Anzeige

Anzeige

Campingplatz "Am Freesenbruch" im Sommer 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Campingplatz "Am Freesenbruch" im Sommer 2018

      Hallo zusammen,

      anbei folgt ein kleiner Bericht über den Campingplatz Am Freesenbruch in Zingst auf dem Darß. Zuerst muss ich natürlich sagen dass wir ein Riesenglück mit dem Wetter hatten und so natürlich schon einmal die Grundstimmung positiv ist.


      Stellplatz

      Unser Stellplatz war U9 – ein Premiumstellplatz. Unser Wohnwagen ist relativ groß und so nehmen wir gerne solche Plätze. Weiterhin ist unser Goldie schon 12 Jahre alt und nicht mehr der Dauerläufer (wir wollten also möglichst nah am Hundestrand sein). Laut Homepage und Go..Maps befindet sich an der Stelle der Premiumplätze noch ein „Wald“. Dieses ist nicht mehr der Fall – es gibt dort nur noch vereinzelt Bäume die an einigen Stellen etwas Schatten spenden. Ein kleiner Nachteil sind die vielen Birken – der Wohnwagen und das Auto sahen aus wie Sa…. Damit konnten wir aber gut leben. Die Stellplätze dort sind groß genug, allerdings in der hintersten Ecke evtl. nur mit Mover zu erreichen (liegt an der Größe des Wohnwagens und besonders an einigen Mitcampern, die ihre Autos so nah an die Wege stellen das man dort nicht mehr als Gespann um die Ecke kommt …). Normale Stellplätze sind deutlich kleiner und man steht dort eher „kuschelig“. Wir waren mit unserm Stellplatz sehr zufrieden und auch Doppelachser passten gut auf die Premiumplätze. Unser Fazit – alles gut!


      Sanitärgebäude

      Wir haben nur die Häuser I und III benutzt. Alle Sanitärgebäude werden zwei Mal am Tag gereinigt – je einmal am Tag und in der Nacht. Das Gebäude I wird natürlich recht hoch frequentiert da es direkt am Biergarten und hinter dem Eingangsbereich liegt. Trotzdem war dort die Sauberkeit in Ordnung. „Nur“ in Ordnung weil es leider immer wieder Mitcamper gibt, für die Sauberkeit anscheinend ein Fremdwort ist – aber dafür kann der Betreiber ja nichts. Was hier nicht so schön ist sind die Duschen. Diese sind zwar sauber und groß genug aber: Der Fliesen- oder Estrichleger hat anscheinend schon vor dem Feierabend getrunken, denn das Gefälle zum Abfluss reicht einfach nicht aus. So kommt es das dann das Duschwasser auch in Richtung Vorraum fließen kann. In einigen Duschen wurde bereits eine Bodenleiste zwischen Dusche und Vorraum angebracht. Weiter sind die Duschköpfe im Haus I echt blöd. Es sind Wassersparköpfe die aber das Wasser so blöd verteilen, dass eigentlich alles nass wird was im Umkreis vorhanden ist. Die Duschen dort verfügen über einen Zeitzähler – allerdings sind alle Duschen kostenfrei. Diese sind auf 240 Sekunden eingestellt und die Dusche kann per Knopf gestartet und gestoppt werden (die Zeit läuft dann nicht weiter). 240 Sekunden sind wirklich genug aber falls es mal doch nicht reicht dann einfach 90 Sekunden abwarten und die Uhr startet komplett neu. Zusammengefasst ist dieses schon klagen auf recht hohem Niveau und von daher sind wir wirklich zufrieden. Zum Gebäude III kann ich nicht so viel sagen – ich habe es nur genutzt wenn das Gebäude I gereinigt wurde. Meine Frau hat es aber öfters benutzt – dort sollen die Duschköpfe und die Bodennivellierung deutlich besser sein, ebenfalls gibt es dort wohl keine Zeitbegrenzung. Unser Fazit zu den genutzten Sanitärgebäuden: Leicht verbesserungswürdig aber gut!


      Biergarten

      Wir haben den Biergarten kaum genutzt. Er war aber an den Abenden immer gut besetzt. Am dortigen Kiosk bekommt man Getränke, Pommes, Schnitzel und Co. Dabei können die Speisen auch eingepackt und zum Stellplatz mitgenommen werden. Es gibt fast an jedem Abend ein Motto und entsprechend dem Interesse ist dort dann auch was los. So gibt es z.B. jeden Dienstag ab 19 Uhr Livemusik und selbst gemachte Cocktails. Am Montag kommt der Ostseekasper und an den anderen Tagen gibt es dann mal eine Kinderdisco, Besonderes vom Grill oder oder oder. Dabei muss ich klar sagen um Punkt 22 Uhr ist dann wirklich Ruhe dort und auf dem Campingplatz. Unser Fazit zum Biergarten: Prima Örtlichkeit und tolles Programm!

      Ist jetzt nicht der Biergarten – deshalb etwas abgetrennt davon: Für die Kinder gibt es auf dem Spielplatz quasi jeden Tag Programm wie z.B. die Kinderbaustelle, Piratenschminken oder oder oder.



      IMG_7401.jpg


      Reception

      Freundliche Mitarbeiterinnen und auch die Platzwarte sind sehr nett. Unser Fazit: Alles super – kann so bleiben!


      Campingshop

      Dort bekommt man alles was man benötigt (oder auch nicht). Ob Campingartikel, Lebensmittel, Postkarten (inkl. Briefmarken) und und und. Auf die Preise haben wir nicht geachtet. Uns ist klar dass es im Einkaufsmarkt günstiger ist. Wer dort Brötchen kauft sollte ein klein wenig Geduld mitbringen wenn er „Normalschläfer“ ist. Die Schlange ist dann recht lang und man muss schon mal warten. Hat aber unser Sohnemann für uns gemacht. Unser Fazit zum Campingshop: Eine zweite Person wäre zu den „Brötchenzeiten“ sicher angebracht aber ansonsten – alles super!


      Entsorgung

      Da wir auf dem Premiumplatz standen und dort Abwasser (nicht WC) hatten, mussten wir nur das WC ausleeren. Die Entsorgungsstelle am Sanitärgebäude besitzt auch einen CamperClean-Automaten – habe ich einmal gemacht. Ganz witzig – ich komme aber auch mit dem normalen Ausguss und dem Schlauch klar.


      Spülmöglichkeiten

      Hier waren wir nur im Sanitärgebäude I und es sind ausreichend und moderne vorhanden (siehe Bild). Der Knaller ist aber die Spülmaschine (siehe Bild) die sich dort befindet. Es handelt sich um eine Industriespülmaschine die innerhalb von 2-3 Minuten fertig ist. Dieser Service ist kostenlos und wird entsprechend auch gerne genutzt. Unser Fazit: Klasse!


      IMG_7400.jpg
      IMG_7399.jpg


      Örtlichkeit

      Der Campingplatz liegt ja direkt an der Straße und entsprechend wurde geschrieben das Überqueren dieser könnte schon mal zum Problem werden. Wir hatten damit überhaupt keine Probleme. Es ist dort zwar ordentlich Verkehr aber das Überqueren war kein Problem (auch nicht mit unserem alten Goldie). Aufpassen musste man viel mehr beim folgenden Deich und den Radfahrern, denn diese traten dort in Massen auf und einige sind nun einmal leider nicht sehr rücksichtsvoll. Der Hundestrand ist nur ca. 100m danach bereits erreicht. In der Nacht haben wir von der Straße nichts mehr gehört (weniger los und der Campingplatz ist durch einen „grünen Gürtel“ von der Straße getrennt) Unser Fazit: Trotz des Verkehrs alles gut!


      Seebrücke

      Die Seebrücke bei Zingst ist echt schön. Besonders am Abend ist hier schon was los aber die Sonnenuntergänge auf der Seebrücke sind klasse! Eingerahmt wird diese von verschiedenen Möglichkeiten sich den Abend zu versüßen. Eis, Crepes, Kiosks, Cocktails, eine Tanzbar und normale Bars sind dort vorhanden. Auf der anderen Seite kann man direkt in die Stadt flanieren. Unser Fazit: Super!



      IMG_7509.jpg


      Strand

      Wir benutzen ja nur den Hundestrand aber ich kann sagen: Genau so muss es sein! Feinster Sandstrand bis in das Wasser, die Anzahl der Gäste (ich meine die Hunde) war zwar schon ordentlich aber nicht supervoll. Man hatte immer Platz genug zwischen den Strandmuscheln und Co. Den Tag über verteilt kommt dann immer mal wieder ein Eisverkäufer oder eine Eisverkäuferin den Strand entlang. In das Wasser kann man auch sehr gut gehen – es wird nur langsam tiefer und von daher auch für Nichtwasserratten gut zu nutzen. Wenn es windig war gab es auch tolle Wellen. Die Temperatur stieg vom Beginn des Urlaubs von 18/19 Grad bis dann auf ca. 23/24 Grad. Vielleicht waren es zum Schluss auch mehr – ich habe nicht mehr nachgesehen. Unser Fazit zum Strand: Erste Sahne!



      IMG_7332.jpg
      DSCN2284.JPG
      IMG_7388.jpg
      IMG_7545.jpg



      Umgebung

      Da wir das Glück des heißen Sommers hatten, haben wir diese nur ein wenig erkundet. Eine Schiffsrundfahrt auf dem Bodden ist lohnenswert, auch ein Ausflug nach Stralsund hat sich gelohnt. Da es so warm war, waren wir die meiste Zeit am Strand. Hier gibt es sicher noch einige Dinge zu erkunden.



      DSCN2165.JPG


      Thema Mücken

      Klar hatten wir einen Supersommer, aber ein Problem mit Mücken hatten wir an unserem Stellplatz nicht. Es gab zwar in der Dämmerung den einen oder anderen Angriff aber in den Wohnwagen sind wir deshalb nie geflüchtet. Also es waren nicht mehr oder weniger als woanders. Könnte natürlich anders sein wenn der Sommer nass wird.


      Unser persönliches Fazit

      Wir hatten einen spitzen Urlaub und der Campingplatz, der Strand und die Ostsee haben uns dort richtig gut gefallen. So gut das wir für 2019 direkt wieder gebucht haben! :thumbsup:

      Freunde von uns waren übrigens zur selben Zeit auf dem Campingplatz Düne Sechs auf dem Zeltplatz. Sie waren dort auch gut zufrieden und hatten auf dem Zeltplatz keine Probleme mit dem Boden (Thematik fester Untergrund).

      Dieses ist natürlich unser Empfinden und bei Anderen kann dieses auch anders sein. Deshalb ohne Gewähr. :D

      Viele Grüße

      Euer Rolf

      IMG_7586.jpg
      ________________________________________________________________________________________________________________________


      Wir haben unseren Hobby geliebt - aber nun fahren wir Fendt!

      2007 bis 2013: Hobby Exclusive 560UFe / 1998
      2013 bis 2018: Fendt Opal 560 SRF / 2013
      2018 bis ... : Fendt Opal 560 SG /2018
    • @rolf73

      Danke für den informativen Bericht. Können wir soweit alles bestätigen - aber unser Urlaub dort auf dem CP ist jetzt schon 15 Jahre her. Hatten auch tolles Wetter und wollten mal wieder dorthin - bis jetzt haben wir es nicht geschafft.
      Auch unser Hund war 2003 bereits 12 Jahre alt und hatte trotzdem noch viel Spaß am Strand.

      Vielleicht gab es zu Eurem Bericht bis dato noch kein Feedback weil nicht in der richtigen Rubrik?
      Gruß aus dem Rheinland vom

      Thomas