Anzeige

Anzeige

Zwischenpolster bei Einzelbetten

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Zwischenpolster bei Einzelbetten

      Hallo zusammen !

      Habe im März meinen neuen Tabbert Vivaldi 460 E finest Edition bekommen.
      Leider ist das Polster zwischen den Einzelbetten ca. 3 cm zu hoch und kann nur mit Kraftaufwand zwischen die Betten gepresst werden.
      Tabbert konnte das Problem nicht lösen und wir wurden jetzt an einen Polsterer verwiesen der das Ding zuschnitzen soll.
      Kennt jemand dieses Problem ?
      Dateien
      • image.jpeg

        (531,26 kB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (515,16 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      YOLO :undweg:
    • Hallo.

      Ich kenne das System nicht. Fuktioniert das ohne Lattenrost? Geht das Zwischenpolster bis auf den Boden?
      Oder wie funktioniert das?
      Würd mich freuen wenn ihr es mir mir kurz erklären könntet.

      Danke schon mal im Voraus.

      Gruß Rainer
    • Moin Rainer,

      Jupp. zwei Einzelbetten werden mittels ausziehbarem Lattenrost und dazwischenliegendem Polster ( siehe Fotos ) zu einem Doppelbett ( Spielweise ). Um das Niveau auszugleichen wird ein Trapezpolster dazwischengelegt und eingedrückt. Sicherlich sind da kleine Höhenunterschiede. Hab auch noch keinen gehört, der da etwas bemängelt hat. Wenn das Polster etwas tiefer gedrückt wird ( siehe Bild ) dann passt das. Mit der Zeit gibt das Kunststoffpolster der Füllung eh nach.
      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • Danke für die schnelle Antwort.
      Es sah auf den Bildern so aus, als wenn da kein Lattenrost wäre. Und das Polster sah so dick aus als wenn es auf dem Boden aufliegt.Ansonsten kannte ich mit dem Rollrost dazwischen schon.

      Danke nochmal.

      Gruß Rainer
    • Bei unserem Fendt ist das eine Ebene Fläche. Das Zwischenstück sieht genauso aus, wie die Matratze.
      Auf dem Foto sieht das nicht so aus, als wenn das zusammen gehört. So einen Unterschied hätte ich nicht akzeptiert.

      Roland
    • Eine Ebene Fläche hätte mir schon gereicht und hindrücken geht nicht.
      Ich habe nur Bedenken wenn ich das Recht stabile und dicke Polster auf so einer Fläche dazwischen quetsche dann kommt auf die Bettkästen ein erheblicher Druck. Sicher hat wieder jemand nur vom Schreibtisch geplant ohne mal vorher auszuprobieren. Bei der maßlichen Erfassung wurden sicher die aufdoppelnden Bettkästen nicht berücksichtigt.
      Eigentlich hätte ich von Tabbert bei dem Preis eine bessere Lösung erwartet. Nun muss ich zum Polsterer rennen und das ändern lassen
      YOLO :undweg:
    • Hallo fdiederich,

      ist bei unserem Tabbert Vivaldi Finest Edition 550E genau so.
      Stört uns beim Liegen allerdings nicht.
      Als Bezug passt ein Kinder-Spannbettlaken.
      Jersey-Spannbetttuch in Top-Qualität - mit einer Steghöhe von ca. 35 cm - 100% Baumwolle - erhältlich in 6 verschiedenen Größen und 12 ausgesuchten Farben, 1 Pack (2 Stück) - Jersey-Spannbetttücher ca. 70 x 140 cm hab ich bei Amazon bestellt.

      Viele Grüße


    • Hallo,

      Bei unserem Knaus Sport 500 EU entsteht mit dem mittleren Polster eine ebene Fläche.
      Wir legen legen dennoch einen Topper in 2 x 2 Meter darüber, damit die ritzen nicht stören (unsere Tochter schläft in der Mitte)

      Ich würde das so auch nicht hinnehmen und beim Händler reklamieren! Sollt ihr den Polsterer selbst bezahlen?
      :0-0:

      2018: De Kleine Wolf (NL) - TerSpegelt (NL) - Sonnensee, Versmold
      2019: De Wildhoeve (NL) - Blauer See, Lünne - TerSpegelt (NL) - Pommernland, Usedom - geplant: Arterhof, Bad Birnbach
    • Moin,

      bei unserem Fendt sind zwei solcher Keile beim „Rollrost“ dabei gewesen, die mit einem Reißverschluss miteinander verbunden werden können. So kann man sich überlegen, ob man die volle Fläche als Bett nutzen möchte oder im Fußbereich noch seitlich aus dem Bett steigen kann. Die Höhe passt sich perfekt an die Höhe der Matratzen an.
      Nun könnte ich mir im vorliegenden Fall vorstellen, daß das Zwischenteil aus Kaltschaum besteht und die Matratzen vielleicht einen Federkern haben, was einen Höhenunterschied bewirkt? Bei uns ist alles aus Kaltschaum.

      Danke für den Tipp mit dem Kinder-Spannbettlaken! Sind wir noch nicht drauf gekommen. :ok

      Gruß Bernd
    • Steffan_WW schrieb:

      Hallo,

      Bei unserem Knaus Sport 500 EU entsteht mit dem mittleren Polster eine ebene Fläche.
      Wir legen legen dennoch einen Topper in 2 x 2 Meter darüber, damit die ritzen nicht stören (unsere Tochter schläft in der Mitte)

      Ich würde das so auch nicht hinnehmen und beim Händler reklamieren! Sollt ihr den Polsterer selbst bezahlen?
      Hallo,
      Bei unserem alten LMC haben wir das auch so gemacht. Das Zwischenpolster war da auch ein Eigenbau.
      Unsere Freunde haben den gleichen wie Ihr und auch keine Probleme.
      Die Rechnung will Tabbert bezahlen. Nur über 100,-€ mit Kostenvoranschlag.
      YOLO :undweg:
    • Hallo an alle,

      Wir haben unseren Vivaldi lezte Woche bestellt. Ich bin mit dem Verkäufer durch alle Vivaldis mit Einzelbetten gelaufen und habe ihm das Problem erklärt. Er wusste davon nichts. Er hat gleich bei Tabbert angerufen und ihm Bilder von den zu hohen Matratzen geschickt.

      Ich habe ihn auch gesagt das ich den Wohnwagen so nicht annehmen werde da ich ihn auch darauf hingewiesen habe. Und die Matratze besteht aus einem anderen Material wie die Elternmatratzen. Das hat er bei Tabbert auch gleich bemängelt.

      Wir bekommen unseren nächstes Jahr Anfang Mai. Hoffe es hat geholfen.

      Freuen uns schon sehr. Unser erster großer Wohnwagen mit Familie.

      Viele Grüße
      Jörg