Anzeige

Anzeige

Zibro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hallo,
      ein Kumpel hatte so ein Ding.
      Warm wurde es ganz gut. ABER, nach dem Start roch es immer "ein Wenig". Für mich war das nichts. Auch vertröpfeltes Petrolium - was nicht immer zu vermeiden ist - war nicht meins. Selbst wenn man es wegwischt, hat man immer noch den duftenden Putzlappen.

      Es ist dann auch ein Unterschied beim Petroleum, wo es meiner Erinnerung nach mindestens 2 Sorten gibt.

      Die preiswerte qualmte und die "saubere" Sorte war so teuer, dass man zum Propangas keinen Vorteil hatte.

      Ist schon etwas her und kann heute anders sein.

      Gruss Axel R
    • Ich habe auch einen Petroleumofen im Einsatz. Ich nutze diesen in der Ferienwohnung, um im Winter - nach längerer Abwesenheit - für eine schnelle Ersterwärmung zu sorgen. Eine Geruchsbelästigung durch das Petroleum kann ich nicht bestätigen. Allerdings muss der Raum immer mal zwischendurch Frischluft erhalten, da durch die Verbrennung spürbar Sauerstoff entzogen wird.
      Zum Betrieb nutze ich ausschließlich hochreines Petroleum. Das gibt es u.a. im 20-Liter-Kanister bei eBay für ~ € 50,00. In Frankreich gibt es das in vielen Supermärkten zu kaufen.
      Den letzten 20-Liter-Kanister habe ich im Rahmen unseres Schwarzwaldurlaubs in F bei Intermarché (direkt hinter der Grenze in 68600 Volgelsheim) für € 25,00 geholt.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Wir haben einen ähnlichen Petroleumofen im Vorzelt.
      Auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt erreichen wir damit 20-25 Grad im völlig unisolierten Zelt.

      Wir benutzen hochgereinigtes Petroleum für 50€/20liter.Es riecht kurz beim Starten sowie kurz beim Abschalten.

      Aufgefüllt wird der Tank mittels Handpumpe außerhalb vom Zelt, falls mal ein wenig gekleckert wird.
      :) Gruß Peter :)
    • der lc 130 ist ein echt guter ofen,mit gebläse,wird ratzfatz warm im Vorzelt.

      Peter schrieb:

      Aufgefüllt wird der Tank mittels Handpumpe außerhalb vom Zelt, falls mal ein wenig gekleckert wird.
      und wenn du es so machst eine saubere Sache. nur zu empfehlen
      zum arbeiten zu alt,
      zum sterben zu jung,
      zum reisen topfit....
      Gruß Thomas :0-0:
    • snipes3675 schrieb:

      Hatte den LC-130 bestellt und den LC-140 bekommen.
      Wärmt ja wirklich sehr gut und Frau ist glücklich und ich habe endlich ruhe
      Nun muss nur noch bezahlbares Petroleum her....

      Das ist doch das Wichtigste.
      Wir haben auch gestern Abend 2 Liter Petroleum für 5€ verballert.
      Bei 8°C Außentemperatur hatten wir mollige Innentemperaturen von 25-27 Grad in unserem unisolierten Vorzelt.
      Es war ein schöner Abend. Und das ist es uns wert.
      2 Bier im Restaurant kosten auch 5 €. :) :prost:
      :) Gruß Peter :)
    • Neu

      Hallo,

      ich hole schon seit vielen Jahren Petroleum an der Shell Tankstelle in Belgien: MAASMECHELEN RIJKSWEG 549 (direkt an der E314)
      Dort kann man ganz bequem das Petroleum direkt von der Zapfsäule in den mitgebrachten Kanister zapfen.
      Preis ca. 0,80 € - 1,00 €.
      Ich nutze es wie gesagt schon sehr lange in meinem Zibro, bisher ohne Probleme.
      Geruch ist nur beim Start und Abschalten wahrnehmbar.

      Grüße
      vom Jupp