Anzeige

Anzeige

12 Volt Verdrahtung bei Absorberkühlschrank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hallo,
      Kabel von hinten durchziehen geht nicht.
      Die Kabel gehen vom Schalter in den Kasten, von da wahrscheinlich auf einen Klemmstein hinter dem Kasten. Einfaches Durchziehen ist also nicht möglich.
      Ich muss ein neues Kabel durch den Kasten bringen und unter Umgehung des Klemmsteins direkt an die Heizpatrone anschließen.
      Wenn ich irgendwie ein Loch in den Kasten bringen kann müsste es relativ einfach sein ein neues einadriges Kabel mit ca. 2,5 mm2 durchzuziehen.
      Ist der Kasten aus Kunststoff?

      Gruß Alfred
    • Die Kabel liegen doch nicht IM Gehäuse des Kühlis. Hast Du die Blende ab? Wenn ja, kannst doch gerade Du feststellen aus welchem Material der Kasten bei Deinem Kühli ist. Ich glaube aber auch das Du Dich auf die "Einkabelversion" versteift hast, weil Du glaubst das wäre der einfachere Weg. Wie Du vielleicht mittlerweile merkst, ist das mitnichten der Fall, denn Du musst für Deine Bypassleitung ja auch wieder Befestigungen und Zugentlastungen vorsehen.
      Der Platz für das Kabel zum Verteilerterminal (Lüsterklemme) ist ja bereits vorhanden. Da liegt es doch nahe diesen auch zu nutzen und das mehradrige Kabel mit den originalen Klemmen wieder zu befestigen.

      Ich würde frech mal behaupten das an / in / hinter Deinem "Kasten" die Zugentlastungen sind. Solange die fest sind, kannst Du an dem Kabel rupfen wie Du willst. Los bekommst Du es damit nicht. Fasse doch einfach mal mit der Hand hinter den Kasten, der hinter den Schaltern verbaut ist. Dort solltest Du auch die Kabel finden. Wenn Du diese verfolgst, werden die mit größter Wahrscheinlichkeit auf der Oberseite nach hinten verlaufen und dort an der Rückseite nach unten.
      Seitlich habe ich die Kabelführung noch nie gesehen, und das würde auch keinen Sinn machen. Man muss die Kühlis zur Montage / Demontage nach vorne herausziehen. Seitlich verlegt Kabel würden dies enorm erschweren.
      Gruß,
      lonee
    • Hallo Ionee,
      Ich habe die Blende nicht abgeschraubt. Das wollte ich auch vermeiden.
      Selbst wenn ich die Blende abgeschraubt hätte komme ich nicht an die Rückseite des Kasten und schon gar nicht an die Klemmleiste.
      Das wäre nur möglich wenn ich den Kühlschrank nach vorne herausziehe. Dazu müsste ich aber an die entsprechenden Befestigungsschrauben kommen. Leider so gut wie unmöglich. Eine Option wäre noch die komplette Spül-Kocheinheit zu demontieren. Das wollte ich aber, wenn es irgendwie anders geht, auch vermeiden
      Die Kabel liegen selbstverständlich nicht im Inneren des Kühlschranks sondern auf der Oberseite zwischen Kühlschrank und Kochmulde.
      Falls ich das Kabel auf irgendeine Weise doch durch den Kasten bringe wäre eine Zugentlastung nach meiner Meinung nicht erforderlich. An dem Kabel wird nicht gezogen, es liegt einfach nur auf dem Kühlschrankdeckel,
      Dass die Kabel seitlich am Kühlschrank liegen habe ich doch nicht geschrieben. Ich meinte nur, dass eventuell der Kasten seitlich angebohrt werden könnte falls ich keinen längeren Bohrer finde um die Rückseite des Kasten anzubohren

      Gruß Alfred
    • Wie Du das Problem letztendlich löst ist natürlich Deine Sache.
      Ich kann Dir nur sagen das hinter der Blende mehr Platz ist als man zuerst denkt.
      Ich konnte durch das abschrauben der Blende unser Kochfeld reparieren.
      Klar ist das eng, aber selbst ich komme mit dem Arm dort durch bis an die Hinterkante des Kühlis.
      Sollte also bei Dir ähnlich sein.
      Dann kann man auch den Kasten lösen und auch die Zugentlastungen. Vielleicht brauchst Du dazu eine kleine Knarre, aber das passende Werkzeug zu organisieren ist aus meiner Sicht jedenfalls besser als eine Ader quasi hinter die Blende zu "werfen".
      Da Du die Blende doch eh abschrauben musst um an die Schalter zu kommen, hast Du doch auch gleichzeitig Zugriff auf die Schalterabdeckung. Ich glaube das wenn Du die Blende abmachst, sich Deine Fragen und Probleme fast von allein klären.
      Einfach nur den Schalter vorne herausziehen, hilft meines Erachtens hier nicht.

      Die Zugentlastung solltest Du im WW immer vorsehen. Herumschlackernde Kabel sind hier unangebracht und führen zu weiteren Problemen. Glaubst Du denn der Hersteller würde solche Zugentlastungen vorsehen, wenn diese nicht nötig sind? Die sind doch nicht blöde und versuchen an jeder Stelle Kosten einzusparen. Insofern würden die jedenfalls darauf verzichten, wenn das problemlos möglich wäre.
      Nicht umsonst wird eben auch bei den Einbauanleitungen immer wieder darauf hingewiesen, dass Kabel in Kabelschellen befestigt werden oder in Kabelkanälen geführt werden sollen.
      Mit der von Dir angestrebten Lösung hättest Du nicht nur ein loses Kabel, sondern dieses hätte noch nicht einmal eine zusätzliche Isolierung....

      Wie war noch die hier passende die Signatur eines anderen Foristen?
      Sinngemäße Wiedergabe ohne Anspruch auf Vollständigkeit: "Klar kann Du das so machen, aber dann ist es halt Kacke!"
      Gruß,
      lonee
    • Den 12 Volt Schalter habe ich ja schon draußen.
      Das mit der Blende muß ich mir nochmal genauer anschauen. Wenn man nach der Entfernung wirklich so gut an die Anschlüsse komm dann werde ich diese Lösung vorsehen. Bisher bin ich vor dem Lösen der Kochfeldknebel, Piezozündung usw. zurückgeschreckt.

      Gruß Alfred
    • die meisten Knöppe kannst Du meist einfach nach vorne abziehen, bei manchen sind noch Klemmschrauben drin.
      Alsdann sind an den Gasrreglern noch die Befestigungsschrauben. Danach sollte die Blende lose sein.
      Hättest Du mal ein Bild von der ganzen Sache?
      Gruß,
      lonee
    • kann z.Zt. leider kein Bild machen. Der Wohnwagen steht 20 km von hier in der Scheune.
      Nächste Woche geht es für 14 Tage ins Zillertal, da werde ich wohl etwas Zeit finden um mich näher mit der Sache zu beschäftigen.

      Gruß Alfred
    • Neu

      Mal zur Info wie es bei meinem Kühlschrank ist:
      Zugentlastung nur für die Zuleitungen 12V und 230V, die Leitungen der Heizpatronen sind ohne Zugsicherung, nur teilweise mit Kabelschuhen am Stecker oder an Lusterklemmen fixiert.
      Die Schalter sind mit recht kurzen Kabeln an den Lusterklemmen dran.

      Die Abdeckung der Schalter ist aus Kunststoff.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher