Anzeige

Anzeige

Zusätzliches Bett fürs Baby in der nähe der Eltern (kleiner Einbaubericht)

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Zusätzliches Bett fürs Baby in der nähe der Eltern (kleiner Einbaubericht)

      Hallo Zusammen,

      in wenigen Tagen brechen wir zum Familien-Campen an die Ostsee auf.
      Dazu haben wir uns einen Knaus Südwind 550TKF mit 2er Etagenbett (Baujahr 2000) zugelegt.

      Da unser kleinster (5 Monate) auch mit kommt, galt es, für ein ihn ein geeignetes Bettchen zu finden.

      Leider haben wir nichts passendes gefunden und haben deshalb kurzerhand eine zusätzliches Bett gebaut, welches quer oberhalb des Bugbetts aufgebaut wird.

      Dazu haben ich einen Rahmen für die 70x140cm Matratze gebaut und passende Füße montiert.
      Jetzt schwebt das Bett mit ausreichendem Abstand über der 140x200cm Matratze und ist für uns so auch Nachts gut erreichbar....

      Der Rausfallschutz muss noch montiert werden....

      Hier ein Paar Bilder.....

      Viele Grüße,
      infinity


      IMG_20180812_170659.jpgIMG_20180812_170718.jpgIMG_20180812_170727.jpgIMG_20180812_170641_.jpgIMG_20180812_170707_.jpgIMG_20180812_170647_.jpg
    • Punkt 1: sieht gut aus. Ich würde unter die Füße am Frontfester noch ein Querbrett zur Lastverteilung unterschrauben. Das Brett bzw. die Befestigung dessen hat schon bei so manchem Wagen für einen Wasserschaden gesorgt. Und während der Fahrt würde ich das dort aus dem gleichen Grund nicht lassen wollen.

      Punkt 2: Ich sehe da keinerlei Befestigung. Wenn die Konstruktion so während der Fahrt bleibt, könnte das Bett bei einer stärkeren Bremsung nach vorne rauschen und die Frontscheibe beschädigen/durchschlagen. Die "Beinchen" halten sicher nicht dem Gewicht des Bettkastens und der Matratze stand.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Ich stimme Peugeotpik zu. Es sieht gut aus.

      Große Bedenken habe ich aber aufgrund der Statik. Die dünnen, langen Stützen und die eine (?) Schraube pro Bein halten den schweren Aufbau auf Dauer schon von oben nicht. Die Querstabilität ist noch weniger sicher. Du brauchst auf jeden Fall eine Stütze nach vorn, stabilere Ständer und eine Querversteifung.

      Für ein Baby braucht ihr im Moment doch nur eine sehr viel kleinere Lösung. Ich würde noch mal drüber nachdenken, ob man nicht ein normales Baby-Reisebettchen irgendwo unterbringen kann.
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Hallo Zusammen,

      vielen Dank für eure Beiträge.

      Das Bettchen ist leicht montierbar und nur für den Stand gedacht.
      Daher reichen die 4 Beine auch völlig aus.
      Während der Fahrt ist es unter dem Elternbett verstaut.



      In Summe sind wir dann zu fünft.

      Für nächste Saison ist geplant, aus dem 2er Etagenbett ein 3er Etagenbett zu machen....