Anzeige

Anzeige

Kein ATC mit ESP + Gespannstabilisierung kaufen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Das ATC wird vermutlich zum Standard werden, genau wie es mit ESP, ABS, Airbags usw . auch passiert ist....

      Katsegler schrieb:

      @mat: Ach weisst du, das mag ja alles gut und schön sein, zum Teil auch zutreffen aber es ist nur die eine Seite der Betrachtung.
      Versicherer verkaufen einem auch gern gegen alles und jedes eine Versicherung. Einige sind nützlich, andere völlig überflüssig. Hauptzweck ist die Geldeinnahme der Versicherer.
      Interessant ist nur, die Argumentation der Befürworter des ATC gleicht auffallend der von Versicherungsvertretern... „brauchen sie nicht aber stellen sie sich mal vor...“.
      Moderne Menschen würden nie ohne Alternativenergiegewinnung bauen, schwören auf Smart-Home-Steuerung bis zur Gartenbewässerung und Rasenmähroboter während parallel Gesundheitsverbände Alarm schlagen, wir sind zu fett, sitzen zuviel, leiden unter Bewegungsmangel.
      Die Beispiele pro und contra moderne Welt lässt sich beliebig fortsetzen. Die einen mögen oder brauchen das, für andere ist es entbehrlich.

      Und genauso ist das mit ATC.
      Die einen brauchen das für ihr Wohl- oder Sicherheitsgefühl und würden nie ohne fahren, die anderen fahren einfach zum Campen.

      Gruß, Uli
      Und dann wird es Zeiten geben, zu denen man über Anhänger ohne ATC nur noch lächeln wird.....
      bisher: Hobby 530TK, Knaus Sport 400LK, Fendt Platin 510TFB....

      Jetzt LMC Vivo 490E... :camping:
    • @Gaggel: Warum, fallen die ohne ATC plötzlich um?
      Wenn schon Standard-Sicherheit, dann sollte man Reifendruckkontrollsysteme für Anhänger zur Pflicht machen. Den gefährlichen Reifendruckverlust merkt nämlich kaum ein Fahrer. Ein beginnendes Pendeln schon...

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Katsegler schrieb:

      .... während parallel Gesundheitsverbände Alarm schlagen, wir sind zu fett, sitzen zuviel, leiden unter Bewegungsmangel.
      ....
      oh oh ..... DAS sollte genug Stoff für 5 weitere Thread‘s geben - ist doch das elementare Grundbedürfnis jedes Campers permanentes Überwachen und Steuern.... und eher noch weniger machen :undweg:
      Was muss ein Caravan aushalten?
      Gibt es für Camper ein besseres Kabel als der Typ H07RN3x2,5
      Bußgelder bei Überschreitung der Stütz- oder Anhängelast
      Es kommt im Leben nicht darauf an, wie viel man hat, sondern wie wenig man braucht.
      "Es ist nur möglich, den Beweis zu erbringen,
      das etwas falsch ist. Aber es lässt sich nie letztgültig beweisen, das etwas wahr ist
      " --->K.-R.-Popper<---
      ;( ;( ;( Unser täglich Bier bringt uns um ;( ;( ;( Geht‘s auch mit Brot :D :D :D
    • Wenn man finanziell gut ausgestattet ist dann sind Assistenzsysteme doch eh bei immer neue Fahrzeuge doch seriell zumeist dabei.
      ATC habe ich nachgerüstet und in der Zwischenzeit kann es ab Werk bestellt werden. In einigen Jahren wird das seriell sein.
      Bei älteren Fahrzeugen muss doch generell auf vieles verzichtet werden und bei angepasster Fahrweise ist das schon möglich.
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • Ist wohl der heutigen Mentalität geschuldet, Alles haben zu müssen....
      Reich sind wohl nur Diejenigen, die für sich frei wählen können, was in ihrem Fall wichtig ist und sich nicht von must have‘s beeinflussen lassen...
      Was muss ein Caravan aushalten?
      Gibt es für Camper ein besseres Kabel als der Typ H07RN3x2,5
      Bußgelder bei Überschreitung der Stütz- oder Anhängelast
      Es kommt im Leben nicht darauf an, wie viel man hat, sondern wie wenig man braucht.
      "Es ist nur möglich, den Beweis zu erbringen,
      das etwas falsch ist. Aber es lässt sich nie letztgültig beweisen, das etwas wahr ist
      " --->K.-R.-Popper<---
      ;( ;( ;( Unser täglich Bier bringt uns um ;( ;( ;( Geht‘s auch mit Brot :D :D :D
    • Katsegler schrieb:

      Ach weisst du, das mag ja alles gut und schön sein, zum Teil auch zutreffen aber es ist nur die eine Seite der Betrachtung.
      Versicherer verkaufen einem auch gern gegen alles und jedes eine Versicherung. Einige sind nützlich, andere völlig überflüssig. Hauptzweck ist die Geldeinnahme der Versicherer.
      Interessant ist nur, die Argumentation der Befürworter des ATC gleicht auffallend der von Versicherungsvertretern... „brauchen sie nicht aber stellen sie sich mal vor...“.
      Moderne Menschen würden nie ohne Alternativenergiegewinnung bauen, schwören auf Smart-Home-Steuerung bis zur Gartenbewässerung und Rasenmähroboter während parallel Gesundheitsverbände Alarm schlagen, wir sind zu fett, sitzen zuviel, leiden unter Bewegungsmangel.
      Die Beispiele pro und contra moderne Welt lässt sich beliebig fortsetzen. Die einen mögen oder brauchen das, für andere ist es entbehrlich.
      Und jetzt bin ich deiner Meinung, Ich glaub die nennen das "win win" Situation. Beide Seiten die Rasenroboter Hersteller und die Pharma Industrie verdienen Geld...... :ok
      lG Alfred
    • Katsegler schrieb:

      @Gaggel: Warum, fallen die ohne ATC plötzlich um?
      Wenn schon Standard-Sicherheit, dann sollte man Reifendruckkontrollsysteme für Anhänger zur Pflicht machen. Den gefährlichen Reifendruckverlust merkt nämlich kaum ein Fahrer. Ein beginnendes Pendeln schon...

      Gruß, Uli
      Ist zwar noch nicht Standart, aber ab nächstem Jahr soll man das Reifendruckkontrollsystem von alko bekommen können. Das wird über die AlKoLinkBox integriert, genau wie die Wasserwaage zur Nivellierung des Wohnwagen.
    • Katsegler schrieb:

      @Gaggel: Warum, fallen die ohne ATC plötzlich um?
      Wenn schon Standard-Sicherheit, dann sollte man Reifendruckkontrollsysteme für Anhänger zur Pflicht machen. Den gefährlichen Reifendruckverlust merkt nämlich kaum ein Fahrer. Ein beginnendes Pendeln schon...

      Gruß, Uli
      Hast Du noch keins? Gibt's schon lange, beim großen Fluss ab 69 €, incl. Anzeige im Auto....
      bisher: Hobby 530TK, Knaus Sport 400LK, Fendt Platin 510TFB....

      Jetzt LMC Vivo 490E... :camping:
    • joeschle schrieb:

      Katsegler schrieb:

      @Gaggel: Warum, fallen die ohne ATC plötzlich um?
      Wenn schon Standard-Sicherheit, dann sollte man Reifendruckkontrollsysteme für Anhänger zur Pflicht machen. Den gefährlichen Reifendruckverlust merkt nämlich kaum ein Fahrer. Ein beginnendes Pendeln schon...

      Gruß, Uli
      Ist zwar noch nicht Standart, aber ab nächstem Jahr soll man das Reifendruckkontrollsystem von alko bekommen können. Das wird über die AlKoLinkBox integriert, genau wie die Wasserwaage zur Nivellierung des Wohnwagen.
      na dann ist ja ALLES klar:

      Urteil vom Amtsgericht Dortmund: Fahrer müssen Fehler von Assistenzsystemen akzeptieren
      ...Wichtig ist lediglich, dass die Technik keine Verkehrsregeln bricht.
      Quelle
      Heißt im Umkehrschluss:

      Wenn die Assistenten gerade keinen Bock haben und dadurch ein Unfall/Schaden verursacht wird, bleibt es an der Backe des Nutzers hängen - aber niemals nicht beim Lieferanten
      Das liebe ich an der deutschen Rechtsprechung :anbet: :anbet: :anbet: - da wird alles so transparent :w :w :w

      Dann genügt es vollkommen, das die Systeme funktionsfähig sind, solange diese im StandBy-Modus laufen :undweg:
      Was muss ein Caravan aushalten?
      Gibt es für Camper ein besseres Kabel als der Typ H07RN3x2,5
      Bußgelder bei Überschreitung der Stütz- oder Anhängelast
      Es kommt im Leben nicht darauf an, wie viel man hat, sondern wie wenig man braucht.
      "Es ist nur möglich, den Beweis zu erbringen,
      das etwas falsch ist. Aber es lässt sich nie letztgültig beweisen, das etwas wahr ist
      " --->K.-R.-Popper<---
      ;( ;( ;( Unser täglich Bier bringt uns um ;( ;( ;( Geht‘s auch mit Brot :D :D :D
    • Ich habe den ganzen überflüssigen Schnickschnack, ESP, ABS, Airback etc. am Auto abgeschaltet, kann ich alles besser. Die Sicherheitsgurte sind auch schon bis zum nächsten TÜV ausgebaut - man braucht sie ja auch nur alle 2 Jahre für die Plakette, ansonsten nicht unnötiges Mehrgewicht.
      Beim Wohnwagen habe ich die Bremsen ausgebaut, der PKW hat ja welche, Klo und Kocher sind auch schon Raus.

      Ach ja, gestern waren wir auf der A61 im Unwetter unterwegs. Einige Kollegen hatten bei den Böen und Aquaplaning mit dem Gespann ordentlich zu kämpfen. Die freundliche Bitte des Verkehrsfunks mit höherbauenden Fahrzeugen einen Rastplatz aufzusuchen...

      Soll jeder machen wie er will, ansonsten ist doch schon alles geschrieben.

      OT: meine französische Sippe hielt so was wie Airbeck auch nur für teure Geldschneiderei der Autoindustrie, da wurden zuletzt noch schnell mal Fahrzeuge ohne Beifahrerairback bestellt. Assistenzsysteme - Teufelszeug, Gottseidank gab es Dacia. Und als in Frankreich der TüV eingeführt wurde - Volksaufstand. Man kann Autos auch mit Klebeband und Bindfaden verkehrssicher betreiben...
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
    • Neu

      Hallo! Eine Frage an die Erfahrenen unter euch: Gibt es für den Bedarf an einem ATC eigentlich einen Zusammenhang zwischen dem Aufschaukeln und der Größe des Wohnwagens? Ich hatte bisher nur einen kleinen WW, da hat sich mit der Antischlingerkupplung und 100 km/h nie eine Neigung dazu gezeigt. Auch nach anfänglich falscher Beladung als Ahnungsloser Neuling nicht. :_whistling: Sind da größere und schwerere WW trotz richtiger Lastverteilung anfälliger bei Tempo 100? Wenn ihr so etwas beobachten konntet bitte ich um einen Hinweis, dann muss ich nochmal nachrüsten... ist halt doch eine Geldfrage gerade.
    • Neu

      Nie mehr Ohne!

      Auch wenn der WW fast perfekt ausgetrimmt ist, wenn sich die 1.800 kg mal selbstständig machen möchten, werden sie durch das ATC wieder "eingefangen".

      Da ich bisher auf der Hinreise immer Nachts unterwegs war, da übersieht man auch schon mal eine Spurrille nach einem Überholvorgang.

      Viele Grüße
      Heizerknecht
    • Neu

      So, jetzt ich wieder... unser 485er, 2t Gesamtmasse, 7,17 Gesamtlänge läuft absolut ruhig und lässt sich auch von schnellen Sprintern, Reisebussen oder SUV nicht aus der Ruhe bringen - ohne ATC.
      Allerdings will ich auch nicht Schuld auf mich laden, weil jemand wegen meiner Aussagen auf ATC verzichtet und seinen Wowa auf die Backe gelegt hat.
      Dennoch halte ich es für entbehrlich - für mich!

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Neu

      Katsegler schrieb:

      So, jetzt ich wieder... unser 485er, 2t Gesamtmasse, 7,17 Gesamtlänge läuft absolut ruhig und lässt sich auch von schnellen Sprintern, Reisebussen oder SUV nicht aus der Ruhe bringen - ohne ATC.
      Allerdings will ich auch nicht Schuld auf mich laden, weil jemand wegen meiner Aussagen auf ATC verzichtet und seinen Wowa auf die Backe gelegt hat.
      Dennoch halte ich es für entbehrlich - für mich!

      Gruß, Uli
      Nochmal-die Laufruhe und die Gespannstabilität hat absolut nichts mit dem ATC oder ESP zu tun. Das System greift nur dann ein wenn der Wagen sich aufschaukelt oder schlingert. Und das dann sehr hart! Bei einem grenzwertigem Gespann passiert das schon früher, bei einem stabilen untern legalen Bedingungen eher nicht. Außer ein ungepalantes Ereigniss tritt auf!

      Als Analogie könnte man dann behaupten, Airbags würde Unfälle vermeiden. Mir dagegen ist jeder Airbag recht, der nicht auslösen muss, es aber zuverlässig tut wenn er das im Notfll muss. Das ein paar Experten hier denken sie könnten mit dem ATC Instabilität Ihres Gespanns kompensieren , oder gar schneller fahren als ohne ATC mag ich nicht bewerten... Ich hoffe meins löst dann aus wenn die 2,6T mal ungewollt ein Eigenleben entwickeln.

      Ich würde es immer mirbestellen.
    • Neu

      Katsegler schrieb:

      So, jetzt ich wieder... unser 485er, 2t Gesamtmasse, 7,17 Gesamtlänge läuft absolut ruhig und lässt sich auch von schnellen Sprintern, Reisebussen oder SUV nicht aus der Ruhe bringen - ohne ATC.
      Allerdings will ich auch nicht Schuld auf mich laden, weil jemand wegen meiner Aussagen auf ATC verzichtet und seinen Wowa auf die Backe gelegt hat.
      Dennoch halte ich es für entbehrlich - für mich!

      Gruß, Uli
      Das Gewicht spielt auf jeden fall eine Rolle.

      Bei der Leerfahrt zum Händler jährlich hat das schon ausgelöst.

      Trotz der passenden Stützlast.

      Wenn die unteren Stauräume beladen sind ist das schon was anderes.

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      214 Tage on Tour :ok
    • Neu

      Wenn Du leer die passende Stützlast hast, wie sieht das denn beladen aus? Letzte Woche habe ich meinen Wowa leer zum Händler zwecks Abgabe gezogen, leer mit ca 40kg Stützlast, mir war trotz extrem untermotorisiertem aber dafür schwerem Zugfahrzeug etwas mulmig gewesen, ist aber gut gegangen.