Anzeige

Anzeige

Wer macht Umbauten an Caravanmöbel?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wer macht Umbauten an Caravanmöbel?

      Ich überlege mir einen neuen Fendt zu kaufen, ein Bianco Aktiv 515. Hier würde ich aber gerne den Wäscheschrank vor dem Einzelbett umbauen, schmälern machen.
      Hat jemand eine Adresse von einem möglichen Schreiner der diese Arbeit ausführen könnte?

      Turbomori
    • Feger schrieb:

      Selbermachen iss keine Option?

      Als Camper wächst man mit seinen Aufgaben.
      :ok

      Gruß, der Feger
      Hallo ,

      :thumbsup: :thumbup: - selber machen st eh die beste aller Optionen :!:

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • bastl-axel schrieb:

      Es wäre dazu ganz hilfreich, wenn wir wüssten, wo du wohnst. Hamburg oder München. ;(
      vielen Dank für Eure Antworten, ich bin wohnhaft in der Nähe von Köln.

      Auch wenn ich handwerklich nicht unbegabt bin, möchte ich nicht selber einen Schrank umbauen. Hier müsste
      ja ein Stück herausgeschnitten werden damit der Schrank ca. 15cm schmälern wird. Der Hintergrund für meinen Wunsch
      ist der, dass ich mehr "Bettlänge" haben möchte ( Abstand vom Kopfende bis zum Schrank sollte ca. 2'20cm betragen.
      Die Lücke zwischen der Matratze und dem Schrank bekomme ich dann schon geschlossen.
      Das ausgesuchte Fendt Modell erscheint mir für mein Vorhaben ideal. Das alles macht aber nur dann Sinn, wenn ich einen
      Schreiner finden würde, der mir den Schrank entsprechend umbaut. Die Kosten für einen solchen Umbau müssen vorher natürlich hinterfragt werden.
      Turbomori
    • Hallo Turbomori,
      das Vorhaben ist auch nicht ganz ohne... den Schrank „mal eben“ schmaler zu machen, ist ja noch zu bewerkstelligen. Aber bei der neuen Montage für die Befestigungsschrauben die Lattung in Wand, Boden und Decke zu treffen, ist schon eine Herausforderung. Schließlich soll dem Wowa nicht die Stabilität genommen werden.
      Was auf den ersten Blick zum Schmunzeln einlädt, vielleicht aber doch eine Lösung sein könnte, wenn du nicht den ganzen Schrank schmälerst, sondern einen Ausschnitt für den Fußbereich anfertigen lässt.
      Wenn es nur darum geht, die Füße etwas länger auszustrecken, wäre der Zweck erfüllt. Vorteil wäre, du hättest keine Löcher in Wand und Decke zu kaschieren, neue Befestigungspunkte müssen nicht gesucht werden und der Verlust an Stauraum wäre geringer.
      Wenn es gut gemacht wird, sieht es nichtmal schlecht aus.
      Bootsbauer kennen/können sowas :ok

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Katsegler schrieb:

      Aber bei der neuen Montage für die Befestigungsschrauben die Lattung in Wand, Boden und Decke zu treffen, ist schon eine Herausforderung.
      Viele der Schrauben, die die Möbel an den Wänden halten, lockern sich im Laufe der Jahre und beim Nachziehen habe ich leider feststellen müssen, das da fast nie eine Lattung dahinter war und das sowohl beim Bürstner, beim Hymer und jetzt auch beim Dethleffs. Maximal eine Seite hängt an der Lattung, die andere nur in der Verkleidung.
      Sogar das hochklappbare Doppelbett hängt da nur in der dünnen Wandverkleidung aus Holz.
      Den Schrank zu verschmälern wird dann wohl nicht die Stabilität vermindern.
    • Hallo ,

      die Idee von Katsegler ist :thumbup: - wenn es wirklich nur um eine Verlängerung des Bettes im Bereich der Füße geht .

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • Wenn ich dieses Problem hätte, und es nur um eine Verlängerung des Fussraumes ginge, würde ich einen abgerundeten rechteckigen Ausschnitt in den Schrank schneiden, im Bereich der Füsse. Das ganze würde ich mit einem "Kasten" im Schrank Abdichten, so dass am Ende ein "Regalfach" für die Füsse entsteht, welches man auch noch mit einem Stück Schaumstoff/Matratze zur Fussablage Polstern könnte. Das hätte zudem noch den Vorteil, dass die Ansicht des Wohnwagens innen zumindest von der Tür aus sich nicht verändern würde..... Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt....

      IMG-20180524-WA0003.jpeg
      bisher: Hobby 530TK, Knaus Sport 400LK, Fendt Platin 510TFB....

      Jetzt LMC Vivo 490E... :camping:
    • Ohne zu wissen, wie der Schrank in Relation zum Bett steht, wisst ihr, was die bessere Lösung ist? Respekt.
      Ich hatte auch so eine Aussparung für die Füße im Küchensidebord. Das war aber großer Mist.
      Aber nachdem meine Frau nicht mehr unter uns ist und deswegen protestieren kann, habe ich inzwischen auch den Sidebord komplett verschmälert. Hat bisher noch jeder für original gehalten und der WoWa ist auch noch nicht auseinandergefallen. Die dadurch entstandene Lücke habe ich mittels einer etwas größeren Matratze gefüllt.
    • @Chris-Mobil: Danke!
      @bastl-axel: Deine Lösung liest dich so, als hättest du ein Loch in den Schrank gesägt, um die Füße reinzustecken.
      Das habe ich aber nicht gemeint.
      Der Schrank müsste in Höhe des Lattenrostes bis beliebige Höhe darüber einen nach vorne offenen Ausschnitt bekommen. Das Bodenbrett des Ausschnitts müsste auf Bettbreite verlängert, evtl. gerundet werden und/oder zum ein-/abklappen. Sozusagen bekäme der Schrank eine Nische in welche das Fußteil des Bettes in voller Bettbreite verlängert wird. Darüber und darunter bleibt die Originalform des Schranks erhalten.
      Ohne den Schrank zu kennen, müssten allenfalls 2 Einlegeböden geopfert und gekürzt werden. Sollte der Schrank eine durchgehende Tür haben, kann man diese mit einem der Nische entsprechenden Ausschnitt versehen oder dreiteilig gestalten.
      Sofern das Originaldekor nicht beschafft werden kann, verwendet man etwas, was als Kontrast passt.

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...