Anzeige

Anzeige

Hilfe bei Wasserschaden Eifelland Holiday 520

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hilfe bei Wasserschaden Eifelland Holiday 520

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier im Forum und wollte mich deswegen kurz vorstellen. Mein Name ist Florian und wohne in der Nähe von Ingolstadt. Wir sind seit gut drei Jahren Besitzer eines Eifelland Holiday 520 TKM und bisher super zufrieden damit. Im Urlaub habe ich aber leider einen Wasserschaden entdeckt. Ich möchte den Schaden gern selbst mit meinem Vater reparieren, wir haben aber bisher keinerlei Erfahrung damit. Ich hab mich zwar schon im Forum nach Reparatur Berichten umgesehen, hätte aber auch gerne eure Einschätzung.

      Zum Schadensbild: Vorn am Wohnwagen ist die Kederschiene locker, etwa im Bereich des Gaskastens bis zur Mitte des Fensters. Auf dieser Länge (~1,5m) lässt sich auch die Alu-Seitenwand etwas nach innen drücken, was wohl auf morsches Holz hinweist. Auch die Wohnwagen-Griffe haben Spiel und sitzen nicht 100% fest. Im Gaskasten selbst ist auf den Bildern zwar eine Verfärbung zu sehen aber das Holz ist fest und es riecht auch nicht modrig.

      Wir hätten am Wochenende die Kederschiene abgenommen und uns dann überraschen lassen was uns erwartet.

      Eventuell könnt Ihr mir bei ein paar Fragen helfen:
      • Wenn man das morsche Holz entfernt hat, kann man die Leisten einfach ersetzen? Wie sind diese denn intern befestigt (nur verklebt oder auch verschraubt)?
      • Wie kann man denn die Griffe abmontieren? Bei Modellen anderer Hersteller hatte ich gesehen, dass die Muttern für die Griffe von innen erreichbar sind. Bei unserem Holiday ist mir auf den ersten Blick nichts aufgefallen und innen im Wohnwagen befindet sich auf der Höhe der Griffe die Dusche deren Wände komplett abgedichtet sind.
      Es wäre super nett, wenn Ihr mir weiterhelfen könnten.

      Viele Grüße
      Florian
    • Das wichtigste hatte ich noch vergessen:
      • wo denkt ihr kommt das Wasser rein? An der Kederleiste selbst oder was ich häufig im Forum schon gefunden hatte über den Gaskasten bzw das Fenster.


      Hier noch die Bilder:
      Dateien
    • Flo5882 schrieb:

      Zum Schadensbild: Vorn am Wohnwagen ist die Kederschiene locker, etwa im Bereich des Gaskastens bis zur Mitte des Fensters. Auf dieser Länge (~1,5m) lässt sich auch die Alu-Seitenwand etwas nach innen drücken, was wohl auf morsches Holz hinweist. Auch die Wohnwagen-Griffe haben Spiel und sitzen nicht 100% fest. Im Gaskasten selbst ist auf den Bildern zwar eine Verfärbung zu sehen aber das Holz ist fest und es riecht auch nicht modrig.

      Flo5882 schrieb:

      Wenn man das morsche Holz entfernt hat, kann man die Leisten einfach ersetzen? Wie sind diese denn intern befestigt (nur verklebt oder auch verschraubt)?
      Moin,
      wenn ich das Schadensbild so lese ist das nicht nur eine Kleinigkeit! Wenn da vorne ales weich ist bleibt dir wohl nicht anderes übrig als von der vordersten Ecke die Wand Stück für Stück öffnen bis wieder stabiles Holz sichtbar wird. Auch wenn die Innenwand keine Flecken hat kann sich da so einiges hinter verbergen.Ich habe das auch gerade durch und habe mich erschrocken was ich ersetzen mußte. Gerochen hat man bei mir auch nichts. Lag warscheinlich daran das das Holz teilweise schon komplett weggegammelt war.
      Da ich einen Kunststoffgaskasten habe, den komplett abgebaut, dann Trennwand raus und anschließend die Wände geöffnet und dann mit den Neuaufbau begonnen. Und immer wieder hier gelesen. Stehen genug Tipps im Forum.


      Das neue Holz wird auf das Alu geklebt! Ich hatte dafür einen PU-Kleber von meinem Holzhändler bekommen. Hat super geklappt.

      Woher das Wasser kommt kann man so Einfach nicht sagen. Es kann von weit oben kommen und sich unten stauen oder auch von unten.
      Da hilft nur suchen!

      Viel Erfolg

      Thomas
    • Hallo Thomas, vielen Dank für deine Antwort. Gibt es bestimmte Beiträge, die du empfehlen kannst? Ich hab bisher schon einige gelesen, aber die meisten fassen die Arbeiten nur recht grob zusammen. Was heißt öffnen denn genau? Da du geschrieben hast, dass das Holz verklebt wird, muss ich dann zuerst die Alu-Außenhaut vom Holz abstemmen oder?
    • Flo5882 schrieb:

      Hallo Thomas, vielen Dank für deine Antwort. Gibt es bestimmte Beiträge, die du empfehlen kannst? Ich hab bisher schon einige gelesen, aber die meisten fassen die Arbeiten nur recht grob zusammen. Was heißt öffnen denn genau? Da du geschrieben hast, dass das Holz verklebt wird, muss ich dann zuerst die Alu-Außenhaut vom Holz abstemmen oder?
      Du mußt von Innen nach Aussen arbeiten!
      Also Wandverkleidung Stück für Stück mit am besten einem Multitool öffnen und schauen wo das Fachwerk weggegammelt ist. Alles altes vergammeltes Holz und Dämmung rausschälen und ersetzen.
      LG Thomas
    • Danke für den verlinkten Beitrag, den hatte ich auch schon gefunden und fand ihn auch sehr hilfreich. Von innen bedeutet dann, dass ich zuerst die komplette Nasszelle ausbauen muss. aber zumindest kann ich im Gaskasten erstmal üben. Würdest du die lose Kederleiste dann erstmal dran lassen oder weg schrauben?
    • Flo5882 schrieb:

      Danke für den verlinkten Beitrag, den hatte ich auch schon gefunden und fand ihn auch sehr hilfreich. Von innen bedeutet dann, dass ich zuerst die komplette Nasszelle ausbauen muss. aber zumindest kann ich im Gaskasten erstmal üben. Würdest du die lose Kederleiste dann erstmal dran lassen oder weg schrauben?
      Moin,
      um eine Teilentkernung des WW kommst Du nicht herum. Die Kederleiste muss auch ab, da merkt man auch schon beim losschrauben wo überhaupt noch festes Material ist. Ich vermute mal das die Feuchtigkeit auch schon im Boden sitzt auch wenn Du es an der Wand oder Innen auf dem Fußboden nicht siehst.
      Die Kederleisten waren bei mir auch der Anfang. Da habe ich direkt Schadstellen gefunden die man erst nicht sehen konnte.


      LG Thomas