Anzeige

Anzeige

Verdunstungskühler Erfahrungsaustausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Verdunstungskühler Erfahrungsaustausch

      Hallo!
      Während dieses extrem warmen Sommers reifte in mir der Gedanke, nach einer technischen Lösung zu suchen, um meinen Wohnwagen abzukühlen. Ich bin bei der Recherche im Netz, aber auch auf der diesjährigen Caravanmesse in Düsseldorf, auf die sogenannten "Verdunstungskühler" gestoßen. Zum Teil sind sind sie spottbillig (25 Euro), könnten aber auch bis zu 300 Euro teuer sein, wenn man ein Gerät von Transcool kauft. In Düsseldorf habe ich sogar ein Gerät von Ebersbächer gesehen, dass im vierstelligen Preisbereich lag. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit solch einem Gerät?
      Mir ist sehr wohl bewusst, dass solch ein Teil keine richtige Klimaanlage ersetzt, aber wie viel kühlen sie ab?
      Ich freue mich auf viele interessante Beiträge.
      Viele Grüße.
    • Das funktioniert nur dann einigermaßen, wenn es heiß und "trocken" ist. Wenn es aber schwül ist, also eine hohe Luftfeuchgtigkeit herrscht, dann kann da nix verdunsten, weil die Luft ja schon gesättigt ist. Taugt also fast nix.
    • Und durchs verdunsten geht die Luftfeuchtigkeit durch die Decke.

      Wenn schon braucht es einen geschlossenen Kreislauf, Aussenluft mit Vernebelung kühlen und mittels Wärmetauscher auf die Innenluft übertragen. So bringt man keine zusätzliche Luftfeuchtigkeit rein.

      Ruft nach Eigenbau, zB indem man einen Ladeluftkühler zweckentfremdet.

      Bringen tut so ein Teil 10° weniger in der Wüste, bei normalen Klima eher nur 3-5°