kann.
      Dankeschön!
    • ...........ob die Frage bezüglich einer SAT Anlage in der Sanitär und Wasser Rubrik gut platziert ist sei mal dahingestellt :_whistling:

      Das Forum hat eine super Suchfunktion und gerade wenn es um Antennen geht bekommst du reichlich gute und informative Beiträge angezeigt :thumbup:
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Hallo, ich selber fahre sehr gut mit Flachantenne mit Easyfind auf einem Dreibeinstativ. Auch in Südfrankreich vollen Empfang gehabt und Astra hat uns nicht im Stich gelassen. Die Antenne mit Befestigungsmaterial, Tuner (Easyfind), Kabel und Beschreibung gibt es in tragefreundlichem Koffer. Kostet zwischen 130,00€ und 200,00€, zuzüglich dem Dreibein .

      Gruß Volker
    • Ich habe einen Sat-Receiver von Smart einen Digitalen Sat-Finder und eine ganz normale 60 cm Antenne mit Stativ,alles für ca. 130,- Eur.
      Damit habe ich in ganz Europa einen Super empfang.Nach 30 jahren und einer Wohnwagendachantenne ist der Ärger mit den Bäumen die ständig im Weg sind entlich vorbei.
    • Hallo,
      ich habe mir ein Dreibein und eine Schüssel von Triax 65 cm bestellt. Dazu flexibles Kabel ( blau) (Kosten 100 €)
      Dazu einen Satfinder . Als zusätzliche Hilfe habe ich mir die App SAT-Finder auf mein Handy installiert.
      Einstellung in ein paar Minuten und fertig.

      Gruß
      Reinhard
    • Ich mache es ganz dekadent 8)
      Travel Vision R7. 65 Schüssel.
      Aufstellen und anstellen.
      In 2 min alles von selbst eingestellt.
      Ich weiß, der Preis. Muss jeder selbst entscheiden. :rolleyes:
      Liebe Grüße vom Niederrhein
      Mein nächster Zugwagen ist ein Lada, oder besser doch ein Volvo

      Marwin
    • Hi, ich habe auch die Flachantenne wie "hevo" mit Easyfind Funktion.
      So schnell wie ich damit den Satelliten finde brauch ich wirklich keine Automatische Sat-Anlage für ab 799€ oder ähnlich.
      Das soll aber jeder für sich entscheiden wie viel er für die Sat-A
      nlage ausgeben will.
      Bei mir waren es knapp 130€ für den Koffer inkl. Receiver und Flachantenne.
      Dreibeinstativ hatte ich noch von der herkömmlichen Satschüssel.
      Gruß
    • TomTom schrieb:

      Hey,
      ich besitze seit kurzem die Maxview Precision 65 und bin total begeistert von dem Teil; mit knapp 300,- die ich bezahlt habe nicht billig aber deutlich günstiger als eine Vuqube und ich komme damit bestens zu recht.

      direktkauf.idealo.de/portal/sh…le&utm_campaign=preisdedk
      Moin,

      ich denke auch, mit der Anlage kommt wirklich jeder zurecht. Bild ist sofort da, wenn man die Ausrichtung nach Anleitung bewerkstelligt. Mit der ID-Funktion braucht man noch nicht einmal auf den Fernseher schauen, ob das Bild da ist. Man weiß es schon, da man keinen falschen Satelliten einfangen kann.
      Gruß
      Peter
    • ..........mir geht es als Vuqube II Besitzer gar nicht um die Schnelligkeit des Empfang, vielmehr um das aus meiner Sicht eher "mühselige" montieren/aufbauen der SAT Schüsseln ;(
      Die Vuqube stelle ich durchs Heki aufs Wohnwagendach, stöpsel das Antennenkabel vorne in die SAT Außendose und drücke am Steuergerät das Knöpfchen, fertig.
      Bei mir mittlerweile ein lieb gewonnene Bequemlichkeit :D , die zugegebener Maßen nicht ganz günstig ist und ich für jeden Camper Verständnis habe der die Investition nicht tätigt. :_whistling:
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Alsounser TV hat eine Wahlliste, welcher Satellit gesucht werden soll.
      Das Bugfenster dient dann zur Sicht auf den Fernseher, solange die am Stützrad montierten SAT-Antenne auf ihren 1,8 Meter-Rohr gedreht bzw. geneigt wird. Im Suchprogramm ist ein sauberer Empfangsbalken sichtbar, auf den ich die Schüssel bestmöglich richte und festmache;

      Haben sowas nicht alle TV's mittlerweile? Meiner ist so ein 100€-"DYON"-Teil, für mich im Wagen genug :ok
    • Moerser schrieb:

      ..........mir geht es als Vuqube II Besitzer gar nicht um die Schnelligkeit des Empfang, vielmehr um das aus meiner Sicht eher "mühselige" montieren/aufbauen der SAT Schüsseln ;(
      Die Vuqube stelle ich durchs Heki aufs Wohnwagendach, stöpsel das Antennenkabel vorne in die SAT Außendose und drücke am Steuergerät das Knöpfchen, fertig.
      Bei mir mittlerweile ein lieb gewonnene Bequemlichkeit :D , die zugegebener Maßen nicht ganz günstig ist und ich für jeden Camper Verständnis habe der die Investition nicht tätigt. :_whistling:
      und dann noch ein excellentes Bild mit einem Dyon 24....
      Coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Moin "josieber".
      Wir haben genau so etwas in Gebrauch, wie Du es in Erwägung ziehst.
      Eine Alu- Wisi Orbit 80cm und ein gutes LNB. Da wir allerdings noch eine Außensteckdose für das Antennenkabel haben (liegt hier noch im Regal) gehe ich derzeit durch eine Zwangsentlüftung im Boden. Dazu noch ein halbwegs guter Satfinder und wir haben in der Regel nach 10 Min TV. Wobei wir nur einen Finder von Schwaiger haben und keine Luxusvariante mit eingebautem Monitor.
      Zu beachten ist allerdings das bei dem Spiegeldurchmesser das Dreibein am Boden fixiert werden sollte. Bei uns tun das Sechskantschrauben 10 x 180. (diese haben die gleiche Kopfgröße wie die Wurmis oder die PeggyPegs, die wir ansonsten auch verwenden)
      Nachdem unser TV diesen Urlaub die Grätsche gemacht hatte, mussten wir uns nach einer Alternative umschauen.
      Wir haben dann einen 24" Grundig mit 12V Eingang gefunden. Das Modell habe ich gerade nicht parat.
      Aufgrund dessen, dass der TV nun einen eigenen Sat-Receiver hat, werde ich unseren Micro-Sat-Receiver ausbauen können und habe wieder ein wenig Platz gewonnen.

      Achso, der recht große Spiegeldurchmesser ist ein wenig meiner Faulheit geschuldet. Ich denke das für die meiste Fläche Europas eine 60er ausreichen würde. Die 80er bringt aber mehr Sicherheit durch ihren höheren Antennengewinn und verzeiht oftmals ein schludriges Aufstellen.
      Wenn z.B. das Dreibein nicht ganz in Waage steht. Seit wir das so handhaben (mittlerweile schon 7 Jahre) hat sich das Ganze bewährt.
      Gruß,
      lonee
    • Wir haben eine Selfsat HD30, ist eigentlich nicht speziell für Camping gemacht aber das Teil ist wirklich klasse und begleitet uns schon ein paar Jahre.
      Ich würde das Ding wieder kaufen wenn es ersetzt werden müsste. Generell zum Thema habe ich hier auf meinem Blog das mal verewigt :)


      wohnwagen-urlaub.blogspot.com/…empfang-beim-camping.html
      Gruß Robert
      ___________________________________________________
      Ihr dürft auch gern mal unsere Homepage besuchen unsere kleine Künstlergemeinschaft : die kreativen aus Delmenhorst
      Ein paar kleine Berichte zum Thema Camping http://wohnwagen-urlaub.blogspot.com/